Notebookcheck

Microsoft darf Windows wieder an Huawei verkaufen

Microsoft darf offiziell wieder Software-Lizenzen an Huawei verkaufen. (Bild: Huawei)
Microsoft darf offiziell wieder Software-Lizenzen an Huawei verkaufen. (Bild: Huawei)
Nachdem die USA damit begonnen haben, Handelslizenzen zu verteilen, durch die US-Unternehmen den Handel mit Huawei offiziell wieder aufnehmen dürfen, wurde mittlerweile bestätigt, dass auch Microsoft die Genehmigung erhalten hat, Huawei Lizenzen seiner Software zu verkaufen.
Hannes Brecher,

Im Mai wurde Huawei auf die Handels-Blacklist der USA gesetzt, nachdem Vorwürfe laut wurden, dass der Konzern aus China die nationale Sicherheit durch diverse Spionageoperationen gefährdet. Wir berichteten erst gestern davon, dass es endlich ernst wird mit den Handelslizenzen, welche die USA schon lange in Aussicht gestellt haben.

Dabei sollen bisher 300 Anträge gestellt worden sein, von denen je ein Viertel angenommen und abgelehnt wurde, die Hälfte war bis gestern noch unbearbeitet. Einem Bericht von Bloomberg zufolge zählt Microsoft jetzt zu den Unternehmen, die eine solche Handelslizenz zugesprochen bekommen haben und damit die Lieferung von Windows, Office & co. an Huawei wieder aufnehmen dürfen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Microsoft darf Windows wieder an Huawei verkaufen
Autor: Hannes Brecher, 22.11.2019 (Update: 22.11.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.