Notebookcheck

Test Acer Aspire E5-573G Notebook

Allrounder. Die Firma Acer spendiert ihrem nagelneuen Allrounder eine kräftige Mittelklasse-CPU und eine spielefähige GPU. Die Akkulaufzeiten gehen insgesamt in Ordnung, fallen beim Vorgängermodell aber besser aus.

Schon seit einigen Jahren bietet Acer innerhalb der Aspire E1- und E5-Reihen günstige Allrounder im 15,6-Zoll-Format an. Spitzenergebnisse konnten die diversen Vertreter in unseren Tests nicht erreichen; wir konnten ihnen aber immer ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis attestieren. Mit dem Aspire E5-573G legt Acer nun den Nachfolger des E5-571G vor. Acer setzt dabei nicht nur auf aktuelle Innereien, sondern auch auf ein komplett neues Gehäuse. Ob das Aspire zu gefallen weiß, verrät unser Testbericht.

An günstigen Allround-Notebooks besteht kein Mangel. Praktisch jeder Hersteller hat mindestens eine entsprechende Linie im Sortiment. Daher hat es das Aspire mit vielen Konkurrenten zu tun. Hier wären beispielsweise das HP Pavilion 15, das Toshiba Satellite L50-B, das Lenovo Z50-75 und das Dell Inspiron 15 zu nennen.

Acer Aspire E5-573G-5785 (Aspire E5 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce 940M - 2048 MB, Kerntakt: 1072-1176 MHz, Speichertakt: 1000 MHz, DDR3, 64-Bit-Anbindung, ForceWare 353.30 (10.18.13.5330), Optimus
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR3-1600, Dual-Channel, zwei Speicherbänke (beide belegt)
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel, Chi Mei N156BGE-E32, TN LED, spiegelnd: nein
Massenspeicher
Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive, 500 GB 
, 5400 U/Min, , 420 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC255 @ Intel Broadwell PCH-LP High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, Sensoren: Helligkeitssensor
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Qualcomm Atheros QCA9377 Wireless Network Adapter (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.1
Optisches Laufwerk
HL-DT-ST DVDRAM GUC0N
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 24.9 x 381.6 x 256
Akku
37 Wh Lithium-Ion, 14.8 V, 2500 mAh
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 64 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Cyberlink PhotoDirector 5, Cyberlink PowerDirector 12, Cyberlink PowerDVD 12, McAfee LiveSafe-Internet Security (Testversion), MS Office (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
2.4 kg, Netzteil: 338 g
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Wie die diversen Vorgänger ist auch das Aspire mit einem Kunststoffgehäuse ausgestattet. Der Displayrahmen und die Oberseite der Baseunit sind dabei dunkelgrau ('Charcoal Grey') gefärbt. Die Unterschale sowie die Deckelrückseite sind in Schwarz gehalten. Die Deckelrückseite, die Unterschale und die Oberseite der Baseunit sind zudem mit Texturen versehen. Eine Wartungsklappe kann der Rechner nicht vorweisen. Um an die Hardware zu gelangen, muss das Gehäuse geöffnet werden.

Großartige Verarbeitungsmängel weist das Gehäuse nicht auf. Erwähnenswert wäre ein leichter Materialüberstand am vorderen Rand der Baseunit. Hier wurde nicht einhundertprozentig entgratet. Auch in Sachen Stabilität gibt es nichts Großartiges zu bemängeln. Das Gehäuse kann an den beiden Seiten der Tastatur und unterhalb des Touchpads etwas eingedrückt werden - dieses Verhalten zeigen die meisten Notebooks. Allerdings dürfte die Baseunit für unseren Geschmack eine etwas größere Steifigkeit aufweisen. Das gilt auch für den Deckel. Er zeigt sowohl bei dem Versuch ihn zu verwinden als auch bei Druck auf seine Rückseite Bildveränderungen. Eine Ein-Hand-Öffnung des Deckels ist mit ein wenig Fingerakrobatik möglich.

Ausstattung

Schnittstellenauswahl und -anordnung entsprechen denjenigen des Aspire V3-574G. Das überrascht nicht, da sich die beiden Rechner im Inneren gleichen. Acer hat sich hier für eine Auswahl entschieden, die wir bei den meisten Notebooks antreffen. Von den drei USB-Schnittstellen arbeiten zwei nach dem USB-3.0-Standard. Die Anschlüsse befinden sich überwiegend auf der linken Seite auf Höhe der Handballenablage. Somit bleibt der Bereich neben der Handballenablage nicht frei von Kabeln.

Linke Seite: Steckplatz für ein Kensington-Schloss, VGA-Ausgang, Gigabit-Ethernet, HDMI, 2x USB 3.0, Audiokombo
Linke Seite: Steckplatz für ein Kensington-Schloss, VGA-Ausgang, Gigabit-Ethernet, HDMI, 2x USB 3.0, Audiokombo
Rechte Seite: USB 2.0, DVD-Brenner, Netzanschluss
Rechte Seite: USB 2.0, DVD-Brenner, Netzanschluss
An der Vorderseite befindet sich der Speicherkartenleser.
An der Vorderseite befindet sich der Speicherkartenleser.

Kommunikation

Das verbaute WLAN-Modul stellt die WLAN- und Bluetooth-4.1-Funktionalität bereit. Der Qualcomm-Chip (QCA9377) unterstützt neben den WLAN-Standards 802.11 a/b/g/n auch den schnellen ac-Standard. Die Verbindung zwischen Notebook und Router ist zu keinem Zeitpunkt eingebrochen. In einem 15-Meter-Radius um den Router herum hat sich die Verbindung stets als stabil erwiesen. Auch das Aspire kann sich rühmen einen der weitverbreitesten Gigabit-Ethernet-Chips an Bord zu haben: Ein Modell aus Realteks RTL8168/8111 Familie. Der Chip verrichtet seinen Dienst wie immer reibungslos.

Zubehör

Dem Rechner liegen die üblichen Dokumente wie ein Schnellstartposter und Sicherheitsinformationen bei.

Betriebssystem

Das Aspire wird mit vorinstalliertem Windows 8.1 (64 Bit) ausgeliefert. Eine Recovery DVD liegt dem Rechner nicht bei. 

Wartung

Da der Rechner keine Wartungsklappe mitbringt, muss zur Wartung/Aufrüstung das Gehäuse geöffnet werden. Dazu wird zuerst das optische Laufwerk entfernt. Anschließend werden alle Schrauben auf der Unterseite entfernt. Nun kann die Unterschale mit Hilfe eines Fugenglätters gelöst werden. Dabei muss vorsichtig vorgegangen werden, denn die Halteklammern können leicht brechen. Achtung beim Abnehmen der Unterschale: Die Lautsprecher sind auf der Unterschale befestigt und über ein Kabel mit der Hauptplatine verbunden. Im Inneren des Rechners finden sich zwei Arbeitsspeicherbänke, die beide belegt sind. Die Festplatte könnte problemlos getauscht werden. Es kommt im Aspire die gleiche Hauptplatine und der gleiche Akku zum Einsatz wie im Aspire V3-574G.

Garantie

Acer gewährt dem Aspire eine zweijährige Garantie - inklusive Abholservice. Eine Erweiterung der Garantie ist möglich. So müssen für eine dreijährige Garantie etwa 60 bis 70 Euro auf den Tisch gelegt werden.

Eingabegeräte

Tastatur

Acer stattet das Aspire mit einer unbeleuchteten Chiclet-Tastatur aus. Wer Wert auf eine beleuchtete Tastatur legt, sollte einen Blick auf das Aspire V3-574G werfen. Hier kommt die gleiche Tastatur zum Einsatz - allerdings mit Beleuchtung. Die flachen, sehr leicht angerauten Tasten des E5-573G bieten einen kurzen Hub und einen klaren Druckpunkt. Die Tastatur wippt beim Schreiben etwas; negative Auswirkungen hat dies aber nicht. Insgesamt hat Acer hier eine sehr ordentliche Tastatur im Sortiment, die durchaus über die Anforderungen des Hausgebrauchs hinausgeht.

Touchpad

Das multitouchfähige Clickpad des Aspire besitzt etwa die Ausmaße 10,6 x 7,8 cm. Somit steht viel Platz zur Nutzung der Gestensteuerung zur Verfügung. Die auf der Oberseite der Baseunit eingesetzte Textur wird auf dem Clickpad nicht weitergeführt. Hier hat man es mit einer glatten Oberfläche zu tun, die die Finger nicht beim Gleiten behindert. Das Pad besitzt einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt.

Eingabegeräte
Eingabegeräte

Display

Das Aspire ist mit einem matten 15,6-Zoll-Display ausgestattet, das eine native Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten besitzt. Helligkeit (230,7 cd/m²) und Kontrast (381:1) des Bildschirms können nicht überzeugen und sollten besser ausfallen. Auch wenn die Aspire E5-573G Serie grundsätzlich zu den günstigen Notebook-Reihen zählt, erwarten wir heutzutage auch im Niedrigpreissegment bessere Werte. Eine Helligkeit von 250 cd/m² und ein Kontrast von 500:1 sollten es schon mindestens sein.

249
cd/m²
236
cd/m²
231
cd/m²
222
cd/m²
240
cd/m²
217
cd/m²
236
cd/m²
230
cd/m²
215
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Chi Mei N156BGE-E32
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 249 cd/m² Durchschnitt: 230.7 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 197 cd/m²
Kontrast: 381:1 (Schwarzwert: 0.63 cd/m²)
ΔE Color 10.51 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 11.51 | 0.64-98 Ø6.2
60% sRGB (Argyll 3D) 38% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.27
Aspire vs. sRGB
Aspire vs. sRGB
Aspire vs. AdobeRGB
Aspire vs. AdobeRGB

Die Farbräume AdobeRGB und sRGB kann der Bildschirm des Aspire nicht darstellen. Hier liegen die Abdeckungsraten bei 60 Prozent (sRGB) bzw. 38 Prozent (AdobeRGB). Im Auslieferungszustand zeigt das Display eine DeltaE-2000-Abweichung von 10,51 - ein normaler Wert im Niedrigpreissegment. Das Ziel wäre ein Wert kleiner 3. Der Bildschirm verfügt zudem über einen deutlichen Blaustich.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Acer hat das Aspire mit einem blickwinkelinstabilen TN-Panel ausgestattet. Somit ist der Bildschirm nicht aus jeder Position heraus ablesbar. Eine Änderung des vertikalen Blickwinkels führt schnell zum Einbruch des Bildes. In horizontaler Richtung sieht es besser aus. Auch mehrere Personen können gleichzeitig auf das Display schauen. Das Aspire kann im Freien eingesetzt werden. Allerdings sollte die Sonne nicht allzu hell strahlen, da die Displayhelligkeit im Akkubetrieb verringert wird.

Blickwinkel Aspire
Blickwinkel Aspire
Das Aspire im Freien.
Das Aspire im Freien.
Acer Aspire E5-573G-5785
TN LED, 1366x768
Acer Aspire E5-571G-520X
TN LED, 1920x1080
HP Pavilion 15-p008ng
TN LED, 1920x1080
HP Pavilion 15-p151ng
TN LED, 1920x1080
Toshiba Satellite L50-B-1TD
IPS, 1920x1080
Dell Inspiron 15-5558
IPS, 1920x1080
Lenovo IdeaPad Z50-75
1366x768
Bildschirm
-1%
3%
0%
29%
30%
7%
Helligkeit Bildmitte
240
223
-7%
343
43%
293
22%
299
25%
177
-26%
225
-6%
Brightness
231
226
-2%
329
42%
280
21%
299
29%
176
-24%
224
-3%
Brightness Distribution
86
91
6%
87
1%
83
-3%
77
-10%
78
-9%
89
3%
Schwarzwert *
0.63
0.77
-22%
1.02
-62%
0.8
-27%
0.54
14%
0.15
76%
0.42
33%
Kontrast
381
290
-24%
336
-12%
366
-4%
554
45%
1180
210%
536
41%
DeltaE Colorchecker *
10.51
10.13
4%
10.9
-4%
13.19
-25%
5.96
43%
8.52
19%
11.59
-10%
DeltaE Graustufen *
11.51
11.68
-1%
12.09
-5%
13.41
-17%
5.52
52%
9.72
16%
11.86
-3%
Gamma
2.27 97%
2.92 75%
2.01 109%
3.38 65%
2.29 96%
1.85 119%
2.3 96%
CCT
12512 52%
12592 52%
10388 63%
13185 49%
5831 111%
5036 129%
14580 45%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
38
52
37%
46.1
21%
51
34%
51
34%
39
3%
39
3%
Color Space (Percent of sRGB)
60
61
2%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistung

Acer bietet innerhalb der Aspire E5-573G Reihe preisgünstige Allrounder im 15,6-Zoll-Format an. Unser Testgerät gehört zu den leistungsstärksten Modellen der Reihe. Es bietet genügend Rechenleistung für den Alltag und kann Spiele flüssig auf den Bildschirm bringen. Acer bietet auch Varianten ohne dedizierte Grafikkerne an. Da unser Testgerät zum Testzeitpunkt noch nicht in den gängigen Preissuchmaschinen zu finden war, können wir keinen Verkaufspreis nennen. Nimmt man andere Varianten des E5-573G als Anhaltspunkt, wird der Preis irgendwo zwischen 600 und 700 Euro liegen.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
HWInfo
HWInfo
LatencyMon
 

Prozessor

Angetrieben wird das Aspire von dem Core i5-5200U Prozessor. Hierbei handelt es sich um eine Mittelklasse-CPU aus Intels aktueller Broadwell-Prozessor-Linie. Die TPD dieser ULV-CPU liegt bei 15 Watt. Der Prozessor arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,2 GHz. Mittels Turbo kann die Geschwindigkeit auf 2,5 GHz (beide Kerne) bzw. 2,7 GHz (nur ein Kern) erhöht werden. Die volle Leistung des Prozessors kann nur im Netzbetrieb abgerufen werden. Im Akkubetrieb hat die CPU die von uns durchgeführten Tests mit ihrer Basisgeschwindigkeit (2,2 GHz) bearbeitet. Vergleicht man die Testresultate des Core i5-5200U mit denen seines Haswell-Vorgängers (Core i5-4200U), kann der Broadwell Prozessor im Schnitt einen Vorsprung von 10 Prozent für sich verbuchen. Das ist primär den Verbesserungen der Broadwell-Architektur zu verdanken, da die Arbeitsgeschwindigkeiten beider CPUs fast identisch sind.

An der Vorderseite befindet sich der Speicherkartenleser.
Der Prozessor ist fest verlötet.
Cinebench R10 Shading 32Bit
5856
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
8579
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
4003
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
38.22 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
2.76 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.26 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
59.53 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
258 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
107 Points
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
107 Points ∼49%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
109 Points ∼50% +2%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
63 Points ∼29% -41%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
103 Points ∼47% -4%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
85 Points ∼39% -21%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
119 Points ∼55% +11%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
108 Points ∼50% +1%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
40 Points ∼18% -63%
Lenovo IdeaPad Z50-70 59-428149
GeForce 840M, 4210U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
106 Points ∼49% -1%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
258 Points ∼6%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
261 Points ∼6% +1%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
176 Points ∼4% -32%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
235 Points ∼5% -9%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
217 Points ∼5% -16%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
272 Points ∼6% +5%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
261 Points ∼6% +1%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
126 Points ∼3% -51%
Lenovo IdeaPad Z50-70 59-428149
GeForce 840M, 4210U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
241 Points ∼6% -7%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1.26 Points ∼52%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
1.1 Points ∼45% -13%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
0.66 Points ∼27% -48%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
1.18 Points ∼48% -6%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
0.97 Points ∼40% -23%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
1.35 Points ∼55% +7%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
1.26 Points ∼52% 0%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
0.54 Points ∼22% -57%
Lenovo IdeaPad Z50-70 59-428149
GeForce 840M, 4210U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
1.2 Points ∼49% -5%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
2.76 Points ∼6%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2.9 Points ∼7% +5%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
1.91 Points ∼4% -31%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2.59 Points ∼6% -6%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
2.32 Points ∼5% -16%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
2.92 Points ∼7% +6%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2.8 Points ∼6% +1%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1.97 Points ∼4% -29%
Lenovo IdeaPad Z50-70 59-428149
GeForce 840M, 4210U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
2.6 Points ∼6% -6%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
4003 Points ∼37%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
4161 Points ∼38% +4%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
2059 Points ∼19% -49%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
3114 Points ∼29% -22%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
4527 Points ∼42% +13%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
4137 Points ∼38% +3%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1471 Points ∼14% -63%
Lenovo IdeaPad Z50-70 59-428149
GeForce 840M, 4210U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
3992 Points ∼37% 0%
Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
8579 Points ∼13%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
8664 Points ∼13% +1%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
5531 Points ∼8% -36%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
7222 Points ∼11% -16%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
9148 Points ∼14% +7%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
8642 Points ∼13% +1%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
4165 Points ∼6% -51%
Lenovo IdeaPad Z50-70 59-428149
GeForce 840M, 4210U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
8042 Points ∼12% -6%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
5312 Points ∼7%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
5328 Points ∼7% 0%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
3801 Points ∼5% -28%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
4597 Points ∼6% -13%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
4540 Points ∼6% -15%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
5301 Points ∼7% 0%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
5304 Points ∼7% 0%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
3319 Points ∼4% -38%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
2675 Points ∼55%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2672 Points ∼55% 0%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
1492 Points ∼31% -44%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2348 Points ∼48% -12%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
2167 Points ∼44% -19%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
2646 Points ∼54% -1%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2653 Points ∼54% -1%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1487 Points ∼31% -44%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
124.7 ms * ∼1%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
109.7 ms * ∼1% +12%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
226.8 ms * ∼2% -82%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
160.3 ms * ∼2% -29%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
113.7 ms * ∼1% +9%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
115.6 ms * ∼1% +7%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
2577.5 ms * ∼4%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2565.4 ms * ∼4% -0%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
4634.3 ms * ∼8% -80%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
3232.3 ms * ∼5% -25%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
2321.3 ms * ∼4% +10%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2554 ms * ∼4% +1%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
11380 Points ∼22%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
12860 Points ∼25% +13%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
7568 Points ∼14% -33%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
10182 Points ∼19% -11%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
13750 Points ∼26% +21%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
12753 Points ∼24% +12%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
2397 Points ∼39%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2466 Points ∼40% +3%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
1411 Points ∼23% -41%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1946 Points ∼31% -19%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
2698 Points ∼44% +13%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2420 Points ∼39% +1%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das System arbeitet rund und flüssig. Problemen sind wir nicht begegnet. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks fallen sehr gut aus. Das Aspire schneidet besser ab als andere Notebooks, die über eine vergleichbare CPU-GPU-Ausstattung verfügen. Zu verdanken ist dies der verbauten Hybrid-Festplatte (eine herkömmliche Festplatte mit eingebautem SSD-Cache). Eine Steigerung der Systemleistung ist hier nur noch durch den Tausch der Festplatte gegen eine Solid State Disk zu erreichen. Als Alternative zum Aspire bieten sich Notebooks, die mit Vierkernprozessoren ausgestattet sind, nicht wirklich an. Sie bringen im täglichen Betrieb keinen wirklichen Vorteil und benötigen zudem mehr Energie und mehr Kühlung. Nicht zu vergessen wäre ihr höherer Preis. Ein Vierkernprozessor könnte seine größere Leistung erst bei CPU-lastigen Anwendungen zeigen.

Zwei Arbeitsspeicherbänke sind vorhanden.
Zwei Arbeitsspeicherbänke sind vorhanden.
PCMark 7 Score
3607 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3377 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
3733 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4286 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
3377 Points ∼55%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2962 Points ∼49% -12%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
2622 Points ∼43% -22%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2457 Points ∼40% -27%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
2972 Points ∼49% -12%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
3291 Points ∼54% -3%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2830 Points ∼46% -16%
PCMark 7 - Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
3607 Points ∼39%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2710 Points ∼30% -25%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
2627 Points ∼29% -27%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2525 Points ∼28% -30%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
2574 Points ∼28% -29%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2736 Points ∼30% -24%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1835 Points ∼20% -49%

Massenspeicher

Als Datenspeicher dient im Aspire eine Hybrid-Festplatte aus dem Hause Seagate. Sie besitzt eine Kapazität von 500 GB und arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute. In die Festplatte ist zusätzlich ein SSD-Cache (8 GB) eingebaut. Dieser sorgt für einen schnellen Start häufig genutzter Anwendungen. CrystalDiskMark meldet eine Lesegeschwindigkeit von 107,2 MB/s. HD Tune liefert eine durchschnittliche Transferrate von 89,3 MB/s. Hierbei handelt es sich um gute Werte für eine 5.400er-Festplatte.

Ein Tausch der Festplatte wäre kein Problem.
Ein Tausch der Festplatte wäre kein Problem.
Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
Minimale Transferrate: 15.3 MB/s
Maximale Transferrate: 115.5 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 89.3 MB/s
Zugriffszeit: 17.5 ms
Burst-Rate: 231.4 MB/s
CPU Benutzung: 4.2 %

Grafikkarte

Neben einem Prozessor der Mittelklasse steckt mit dem GeForce 940M Grafikkern auch eine Mittelklasse-GPU in dem Rechner. Das von uns getestete Vorgängermodell des Aspire - das Aspire E5-571G - ist mit dem gleichen Prozessor ausgestattet wie unser aktuelles Testgerät. Als Grafikkern dient der Vorgänger des GeForce 940M Grafikkerns - die GeForce 840M GPU. Somit bietet sich ein Vergleich der Leistungsfähigkeit an, da die Prozessoren keinen verzerrenden Einfluss haben. Die Resultate in den 3D Mark Benchmarks liegen nur wenige Prozent auseinander. Das überrascht aber nicht: Beide GPUs basieren auf Nvidias Maxwell-Architektur und ihre Maximalgeschwindigkeiten (1.124 MHz vs. 1.176 MHz) liegen eng beieinander. Somit gibt es keinen zwingenden Grund auf ein GeForce-940M-Notebook umzusteigen. Ein preiswerteres GeForce-840M-Notebook reicht aus. 

Der GeForce Grafikkern bildet zusammen mit Intels HD Graphics 5500 GPU eine Umschaltgrafiklösung (Optimus). Nvidias Kern ist für leistungsfordernde Anwendungen wie Computerspiele zuständig. Intels GPU kümmert sich um den Alltags- und Akkubetrieb. Die Umschaltung zwischen den Kernen erfolgt automatisch; der Nutzer muss sich um nichts kümmern.

Die GPU kann kann auf 2048 MB DDR3 Speicher zurückgreifen.
Die GPU kann kann auf 2048 MB DDR3 Speicher zurückgreifen.
3DMark 11 Performance
2539 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
59535 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
6492 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1499 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
2539 Points ∼7%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2391 Points ∼7% -6%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
1904 Points ∼5% -25%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2316 Points ∼7% -9%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1766 Points ∼5% -30%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
1905 Points ∼5% -25%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
1793 Points ∼5% -29%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1857 Points ∼5% -27%
Lenovo IdeaPad Z50-70 59-428149
GeForce 840M, 4210U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
2320 Points ∼7% -9%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1499 Points ∼6%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
1355 Points ∼5% -10%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
963 Points ∼4% -36%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
1346 Points ∼5% -10%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1045 Points ∼4% -30%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
946 Points ∼4% -37%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
1050 Points ∼4% -30%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
518 Points ∼2% -65%
Lenovo IdeaPad Z50-70 59-428149
GeForce 840M, 4210U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
1316 Points ∼5% -12%
1280x720 Sky Diver Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
5644 Points ∼9%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
5106 Points ∼8% -10%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
3793 Points ∼6% -33%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
4976 Points ∼8% -12%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
3907 Points ∼6% -31%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
3740 Points ∼6% -34%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
3984 Points ∼6% -29%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1722 Points ∼3% -69%
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
6492 Points ∼11%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
5723 Points ∼9% -12%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
3902 Points ∼6% -40%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
5477 Points ∼9% -16%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
5142 Points ∼8% -21%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
4307 Points ∼7% -34%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
5193 Points ∼8% -20%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
2663 Points ∼4% -59%
Lenovo IdeaPad Z50-70 59-428149
GeForce 840M, 4210U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
5411 Points ∼9% -17%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
59535 Points ∼5%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
45771 Points ∼4% -23%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
39475 Points ∼4% -34%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
45583 Points ∼4% -23%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
53548 Points ∼5% -10%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
30990 Points ∼3% -48%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
44189 Points ∼4% -26%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
26540 Points ∼2% -55%
Lenovo IdeaPad Z50-70 59-428149
GeForce 840M, 4210U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
45327 Points ∼4% -24%

Gaming Performance

Die CPU-GPU-Kombination des Aspire ist in der Lage, viele Spiele in HD-Auflösung (1.366 x 768 Bildpunkte) mit mittleren bis teilweise hohen Qualitätseinstellungen flüssig auf den Bildschirm zu bringen. Die Full-HD-Auflösung, etwa über eine externe Anzeige, ist nur bei wenigen Spielen nutzbar. Je geringere Anforderungen ein Spiel an die Hardware stellt, desto eher ist es möglich. Einige Spiele erfordern eine Reduzierung von Auflösung/Qualitätsniveau, um spielbare Frameraten zu erreichen. Hier seien 'The Witcher 3' und 'Assassin's Creed: Unity' genannt. Für das Spiel 'Batman: Arkham Knight' ist die Hardware nicht leistungsfähig genug.

Da das Aspire nur etwas höhere Frameraten liefert als GeForce-840M-Notebooks, kann problemlos zu letzteren Geräten gegriffen und Geld gespart werden. Für deutlich höhere Frameraten muss tiefer in die Tasche gegriffen werden. Hier empfehlen sich Notebooks, die mit GTX 850M/GTX 950M Kern oder GTX 860M/GTX 960M Kern bestückt sind.

min. mittel hoch max.
Crysis 3 (2013) 41.6 24.6 18.6 7.3 fps
Tomb Raider (2013) 138.5 68.3 37.1 19.1 fps
Thief (2014) 40.8 26 21.1 11.4 fps
Watch Dogs (2014) 43.6 31.7 9.9 6.1 fps
Sims 4 (2014) 172.2 89.1 41.8 34.2 fps
The Crew (2014) 41.4 32.8 16.1 8.8 fps
Dirt Rally (2015) 192.2 48.9 24.3 12.5 fps
The Witcher 3 (2015) 32.2 19.2 10.5 6.2 fps
Tomb Raider
1366x768 High Preset AA:FX AF:8x (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
37.1 fps ∼7%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
33 fps ∼7% -11%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
23.5 fps ∼5% -37%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
28.1 fps ∼6% -24%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
25.4 fps ∼5% -32%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
21.3 fps ∼4% -43%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
25.7 fps ∼5% -31%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
25.5 fps ∼5% -31%
1366x768 Normal Preset AA:FX AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E5-573G-5785
GeForce 940M, 5200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
68.3 fps ∼12%
Acer Aspire E5-571G-520X
GeForce 840M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
62 fps ∼11% -9%
HP Pavilion 15-p151ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
41.1 fps ∼7% -40%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
52.2 fps ∼9% -24%
Asus F555LJ-XX110H
GeForce 920M, 5010U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
42.9 fps ∼8% -37%
Toshiba Satellite L50-B-1TD
Radeon R7 M260, 4510U, Toshiba HG6 THNSNJ256GMCU
36.2 fps ∼6% -47%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
43.3 fps ∼8% -37%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
39.7 fps ∼7% -42%

Emissionen

Geräuschemissionen

Übermäßig viel Lärm produziert das Aspire nicht. Im Leerlauf geht der Lüfter mit sehr niedriger Geschwindigkeit zu Werke. Er steht zu keiner Zeit still. Wirklich wahrnehmbar ist er dabei nur in ruhigen Umgebungen. Während des Stresstests steigt der Schalldruckpegel auf bis zu 43,1 dB. Der Wert geht gemessen an der Hardwareausstattung völlig in Ordnung.

Lautstärkediagramm

Idle
32 / 32 / 32.2 dB(A)
HDD
32.1 dB(A)
DVD
37.6 / dB(A)
Last
43.1 / 43.5 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft sl-320 (aus 15 cm gemessen)
Acer Aspire E5-573G-5785
5200U, GeForce 940M
Acer Aspire E5-571G-520X
5200U, GeForce 840M
HP Pavilion 15-p008ng
4210U, GeForce 840M
HP Pavilion 15-p151ng
A10-5745M, Radeon R7 M260
Toshiba Satellite L50-B-1TD
4510U, Radeon R7 M260
Dell Inspiron 15-5558
5200U, GeForce 920M
Lenovo IdeaPad Z50-75
A8-7100, Radeon R6 M255DX
Geräuschentwicklung
6%
2%
-5%
8%
-5%
5%
aus / Umgebung *
Idle min *
32
32.7
-2%
31.4
2%
29.6
7%
33.5
-5%
32.4
-1%
Idle avg *
32
32.7
-2%
31.5
2%
32.2
-1%
29.6
7%
33.5
-5%
32.9
-3%
Idle max *
32.2
32.7
-2%
32.1
-0%
32.2
-0%
29.6
8%
33.5
-4%
33.1
-3%
Last avg *
43.1
34.2
21%
41.5
4%
45.3
-5%
37.7
13%
45.9
-6%
37
14%
Last max *
43.5
37.8
13%
43.6
-0%
49.4
-14%
41.7
4%
45.3
-4%
36.4
16%

* ... kleinere Werte sind besser

Temperatur

Das Aspire im Stresstest.
Das Aspire im Stresstest.

Wie bereits an früherer Stelle gesagt, steckt im Inneren des Aspire die gleiche Hauptplatine samt Kühlkörper/Lüfter wie im kürzlich von uns getesteten Aspire V3-574G. Entsprechend verhalten sich die beiden Geräte im Stresstest sehr ähnlich. Das E5-573G durchläuft den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) im Netz- und im Akkubetrieb auf ähnliche Weisen. Im Netzbetrieb arbeitet der Grafikkern mit voller Geschwindigkeit (1.176 MHz). Das gilt auch im Akkubetrieb; allerdings wird er regelmäßig schlagartig auf 293 MHz abgebremst. Die Geschwindigkeit des Prozessors springt zwischen 500 MHz und 2,5 GHz (Netzbetrieb) bzw. 2,2 (Akkubetrieb) hin und her. Auch die Wärmeentwicklung fällt bei beiden Aspire Modellen ähnlich aus. Am Messpunkt im Bereich der Luftauslassöffnung wird bei beiden Rechnern die 60-Grad-Celsius-Marke überschritten. Ansonsten fällt die Erwärmung moderat aus. Im Alltagsbetrieb treten solche hohen Temperaturen in der Regel nicht auf.

Max. Last
 40 °C44.7 °C30.5 °C 
 39.8 °C45.6 °C31.1 °C 
 30.2 °C35.3 °C33 °C 
Maximal: 45.6 °C
Durchschnitt: 36.7 °C
28.8 °C38.1 °C61 °C
29.8 °C40.5 °C44.1 °C
34.8 °C34.2 °C30.7 °C
Maximal: 61 °C
Durchschnitt: 38 °C
Netzteil (max.)  54.8 °C | Raumtemperatur 24 °C | Voltcraft IR-360
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Multimedia v7 auf 31 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 45.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 36.5 °C (von 21.1 bis 71 °C für die Klasse Multimedia v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 61 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 38.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 31 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 35.3 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.1 °C (-6.2 °C).
Acer Aspire E5-573G-5785
5200U, GeForce 940M
Acer Aspire E5-571G-520X
5200U, GeForce 840M
HP Pavilion 15-p008ng
4210U, GeForce 840M
HP Pavilion 15-p151ng
A10-5745M, Radeon R7 M260
Toshiba Satellite L50-B-1TD
4510U, Radeon R7 M260
Dell Inspiron 15-5558
5200U, GeForce 920M
Lenovo IdeaPad Z50-75
A8-7100, Radeon R6 M255DX
Hitze
20%
17%
15%
8%
25%
18%
Last oben max *
45.6
41.3
9%
39.6
13%
38.7
15%
45.4
-0%
35.7
22%
39.5
13%
Last unten max *
61
44
28%
42.2
31%
46
25%
57.7
5%
38.5
37%
40
34%
Idle oben max *
32.5
26.1
20%
29.6
9%
29.6
9%
26.9
17%
26
20%
28.6
12%
Idle unten max *
34.1
26.7
22%
29.4
14%
30.2
11%
30.4
11%
26.6
22%
29.7
13%

* ... kleinere Werte sind besser

Lautsprecher

Acer hat die Lautsprecher auf der Unterseite des Rechners platziert. Ihr Klang überrascht weder auf positive noch auf negative Weise. Es handelt sich hierbei um durchschnittliche Lautsprecher, die insgesamt einen ordentlichen Klang erzeugen. Man kann ihnen auch längere Zeit zuhören.

Die Lautsprecher befinden sich auf der Unterseite.
Die Lautsprecher befinden sich auf der Unterseite.

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Einen übermäßig großen Energiehunger zeigt das Aspire nicht. Im Leerlauf steigt die Leistungsaufnahme auf bis zu 7 Watt - ein guter Wert. Während des Stresstests schwankt die Energieaufnahme, da der Prozessor immer wieder kurzzeitig abgebremst wird. Das Maximum liegt bei 58 Watt. Auch an diesem Wert gibt es nichts zu bemängeln. Im Spielealltag sind Werte um 44,5 Watt herum (+/- 5 Watt) zu erwarten. Die Nennleistung des Netzteils liegt bei 65 Watt. Das Aspire V3-574G benötigt übrigens etwas mehr Energie, da es mit einem höher auflösenden Bildschirm ausgestattet ist.

Das Netzteil besitzt eine Nennleistung von 65 Watt.
Das Netzteil besitzt eine Nennleistung von 65 Watt.
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 4.8 / 7 / 7 Watt
Last midlight 44.5 / 58 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940
Acer Aspire E5-573G-5785
5200U, GeForce 940M
Acer Aspire E5-571G-520X
5200U, GeForce 840M
HP Pavilion 15-p008ng
4210U, GeForce 840M
HP Pavilion 15-p151ng
A10-5745M, Radeon R7 M260
Toshiba Satellite L50-B-1TD
4510U, Radeon R7 M260
Dell Inspiron 15-5558
5200U, GeForce 920M
Lenovo IdeaPad Z50-75
A8-7100, Radeon R6 M255DX
Stromverbrauch
-8%
-10%
-86%
-6%
15%
-20%
Idle min *
4.8
5.4
-13%
4.7
2%
10.3
-115%
4
17%
4.3
10%
6.8
-42%
Idle avg *
7
8.2
-17%
9.1
-30%
15.7
-124%
8.4
-20%
6.5
7%
9.6
-37%
Idle max *
7
10.5
-50%
9.7
-39%
16.5
-136%
9.4
-34%
7.4
-6%
11.4
-63%
Last avg *
44.5
36
19%
41.4
7%
56.7
-27%
42.4
5%
33.3
25%
41.6
7%
Last max *
58
46.7
19%
53.3
8%
73.3
-26%
56.4
3%
36.3
37%
38.6
33%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Das Aspire erreicht im Leerlauf eine Laufzeit von 12:11 h. Der Konkurrent HP Pavilion 15-p008ng (8:41 h) stellt den Betrieb früher ein. Der Idle-Modus wird durch den Battery Eater Reader's Test überprüft. Das Display läuft auf der geringsten Helligkeitsstufe, das Energiesparprofil ist aktiviert, und die Funkmodule sind abgeschaltet. Unter Last stellt das Aspire den Betrieb nach 1:52 h ein. Das Pavilion (1:40 h) macht etwas früher schlapp. Die Laufzeit unter Last wird mit dem Battery Eater Classic Test ermittelt. Dabei arbeitet der Bildschirm mit voller Helligkeit, das Hochleistungsprofil und die Funkmodule sind eingeschaltet. 

Unseren praxisnahen WLAN-Test beendet der Acer Rechner nach 5:47 h. Auch diesmal liegt das Pavilion (4:45 h) dahinter zurück. Dieser Test simuliert die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Displayhelligkeit beträgt etwa 150 cd/m². Die Abspieldauer von Videos testen wir, indem wir den Kurzfilm Big Buck Bunny (H.264-Kodierung, 1.920 x 1.080 Bildpunkte) in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Funkmodule sind deaktiviert, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Aspire hält 5:57 h durch. Das Pavilion bringt es auf eine Laufzeit von 4:47 h.

An den Laufzeiten des Aspire gibt es nichts zu bemängeln. Diese gehen absolut in Ordnung. Vergleicht man sie aber mit denjenigen des Vorgängermodells - dem Aspire E5-571G - ist man doch enttäuscht. Acer verbaut im E5-573G einen Akku mit deutlich verringerter Kapazität (37 Wh vs. 56 Wh).

Der Akku kann entnommen werden. Er wird nicht von Schrauben gehalten.
Der Akku kann entnommen werden. Er wird nicht von Schrauben gehalten.
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
12h 11min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (IE 11)
5h 47min
Big Buck Bunny H.264 1080p
5h 57min
Last (volle Helligkeit)
1h 52min
Acer Aspire E5-573G-5785
37 Wh
Acer Aspire E5-571G-520X
56 Wh
HP Pavilion 15-p008ng
41 Wh
HP Pavilion 15-p151ng
41 Wh
Toshiba Satellite L50-B-1TD
44 Wh
Dell Inspiron 15-5558
40 Wh
Lenovo IdeaPad Z50-75
32 Wh
Akkulaufzeit
27%
-20%
-50%
-8%
-51%
Idle
731
795
9%
521
-29%
351
-52%
666
-9%
311
-57%
H.264
357
424
19%
287
-20%
174
-51%
315
-12%
140
-61%
WLAN
347
337
-3%
Last
112
172
54%
100
-11%
61
-46%
103
-8%
74
-34%
WLAN (alt)
412
285
181
328
155

Fazit

Pro

+ Matter Bildschirm
+ Gute Anwendungsleistung
+ Spielefähig
+ Gute Eingabegeräte

Contra

- Keine Wartungsklappe
- Displayhelligkeit sinkt im Akkubetrieb
Das Acer Aspire E5-573G-5785, zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland.
Das Acer Aspire E5-573G-5785, zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland.

Acer zielt mit dem 15,6-Zoll-Allrounder E5-573G auf preisbewusste Käufer. Auf eine ordentliche Portion Rechenleistung muss nicht verzichtet werden. Der verbaute Core i5-Prozessor besitzt genügend Leistung für alle gängigen Anwendungsszenarien. Dank des GeForce Grafikkerns kann der Rechner auch Spiele darstellen. Im normalen Betrieb erzeugt der Rechner wenig Lärm und erwärmt sich kaum. Die Eingabegeräte haben insgesamt einen durchaus guten Eindruck hinterlassen. Das geringere Preisniveau gegenüber dem Aspire V3-574G ist dem E5-573G nicht nur beim Gehäuse anzumerken, sondern auch beim Display. Das E5-573G ist mit einem blickwinkelinstabilen TN-Bildschirm ausgestattet, der in Sachen Kontrast und Helligkeit mehr bieten dürfte. Zu kritisieren ist auch bei diesem Rechner das Fehlen einer Wartungsklappe.

Über die Jahre haben wir diverse Allrounder aus Acers Aspire E1- bzw. E5-Serien getestet. Insgesamt konnten wir allen Rechnern ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis attestieren. Das gilt nur sehr eingeschränkt für das E5-573G. Unserer Meinung nach ist der Preis etwas zu hoch gegriffen.

Als günstige Alternative zum Aspire bietet sich das im Testbericht erwähnte HP Pavilion 15-p008ng an. Diese Modellvariante ist nicht mehr erhältlich. Allerdings hat HP vergleichbare Varianten im Sortiment. So ist das Pavilion 15-p110ng (Core i5-4210U, GeForce 840M, matter Full-HD-Bildschirm, Windows 8.1 64 Bit) aktuell für etwa 530 Euro zu bekommen.

Acer Aspire E5-573G-5785 - 20.07.2015 v4(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
70 / 98 → 71%
Tastatur
71%
Pointing Device
81%
Konnektivität
66 / 81 → 81%
Gewicht
60 / 20-67 → 85%
Akkulaufzeit
87%
Display
76%
Leistung Spiele
84 / 85 → 99%
Leistung Anwendungen
79 / 92 → 86%
Temperatur
82%
Lautstärke
82 / 95 → 86%
Audio
60%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
72%
78%
Multimedia - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Acer Aspire E5-573G Notebook
Autor: Sascha Mölck (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.