Notebookcheck

MWC 2017 | Wiko Wim, WiMate, Upulse sowie WiShake True Wireless

MWC 2017 | Wiko Wim, WiMate, Upulse sowie WiShake True Wireless
MWC 2017 | Wiko Wim, WiMate, Upulse sowie WiShake True Wireless
Wiko präsentiert auf dem MWC die neuen Smartphone-Serien Wiko Wim und Wim Lite, das Upulse und Upulse Lite als Ergänzung der U-Smartphone-Serie, die Smartbands WiMate Prime und Lite sowie Earbuds ganz ohne Kabel.

Wiko zeigt auf dem MWC neue Smartphones der Premium-Serie Wim, zwei Neuzugänge bei den Smartphones der U-Range, zwei weitere WiMate-Smartbands sowie die WiShake Earbuds ohne Kabel.

Smartphones Wiko Wim und Wim Lite

Mit den neuen Smartphones der Serie Wim will Wiko auch das Premium-Smartphone-Segment besetzen. Das soll den Smartphones der Reihe Wim mit hoher Performance, edlem Design und bester Kameratechnologie gelingen. Die Kameras wurden laut Wiko in enger Zusammenarbeit mit Qualcomm, DxO und Vidhance entwickelt. Auf beiden Smartphones läuft zudem die neuste Android-Version in Form von Android 7.0 Nougat.

Das Wiko Wim debütiert mit einer 13-MP-Dual-Hauptkamera (Sony Bildsensor), Qualcomm Snapdragon 626, 4 GB RAM, 4G/LTE Cat. 6, 3.200-mAh-Akku und Quick Charge 3.0 sowie einem modellabhängig entweder 32 oder 64 GB großen, internen Speicher, der mittels microSD-Karte erweitert werden kann. Abgerundet wird das Ausstattungspaket durch ein 5,5-Zoll-AMOLED-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln, einem Fingerabdrucksensor und NFC.

Im zweiten Smartphone-Modell, dem Wim Lite, arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 435, der von 3 GB RAM und 16 GB Systemspeicher flankiert wird. Das 5 Zoll große IPS-Display zeigt Full HD. Zum weiteren Featureset des Wiko Wim Lite zählen ein 3.000-mAh-Akku, NFC und ein Fingerabdruckscanner. Als Kameras integriert das Wim Lite, wie das Allview X4 Soul Style, eine 16-MP-Selfiecam vorne und an der Rückseite eine 13-MP-Hauptkamera.

Smartphones Upulse und Upulse Lite

Zu den Smartphones Ufeel, Ufeel Prime und Ufeel Lite kommen die beiden neuen Phones Upulse und Upulse Lite dazu. Wie die anderen Smartphones der U-Range verfügen auch die neuen Mobiltelefone über einen Fingerabdrucksensor. Beide Smartphones knipsen über ein 13/8-MP-Kameraduo (hinten/vorne) inklusive Selfie-Blitz. Die Bildschirmdiagonale beträgt beim Upulse 5,5 Zoll und beim Upulse Lite 5,2 Zoll, jeweils mit HD-Auflösung.

Upulse und Upulse Lite sind zudem jeweils mit einem Quadcore-Prozessor, 3 GB RAM und 32 GB ausgerüstet. Das Upulse wird zusätzlich mit 64 GB angeboten. Erweitern lässt sich der Speicher via optional erhältlicher microSD-Karten um bis zu 128 GB.

Smartbands WiMate Prime und WiMate Lite

Auf der IFA 2016 hat Wiko das erste eigene Lifestyle-Fitnessband WiMate vorgestellt. Jetzt wird die Fitnessarmband-Serie mit zwei weiteren Smartbands ergänzt. Das WiMate Lite kommt ohne Display aus und informiert den Nutzer mittels LEDs über Benachrichtigungen vom Smartphone. Das WiMate Lite ist bis zu 30 Metern wasserdicht und hält mit einer Batterieladung laut Wiko 6 Monate am Stück durch.

Das Fitnessband WiMate Prime lässt sich dank austauschbarer, bunter Armbänder individualisieren und das AMOLED-Farbdisplay zeigt Informationen und Benachrichtigungen an. Zudem steht ein optischer Herzfrequenzmesser mit 24/7-Überwachung und ein integriertes GPS-Modul zum Tracking der zurückgelegten Strecke bereit. Dank dem internen 4-GB-Speicher lässt sich das Smartband als eigenständiger Musik-Player ohne Smartphone nutzen. Obendrein hält das WiMate Prime bis zu einer Wassertiefe von 30 Metern dicht und ist mit einer Akkuladung bis zu 5 Tage lang einsatzbereit.

Für alle WiMate-Modelle steht die passende Companion-App bereit, die eine Synchronisierung ermöglicht. Die App ist zu Android sowie iOS kompatibel.

WiShake True Wireless Earbuds ohne Kabel

Mit WiShake hat Wiko im vergangenen Jahr 2016 erstmals eine eigene Serie an Kopfhörern vorgestellt. Jetzt folgen mit WiShake True Wireless kompakte und elegante In-Ear-Ohrhörer, die ganz ohne Kabel auskommen. Für eine leichte Bedienung sind alle benötigten Steuerelemente implementiert. Die WiShake True Wireless werden in einer mobilen Aufbewahrungsbox ausgeliefert, die gleichzeitig als Ladestation mit einer Kapazität von 400 Milliampere dient.

Wiko Upulse Lite
Wiko Upulse Lite
Wiko Upulse Lite
Wiko Upulse Lite
Wiko Upulse Lite
Wiko Upulse Lite
Wiko Upulse
Wiko Upulse
Wiko Upulse
Wiko Upulse
Wiko Upulse
Wiko Upulse
Wiko WiMate Lite
Wiko WiMate Lite
Wiko WiMate Lite
Wiko WiMate Lite
Wiko WiMate Lite
Wiko WiMate Lite
Wiko WiMate Prime
Wiko WiMate Prime
Wiko WiMate Prime
Wiko WiMate Prime
Wiko WiMate Prime
Wiko WiMate Prime
Wiko Wim
Wiko Wim
Wiko Wim
Wiko Wim
Wiko Wim
Wiko Wim
Wiko Wim Lite
Wiko Wim Lite
Wiko Wim Lite
Wiko Wim Lite
Wiko Wim Lite
Wiko Wim Lite
Wiko WiShake True Wireless
Wiko WiShake True Wireless
Wiko WiShake True Wireless
Wiko WiShake True Wireless
Wiko WiShake True Wireless
Wiko WiShake True Wireless
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > MWC 2017 | Wiko Wim, WiMate, Upulse sowie WiShake True Wireless
Autor: Ronald Matta,  1.03.2017 (Update:  2.03.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.