Notebookcheck

Lenovo Legion Y540, Y740 und Y7000: Neue Gaming-Notebooks mit GTX 1660 Ti vorgestellt

Nachdem die Geräte bereits auf der CES angeteasert wurden, hat Lenovo seine neuen Legion-Notebooks jetzt offiziell vorgestellt. Hierbei soll das günstigste Modell schon nächsten Monat für ca. 1200 Dollar mit einer neuen GTX 1660 Ti auf den Markt kommen.

Jetzt, da sowohl Intels 9. Prozessor-Generation als auch die ersten günstigen mobilen GTX Turing-Grafikkarten vor der Tür stehen, ist auch Lenovo soweit, seine bestehenden Gaming-Serie Legion mit den Modellen Y540, Y740 und Y7000 auf die neuen Chips zu aktualisieren. Hierbei hat man sowohl beim Y540, als auch beim Y740 die Möglichkeit zwischen einem 15 und 17 Zoll-Modell zu wählen, während es das Legion Y7000 nur in einer 15 Zoll-Ausführung gibt.

Abgesehen von dem Update der CPU und GPU bleiben das Gehäusedesign und die weiteren Spezifikationen jedoch identisch mit den Modellen der letzten Generationen. Wir empfehlen daher, unsere Reviews über das Legion Y530, Y730 (17,3 Zoll-Version) und Y7000 zu lesen, um mehr über jedes Modell zu erfahren.

Alle oben genannten Modelle können jetzt mit dem Core i7-9750H und der GeForce GTX 1650/1660 Ti konfiguriert werden, welche den zuvor verbauten Core i7-8750H und die GTX 1050 ersetzen werden. Die Modelle Y540 und Y7000 können alternativ auch mit einer RTX 2060 konfiguriert werden, während in dem Y740 sogar eine RTX 2080 Max-Q verbaut werden kann.

Allerdings wird es im Vergleich zur Vorgängergeneration doch noch eine Neuheit geben: Das Legion Y7000p. Dieses unterscheidet sich im Vergleich zum Y7000 allerdings nur dadurch, dass die verbauten LEDs weiß anstatt rot sind, was professionelle Nutzer vielleicht eher ansprechen sollte, als die roten LEDs zuvor.

Das 15,6-Zoll-Y540 und 17,3-Zoll-Y540 werden im Mai und Juni für $1209 bzw. $1269 auf den Markt kommen, während das 15,6-Zoll-Y740 und 17,3-Zoll-Y740 im Mai für $1609 bzw. $1669 an den Start gehen werden. Das Y7000p wird ebenfalls im Mai für einen recht günstigen Startpreis von 1199 $ erscheinen.

Lenovo Legion Y540 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y540 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y540 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y540 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y540 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y540 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y540 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y540 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (17 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (15 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (15 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (15 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (15 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (15 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (15 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (15 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (15 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (15 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (15 Zoll)
Lenovo Legion Y7000P
Lenovo Legion Y7000P
Lenovo Legion Y740 (15 Zoll)
Lenovo Legion Y740 (15 Zoll)
Lenovo Legion Y7000P
Lenovo Legion Y7000P
Lenovo Legion Y7000P
Lenovo Legion Y7000P
Lenovo Legion Y7000P
Lenovo Legion Y7000P
Lenovo Legion Y7000P
Lenovo Legion Y7000P
Lenovo Legion Y7000P
Lenovo Legion Y7000P

Quelle(n)

Lenovo

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-04 > Lenovo Legion Y540, Y740 und Y7000: Neue Gaming-Notebooks mit GTX 1660 Ti vorgestellt
Autor: Cornelius Wolff, 23.04.2019 (Update: 23.04.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.