Notebookcheck Logo

OnePlus 10 Pro: Globale Version startet offenbar doch wieder mit OxygenOS

Das globale OnePlus 10 Pro soll offenbar doch mit OxygenOS 12 starten, das neue "Unified OS" auf ColorOS-Basis dürfte sich verzögern. (Bild: OnePlus, editiert)
Das globale OnePlus 10 Pro soll offenbar doch mit OxygenOS 12 starten, das neue "Unified OS" auf ColorOS-Basis dürfte sich verzögern. (Bild: OnePlus, editiert)
Einem Bericht zufolge werden die globalen OnePlus 10 Pro-Flaggschiff doch noch nicht mit dem von Oppo und OnePlus angekündigten gemeinsamen Betriebssystem auf ColorOS-Basis launchen sondern weiterhin mit dem von OnePlus-Fans geliebten OxygenOS in Version 12 ausgeliefert.

Es ist selten, dass eine Verzögerung Freude auslöst, doch für internationale OnePlus-Fans könnte es eine durchaus positive Nachricht sein, sofern sich die aktuellen Hinweise aus Indien bewahrheiten. Das aus China bereits mit ColorOS 12 importierbare (etwa hier ab 800 Euro bei TradingShenzhen) neue OnePlus-Flaggschiff mit Hasselblad-gebrandeter Kamera könnte in seiner globalen Version offenbar doch nicht, wie ursprünglich geplant, mit dem neuen Unified OS auf ColorOS-Basis sondern doch wieder mit dem guten alten OxygenOS 12 starten, wie der indische Leaker Yogesh Brar via 91Mobiles ausrichten lässt.

Dem Leaker zufolge verzögert sich die Zusammenführung der beiden ungleichen Android-Oberflächen und Oppo habe offenbar entschieden, die globale OnePlus 10 Pro-Modelle vorerst noch mit dem beliebten OxygenOS auf Android 12-Basis auszuliefern. Ein offizielles Statement seitens OnePlus oder Oppo liegt hierzu allerdings noch nicht vor, insofern ist der Bericht noch mit etwas Skepsis zu bewerten, insbesondere nachdem es ja durchaus bereits eine globale ColorOS 12-Version gibt. Langfristig dürfte Oppo vermutlich am kommunizierten Plan festhalten, zumal auch andere bisher exklusive OnePlus-Features wie die Hasselblad-Kamera bald auch bei Oppo-Phones wie dem geplanten Oppo Find X5 Pro Einzug halten

Zuletzt war offenbar ein globaler Launch des OnePlus 10 Pro im März im Gespräch. Der Nachfolger des OnePlus 9 Pro (hier bei Amazon erhältlich) setzt natürlich auf den neuen Snapdragon 8 Gen 1 und bietet weitere Neuerungen, etwa im Display-Bereich, bei der Kamera-Hardware hat sich allerdings erstaunlich wenig gegenüber dem Vorgänger verändert. Unbestätigte Gerüchte deuteten zuletzt auch auf ein potentielles OnePlus 10 Ultra oder OnePlus 10 Pro Plus für die zweite Jahreshälfte 2022.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-02 > OnePlus 10 Pro: Globale Version startet offenbar doch wieder mit OxygenOS
Autor: Alexander Fagot,  2.02.2022 (Update:  2.02.2022)