Notebookcheck

Surface Book 3: Erste Hinweise aufgetaucht, auch mit Ice Lake-Nachfolger Tiger Lake

Es gibt die ersten Hinweise auf ein Surface Book 3 von Microsoft, möglicherweise sogar mit Tiger Lake-CPU.
Es gibt die ersten Hinweise auf ein Surface Book 3 von Microsoft, möglicherweise sogar mit Tiger Lake-CPU.
In den Benchmark-Datenbanken Geekbench und 3DMark wurden erste Hinweise auf ein mögliches Surface Book 3 von Microsoft entdeckt, das auf eine Nvidia Max-Q-GPU und diverse Intel Ice Lake-CPUs setzt. Neben einem 15 Watt Core i7-1065G7 und einem wahrscheinlichen 28 Watt i7-1068G7 wurde auch ein Modell mit einer potentiellen künftigen Tiger Lake-U-CPU gefunden.

Als Microsoft im Oktober 2019 die neue Surface-Kollektion für Ende 2019 beziehungsweise 2020 ankündigte, gab es durchaus vernehmbares Raunen in den Kommentarspalten über das völlige Fehlen eines Surface Book 2-Nachfolgers aus 2017 beziehungsweise 2018. Ausgerechnet das Top-Produkt der Surface-Familie geht also ohne aktuelle Hardware ins Jahr 2020, was auch dahingehend interpretiert wurde, das Microsoft die Surface Book-Serie eventuell aufgeben könnte.

Twitter-User _rogame hat sich in den letzten Tagen durch jede Menge neuer Geräte gekämpft, die in den Benchmark-Datenbanken von 3DMark und Geekbench neu aufgetaucht sind und dabei durchaus Indizien für ein neues Surface Book 3 gefunden, auch wenn die folgenden Hinweise natürlich keine echten Beweise sind. Nicht nur könnten die Einträge prinzipiell gefälscht sein, es ist auch möglich, dass Microsoft nur mit irgendwelchen Testgeräten experimentiert, ohne Plan, sie auch wirklich als Surface Book 3 zu veröffentlichen.

Schon vor einigen Tagen tauchten in 3DMark erste Hinweise auf ein neues Microsoft-Notebook mit Intels 15 Watt Ice-Lake Core i7-1065G7-CPU und Nvidia GTX 1650 und GTX 1660 Ti-GPUs - jeweils Max-Q-Varianten - auf. Aufgrund der dedizierten GPUs durchaus Surface Book-Kandidaten, sofern Microsoft nicht an einer ganz neuen Kategorie von Surface-Geräten arbeitet. Auch ein Modell mit offenbar noch leistungsfähigerem Prozessor wurde entdeckt, möglicherweise handelt es sich hierbei um den 28 Watt Ice Lake Core i7-1068G7, der demnächst an OEMs ausgeliefert werden soll.

Last but not least scheint Microsoft zudem auch mit einer Tiger Lake-Variante des Surface Book 3 zu arbeiten. Diese neue Intel 10 nm CPU-Familie soll 2020 noch Ice Lake ablösen und AMD Ryzen kontern, wann genau ist aktuell aber noch nicht bekannt. Auf Geekbench könnte sich ein Surface Book 3 mit einer solchen Tiger Lake-CPU bereits materialisiert haben, meint zumindest _rogame, in diesem Fall in Kombination mit einer Nvidia Geforce GTX 1660 Ti. 

Quellen

Geekbench (1) (2) via _rogame

3DMark via (1) (2)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Surface Book 3: Erste Hinweise aufgetaucht, auch mit Ice Lake-Nachfolger Tiger Lake
Autor: Alexander Fagot, 31.01.2020 (Update: 31.01.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.