Notebookcheck

Lenovo Legion Y540 mit RTX 2060 im Test: Gaming-Laptop mit gutem Sound und 144-Hz-Panel

Mike Wobker, 👁 Florian Glaser, Stefanie Voigt, 04.08.2019

3 TB mit SSD-/HDD-Kombi. Lenovo verpasst dem Legion Y540 ein kleines Hardware-Upgrade und packt nun eine GeForce-RTX-Grafikkarte in das schlanke Gehäuse. Der Raum für Massenspeicher bleibt dabei sehr groß. Welche Leistung das Lenovo Legion Y540-15IRH mit Nvidia GeForce RTX 2060 zu bieten hat, zeigen wir in unserem Testbericht.

Lenovo Legion Y540-15IRH

Mit den Gaming-Notebooks der Legion Reihe bedient Lenovo den Markt der 15- und 17-Zöller mit einem schlanken Gehäuse. Während Käufer bei Modellen wie dem Legion Y740-15ICH ein Gehäuse aus Aluminium erwartet, werden Laptops wie das Legion Y540-17IRH aus Kunststoff gefertigt. Letztere bieten außerdem einen vollwertigen Nummernblock, der dementsprechend auch in unserem aktuellen Testmodell vorhanden ist.

Dieses kommt mit einem Intel Core i7-9750H und einer Nvidia GeForce RTX 2060. Neben der in die CPU integrierten Grafikeinheit Intel UHD Graphics 630 sind außerdem 16 GB Arbeitsspeicher und eine 1 TB fassende SSD sowie eine 2 TB große HDD verbaut. Damit sollte das Lenovo Legion Y540-15IRH aktuelle Spiele flüssig ausführen können, wobei nicht immer eine 4K-Auflösung in vollen Details möglich sein wird.

Natürlich muss sich das Lenovo-Gaming-Notebook auch Konkurrenten gegenüberstellen, weshalb wir einige vergleichbare Geräte in diesen Test mit aufnehmen. Dazu gehören das Aorus 15-W9, CUKs Model Z, das Dell G5 15 5590, HPs Omen 15 und das MSI GL73 8SE. Unter jeder Tabelle lassen sich außerdem weitere Geräte zum Vergleich hinzufügen.

Lenovo Legion Y540-15IRH (Legion Y540 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop) - 6144 MB, Kerntakt: 960 MHz, Speichertakt: 1750 MHz, GDDR6, ForceWare 417.98, Intel UHD Graphics 630 (Optimus)
Hauptspeicher
16384 MB 
, SO-DIMM DDR4-2666, Dual-Channel, 2 von 2 Slots belegt
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, BOE NV156FHM-N4G (BOE084D), IPS, 144 Hz, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel HM370
Massenspeicher
Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR, 1024 GB 
, 2 TB WDC WD20SPZX-08UA7, Slots: 1x M.2 & 1x 2.5 Zoll, 2700 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC257 @ Intel Cannon Point PCH - cAVS
Anschlüsse
4 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: kombinierter 3,5-mm-Klinkenanschluss
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wireless-AC 9560 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 26 x 365 x 260
Akku
57 Wh, 4955 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 0.9 MP, 16:9 (1280x720)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo Harman-Lautsprecher mit Dolby Atmos, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 230-Watt-Netzteil, 24 Monate Garantie
Gewicht
2.3 kg, Netzteil: 794 g
Preis
1700 EUR
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - Randlos und mit Webcam unterm Display

Webcam unter dem Display
Webcam unter dem Display

Lenovo fertigt das Legion Y540 aus stabilem schwarzen Kunststoff. Während die Basiseinheit sehr verwindungssteif ist, gibt der Deckel etwas nach. Dabei biegt sich das Display vor allem, wenn es mit lediglich einer Hand geöffnet wird. Um die möglichst schmalen Rahmen zu realisieren, setzt Lenovo die Webcam unter den Bildschirm. Diese Perspektive ist bei Videochats nicht gerade vorteilhaft, tritt aber auch bei anderen Herstellern vermehrt auf. Die Scharniere halten das Display fest an ihrem Platz und erlauben einen Öffnungswinkel von 180 Grad.

Lenovo Legion Y540-15IRH
Lenovo Legion Y540-15IRH
Lenovo Legion Y540-15IRH
Lenovo Legion Y540-15IRH
Lenovo Legion Y540-15IRH

Das Lenovo Legion Y540-15IRH gehört zu den kompakteren Notebooks in unserem Testfeld. Lediglich das Aorus 15-W9 und das CUK Model Z können bei den Abmessungen noch einige Millimeter weniger vorweisen. Mit einem Gewicht von 2,3 kg kann sich das Lenovo-Gaming-Notebook zudem einen Platz im Mittelfeld der von uns gewählten Vergleichsgeräte sichern.

Größenvergleich

419 mm 287 mm 33 mm 2.7 kg365 mm 260 mm 26 mm 2.3 kg364.3 mm 273.4 mm 23.7 mm 2.7 kg361 mm 246 mm 24.4 mm 2.2 kg360 mm 263 mm 25 mm 2.4 kg359 mm 243 mm 22 mm 2.2 kg

Ausstattung - Kein Thunderbolt im Legion Y540-15IRH

Lenovo konzentriert den größten Teil der Anschlüsse an der Rückseite des Notebooks. Dadurch werden im Weg liegende Kabel und herausragende Stecker links und rechts neben dem Legion Y540-15IRH auf ein Minimum reduziert. Neben der bereits großen Anzahl an Ports lassen sich über den USB-Typ-C-Anschluss noch weitere herstellen. Mit HDMI 2.0 können außerdem 4K-Monitore mit 60 Hz angesteuert werden. Wie viele andere Hersteller verzichtet auch Lenovo mittlerweile auf einen SD-Kartenleser.

Linke Seite: 1x USB 3.1 Gen1 Typ-A, kombinierter Audioanschluss
Linke Seite: 1x USB 3.1 Gen1 Typ-A, kombinierter Audioanschluss
Rechte Seite: 1x USB 3.1 Gen1 Typ-A
Rechte Seite: 1x USB 3.1 Gen1 Typ-A
Rückseite: 1x USB 3.1 Gen1 Typ-C, Mini DisplayPort, 1x USB 3.1 Gen1 Typ-A, HDMI, GigabitLAN, Netzanschluss, Kensington Lock
Rückseite: 1x USB 3.1 Gen1 Typ-C, Mini DisplayPort, 1x USB 3.1 Gen1 Typ-A, HDMI, GigabitLAN, Netzanschluss, Kensington Lock

Kommunikation

Das Lenovo Legion Y540-15IRH kann drahtlose Verbindungen über Bluetooth 5.0 und WLAN herstellen. Dabei stehen auch der schnelle 802.11-ac-Standard und 2x2-MIMO-Antennentechnik zur Verfügung, mit denen das Gaming-Notebook in unserem Test sehr gute Geschwindigkeiten von 677 MBit/s beim Datenempfang und 684 MBit/s bei der Übertragung von Daten erreicht. In unserem Testfeld wird das Y540-15IRH lediglich vom Y540-17IRH übertroffen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Wireless-AC 9560
680 MBit/s ∼100% 0%
Lenovo Legion Y540-15IRH
Intel Wireless-AC 9560
677 MBit/s ∼100%
Aorus 15 W9
Killer Wireless-AC 1550i Wireless Network Adapter (9560NGW)
671 MBit/s ∼99% -1%
HP Omen 15-dc1303ng
Intel Cannon Lake-H/S CNVi: WiFi
666 (min: 597, max: 686) MBit/s ∼98% -2%
Dell G5 15 5590
Intel Wireless-AC 9560
657 (min: 556, max: 690) MBit/s ∼97% -3%
MSI GL73 8SE-010US
Intel Wireless-AC 9560
650 MBit/s ∼96% -4%
CUK Model Z GK5CQ7Z
Intel Wireless-AC 9560
638 MBit/s ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (141 - 702, n=249)
605 MBit/s ∼89% -11%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Wireless-AC 9560
684 MBit/s ∼100% 0%
Lenovo Legion Y540-15IRH
Intel Wireless-AC 9560
684 MBit/s ∼100%
Aorus 15 W9
Killer Wireless-AC 1550i Wireless Network Adapter (9560NGW)
680 MBit/s ∼99% -1%
Dell G5 15 5590
Intel Wireless-AC 9560
642 (min: 581, max: 693) MBit/s ∼94% -6%
MSI GL73 8SE-010US
Intel Wireless-AC 9560
623 MBit/s ∼91% -9%
CUK Model Z GK5CQ7Z
Intel Wireless-AC 9560
611 MBit/s ∼89% -11%
HP Omen 15-dc1303ng
Intel Cannon Lake-H/S CNVi: WiFi
601 (min: 562, max: 639) MBit/s ∼88% -12%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (144 - 730, n=249)
558 MBit/s ∼82% -18%

Zubehör

Im Lieferumfang des Legion Y540-15IRH befinden sich das Notebook selbst und ein zugehöriges 230-Watt-Netzteil. Weiteres Zubehör, das speziell auf dieses Gaming-Notebook zugeschnitten wurde, hat Lenovo nicht im Angebot. Darüber hinaus können Nutzer aber allgemeines Zubehör wie Taschen, Mäuse, Tastaturen, externe Laufwerke und mehr über die Webseite des Herstellers beziehen.

Wartung

Das Legion Y540-15IRH bietet keine Wartungsklappen oder ähnliches. Um in das Innere zu gelangen, müssen Anwender elf Schrauben an der Unterseite entfernen und danach vorsichtig die Bodenplatte ablösen. Danach ist der Zugriff auf Komponenten wie Arbeitsspeicher, SSD und HDD möglich.

Wartungsmöglichkeiten
Wartungsmöglichkeiten

Garantie

Lenovo gewährt Käufern des Legion Y540-15IRH einen Garantiezeitraum von 24 Monaten. Weitere Informationen zu diesem Thema können in unserem FAQ "Garantie, Gewährleistung, Rückgaberecht" nachgelesen werden.

Eingabegeräte - Gaming-Notebook mit Tastaturbeleuchtung

Tastatur

Das Lenovo Legion Y540-15IRH bietet große Tasten, die gut zu erreichen sind. Die Oberfläche ist dabei zwar vergleichsweise glatt, ein Abrutschen der Finger geschieht aber recht selten. Das Feedback ist weich mit einem spürbarem Druckpunkt, und die Tasten sind sehr leise. Schreibarbeiten gehen damit gut von der Hand, lediglich der Nummernblock fällt etwas kleiner aus. Das Legion Y540 besitzt außerdem eine Tastaturbeleuchtung, die Ränder und Symbole gut ausleuchtet und sich in zwei Stufen heller oder dunkler einstellen lässt.

Eingabegeräte
Eingabegeräte
Tastaturbeleuchtung
Tastaturbeleuchtung

Touchpad

Als Mausersatz setzt Lenovo beim Legion Y540-15IRH auf ein klassisches Touchpad mit abgesetzten Maustasten. Während das Pad den Fingern einen angenehmen Widerstand bietet und somit eine präzise Mauszeigernavigation zulässt, lösen die dedizierten Maustasten gleichmäßig und mit einem deutlich hörbaren Klickgeräusch aus. Im Gegensatz zur Tastatur ist das Touchpad nicht mit einer Beleuchtung versehen.

Mausersatz
Mausersatz

Display - Günstiger Gaming-Laptop mit 144-Hz-Panel

Screenbleeding
Screenbleeding

Der Bildschirm des Legion Y540-15IRH besteht aus einem 15,6 Zoll großen 144-Hz-IPS-Panel und bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Die Helligkeit liegt mit durchschnittlichen 277 cd/m² im unteren Mittelfeld der von uns gewählten Vergleichsgeräte. Die Ausleuchtung befindet sich mit 87 Prozent ebenfalls im Durchschnitt anderer Gaming-Notebooks. Unsere Messungen zeigen zudem, dass Lenovo kein PWM für die Helligkeitsregelung verwendet.

293
cd/m²
284
cd/m²
295
cd/m²
271
cd/m²
284
cd/m²
262
cd/m²
258
cd/m²
275
cd/m²
274
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
BOE NV156FHM-N4G (BOE084D)
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 295 cd/m² Durchschnitt: 277.3 cd/m² Minimum: 2 cd/m²
Ausleuchtung: 87 %
Helligkeit Akku: 284 cd/m²
Kontrast: 947:1 (Schwarzwert: 0.3 cd/m²)
ΔE Color 3.53 | 0.6-29.43 Ø6.1, calibrated: 1.81
ΔE Greyscale 3.56 | 0.64-98 Ø6.3
91% sRGB (Argyll 3D) 59% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.47
Lenovo Legion Y540-15IRH
BOE NV156FHM-N4G (BOE084D), IPS, 1920x1080
Aorus 15 W9
LG Philips LP156WFG-SPB2 (LGD05E8), IPS, 1920x1080
CUK Model Z GK5CQ7Z
LG Philips LGD05C0, IPS, 1920x1080
Dell G5 15 5590
AU Optronics B156HAN, IPS, 1920x1080
HP Omen 15-dc1303ng
LG Philips LGD05C0, IPS, 1920x1080
MSI GL73 8SE-010US
CMN1747, TN LED, 1920x1080
Lenovo Legion Y540-17IRH
AU Optronics B173HAN04.4 (AUO449D), IPS, 1920x1080
Response Times
-60%
-38%
-306%
-35%
-14%
-67%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
8.8 (4.4, 4.4)
16.8 (9.2, 7.6)
-91%
13.6 (6.8, 6.8)
-55%
45 (22, 23)
-411%
14 (7, 7)
-59%
12.8 (6.8, 6)
-45%
18 (8.4, 9.6)
-105%
Response Time Black / White *
10 (5.6, 4.4)
12.8 (7.6, 5.2)
-28%
12 (7.6, 4.4)
-20%
30 (17, 13)
-200%
11 (7, 4)
-10%
8.2 (6, 2.2)
18%
12.8 (7.6, 5.2)
-28%
PWM Frequency
25770 (15)
Bildschirm
-6%
-0%
-57%
3%
-37%
8%
Helligkeit Bildmitte
284
295
4%
306.8
8%
234
-18%
316
11%
326.4
15%
286
1%
Brightness
277
292
5%
309
12%
219
-21%
295
6%
317
14%
282
2%
Brightness Distribution
87
80
-8%
87
0%
82
-6%
84
-3%
90
3%
87
0%
Schwarzwert *
0.3
0.34
-13%
0.38
-27%
0.17
43%
0.42
-40%
0.28
7%
0.19
37%
Kontrast
947
868
-8%
807
-15%
1376
45%
752
-21%
1166
23%
1505
59%
DeltaE Colorchecker *
3.53
3.89
-10%
3.16
10%
8.6
-144%
2.7
24%
7.83
-122%
3.57
-1%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
6.11
7.28
-19%
6.05
1%
17.49
-186%
5.65
8%
13.36
-119%
7.5
-23%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.81
1.44
20%
2.4
-33%
4.06
-124%
1.58
13%
2.83
-56%
1.31
28%
DeltaE Graustufen *
3.56
4.98
-40%
2.3
35%
8.55
-140%
2.35
34%
10.9
-206%
4.51
-27%
Gamma
2.47 89%
2.45 90%
2.17 101%
3.02 73%
2.41 91%
1.97 112%
2.36 93%
CCT
7257 90%
6407 101%
6557 99%
7802 83%
6904 94%
11056 59%
7411 88%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
59
60
2%
60
2%
37
-37%
60
2%
75.8
28%
64
8%
Color Space (Percent of sRGB)
91
93
2%
92.6
2%
59
-35%
93
2%
100
10%
98
8%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-33% / -14%
-19% / -6%
-182% / -95%
-16% / -3%
-26% / -33%
-30% / -3%

* ... kleinere Werte sind besser

Mit einem Kontrastverhältnis von 947:1 und einem Schwarzwert von 0,3 cd/m² zeigt sich das Legion Y540 auch in diesen Punkt durchschnittlich. Während der erste Wert für nur mäßig voneinander abgegrenzte Farben sorgt, sind durch den leicht erhöhten Schwarzwert kleine Grauschleier über schwarzen Bildinhalten zu sehen.

Die CalMAN Analyse macht außerdem deutlich, dass der Bildschirm des Lenovo Notebooks Farben im Auslieferungszustand mit einem leicht erhöhten Blau- und einem zu niedrigen Rotanteil darstellt. Durch eine Kalibrierung kann dieser Umstand gut ausgeglichen werden. Das entsprechende ICC-File lässt sich im Fenster oben rechts neben der Grafik zur Ausleuchtung des Bildschirms herunterladen.

CalMAN: Graustufen
CalMAN: Graustufen
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)

Das Lenovo Legion Y540-15IRH lässt sich aufgrund der recht niedrigen Helligkeit im Freien auch in schattigen Plätzen nur eingeschränkt verwenden. Bildinhalte sind gerade noch zu erkennen und können in direktem Sonnenlicht kaum noch abgelesen werden. Durch den matten Bildschirm treten aber keine Spiegelungen von Objekten in der Umgebung und nur wenige Reflexionen auf.

Legion Y540-15IRH vs sRGB (91 %)
Legion Y540-15IRH vs sRGB (91 %)
Subpixel
Subpixel
Legion Y540-15IRH vs AdobeRGB (59 %)
Legion Y540-15IRH vs AdobeRGB (59 %)
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
10 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 5.6 ms steigend
↘ 4.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 8 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.1 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
8.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 4.4 ms steigend
↘ 4.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind kurz wodurch sich der Bildschirm auch für Spiele gut eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 6 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (40 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9418 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das IPS-Panel des Lenovo Legion Y540-15IRH ist sehr blickwinkelstabil. Bildinhalte lassen sich aus nahezu jedem Winkel ablesen, ohne dass diese verzerrt oder mit verfälschten Farben angezeigt werden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Legion Y540-15IRH bietet eine solide Performance

Unser Testmodell des Legion Y540 bietet mit einem Intel Core i7-9750H und einer Nvidia GeForce RTX 2060 die derzeit leistungsstärkste von Lenovo angebotene CPU-/GPU-Kombination. Der verfügbare Arbeitsspeicher kann laut Datenblatt bis zu 32 GB betragen, und die Massenspeicher sind mit einer bis zu 1 TB großen SSD und einer bis zu 2 TB fassenden HDD konfigurierbar. Weitere Grafikoptionen bestehen aus den Nvidia-GeForce-Modellen GTX 1660 Ti, GTX 1650 und GTX 1050. Die Preise liegen je nach Ausstattungsvariante zwischen circa 800 und 1.900 Euro.

 

Prozessor

Der Intel Core i7-9750H ist ein Prozessor auf Basis der Coffee-Lake-Architektur, der mit seinen sechs Kernen Taktraten zwischen 2,6 und 4,5 GHz erreicht. Dabei können die vollen 4,5 GHz aber lediglich von bis zu zwei Kernen gleichzeitig genutzt werden. Laufen alle Kerne auf dem Maximum, sind 4 GHz als höchste Taktrate möglich. Der i7-9750H bietet außerdem eine interne Intel-UHD-Graphics-630-Grafikeinheit, die sich im BIOS aktivieren lässt. Dadurch können Nutzer des Legion Y540-15IRH auch die energiesparendere integrierte GPU nutzen, statt immer die dedizierte Nvidia GeForce RTX 2060 im Einsatz zu haben.

Wie lange das Gaming-Notebook von Lenovo seine maximale Leistung aufrecht erhalten kann, hängt maßgeblich vom verbauten Kühlsystem ab. In unserem Cinebench Dauertest fällt die Performance bereits nach kurzer Zeit um circa sechs Prozent ab. Den anschließend erreichten Wert kann das Legion Y540-15IRH aber bis zum Ende des Tests mit nur kleinen Schwankungen aufrecht erhalten. In den Cinebench-R15-Einzeltests zur Single- und Multi-Core-Performance zeigt sich außerdem, dass unser Testmodell die Leistung seiner CPU sehr gut ausnutzt und den Durchschnitt aller von uns getesteten Geräte mit Intels Core i7-9750H übertrifft.

Singlecore-Rendering
Singlecore-Rendering
Multicore-Rendering
Multicore-Rendering
GPU-Belastung
GPU-Belastung
010203040506070809010011012013014015016017018019020021022023024025026027028029030031032033034035036037038039040041042043044045046047048049050051052053054055056057058059060061062063064065066067068069070071072073074075076077078079080081082083084085086087088089090091092093094095096097098099010001010102010301040105010601070108010901100111011201130114011501160117011801190120012101220123012401250126012701280Tooltip
: Ø1208 (1186.17-1271.21)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo Legion Y540-15IRH
Intel Core i7-9750H
188 Points ∼100%
CUK Model Z GK5CQ7Z
Intel Core i7-9750H
187 Points ∼99% -1%
HP Omen 15-dc1303ng
Intel Core i7-8750H
171 Points ∼91% -9%
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Core i5-9300H
171 Points ∼91% -9%
Aorus 15 W9
Intel Core i7-8750H
170 Points ∼90% -10%
MSI GL73 8SE-010US
Intel Core i7-8750H
169 Points ∼90% -10%
Dell G5 15 5590
Intel Core i7-8750H
165 Points ∼88% -12%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (77 - 212, n=496)
155 Points ∼82% -18%
CPU Multi 64Bit
Lenovo Legion Y540-15IRH
Intel Core i7-9750H
1271 Points ∼100%
CUK Model Z GK5CQ7Z
Intel Core i7-9750H
1261 Points ∼99% -1%
Dell G5 15 5590
Intel Core i7-8750H
1191 Points ∼94% -6%
Aorus 15 W9
Intel Core i7-8750H
1122 Points ∼88% -12%
HP Omen 15-dc1303ng
Intel Core i7-8750H
1082 Points ∼85% -15%
MSI GL73 8SE-010US
Intel Core i7-8750H
997 Points ∼78% -22%
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Core i5-9300H
850 Points ∼67% -33%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (196 - 2022, n=499)
814 Points ∼64% -36%
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
188 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1271 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
89.26 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe

System Performance

In den synthetischen PCMark Benchmarks zur Systemperformance präsentiert sich das Lenovo Legion Y540-15IRH ebenfalls mit einer sehr guten Leistung. In der Gesamtwertung beider Tests kann das Gaming-Notebook unser Testfeld anführen; lediglich in den PCMark-10-Disziplinen "Productivity" und "Essentials" schneidet das Legion Y540-17IRH etwas besser ab. Im Alltag bietet das Legion Y540-15IRH einen flüssigen Systembetrieb ohne Mikroruckler und schnell startende Anwendungen. Die Geschwindigkeit beim Datenzugriff hängt allerdings davon ab, ob diese auf der SSD oder der HDD gespeichert sind.

Welche Performance andere Notebooks im Vergleich zum Lenovo Legion Y540-15IRH erreicht haben, lässt sich auf unserer CPU-Benchmark-Seite nachlesen.

PCMark 10 - Score
Lenovo Legion Y540-15IRH
GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
5997 Points ∼100%
Aorus 15 W9
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
5839 Points ∼97% -3%
CUK Model Z GK5CQ7Z
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H, Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW020T8
5678 Points ∼95% -5%
Lenovo Legion Y540-17IRH
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9300H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5613 Points ∼94% -6%
HP Omen 15-dc1303ng
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
5609 Points ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2603 - 7171, n=192)
5190 Points ∼87% -13%
MSI GL73 8SE-010US
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
5118 Points ∼85% -15%
Dell G5 15 5590
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, KBG30ZMS128G
5069 Points ∼85% -15%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo Legion Y540-15IRH
GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
5901 Points ∼100%
Aorus 15 W9
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
5899 Points ∼100% 0%
HP Omen 15-dc1303ng
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
5857 Points ∼99% -1%
CUK Model Z GK5CQ7Z
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H, Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW020T8
5696 Points ∼97% -3%
MSI GL73 8SE-010US
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
5359 Points ∼91% -9%
Dell G5 15 5590
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, KBG30ZMS128G
5291 Points ∼90% -10%
Lenovo Legion Y540-17IRH
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9300H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5138 Points ∼87% -13%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2484 - 6515, n=376)
5023 Points ∼85% -15%
Home Score Accelerated v2
Lenovo Legion Y540-15IRH
GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
5185 Points ∼100%
Aorus 15 W9
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
5077 Points ∼98% -2%
HP Omen 15-dc1303ng
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
5077 Points ∼98% -2%
Lenovo Legion Y540-17IRH
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9300H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4818 Points ∼93% -7%
CUK Model Z GK5CQ7Z
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H, Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW020T8
4459 Points ∼86% -14%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (3638 - 6093, n=394)
4247 Points ∼82% -18%
Dell G5 15 5590
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, KBG30ZMS128G
4165 Points ∼80% -20%
MSI GL73 8SE-010US
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
3876 Points ∼75% -25%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
5185 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5901 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Lenovo bietet das Legion Y540-15IRH mit verschiedenen Massenspeicherkonfigurationen an. Unser Testmodell besitzt eine 1 TB fassende SSD und eine 2 TB große HDD. Während die SSD in unseren Speicher-Benchmarks sehr gute Schreib- und Leseraten bietet, zählt die HDD mit 5.400 rpm zu den eher langsameren Massenspeichern.

Welche Leistung andere Massenspeicher in unseren Tests erreichen konnten, lässt sich der SSD-/HDD-Benchmark-Seite entnehmen.

Lenovo Legion Y540-15IRH
Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
Aorus 15 W9
Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
CUK Model Z GK5CQ7Z
Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW020T8
Dell G5 15 5590
KBG30ZMS128G
HP Omen 15-dc1303ng
Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
MSI GL73 8SE-010US
Kingston RBUSNS8154P3128GJ
Lenovo Legion Y540-17IRH
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-3%
5%
-65%
-18%
-64%
-30%
Write 4K
131.7
99.18
-25%
134.4
2%
64.27
-51%
50.19
-62%
71.19
-46%
105.1
-20%
Read 4K
48.06
54.06
12%
56.75
18%
29.3
-39%
35.32
-27%
32.7
-32%
34.41
-28%
Write Seq
1234
1524
24%
1742
41%
131.1
-89%
990.6
-20%
404.5
-67%
1298
5%
Read Seq
972.5
2325
139%
1687
73%
775.8
-20%
1526
57%
8.3
-99%
1099
13%
Write 4K Q32T1
576.3
259.2
-55%
535
-7%
96.78
-83%
445.1
-23%
204
-65%
335.7
-42%
Read 4K Q32T1
655.1
328.9
-50%
639.2
-2%
198.6
-70%
526.2
-20%
303.2
-54%
231.4
-65%
Write Seq Q32T1
3012
1566
-48%
1903
-37%
127.8
-96%
1647
-45%
386.5
-87%
1454
-52%
Read Seq Q32T1
3481
2767
-21%
1849
-47%
1044
-70%
3427
-2%
1214
-65%
1740
-50%
Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
Sequential Read: 1297 MB/s
Sequential Write: 2637 MB/s
512K Read: 997.4 MB/s
512K Write: 2613 MB/s
4K Read: 56.51 MB/s
4K Write: 105 MB/s
4K QD32 Read: 450.7 MB/s
4K QD32 Write: 396.1 MB/s

Grafikkarte

Neben einer integrierten UHD-Graphics-630-Grafikeinheit steht Anwendern im Lenovo Legion Y540-15IRH eine Nvidia GeForce RTX 2060 zur Verfügung. Diese GPU eignet sich auch für Anwendungen mit höherem Anspruch an die Grafikleistung eines Notebooks und kann die meisten modernen Spiele mit hohen Grafikeinstellungen flüssig ausführen. In den 3DMark-13-Tests bewegt sich die Performance der GeForce RTX 2060 leicht unter dem Niveau anderer Gaming-Laptops mit dieser Grafikkarte. Im 3DMark-11-Benchmark liegt die Leistung noch etwas niedriger und ist mit einer GeForce GTX 1660 Ti vergleichbar.

Unserer GPU-Benchmark-Liste lässt sich entnehmen, welche Ergebnisse andere Grafikkarten in diesen Tests schaffen.

3DMark - 1920x1080 Fire Strike Graphics
CUK Model Z GK5CQ7Z
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
16460 Points ∼100% +10%
MSI GL73 8SE-010US
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
15731 Points ∼96% +5%
Aorus 15 W9
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
15501 Points ∼94% +4%
Dell G5 15 5590
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
15415 Points ∼94% +3%
Lenovo Legion Y540-15IRH
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
14970 Points ∼91%
Lenovo Legion Y540-17IRH
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
14186 Points ∼86% -5%
HP Omen 15-dc1303ng
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
11563 Points ∼70% -23%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (385 - 40636, n=522)
11187 Points ∼68% -25%
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
CUK Model Z GK5CQ7Z
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
21409 Points ∼100% +10%
Aorus 15 W9
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
20464 Points ∼96% +5%
Dell G5 15 5590
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
20196 Points ∼94% +3%
MSI GL73 8SE-010US
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
20157 Points ∼94% +3%
Lenovo Legion Y540-17IRH
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
19733 Points ∼92% +1%
Lenovo Legion Y540-15IRH
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
19537 Points ∼91%
HP Omen 15-dc1303ng
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
14723 Points ∼69% -25%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (513 - 50983, n=597)
13158 Points ∼61% -33%
3DMark 11 Performance
17422 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
36582 Punkte
3DMark Fire Strike Score
13706 Punkte
3DMark Time Spy Score
 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Nvidias GeForce RTX 2060 kann moderne Spiele flüssig ausführen. Dabei sind hohe Detailstufen in FullHD kein Problem, eine 4K-Auflösung erfordert aber in anspruchsvollen Titeln eine Reduzierung der Grafikeinstellungen. Die von uns getesteten Titel liefen alle problemlos auf dem FullHD-Panel des Lenovo Legion Y540-15IRH. Welche Leistung man in anderen Spielen erwarten kann, sehen Sie in unserer GPU-Spieleliste.

The Witcher 3 - 1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
CUK Model Z GK5CQ7Z
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H
63 fps ∼100% +11%
Dell G5 15 5590
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H
60 fps ∼95% +6%
Aorus 15 W9
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H
58 fps ∼92% +2%
Lenovo Legion Y540-15IRH
GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
56.7 fps ∼90%
MSI GL73 8SE-010US
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H
55.1 fps ∼87% -3%
Lenovo Legion Y540-17IRH
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9300H
55.1 fps ∼87% -3%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (12.6 - 115, n=291)
49 fps ∼78% -14%
Dota 2 Reborn - 1920x1080 ultra (3/3) best looking
Lenovo Legion Y540-15IRH
GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
118.9 (min: 103.9) fps ∼100%
HP Omen 15-dc1303ng
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H
105.8 (min: 93.9) fps ∼89% -11%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (14 - 125, n=22)
94.9 fps ∼80% -20%
Rise of the Tomb Raider - 1920x1080 Very High Preset AA:FX AF:16x
CUK Model Z GK5CQ7Z
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H
96.6 fps ∼100% +15%
Lenovo Legion Y540-15IRH
GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
83.9 fps ∼87%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (8.9 - 159, n=168)
68.5 fps ∼71% -18%
Thief - 1920x1080 Very High Preset AA:FXAA & High SS AF:8x
Lenovo Legion Y540-15IRH
GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
97.7 fps ∼100%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (9.3 - 142, n=185)
58.7 fps ∼60% -40%

Unser Dauertest mit The Witcher 3 zeigt, dass das Lenovo Legion Y540-15IRH seine Spieleleistung auch über einen sehr langen Zeitraum aufrecht erhalten kann. Dabei kommt es zwar zu kleineren Schwankungen bei der Bildrate, diese bewegen sich allerdings um ein relativ gleichbleibendes Niveau.

0510152025303540455055606570Tooltip
Lenovo Legion Y540-15IRH GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR: Ø56.5 (52-63)
min. mittel hoch max.
Thief (2014) 97.7fps
The Witcher 3 (2015) 56.7fps
Dota 2 Reborn (2015) 139132.5123.2118.9fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 83.9fps

Emissionen - Gute Lautsprecher im Lenovo Notebook

Geräuschemissionen

Die Lüfter des Legion Y540-15IRH drehen sich auch im Leerlauf, sind dabei aber sehr leise. Unter Last steigt der Geräuschpegel deutlich an und erreicht in unserem Test ein Maximum von 52 dB. Damit ist das Lenovo Notebook ähnlich laut wie vergleichbare Gaming-Laptops, aber kein extrem lärmendes Gerät. Sonstige Geräusche wie Spulenfiepen oder ähnliches konnten wir bei unserem Testmodell nicht feststellen.

Geräuschpegel Idle
Geräuschpegel Idle
Geräuschpegel Last
Geräuschpegel Last
Geräuschpegel Speaker
Geräuschpegel Speaker

Lautstärkediagramm

Idle
30 / 32 / 34 dB(A)
Last
44 / 52 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30 dB(A)

Temperatur

Unsere Messungen bescheinigen dem Legion Y540-15IRH Oberflächentemperaturen von bis zu 41 °C im Leerlauf und maximal 60 °C unter Last. Die wärmsten Stellen liegen dabei im hinteren Bereich der Unterseite. Eine Verwendung des Lenovo Notebooks auf den Oberschenkeln ist dabei schon kaum noch möglich.

The Witcher 3
The Witcher 3
Stresstest
Stresstest
Volllast oben
Volllast oben
Volllast unten
Volllast unten

Im Inneren des Legion Y540-15IRH steigen die Kerntemperaturen während unseres The-Witcher-3-Lasttests auf bis zu 86 °C. Die Taktraten stabilisieren sich bis zum Ende des Tests auf einen Durchschnittswert von circa 4,1 GHz. In unserem noch anspruchsvolleren Stresstestszenario erreicht die CPU einen Maximalwert von 95 °C, wobei eine durchschnittliche Taktrate von circa 2,9 GHz aufrecht erhalten wird.

Max. Last
 45 °C47 °C43 °C 
 45 °C47 °C43 °C 
 40 °C41 °C36 °C 
Maximal: 47 °C
Durchschnitt: 43 °C
57 °C59 °C50 °C
60 °C59 °C50 °C
41 °C44 °C29 °C
Maximal: 60 °C
Durchschnitt: 49.9 °C
Netzteil (max.)  45 °C | Raumtemperatur 23 °C | Voltcraft IR-900
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 43 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Gaming v7 auf 33.1 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 47 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 39.5 °C (von 21.6 bis 68.8 °C für die Klasse Gaming v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 60 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 42.1 °C).
(±) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 33.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.
(-) Beim längeren Spielen von The Witcher 3 erhitzt sich das Gerät durchschnittlich auf 40.2 °C. Der Durchschnitt der Klasse ist derzeit 33.1 °C.
(-) Die Handballen und der Touchpad-Bereich können sehr heiß werden mit maximal 41 °C.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.8 °C (-12.2 °C).

Lautsprecher

Die Lautsprecher des Legion Y540-15IRH bieten eine vergleichsweise hohe Lautstärke und ein relativ breites Klangspektrum. Dabei sind die Mitten etwas überrepräsentiert, und hohe Töne fallen leicht ab. Bässe sind hingegen kaum vorhanden. Für die gelegentliche Wiedergabe von Medieninhalten sind die Lautsprecher durchaus gut geeignet, auf Dauer und vor allem beim Spielen empfehlen sich aber externe Lautsprecher oder Kopfhörer. Diese lassen sich über einen kombinierten 3,5-mm-Klinkenanschluss mit dem Gaming-Notebook von Lenovo verbinden, der entsprechende Stecker fest aufnimmt und die Audioqualität nicht negativ beeinflusst.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.235.62541.639.43130.729.5403535.95030.230.66327.930.78028.441.810025.242.712524.234.316026.149.320021.857.525020.767.831520.667.240019.269.550018.770.963017.974.68001773.7100017.370.2125018.272.1160017.771.2200017.170.6250017.371.2315017.570.1400017.467.7500017.463630017.467.7800017.566.41000017.258.51250017.260.91600017.560.4SPL3082.2N1.356.7median 17.5median 67.7Delta1.66.232.337.438.242.330.933.834.434.529.730.926.432.526.129.425.529.329.238.626.350.423.157.820.968.220.16819.270.719.272.218.473.317.875.817.672.618.274.417.973.617.572.717.773.517.773.117.66817.668.517.666.517.767.717.65717.463.117.45830.2841.462.1median 17.8median 68.22.47.6hearing rangehide median Pink NoiseLenovo Legion Y540-15IRHLenovo Legion Y540-17IRH
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo Legion Y540-15IRH Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 14.6% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (13.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 24% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 68% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 6%, durchschnittlich ist 17%, das schlechteste Gerät hat 37%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 9% aller getesteten Geräte waren besser, 3% vergleichbar, 88% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Lenovo Legion Y540-17IRH Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 16.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 38% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 58% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 6%, durchschnittlich ist 17%, das schlechteste Gerät hat 37%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 16% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 80% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung - Akkulaufzeit lässt sich mit iGPU verbessern

Energieaufnahme

Unsere Messungen bescheinigen dem Lenovo Legion Y540-15IRH eine Leistungsaufnahme von mindestens 15 Watt im Leerlauf und bis zu 213 Watt unter Last. Damit gehört das Gaming-Notebook zu den weniger sparsamen Geräten in unserem Testfeld, muss sich aber auch nicht als Energieverschwender bezeichnen lassen.

Das mitgelieferte Netzteil bietet eine Ausgangsleistung von 230 Watt und ist damit ausreichend hoch dimensioniert, um das Lenovo Legion Y540-15IRH jederzeit mit Energie versorgen zu können.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.4 / 0.8 Watt
Idledarkmidlight 15 / 20 / 33 Watt
Last midlight 88 / 213 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Lenovo Legion Y540-15IRH
9750H, GeForce RTX 2060 (Laptop)
Aorus 15 W9
8750H, GeForce RTX 2060 (Laptop)
CUK Model Z GK5CQ7Z
9750H, GeForce RTX 2070 Max-Q
Dell G5 15 5590
8750H, GeForce RTX 2060 (Laptop)
HP Omen 15-dc1303ng
8750H, GeForce RTX 2070 Max-Q
MSI GL73 8SE-010US
8750H, GeForce RTX 2060 (Laptop)
Lenovo Legion Y540-17IRH
9300H, GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
Durchschnitt der Klasse Gaming
 
Stromverbrauch
2%
-20%
38%
17%
17%
-3%
-9%
Idle min *
15
18
-20%
23.5
-57%
3.5
77%
14.7
2%
8.8
41%
19
-27%
19.5 (3.5 - 113, n=679)
-30%
Idle avg *
20
20
-0%
28
-40%
6.9
65%
18.6
7%
16.2
19%
22
-10%
25 (6.8 - 119, n=679)
-25%
Idle max *
33
28
15%
32
3%
8.5
74%
22.6
32%
18.3
45%
30
9%
30.2 (8.3 - 122, n=679)
8%
Last avg *
88
87
1%
102.4
-16%
127
-44%
90
-2%
86.1
2%
79
10%
104 (14.1 - 319, n=670)
-18%
Last max *
213
175
18%
209
2%
179
16%
120
44%
186.4
12%
201
6%
170 (21.9 - 590, n=669)
20%
Witcher 3 ultra *
128
135
-5%
142.8
-12%
146.7
-15%
134
-5%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das Lenovo Legion Y540 eine Laufzeit von drei Stunden und zwölf Minuten. Damit schneidet es zwar eher unterdurchschnittlich ab, liegt aber im Mittelfeld der von uns gewählten Vergleichsgeräte. Wird die integrierte Grafikeinheit im BIOS aktiviert, können Nutzer mit einer um circa zwei Stunden längeren Laufzeit rechnen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
3h 53min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
3h 12min
Last (volle Helligkeit)
1h 07min
Lenovo Legion Y540-15IRH
9750H, GeForce RTX 2060 (Laptop), 57 Wh
Aorus 15 W9
8750H, GeForce RTX 2060 (Laptop), 62 Wh
CUK Model Z GK5CQ7Z
9750H, GeForce RTX 2070 Max-Q, 46.74 Wh
Dell G5 15 5590
8750H, GeForce RTX 2060 (Laptop), 60 Wh
HP Omen 15-dc1303ng
8750H, GeForce RTX 2070 Max-Q, 70 Wh
MSI GL73 8SE-010US
8750H, GeForce RTX 2060 (Laptop), 41 Wh
Lenovo Legion Y540-17IRH
9300H, GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 57 Wh
Durchschnitt der Klasse Gaming
 
Akkulaufzeit
-10%
-7%
191%
12%
1%
16%
33%
Idle
233
176
-24%
890
282%
301
29%
388
67%
311
33%
343 (39 - 1174, n=651)
47%
WLAN
192
141
-27%
178
-7%
463
141%
197
3%
168
-12%
220
15%
255 (78 - 622, n=343)
33%
Last
67
81
21%
168
151%
69
3%
33
-51%
68
1%
79 (18 - 202, n=617)
18%

Pro

+ gute Leistungsentfaltung der CPU
+ reaktionsschnelles 144-Hz-Panel
+ üppige SSD/HDD-Kombo
+ flottes WLAN

Contra

- kein Thunderbolt 3
- kein Kartenleser

Fazit - Schlichtes, aber gutes Gaming-Notebook von Lenovo

Lenovo Legion Y540-15IRH, Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Lenovo Legion Y540-15IRH, Testgerät zur Verfügung gestellt von:

In unserem Test offenbart sich das Legion Y540-15IRH als solides Gaming-Notebook mit nur wenig Schwächen. Die Systemperformance liegt auf einem hohen Niveau, und die Leistung der GeForce RTX 2060 wird zwar nicht optimal, aber immer noch gut ausgenutzt. Die Kombination aus schneller SSD und großem Massenspeicher bietet zudem vielfältige Speichermöglichkeiten für große Datenmengen, wobei Nutzer diese auch nachträglich erweitern oder austauschen können.

In der Maximalausstattung macht das Lenovo Legion Y540-15IRH einen guten Eindruck und bietet nur wenig Anlass zur Kritik.

Dass die Akkulaufzeit durch eine Deaktivierung der integrierten Grafikeinheit derart beschränkt wird, ist allerdings etwas unverständlich. Auch hier können Nutzer selbst eingreifen, aber ohne technisches Hintergrundwissen ist das nicht für jeden so einfach möglich. Auch Lenovo verzichtet auf einen Kartenleser, und statt Thunderbolt 3 gibt es "nur" einen USB-Typ-C-Anschluss mit 3.1-Gen1-Standard. Da diese Punkte manche Nutzer aber eher weniger stören werden, bleibt das Legion Y540 ein gutes Gaming-Notebook zu einem angemessenen Preis.

Lenovo Legion Y540-15IRH - 04.08.2019 v6
Mike Wobker

Gehäuse
75 / 98 → 77%
Tastatur
85%
Pointing Device
86%
Konnektivität
59 / 81 → 73%
Gewicht
61 / 10-66 → 91%
Akkulaufzeit
70%
Display
88%
Leistung Spiele
96%
Leistung Anwendungen
95%
Temperatur
77 / 95 → 81%
Lautstärke
75 / 90 → 83%
Audio
76%
Durchschnitt
79%
86%
Gaming - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Lenovo Legion Y540 mit RTX 2060 im Test: Gaming-Laptop mit gutem Sound und 144-Hz-Panel
Autor: Mike Wobker,  4.08.2019 (Update:  5.08.2019)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.