Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

RDNA 3: AMD verspricht eine 50 Prozent bessere Performance pro Watt für Radeon RX 7000

Die Grafikkarten der AMD Radeon RX 6000-Serie auf Basis der RDNA 2-Architektur werden noch gar nicht ausgeliefert, und AMD spricht schon über den Nachfolger. (Bild: AMD)
Die Grafikkarten der AMD Radeon RX 6000-Serie auf Basis der RDNA 2-Architektur werden noch gar nicht ausgeliefert, und AMD spricht schon über den Nachfolger. (Bild: AMD)
Die Radeon RX 6000-Grafikkarten auf Basis der RDNA 2-Architektur werden noch nicht einmal ausgeliefert, und schon spricht AMD darüber, welche Verbesserungen bei der nächsten Generation zu erwarten sind. Die vermeintlichen Radeon RX 7000-GPUs werden voraussichtlich im Herbst 2021 offiziell vorgestellt werden.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

In einem Interview mit The Street hat AMDs Executive Vice President Rick Bergman ein paar interessante Informationen zu den Prozessoren und Grafikkarten der nächsten Generation verraten. Demnach soll die RDNA 3-Architektur im Vergleich zu RDNA 2-Grafikkarten wie beispielsweise der Radeon RX 6800 XT ähnliche Performance pro Watt-Verbesserungen erhalten wie RDNA 2 im Vergleich zu RDNA 1.

Bei derselben TGP soll demnach eine um 50 Prozent höhere Leistung erzielt werden, sodass Nutzer eine deutlich bessere Gaming-Performance erhalten werden, ohne ein stärkeres Netzteil kaufen zu müssen. Gerüchten zufolge werden die Radeon RX 7000-Grafikkarten in TSMCs 5 nm-Verfahren gefertigt, was zumindest teilweise für die bessere Effizienz verantwortlich sein dürfte. Rick Bergman hat darüber hinaus versprochen, dass bereits die aktuellen RDNA 2-GPUs flüssiges Gameplay samt Raytracing bei 1.440p-Auflösung ermöglichen sollen.

Auch auf Nvidias Deep Learning Super Sampling (DLSS) hat AMD bald eine Antwort parat, und zwar in Form von FidelityFX Super Resolution (FSR). DLSS ermöglicht es, ein Spiel mithilfe von künstlicher Intelligenz auf eine höhere Auflösung zu skalieren, um die Darstellungsqualität ressourcenschonend zu verbessern. Ein Zeitplan für die Verfügbarkeit dieses Features ist aber noch nicht bekannt. Allerdings hat Rick Bergman versprochen, dass das Feature nicht von der jeweiligen Software unterstützt werden muss, nähere Informationen dazu sollen bereits im nächsten Jahr folgen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7078 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > RDNA 3: AMD verspricht eine 50 Prozent bessere Performance pro Watt für Radeon RX 7000
Autor: Hannes Brecher, 11.11.2020 (Update: 11.11.2020)