Notebookcheck

Lenovo ThinkPad E14 Gen2 Serie

Lenovo ThinkPad E14-20RA001LGEProzessor: AMD Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U, AMD Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4700U, Intel Comet Lake i7-10510U
Grafikkarte: AMD Radeon RX 640, AMD Vega 6 R4000, AMD Vega 7
Bildschirm: 14.00 Zoll
Gewicht: 1.596kg, 1.64kg, 1.675kg
Preis: 630, 950 Euro
Bewertung: 84.85% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 4 Tests)
: - %, Leistung: 74%, Ausstattung: 60%, Bildschirm: 81%
Mobilität: 73%, Gehäuse: 87%, Ergonomie: 90%, Emissionen: 90%

 

Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00Notebook: Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
Prozessor: AMD Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U
Grafikkarte: AMD Vega 6 R4000
Bildschirm: 14.00 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.596kg
Preis: 630 Euro
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

 

85.6% Test Lenovo ThinkPad E14 Gen 2 Laptop: Günstig & schnell dank AMD Renoir | Notebookcheck
Mit Dual-Channel-RAM, AMD Ryzen 4000 und einem neuen, kompakteren Gehäuse schickt Lenovo sein neues ThinkPad E14 Gen 2 auf den Markt. Fehlerfrei ist es zwar nicht, in vielen wichtigen Punkten kann der Lenovo-Laptop aber überzeugen und hat den günstigen Preis als starkes Argument in der Hinterhand.

 

Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T6000MGE

Anfang des Jahres stellte Lenovo das ThinkPad E14 Gen 1 als den Nachfolger des Lenovo ThinkPad E490 vor. Das ThinkPad E14 Gen 2 ist eine Neugestaltung des Gen-1-Modells. Das Design der ThinkPad-E-Reihe hat Lenovo mit den Jahren verbessert. Vor drei oder vier Jahren wurden die günstigen E-Modelle noch komplett aus Kunststoff hergestellt, was beim neuen ThinkPad E14 Gen 2 nicht mehr der Fall ist. Zudem hat der Bildschirm eine schmalere Einfassung. Mit einer matt-schwarzen Farbe und geraden, scharfen Ecken macht dieses ThinkPad einen seriösen Eindruck. Ein optisches Merkmal markiert es klar als ThinkPad-Design von 2020: das silberne Lenovo-Logo auf dem Deckel.

Es gibt natürlich keinen Magnesium-Rahmen wie bei der ThinkPad-T-Reihe und auch keine Unibody-Konstruktion aus Aluminium wie beim ThinkPad X1 Yoga Gen 5. Dennoch hat das E14 Gen einige Aluminium-Teile, was die Starrheit erhöht, aber langfristig zu Dellen und Biegungen führen kann. Außerdem wird Druck vom Deckel relativ schnell auf das LCD-Panel übertragen, doch zumindest die Tastatur ist stabil. Das Scharnier des ThinkPad E14 Gen 2 hält das Display fest in Position und kann bis zu 180 Grad geöffnet werden, sogar mit einer Hand.

Eine Priorität der Neugestaltung schien die Verkürzung des Gehäuses gewesen zu sein. Das ThinkPad E14 ist definitiv kürzer und kompakter als das Gen 1. Für Konnektivität wurde es mit einem USB-Typ-C- und einem USB-2.0-Anschluss ausgestattet, was manche als Nachteil empfinden könnten, da der Typ-C-Anschluss kein Thunderbolt für Laden unterstützt und die andere Schnittstelle nur USB-2.0-Geschwindigkeiten erreicht. Die Full-Size-Tastatur hat einen Hub von 1,8 mm, was das Tippen sehr angenehm macht. Zudem sind die Druckpunkte weder zu fest noch zu weich, und die Tasten haben gerade genug Widerstand. Ihre Oberfläche ist allerdings etwas rau.

Das matte LCD-Display des ThinkPad E14 Gen hat eine Diagonale von 14 Zoll (16:9). Die HD-Option (1366 x 768) des ThinkPad E495 wurde verworfen und mit FHD-Varianten (1920 x 1080) ersetzt. Der Akku des Laptops hat eine Kapazität von 45 Wh. Alles in allem ist dieses tolle Gerät einen Blick wert, obwohl die Wahl natürlich subjektiv bleibt.

Hands-on-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T6000MGENotebook: Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T6000MGE
Prozessor: AMD Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4700U
Grafikkarte: AMD Vega 7
Bildschirm: 14.00 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.64kg
Preis: 950 Euro
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

 

Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro
Quelle: Golem Deutsch
Lenovo hat mit dem Thinkpad E14 Gen2 (AMD) ein überzeugendes Notebook zum niedrigen Preis entwickelt. Verglichen zur Intel-Variante erweist sich der Laptop wegweisend, denn bisherige E-Modelle mit AMD-Hardware waren benachteiligt. Das Blatt aber hat sich gewendet: Der Thinkpad E14 Gen2 ist schneller und besser ausgestattet.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 24.08.2020

Ausländische Testberichte

Lenovo ThinkPad E14 AMD – az eddigi legjobb E szériás ThinkPad
Quelle: Laptopkalauz HU→DE
Positive: Good price; elegant design; decent hardware.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 07.09.2020

 

Lenovo ThinkPad E14-20RA001LGE

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad E14-20RA001LGENotebook: Lenovo ThinkPad E14-20RA001LGE
Prozessor: Intel Comet Lake i7-10510U
Grafikkarte: AMD Radeon RX 640
Bildschirm: 14.00 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.675kg
Preis: 950 Euro
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

 

84.1% Lenovo ThinkPad E14 im Laptop-Test: Die Intel CPU verliert gegen den AMD Ryzen, aber was gibt es sonst Neues? | Notebookcheck
Wir haben bereits das ThinkPad E14 mit Intel Core i5-10210U und integrierter UHD Graphics getestet, nun folgt die Variante mit stärkerem Core i7 und dedizierter Radeon RX 640. Allerdings ist mittlerweile bereits die zweite Generation des ThinkPad E14 erschienen, zunächst nur mit Ryzen-5-Prozessor. Das E14 Gen 2 mit Intel Tiger Lake soll später noch folgen.

 

Kommentar

Lenovo:

Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.

2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.

Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.


Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten.

AMD Vega 6 R4000: Integrierte Grafikkarte in the Ryzen APUs basierend auf der Vega Architektur mit 6 CUs (= 384 Shader) und einer Taktrate von bis zu 1.500 MHz.

AMD Vega 7: Integrierte Grafikkarte in the Ryzen APUs basierend auf der Vega Architektur mit 7 CUs (= 448 Shader) und einer Taktrate von bis zu 1600 MHz.

Diese Grafikkarten sollten alle modernen Spiele flüssig darstellen können. Anspruchsvolle Spiele müssen jedoch in mittlerer Detailstufe gespielt werden. Ältere und weniger anspruchsvolle Spiele wie die Sims Serie können auch in hohen Detailsstufen flüssig dargestellt werden.

AMD Radeon RX 640: Auf Polaris basierende Einstiegsgrafikkarte mit 512 Shadern (8 Compute Units) bzw. 640 Shadern (10 CUs). Wird mit 4 GB GDDR5 und einem 64 Bit Speicherbus angeboten.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


AMD Renoir (Ryzen 4000 APU):

R5 4500U: Mobile APU mit sechs Zen 2 basierten Kernen welche mit 2,3 bis 4 GHz takten (ohne SMT). Integriert eine Vega 6 Grafikkarte mit 6 CUs bei maximal 1500 MHz.

R7 4700U: Mobile APU mit acht Zen 2 (ohne SMT/Hyperthreading) basierten Kernen welche mit 2 bis 4,1 GHz takten. Integriert eine Vega Grafikkarte mit 7 CUs und bis zu 1600 MHz Taktfrequenz.

Intel Comet Lake:

i7-10510U: Auf der Comet Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 1,8 - 4,9 GHz (4,3 GHz für alle 4 Kerne) und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik (14nm++) gefertigt. Unterstützt bis zu LPDDR3-2133/DDR4-2666 Dual-Channel Hauptspeicher. Per cTDP up/down kann der Stromverbrauch und die Leistung vom Notebookhersteller von 10 auf 25 Watt eingestellt werden. Die CPU unterstützt kein vPro.

» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


1.596 kg:

In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

1.675 kg:


84.85%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".

» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Lenovo Yoga Slim 7 14ARE05-82A200A5GE
Vega 8 R4000, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800U, 14.00", 0 kg
Lenovo Yoga Slim 7 14ARE05-82A20087MH
Vega 8 R4000, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800U, 14.00", 0 kg
Lenovo ThinkPad E14-20T6000RSP
Vega 6 R4000, Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U, 14.00", 1.7 kg
Lenovo IdeaPad 3 81WA00B1US
UHD Graphics 610, Comet Lake Pentium Gold 6405U, 14.00", 1.5 kg
Lenovo Legion Y740SI-81YX000VGE
UHD Graphics 630, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 1.7 kg
Lenovo IdeaPad 3 15ADA05-81W100KHSP
Vega 3, Raven Ridge (Ryzen 2000 APU) 3020e, 15.60", 1.9 kg
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2019-20QF00AEMH
UHD Graphics 620, Core i7 i7-8565U, 14.00", 1.4 kg
Lenovo ThinkBook 13s-IML-20RR0003GE
UHD Graphics 620, Comet Lake i7-10510U, 13.30", 0 kg
Lenovo IdeaPad 3 15IIL05-81WE0096SP
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Ice Lake i5-1035G1, 15.60", 1.9 kg
Lenovo IdeaPad S145-81V70008BR
Vega 8, Picasso (Ryzen 3000 APU) R5 3500U, 15.60", 2.5 kg
Lenovo Chromebook C340-15, i3-8130U
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh i3-8130U, 15.60", 1.98 kg
Lenovo Yoga Slim 7 14IIL05, i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Ice Lake i5-1035G4, 14.00", 1.55 kg
Lenovo Ideapad L340-15API-81LW00HUMH
Vega 10, Picasso (Ryzen 3000 APU) R7 3700U, 15.60", 2.2 kg
Lenovo IdeaPad 3 15ARE05-81W4006GMB
Vega 6 R4000, Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U, 15.60", 1.9 kg
Lenovo Yoga Slim 7 14ARH05
Vega 8 R4000, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800U, 14.00", 1.5 kg
Lenovo ThinkPad E15 20T8000YMH
Vega 6 R4000, Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U, 15.60", 0 kg
Lenovo IdeaPad 3 15ADA05
Vega 8, Picasso (Ryzen 3000 APU) R5 3500U, 15.60", 1.9 kg
Lenovo IdeaPad 3 15ARE05-81W4006EMH
Vega 5, Renoir (Ryzen 4000 APU) R3 4300U, 15.60", 1.7 kg
Lenovo IdeaPad 3 14ADA05
Vega 3, Raven Ridge (Ryzen 2000 APU) 3020e, 14.00", 1.6 kg
Lenovo IdeaPad Slim 7-14ARE05, Ryzen 7 4800U
Vega 8 R4000, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800U, 14.00", 1.4 kg
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05-81YM000JCK
Vega 6 R4000, Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U, 14.00", 1.5 kg
Lenovo ThinkPad T14-20UD0010GE
Vega 6 R4000, Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 PRO 4650U, 14.00", 1.46 kg
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T6000MGE
Vega 7, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4700U, 14.00", 1.64 kg
Lenovo IdeaPad 5 14ARE05-81YM007EMH
Vega 6 R4000, Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U, 14.00", 1.4 kg
Lenovo IdeaPad 3 15IIL05-81WE004KSP
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Ice Lake i5-1035G1, 15.60", 1.9 kg
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE05-82A2005KMH
Vega 8 R4000, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800U, 14.00", 1.3 kg
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G8, Core i7-10610U
UHD Graphics 620, Comet Lake i7-10610U, 14.00", 1.1 kg
Lenovo ThinkPad T15, i5-10210U
UHD Graphics 620, Comet Lake i5-10210U, 15.60", 1.89 kg
Lenovo IdeaPad 3 CB 14IGL05-82C10004US
UHD Graphics 600, Gemini Lake Celeron N4020, 14.00", 1.4 kg
Preisvergleich
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T6000MGE
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T6000MGE
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T6000MGE
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo ThinkPad E14 Gen2 Serie
Autor: Stefan Hinum (Update: 27.08.2020)