Notebookcheck

Intel: Docking-Lösung mit Thunderbolt für Ultrabooks im nächsten Jahr?

Angeblich plant Intel, im nächsten Jahr 2012 seine Geräteklasse der Ultrabooks um eine Docking-Lösung auf Basis von Thunderbolt zu erweitern. Mit einer Docking-Schnittstelle will Intel die Ultrabooks auch für Businesskunden interessanter machen.

Apples Macbook Air und Pro hat es, Acer und Asus wollen es ab 2012 ebenfalls an Bord haben. Die Rede ist von „Thunderbolt“. Ende Februar diesen Jahres hatte Intel seine schnelle Verbindungstechnik „Thunderbolt“ vorgestellt. Thunderbolt basiert auf der im Jahr 2009 vorgestellten „Light Peak“-Technologie. Als erster Hersteller hat Apple die Thunderbolt-Technik bei seinen Macs integriert.

Laut einem Bericht von VR-Zone plant Intel offenbar im Rahmen der Phase 2 seiner Ultrabook-Strategie, neben der neuen „Ivy Bridge“-Plattform auch eine auf Thunderbolt basierende Docking-Lösung für die kommende Generation der Ultrabooks anzubieten. Damit sollen sich künftig auch Geschäftskunden deutlich mehr als bisher für die Ultrabooks interessieren.

Thunderbolt eignet sich nicht nur zur blitzschnellen Datenübetragung mit 10 GBit/s. Intels Thunderbolt kann beispielsweise neben der Datenübertragung auch gleichzeitig ein HD-Display versorgen. Daten- und HD-Display-Verbindung erfolgt dabei über ein gemeinsames Kabel. Die Übertragung einer 4,5 GByte großen Video-Datei benötigt bei einem Datendurchsatz von 600 bis 800 MByte/s nur kurze 15 Sekunden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2011-11 > Intel: Docking-Lösung mit Thunderbolt für Ultrabooks im nächsten Jahr?
Autor: Ronald Tiefenthäler, 23.11.2011 (Update: 28.06.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.