Notebookcheck

Huawei P20 Pro: iFixit entdeckt interessante Details der Triple-Kamera

iFixit entdeckt beim Zerlegen des Huawei P20 Pro interessante Details der Kamera.
iFixit entdeckt beim Zerlegen des Huawei P20 Pro interessante Details der Kamera.
iFixit hat es getan und das Huawei P20 Pro im Teardown komplett in seine Einzelteile zerlegt. Die auffälligste Baugruppe ist ohne Zweifel die Triple-Kamera des P20-Pro-Smarphones. Huawei sagt, dass nur das 8-MP-Tele des P20 Pro über OIS verfügt. Das wirft Fragen auf, denn iFixit lässt im Teardown alle drei Objektive wackeln.

Huawei erregt mit seinem Flaggschiff-Smartphone P20 Pro noch immer jede Menge Aufsehen. Und klar - in erster Linie passiert das wegen der integrierten Leica-Dreifachkamera des P20 Pro mit zusammengerechnet insgesamt 68 Megapixeln und viel Vorschusslorbeeren für die Kameraqualitäten. Außerdem preist Huawei selbst seinen "KI-Kamera-Assistenten" des P20 Pro als Wundermittel für perfekte Foto- und Videoaufnahmen an, da die "künstliche Intelligenz" automatisch für jede Aufnahmesituation die jeweils optimalen Einstellungen finden soll. So zumindest lautet der Anspruch. iFixit hat das brandneue P20 Pro Phone von Huawei in einem Teardown komplett in seine Einzelteile zerlegt und macht dabei eine interessante Entdeckung.

Verschweigt uns Huawei einige Details zur Kamera des P20 Pro?

Die erste Überraschung gibt es beim Öffnen des P20-Pro-Gehäuses: Huawei verwendet keinerlei Schrauben für das Chassis des P20 Pro, sondern klebt das Backcover einfach auf den Rahmen. Für echtes Staunen sorgt dann die Triple-Kamera des P20 Pro, die aus einem 8-MP-Farbsensor mit Tele und Blende f/2.4, einem 40-MP-RGB-Sensor mit Blende f/1.8 sowie einem 20-MP-Monochrom-Sensor mit f/1.6 besteht. Verbunden sind die drei Kameramodule über zwei Anschlüsse. 40- und 20-MP-Modul teilen sich einen Anschluss, das 8-MP-Tele hat einen eigenen. Das ist aber nicht die einzige Überraschung bei Huaweis P20 Pro. Die Reparaturexperten von iFixit sind verwundert, dass alle drei Kameras beweglich sind. Huawei hat bisher erklärt, dass nur das Tele über eine optische Bildstabilisierung (OIS) verfügt. Die beiden anderen Kameraeinheiten nutzen laut dem chinesischen Hersteller die von Huawei selbst so bezeichnete Bildstabilisierung AIS (Artificial Intelligence Stabilization) als Teil der KI-Enginge des P20 Pro Smartphones.

Reparierbarkeit des Huawei P20 Pro

Trotz der grundlegenden Modularität der einzelnen Baugruppen und Komponenten des P20 Pro vergibt iFixit am Ende des Teardowns an das Huawei-Flaggschiff nur 4 von maximal 10 Punkten für die Reparaturfreundlichkeit. Damit ist das Huawei P20 Pro im Falle eine Defekts des Displays oder des Akkus ähnlich schwer zu reparieren wie das Samsung Galaxy S9. Vor allem das Glas an Front- und Rückseite berge eine große Bruchgefahr. Aber auch das Smartphone-Panel lasse sich bei einem Display-Bruch wegen der starken Verklebung und zusätzlich notwendiger Ausbauarbeiten nur vergleichsweise schwer austauschen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Huawei P20 Pro: iFixit entdeckt interessante Details der Triple-Kamera
Autor: Ronald Matta,  9.04.2018 (Update:  9.04.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.