Notebookcheck Logo

Spannende Samsung Galaxy S22 Ultra Infohäppchen geleakt: 12-bit HDR, Super Natural Handwriting mit 2,8 ms S-Pen-Latenz und mehr

Das Samsung Galaxy S22 Ultra soll offenbar 2,8 ms Latenz beim Zeichnen mit dem S-Pen erreichen und 12-bit-HDR-Aufnahmen erstellen.
Das Samsung Galaxy S22 Ultra soll offenbar 2,8 ms Latenz beim Zeichnen mit dem S-Pen erreichen und 12-bit-HDR-Aufnahmen erstellen.
Nachdem wir vor Kurzem vom Super-Clear-Lens-Feature des Galaxy S22 Ultra erfahren haben, legt ein Leaker nun mit weiteren Infos zum nahenden Samsung-Flaggschiff nach. Einige Vorteile des Galaxy S22 Ultra stecken offenbar im Detail und sollen auch anspruchsvolle Kamera- und S-Pen-Fans zufrieden stellen.

Der YouTuber Xeetechcare ist erst vor wenigen Tagen mit seinem ersten größeren Beitrag am Parkett der Samsung-Leaks aufgetaucht, legt nun aber gleich nach. Nachdem wir durch ihn vom vermeintlichen Super-Clear-Lens-Feature des Galaxy S22 Ultra erfahren haben - für das der bekannte Leaker und Android Police-Redakteur Max Weinbach aktuell auch eine Art Bestätigung via Twitter liefert (siehe unten) - geht es im neuesten Video einmal mehr um Kamera-Feature und die offenbar stark reduzierte S-Pen-Latenz des nahenden Samsung-Flaggschiffs.

Schreiben wie am Papier: Super Natural Handwriting

Beginnen wir mit Letzterem. Offenbar hat Samsung es geschafft, die erst mit dem Samsung Galaxy Note 20 Ultra von 42 ms auf 9 ms reduzierte Verzögerung beim Schreiben und Zeichnen mit dem S-Pen, nun abermals zu dritteln. 2,8 Millisekunden soll die Latenz am Galaxy S22 Ultra betragen, was vom Marketing-Team der Südkoreaner offenbar mit dem Slogan "Super Natural Handwriting" beworben wird und sich anfühlen soll, als schreibe man auf einem Blatt Papier. Einen Beweis für dieses Feature liefert der Leaker aktuell nicht, wir müssen ihm diesbezüglich also vertrauen.

Erstmals 12-bit-HDR und eine weitwinkeligere Optik

Ganz begeistert klingt er, wenn er vom nächsten Feature spricht, dass exklusiv mit der neuen 108 Megapixel-Hauptkamera des Galaxy S22 Ultra möglich sein soll: 12-bit-HDR wird noch farbenfroher Photos und Videos erstellen, laut Leaker eine Steigerung um das 64-fache gegenüber etwa dem 10-bit ProRes im Apple iPhone 13 Pro. Dies sei allerdings nur bis zu 4K/30fps Video möglich, zumindest zum aktuellen Zeitpunkt. Last but not least zwitscherte der Leaker Ice Universe vor Kurzem, dass die Hauptkamera des Galaxy S22 Ultra offenbar ein breiteres Sichtfeld bieten wird als die des Galaxy S21 Ultra (hier bei Amazon erhältlich).

Quelle(n)

Xeetechcare, Max Weinbach, Ice Universe (1, 2)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Spannende Samsung Galaxy S22 Ultra Infohäppchen geleakt: 12-bit HDR, Super Natural Handwriting mit 2,8 ms S-Pen-Latenz und mehr
Autor: Alexander Fagot,  8.01.2022 (Update:  8.01.2022)