Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Motorola-Smartphones lassen sich mit Android 11 auch als Desktop-PC verwenden

In Kombination mit einem externen Display können Smartphones von Motorola künftig als vollwertiger PC verwendet werden. (Bild: Motorola)
In Kombination mit einem externen Display können Smartphones von Motorola künftig als vollwertiger PC verwendet werden. (Bild: Motorola)
Nutzer von einigen Motorola-Smartphones können sich mit Android 11 über ein besonders spannendes, neues Feature freuen: Ähnlich wie man das von Samsung kennt sollen sich die Smartphones des Unternehmens künftig mit einem externen Monitor als Desktop-Computer nutzen lassen.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Motorola hat im Video, in dem ein zukünftiges Flaggschiff auf Basis des Qualcomm Snapdragon 888 bestätigt wurde, ein Smartphone gezeigt, das an einen externen Monitor angeschlossen war und dabei eine Desktop-Benutzeroberfläche ausgegeben hat. Das besagte Gerät sieht aus wie ein Moto G 5G Plus (ca. 400 Euro auf Amazon), es könnte sich aber auch um das Motorola Nio handeln, das bald vorgestellt werden soll.

Gegenüber XDA-Developers hat das Unternehmen nun bestätigt, dass ein entsprechendes Feature tatsächlich in Arbeit ist, und dass dieses gemeinsam mit Android 11 veröffentlicht werden soll. Unklar ist bislang, welche Smartphones diesen Desktop-Modus unterstützen werden, da wahrscheinlich bestimmte Anforderungen an die Hardware gestellt werden.

Der unten eingebettete Screenshot zeigt die Benutzeroberfläche, die mit der Taskleiste am unteren Bildschirmrand und den schwebenden Fenstern doch ein wenig an Windows 10 erinnert – damit dürften sich Nutzer recht schnell zurechtfinden. In Verbindung mit der ordentlichen Performance des Snapdragon 888 könnte ein Motorola-Smartphone mit einem externen Display, einer Tastatur und Maus künftig für einige Kunden den Desktop-Computer ersetzen.

Diese Idee an sich ist keineswegs neu – Samsung bietet mit DeX bereits seit einigen Jahren eine ähnliche Lösung an, sogar mit einem komfortablen Dock (ca. 69 Euro auf Amazon), es ist aber dennoch erfreulich zu sehen, dass diese praktische Funktionalität künftig auch bei Smartphones von Motorola zu finden sein wird.

Motorola-Smartphones könnten künftig für einige Nutzer Desktop-PCs ersetzen. (Bild: Motorola)
Motorola-Smartphones könnten künftig für einige Nutzer Desktop-PCs ersetzen. (Bild: Motorola)

Quelle(n)

Motorola, via XDA-Developers

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7483 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-12 > Motorola-Smartphones lassen sich mit Android 11 auch als Desktop-PC verwenden
Autor: Hannes Brecher,  3.12.2020 (Update:  2.12.2020)