Notebookcheck

Oppo: Patentabkommen mit Qualcomm für China

Oppo: Patentabkommen mit Qualcomm für China
Oppo: Patentabkommen mit Qualcomm für China
Oppo zählt in China inzwischen zu den größten Smartphone-Labels. Jetzt haben Oppo und der Chiphersteller Qualcomm ein Patentabkommen im Bereich der 3G- und 4G-Mobilfunktechnik bekannt gegeben.

Der Chiphersteller Qualcomm hat in China ein weiteres Lizenzabkommen unter Dach und Fach gebracht. Nachdem Qualcomm bereits im Februar diesen Jahres ein Patentabkommen mit dem PC-Hersteller Lenovo für Geräte mit 3G- und 4G-Mobilfunktechnik in China abgeschlossen hatte, geht der US-Hersteller jetzt mit der GuangDong Oppo Mobile Telecommunications Corp. Ltd. (Oppo) in China eine weitere Partnerschaft und Lizenzvereinbarung in diesem Bereich ein.

Das Patentabkommen erlaubt Oppo für China unter eigener Flagge "Geräte mit 3G- und 4G-Mobilfunktechnik zu entwickeln, herzustellen und zu verkaufen", für die Qualcomm grundlegende Patente hält, heißt es in der Unternehmensmeldung der beiden Vertragspartner. Die Lizenz erstreckt sich demnach auf Geräte, die WCDAM, CDMA2000, LTE-TDD, TD-SCDMA und GSM unterstützen.

Finanzielle Details über das Patentabkommen wurden von den beiden Parteien nicht genannt. Allerdings wird Oppo an Qualcomm eine Lizenzgebühr bezahlen, die im Einklang mit den Konditionen stehe, die mit der Chinas National Development and Reform Commission (NDRC) ausgehandelt wurden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-08 > Oppo: Patentabkommen mit Qualcomm für China
Autor: Ronald Tiefenthäler,  2.08.2016 (Update:  2.08.2016)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.