Notebookcheck

HP ProBook X360 Serie

HP ProBook x360 435 G7, Ryzen 5 4500UProzessor: AMD Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U, Intel Core m3 m3-8100Y, Intel Kaby Lake Refresh i5-8250U
Grafikkarte: AMD Vega 6, Intel UHD Graphics 615, Intel UHD Graphics 620
Bildschirm: 11.6 Zoll, 13.3 Zoll, 14 Zoll
Gewicht: 1.44kg, 1.49kg, 1.743kg
Preis: 899, 999 Euro
Bewertung: 84.05% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 3 Tests)
: - %, Leistung: 58%, Ausstattung: 56%, Bildschirm: 83%
Mobilität: 79%, Gehäuse: 83%, Ergonomie: 87%, Emissionen: 94%

 

HP ProBook x360 440 G1

Ausstattung / Datenblatt

HP ProBook x360 440 G1Notebook: HP ProBook x360 440 G1
Prozessor: Intel Kaby Lake Refresh i5-8250U
Grafikkarte: Intel UHD Graphics 620
Bildschirm: 14 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.743kg
Preis: 999 Euro
Links: HP Startseite

Preisvergleich

 

85.6% Test HP ProBook x360 440 G1 (i5-8250U, 256GB, FHD, Touch) Convertible | Notebookcheck
Das HP ProBook x360 440 G1 ist kostengünstig und richtet sich vor allem an Geschäftsleute und kleinere Unternehmen. Aufgrund der Convertible-Features punktet das Notebook vor allem bei der Vielseitigkeit. Aber auch die Akkulaufzeiten können überzeugen. Ob es einen Haken gibt und ob sich das ProBook X360 440 G1 gegen die Konkurrenz behaupten kann, erfahren Sie in diesem ausführlichen Review.

 

HP ProBook x360 11 G4

Studenten oder Dozenten aus allen Lebensbereichen und Berufsfeldern werden sich angesichts der jüngsten Ankündigung des HP ProBook x360 11 G4 sicher freuen. Dieses robuste, kompakte Convertible wurde mit einer vielversprechenden pädagogischen Vision ins Leben gerufen. Es soll das Lernergebnis verbessern, Pädagogen Zeit sparen und Schüler zu einer Reihe produktiver und ansprechender Aktivitäten zu bewegen. Das HP ProBook x360 11 G4 eignet sich auch ideal für Profis in Berufsleben, denen es ein ausgewogenes Verhältnis an Innovation und Multimedia-Funktionen bietet, ohne hohen Aufwand in Kauf nehmen zu müssen. Das HP ProBook x360 11 G4 stellt sich als Education-Edition-Notebook für eine bestimmte Zielgruppe vor und kann, von der richtigen Zielgruppe eingesetzt, Höchstleistungen erbringen. Dank eines Intel Core i5-8200Y-Prozessors der achten Generation ist das HP ProBook x360 11 G4 ausreichend für einfache und effiziente Verwaltung optimiert. Dieser Prozessor ermöglicht Studenten und Akademikern mit mehreren installierten Anwendungen oder Programmen zu arbeiten, simultane Simulationen zu ausführen, um Daten für Forschung und Entwicklung zu sammeln, sowie gleichzeitig Multimedia-Inhalte wie Videos zu bearbeiten, ohne dass sie durch offensichtliche Lethargie im System gebremst würden. Die Grafikleistung der integrierten Intel HD Graphics 615 GPU erleichtert das Erstellen und Bearbeiten von Multimedia-Inhalten. Über Inkonsistenzen und verschiedene Probleme, die durch zu niedrige Leistung entstehen, brauche sich User daher nicht zu sorgen. Nicht nur liefern die beeindruckenden Quad-Core-Geräte eine solide Leistungsgrundlage, sondern sie profitieren auch vom Convertible-Design. Dank 360-Grad-Scharnier kann das HP ProBook x360 11 G4 als Notebook, als Pad-Gerät oder im Stand- bzw. Tent-Modus verwendet werden. Abgesehen davon ist es bei 11,6-Zoll Bildschirmgröße ratsam den optionalen Stift Active Pen zu verwenden, der Bildschirmeingaben als Teil des gesamten Bildungsprozesses fördert. Dies beschleunigt effektiv den Lernprozess und verkürzt den Zeitaufwand, da der Active Pen verwendet werden kann, um wichtige Punkte einzuringeln oder irrelevante Stellen auf dem Bildschirm von Hand durchzustreichen, sodass die Korrektur von Fehlern nicht durch Eingaben via Tastatur verlangsamt wird. Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Ausstattung / Datenblatt

HP ProBook x360 11 G4Notebook: HP ProBook x360 11 G4
Prozessor: Intel Core m3 m3-8100Y
Grafikkarte: Intel UHD Graphics 615
Bildschirm: 11.6 Zoll, 16:9, 1366 x 768 Pixel
Gewicht: 1.44kg
Preis: 899 Euro
Links: HP Startseite

Preisvergleich

 

82.5% HP ProBook x360 11 G4 EE im Test: Robustes Convertible für Schulen | Notebookcheck
Das robuste Probook-Convertible bietet eine flinke SSD, lautlosen Betrieb und gute Akkulaufzeiten. Der Touchscreen kann sowohl mit den Fingern als auch mit einem Eingabestift bedient werden. Mit einem Preis von etwa 900 Euro zählt das Gerät nicht zu den günstigen Modellen.

 

HP ProBook x360 435 G7, Ryzen 5 4500U

Ausstattung / Datenblatt

HP ProBook x360 435 G7, Ryzen 5 4500UNotebook: HP ProBook x360 435 G7, Ryzen 5 4500U
Prozessor: AMD Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U
Grafikkarte: AMD Vega 6
Bildschirm: 13.3 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.49kg
Links: HP Startseite

Preisvergleich

 

Ausländische Testberichte

HP targets small businesses with ProBook x360, but is it too expensive?
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
We're excited to get the HP ProBook x360 435 G7 through our lab to see how it performs on our tests. However, we are a little concerned about how much it's going to cost exactly, especially if it's meant for smaller businesses. Stay tuned for the full review and benchmarks when the ProBook x360 launches later this year.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 16.01.2020

 

Kommentar

HP: 1939 gegründet, ist das Unternehmen ein wichtiger Server und Druckerhersteller und eines der führenden IT-Unternehmen weltweit. Bis 2015 hieß das Unternehmen Hewlett-Packard Company. Nach einer Aufspaltung wurde der Computer-Bereich in HP Inc. umbenannt.

HP ist nach Angaben des Marktforschers IDC (Q2 2008) mit 18,9 % Marktanteil der weltweit größte Hersteller von Personal Computern (Dell 16,4 %, Acer 9,9 %, Lenovo 7,5 %). Bei Laptops war HP von 2014-2016 mit 20-21% Marktanteil der weltgrößte Hersteller, zuletzt allerdings nur noch knapp vor Lenovo. Am Smartphone-Sektor ist HP nicht präsent (Daten 2016).


Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten.

Intel UHD Graphics 620: Integrierte Grafikkarte (GT2-Ausbau, 24 EUs), welche in einigen Kaby-Lake-CPUs (Refresh, ULV-Modelle, 15 Watt TDP) verbaut wird. Technisch identisch zur HD Graphics 620 in den Kaby-Lake Modellen aus 2016.

AMD Vega 6: Integrierte Grafikkarte in the Ryzen APUs basierend auf der Vega Architektur mit 6 CUs (= 384 Shader) und einer Taktrate von bis zu 1.500 MHz.

Einige nicht anspruchsvolle aktuelle Spiele können mit geringen Details noch flüssig gespielt werden. Für Office und Video natürlich ausreichende Leistungsreserven.

Intel UHD Graphics 615: Integrierte Grafikkarte (GT2-Ausbau, 24 EUs), welche in den stromsparenden Amber-Lake-Y Prozessoren (5 Watt) integriert ist. Baugleich mit der alten HD Graphics 615 mit ähnlichen Taktraten von bis zu 1000 MHz.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Kaby Lake Refresh:

i5-8250U: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 1,6 - 3,4 GHz und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik (14nm+) gefertigt.

Intel Core m3:

m3-8100Y: Auf der Amber-Lake-Architektur (technisch identisch zur Kaby-Lake Generation) basierender, extrem sparsamer ULV-SoC (System-on-a-Chip) für Tablets und lüfterlose Notebooks. Integriert unter anderem zwei CPU-Kerne mit 1,1 - 3,4 GHz Taktrate und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit und wird in der 2. Generation der 14-Nanometer-Technik (kein 14nm++) gefertigt.

AMD Renoir (Ryzen 4000 APU):

R5 4500U: Mobile APU mit sechs Zen 2 basierten Kernen welche mit 2,3 bis 4 GHz takten (ohne SMT). Integriert eine Vega 6 Grafikkarte mit 6 CUs bei maximal 1500 MHz.

» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


1.44 kg:

In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

1.743 kg:


84.05%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".

» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte mit der selben Grafikkarte

Lenovo Flex 5 14 AMD 81X20005US
Vega 6, Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U, 14", 1.65 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

HP Pavilion x360 14-dh1012ns
UHD Graphics 620, Comet Lake i5-10210U, 14", 1.6 kg
HP Elitebook x360 1040 G6
UHD Graphics 620, Core i5 i5-8265U, 14", 1.35 kg
HP Spectre x360 13-aw0361no
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.3 kg
HP Envy x360 15-ds0760nd
Vega 10, Picasso (Ryzen 3000 APU) R7 3700U, 15.6", 2 kg
HP Envy x360 13-ar0004ur
Vega 10, Picasso (Ryzen 3000 APU) R7 3700U, 13.3", 1.3 kg
HP Pavilion x360 14-dh1004ns
UHD Graphics 620, Comet Lake i5-10210U, 14", 1.6 kg
HP Spectre x360 13-aw0205tu
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.27 kg
HP Spectre x360 13-aw0015ng
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Ice Lake i5-1035G4, 13.3", 1.3 kg
HP Spectre x360 13-aw0001nl
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Ice Lake i5-1035G4, 13.3", 1.3 kg
HP Spectre x360 13-aw0362no
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.3 kg
HP Spectre x360 13-ap0017nl
UHD Graphics 620, Core i7 i7-8565U, 13.3", 1.3 kg
HP Spectre x360 13-aw0053na
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.3 kg
HP Pavilion x360 14-dh1011ns
UHD Graphics 620, Comet Lake i3-10110U, 14", 1.6 kg
HP Pavilion x360 14-dh1000ns
UHD Graphics 620, Comet Lake i7-10510U, 14", 1.6 kg
HP Envy x360 13-ar0002ur
Vega 8, Picasso (Ryzen 3000 APU) R5 3500U, 13.3", 1.3 kg
HP Spectre x360 13-aw0106nc
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.3 kg
HP Spectre x360 13-aw0272no
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.25 kg
HP Elite Dragonfly-8UY50UT
UHD Graphics 620, Core i7 i7-8665U, 13.3", 1.139 kg
HP Pavilion x360 14m-dh0003dx
UHD Graphics 620, Core i5 i5-8265U, 14", 1.58 kg
HP Chromebook x360 14-da0500nd
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh i5-8250U, 14", 1.7 kg
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
UHD Graphics 620, Core i5 i5-8265U, 13.3", 1.139 kg
HP Pavilion x360 14-dh1153ng
UHD Graphics 620, Comet Lake i5-10210U, 14", 1.58 kg
HP Envy x360 15-dr1038no
UHD Graphics 620, Comet Lake i7-10510U, 15.6", 2.1 kg
HP Chromebook x360 14-da0200nd
HD Graphics 610, Kaby Lake Pentium 4415U, 14", 1.7 kg
HP Chromebook X360 12b-ca0002no
UHD Graphics 600, Gemini Lake Celeron N4000, 12", 1.4 kg
HP Spectre X360 13-aw0016no
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1065G7, 13.3", 1.3 kg
HP Chromebook x360 12b-ca0005nf
UHD Graphics 600, Gemini Lake Celeron N4000, 12", 1.4 kg
Preisvergleich
HP ProBook x360 435 G7, Ryzen 5 4500U
HP ProBook x360 435 G7, Ryzen 5 4500U
HP ProBook x360 435 G7, Ryzen 5 4500U
HP ProBook x360 435 G7, Ryzen 5 4500U
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > HP > HP ProBook X360 Serie
Autor: Stefan Hinum,  9.03.2020 (Update:  9.03.2020)