Notebookcheck

Razer Blade Pro 17 - neues Gaming-Notebook mit kalibriertem Monitor vorgestellt.

Razer Blade Pro 17 FHD (Bild: Razer)
Razer Blade Pro 17 FHD (Bild: Razer)
Razer hat neue Notebooks vorgestellt. Der Razer Blade Pro 17 2020 erscheint gleich in mehreren Versionen, wobei auf Wunsch auch ein 300 Hz-Panel verbaut wird.

Beim Razer Blade Pro handelt es sich um 19,9 Millimeter dickes und 2,75 Kilogramm schweres Notebook, welches aus Aluminium besteht und mit einem beleuchteten Razer-Logo daherkommt. Unabhängig von der gewählten Modellvariante kommt ein 4.583 mAh starker Zwei-Zellen-Akku zum Einsatz, welcher über ein 230 Watt-Netzteil geladen werden kann.

Alle Modellvarianten sind mit einem Achtkern-Prozessor aus dem Hause Intel ausgestattet. Dabei takten die Kerne des Intel Core i7-10875H mit bis zu 5,1 GHz, der Cache misst 16 MByte. Der 16 Gigabyte große Arbeitsspeicher tatktet mit 2.933 MHz.

Abhängig von der gewählten Variante kommt entweder eine GeForce RTX 2070 Max-Q oder eine GeForce RTX 2080 Max-Q zum Einsatz. Dabei ist das RTX 2070 Max-Q-Modell lediglich mit einem Full HD-Display mit 300 Hz erhältlich, das GeForce RTX 2080 Max-Q-Modell ist sowohl mit Full HD-Display als auch mit einem 4K-Monitor erhältlich. Die Bildschirmdiagonale misst jeweils 17,3 Zoll.

Dabei beträgt die Bildwiederholfrequenz beim 4K-Modell 120 Hz. Sowohl die Full HD-Variante als auch der 4K-Monitor soll werkskalibriert sein, wobei das 4K-Modell neben der Touch-Funktion auch einen größeren Farbumfang bietet und den Adobe RGB-Farbraum zu 100 Prozent abdecken soll - die Full HD-Variante soll eine komplette Abdeckung des sRGB-Raums bieten.

In allen Modellvarianten kommt ein WiFi 6 AX200-Modul zum Einsatz, welches IEEE 802.11 a/b/g/n/ac/ax unterstützt. Während die 4K-Variante mit einer 1-TByte großen M.2-SSD ausgestattet ist, ist der vorinstallierte Speicher bei den übrigen Modellen 512 Gigabyte groß, eine Speichererweiterung ist über einen leeren M.2-Port möglich.

Die Kühlung erfolgt wie gehabt über vier Lüfter und eine Vapor Chamber, das Schnittstellenangebot fällt wie gewohnt größzügig aus - so kommen zu USB Typ C mit Thunderbolt-Unterstützung auch HDMI und zahlreiche USB-Ports. Die 720p-Webcam unterstützt das Windows Hello-Login, ein TPM-Modul zählt ebenso zur Ausstattung wie ein Razer Chroma-kompatibles Keyboard.

Das Razer Blade 17 Pro 2020 soll ab Juni im Handel verfügbar sein.

></div><div id=
Razer Blade Pro 17 2020 FHD
Razer Blade Pro 17 2020 FHD
Razer Blade Pro 17 2020 FHD
Razer Blade Pro 17 2020 FHD
Razer Blade Pro 17 2020 UHD
Razer Blade Pro 17 2020 UHD
Razer Blade Pro 17 2020 UHD
Razer Blade Pro 17 2020 UHD
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Razer Blade Pro 17 - neues Gaming-Notebook mit kalibriertem Monitor vorgestellt.
Autor: Silvio Werner, 21.05.2020 (Update: 20.05.2020)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.