Notebookcheck

Test Doogee BL9000 Smartphone

Mike Wobker, 👁 Daniel Schmidt, Felicitas Krohn, 20.06.2018

Dieses "Doogee"-Bag macht lange satt. Der chinesische Hersteller Doogee hat keine Hemmungen, ein Smartphone einfach größer zu machen, um einen riesigen Akku darin unterzubringen. Das 1,4 Zentimeter dicke BL9000 bringt einen 9.000 mAh großen Akku mit und hat auch abseits davon einiges zu bieten. Was genau, klären wir in unserem Testbericht.

Während sich andere Smartphone-Hersteller an vermeintlichen Design-Trends abarbeiten, stattet Doogee seine Telefone einfach mit solider Hardware aus und sorgt dafür, dass diese Geräte auch noch lange laufen. In unseren bisherigen Tests hatte der chinesische Hersteller abseits der Datenblätter aber immer wieder mit Schwächen zu kämpfen, die auf den ersten Blick nicht offensichtlich waren.

Unser aktuelles Testgerät Doogee BL9000 bietet mit Mediateks Helio-P23-MT6763T-SoC, ARM Mali-G71 MP2 und 6 GB Hauptspeicher eine gute Grundlage für ein solides Mittelklasse-Smartphone. Hinzu kommen ein 64 GB großer Datenspeicher und eine Dual-Kamera mit 12+5-MP-Sensor.

Trotz seines riesigen Akkus ist das BL9000 nicht konkurrenzlos. Mit Oukitels K10 und Ulefones Armor X hatten wir bereits andere China-Smartphones mit überdimensionalen Batterien im Test. Zudem ist der Preisbereich um die 200 Euro von zahlreichen Konkurrenten umkämpft. Daher sind auch günstige Smartphones wie das BQ Aquaris VS und das Maze Alpha X  für Käufer interessant, weshalb wir diese ebenfalls unserem Testgerät gegenüberstellen.

Doogee BL9000 (BL Serie)
Grafikkarte
Hauptspeicher
6144 MB 
, LPDDR4
Bildschirm
5.99 Zoll 2:1, 2160 x 1080 Pixel 403 PPI, kapazitiv, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 56 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: USB Typ-C, Card Reader: MicroSD, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Näherungssensor, Beschleunigungssensor, Gyroskop, Geomagnetsensor
Netzwerk
802.11a/b/g/n (a/b/g/n), Bluetooth 4.0, 2G (GSM: 850/900/1800/1900MHz) 3G (WCDMA: 900/2100MHz) 4G (FDD: B1/3/7/8/20), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 14 x 163 x 78
Akku
9000 mAh Lithium-Polymer, Mediatek PumpExpress 4.0 QuickCharge
Betriebssystem
Android 8.1 Oreo
Kamera
Primary Camera: 12 MPix 12+5MP Dual-Cam, f/2.2
Secondary Camera: 8 MPix f/2.2
Sonstiges
Lautsprecher: 1 Lautsprecher, Tastatur: onscreen, Tastatur-Beleuchtung: ja, Schutzhülle, Displayfolie, Adapter: USB-Typ-C-zu-3,5mm-Klinke, USB-Typ-C-zu-Typ-A, SIM-Werkzeug, Ladepad, Doogee OS 2.0, 12 Monate Garantie, SAR-Wert: keine Angabe, Lüfterlos
Gewicht
275 g, Netzteil: 110 g
Preis
250 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse - China-Smartphone aus Kunststoff

Das Gehäuse des BL9000 ist zwar groß, aber nicht wuchtig. Es liegt gut in der Hand und fällt vor allem durch seine, dem großen Akku geschuldete, Dicke auf. Als Material kommt viel Kunststoff zum Einsatz, der sich zwar nicht besonders hochwertig anfühlt, dafür aber gut verarbeitet wurde. Die Rückseite ist aus schwarzem Kunststoff gefertigt und in einer künstlichen Lederoptik gehalten. Der umlaufende Rand ist bei unserem Testgerät silbern, kann aber auch in Schwarz geordert werden. Auf der rechten Seite sitzen die Bedienelemente mit leichtem Spiel in ihren Einfassungen und links ist der MicroSD-/SIM-Kartenschacht zu finden.

Größenvergleich

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Ausstattung - Mittelklasse-Smartphone BL9000 mit viel Speicher

Doogee stattet das BL9000 mit Mediateks Helio-P23-MT6763T und einer ARM-Mali-G71-MP2-Grafikeinheit aus. In Verbindung mit dem 6 GB großen Haupt- und 64 GB großen Datenspeicher ist die Grundlage für ein leistungsfähiges Smartphone der Mittelklasse gelegt. Im Kartenschacht unseres Testgeräts können wahlweise zwei NanoSIM-Karten oder eine MicroSD- und eine NanoSIM-Karte untergebracht werden. Die einzige physische Anschlussmöglichkeit besteht aus einem USB-Typ-C-Port, welcher mit USB-2.0-Standard ausgestattet ist. Dieser ist auch OTG-fähig und kann daher externe Geräte mit Energie versorgen. Neben LTE, GPS und NFC spendiert Doogee dem BL9000 auch eine Wireless-Charge-Funktion.

Software - Doogee mit Android Oreo

Auf dem Doogee BL9000 kommen Android 8.1 und das DoogeeOS in der Version 2.0 zum Einsatz. Bis auf einige angepasste Symbole und kleinere Änderungen handelt es sich dabei aber um ein weitestgehend pures Android-Oreo-System. Das System läuft flüssig und hat alles zu bieten, was Anwender auch von anderen Android-Smartphones kennen. Zwar ist der Einsatz einer SD-Karte möglich, diese kann aber weder zu internem Speicher umformatiert, noch zum Auslagern von Apps verwendet werden.

Kommunikation und GPS - Ungenaues GPS im Doogee BL9000

Mit dem BL9000 kann auf zahlreichen Wegen kommuniziert werden. Neben den Mobilfunkstandards GSM und 3G unterstützt unser Testgerät auch LTE. Dabei kann auch das LTE-Band 20 verwendet werden, welches in Europa weit verbreitet ist. Für die Kommunikation im näheren Umfeld kann auf WLAN, NFC und Bluetooth 4.0 zurückgegriffen werden.

In unseren Messungen zeigt sich das WLAN des BL9000 als unterdurchschnittlich. Daten werden mit ca. 100 MBit/s übertragen und empfangen, wobei der Empfang stets als gut zu bezeichnen ist.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
BQ Aquaris VS
Adreno 505, 430, 64 GB eMMC Flash
280 MBit/s ∼100% +167%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=302)
210 MBit/s ∼75% +100%
Ulefone Power 3
Mali-G71 MP2, Helio P23 MT6763T, 64 GB eMMC Flash
106 MBit/s ∼38% +1%
Doogee BL9000
Mali-G71 MP2, Helio P23 MT6763T, 64 GB eMMC Flash
105 MBit/s ∼38%
Maze Alpha X
Mali-T880 MP2, Helio P25, 64 GB eMMC Flash
82.8 MBit/s ∼30% -21%
Oukitel K10
Mali-G71 MP2, Helio P23 MT6763T, 64 GB eMMC Flash
53.4 MBit/s ∼19% -49%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
BQ Aquaris VS
Adreno 505, 430, 64 GB eMMC Flash
230 MBit/s ∼100% +135%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=302)
205 MBit/s ∼89% +109%
Ulefone Power 3
Mali-G71 MP2, Helio P23 MT6763T, 64 GB eMMC Flash
99.1 MBit/s ∼43% +1%
Doogee BL9000
Mali-G71 MP2, Helio P23 MT6763T, 64 GB eMMC Flash
97.9 MBit/s ∼43%
Maze Alpha X
Mali-T880 MP2, Helio P25, 64 GB eMMC Flash
95.1 MBit/s ∼41% -3%
Oukitel K10
Mali-G71 MP2, Helio P23 MT6763T, 64 GB eMMC Flash
29.9 MBit/s ∼13% -69%
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Innenraum
GPS-Test im Innenraum

Nutzer des Doogee BL9000 können über das eingebaute GPS ihren Standort bestimmen lassen. Mit der App "GPS-Test" funktioniert das im Freien hinreichend genau. Nachdem es einige Zeit dauerte, bis ein Sat-Fix hergestellt wurde, erreichte unser Testgerät eine Genauigkeit von vier Metern im Freien. In Innenräumen ging das Signal schnell wieder verloren, wodurch eine Ortung in geschlossenen Räumen nicht möglich ist.

Mit unserem Referenzgerät Garmin Edge 500 vergleichen wir außerdem, wie gut sich das China-Smartphone für die Navigation eignet. Dabei zeigt sich, dass das Doogee häufig stark neben dem eigentlichen Streckenverlauf liegt. Die Abweichungen gehen so weit, dass ganze Häuserblocks nicht richtig umrundet werden. Für eine zuverlässige Navigation ist das BL9000 daher eher ungeeignet.

Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Doogee BL9000
Doogee BL9000
Doogee BL9000
Doogee BL9000
Doogee BL9000
Doogee BL9000

Telefonfunktionen und Sprachqualität - Gute Verbindung mit dem BL9000-Smartphone

Für Telefongespräche können Anwender des BL9000 auf die Standard-Android-App zugreifen, die alle gewohnten Funktionen bereitstellt. Dabei bietet das Doogee-Smartphone eine durchschnittlich gute Gesprächsqualität. Bei höheren Lautstärken dröhnen Gesprächsteilnehmer allerdings etwas. Über den eingebauten Lautsprecher können Telefonate auch freihändig geführt werden. Die maximale Lautstärke ist in Ordnung, könnte aber in lauten Umgebungen dennoch nicht ausreichen. Zudem dröhnt auch hier der Gesprächsteilnehmer ein wenig.

Kameras - China-Smartphone mit DualCam

Frontkameraaufnahme
Frontkameraaufnahme

Der chinesische Hersteller Doogee stattet das BL9000 mit einer 12+5 MP starken Dual-Kamera und einer 5-MP-Frontkamera aus. Selfie-Freunden liefert letztere gute Aufnahmen, auch in Räumen, die lediglich von Tageslicht erhellt werden. Die Hauptkamera verfügt über eine f/2.2-Blende und ermöglicht ebenfalls brauchbare Aufnahmen. Landschaftsbilder werden bei Tageslicht allerdings etwas zu dunkel wiedergegeben, Details und Farbverläufe kann die Kamera hingegen gut einfangen. Dasselbe gilt für Nahaufnahmen, wobei auch hier die geringe Lichtempfindlichkeit für zu dunkle Motive sorgt. Dass sich dieser Effekt auch auf Low-Light-Aufnahmen auswirkt, dürfte niemanden überraschen. Ohne entsprechende Beleuchtung sind Aufnahmen unter schlechten Lichtverhältnissen kaum zu gebrauchen.

Über das Einstellungsmenü lassen sich lediglich diverse Modi für die Kamera auswählen. Anpassungen von Helligkeit, Weißabgleich oder ISO sind damit nicht möglich. Die Videofunktion bietet ebenfalls nur rudimentäre Anpassungsmöglichkeiten. Dafür gelingen Aufnahmen mit einer ähnlichen Qualität wie Fotografien, erfordern aber eine ruhige Hand, da Verwackelungen kaum ausgeglichen werden.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
ColorChecker Passport
ColorChecker Passport

Mit dem ColorChecker-Passport testen wir, wie genau die Kamera des BL9000 Farben wiedergibt. Dabei zeigt sich, dass die meisten Farbtöne etwas zu hell abgelichtet werden. Auch mit Graustufen hat das Doogee-Smartphone leichte Probleme. Helle Grautöne erscheinen zu hell und dunkle Graustufen zu dunkel.

Unter kontrollierten Lichtbedingungen kann das Doogee BL9000 unseren Testchart durchschnittlich gut ablichten. In der Bildmitte werden Details scharf wiedergegeben und Farben sowie feine Linien und Strukturen bleiben gut zu erkennen. An den Rändern wird das Bild allerdings zunehmend unschärfer und blasser als es sein sollte.

Zubehör und Garantie - Viel Zubehör für das Doogee BL9000

Doogee geizt nicht beim Lieferumfang des BL9000 und legt dem China-Smartphone neben einem USB-Netzteil mit passendem Kabel auch einen USB-Typ-C-Adapter für den Anschluss eines 3,5-mm-Klinkengeräts und eines USB-Typ-A-Device bei. Hinzu kommen eine Schutzhülle für das Telefon sowie eine Display-Schutzfolie und die SIM-Needle. Als wäre das nicht genug, ist auch noch ein 10-Watt-Ladepad für die Wireless-Charge-Funktion dabei.

Käufern des BL9000 gewährt Doogee einen Garantiezeitraum von 12 Monaten. Was es dabei möglicherweise zu beachten gibt, haben wir in unserem FAQ: Smartphonekauf in China zusammengestellt.

Lieferumfang
Lieferumfang
Wireless-Charger
Wireless-Charger

Eingabegeräte & Bedienung - Touchscreen und Sensoren ohne Schwächen

Über Googles GBoard lassen sich schnell und einfach Texte mit dem BL9000 eingeben. Jeder Tastendruck wird dabei mit einem leichten Vibrieren quittiert. Der Touchscreen reagiert sehr direkt und kann auch für Drag-and-Drop-Funktionen gut verwendet werden. Ein leichter Widerstand ist mit den Fingerkuppen aber jederzeit zu spüren. Der Lagesensor reagiert ebenfalls gut und dreht das Bild, beispielsweise bei eingeschalteter Kamera, quasi nahtlos vom Hoch- ins Querformat.

Über einen Fingerabdrucksensor an der Rückseite lässt sich das China-Smartphone schnell entsperren. Dieser reagiert zudem auch, wenn der registrierte Finger etwas ungenau auf dem Sensor landet. Genauso schnell reagiert die Gesichtserkennung in unserem Test. Wir wurden aus verschiedenen Winkeln und unterschiedlicher Entfernung immer zuverlässig erkannt.

Display - Doogee mit IPS-Panel

Subpixel
Subpixel

Im Doogee BL9000 kommt ein IPS-Panel im 2:1-Format mit einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Bildpunkten zum Einsatz. Mit diesen Eckdaten und der von uns gemessenen durchschnittlichen Helligkeit von 513 cd/m² entspricht es den Erwartungen an diese Geräteklasse. Im Konkurrenzvergleich kann sich das Display im Mittelfeld einordnen und hebt sich nicht durch besondere Eigenschaften ab.

566
cd/m²
523
cd/m²
479
cd/m²
547
cd/m²
529
cd/m²
464
cd/m²
522
cd/m²
522
cd/m²
464
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 566 cd/m² Durchschnitt: 512.9 cd/m² Minimum: 19.3 cd/m²
Ausleuchtung: 82 %
Helligkeit Akku: 529 cd/m²
Kontrast: 1080:1 (Schwarzwert: 0.49 cd/m²)
ΔE Color 8.6 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 10.9 | 0.64-98 Ø6.5
98.4% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.37
Doogee BL9000
IPS, 2160x1080, 5.99
Oukitel K10
IPS, 2160x1080, 6
Ulefone Power 3
IPS, 2160x1080, 6
BQ Aquaris VS
IPS, 1280x720, 5.2
Maze Alpha X
IPS, 2160x1080, 6
Bildschirm
-3%
27%
13%
-18%
Helligkeit Bildmitte
529
561
6%
494
-7%
535
1%
497
-6%
Brightness
513
541
5%
485
-5%
544
6%
478
-7%
Brightness Distribution
82
92
12%
87
6%
88
7%
87
6%
Schwarzwert *
0.49
0.58
-18%
0.33
33%
0.61
-24%
0.6
-22%
Kontrast
1080
967
-10%
1497
39%
877
-19%
828
-23%
DeltaE Colorchecker *
8.6
10
-16%
5.1
41%
5.3
38%
11.6
-35%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
16.8
16.7
1%
9.9
41%
11.1
34%
22.1
-32%
DeltaE Graustufen *
10.9
11.1
-2%
3.5
68%
4
63%
13.5
-24%
Gamma
2.37 93%
1.8 122%
2.16 102%
1.95 113%
2.93 75%
CCT
9622 68%
9689 67%
7253 90%
6800 96%
9955 65%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8955 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das Kontrastverhältnis ist bei unserem Testgerät leicht überdurchschnittlich, was sich durch klar voneinander abgegrenzte Farben bemerkbar macht. Von einem guten Schwarzwert zu reden, wäre übertrieben, er ist aber dennoch besser als bei den meisten Geräten unserer Vergleichsgruppe. Schwarztöne wirken dadurch etwas satter, sind aber dennoch von einem leichten Grauschleier überzogen. Hinzu kommt, dass der realitätsnahe APL50-Schwarzwert noch einmal deutlich höher liegt und mit einem Wert von 0,62 noch weiter von einem tiefen Schwarzton entfernt ist. Während der Bildschirm Rot- und Grüntöne vergleichsweise ausgeglichen darstellt, ist der Blauanteil deutlich zu hoch.

CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbraum
CalMAN - Farbraum
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
18.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7.2 ms steigend
↘ 11.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 16 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
39.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 19.6 ms steigend
↘ 20 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 43 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41 ms).

Die Helligkeit des BL9000-Bildschirms reicht aus, um Displayinhalte im Freien gut ablesen zu können. Dabei sind schattige Plätze zu bevorzugen, da sonst Reflexionen der Umgebung die Sicht behindern.

Außeneinsatz 1
Außeneinsatz 1
Außeneinsatz 2
Außeneinsatz 2

Das IPS-Panel des Doogee BL9000 ist sehr blickwinkelstabil. Farben und Bildinhalte werden aus keiner Richtung verzerrt oder verfälscht angezeigt. Dadurch kann der Bildschirm des BL9000 aus fast jedem Winkel problemlos betrachtet werden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Mittelklasse-Smartphone aus China

Im Doogee BL9000 sorgen ein Mediatek-Helio-P23-SoC und eine ARM-Mali-G71-MP2-GPU für die nötige Leistung, um das Android-8.1.-System anzutreiben. Dafür stehen zudem 6 GB Haupt- und 64 GB Flashspeicher zur Verfügung. Diese Ausstattung kennzeichnet das BL9000 als einfaches Gerät der Mittelklasse und ist so oder so ähnlich in vielen Smartphones der Preisklasse zwischen 200 und 300 Euro zu finden.

In unseren Benchmarks erreicht das BL9000 durchwachsene Ergebnisse. In Tests, die auf die Work-Performance abzielen, erreicht das Doogee-Smartphone gute Werte, wohingegen bei web- und grafikbasierten Benchmarks häufig einer der unteren Plätze belegt wird. Im täglichen Betrieb läuft das System flüssig und braucht nur beim Laden von Medieninhalten kleinere Wartezeiten.

AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
62724 Points ∼82%
Oukitel K10
54763 Points ∼72% -13%
Ulefone Power 3
54201 Points ∼71% -14%
BQ Aquaris VS
44022 Points ∼58% -30%
Maze Alpha X
63989 Points ∼84% +2%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (54201 - 65094, n=7)
60181 Points ∼79% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23275 - 254229, n=386)
76035 Points ∼100% +21%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
81852 Points ∼69%
Oukitel K10
54519 Points ∼46% -33%
Ulefone Power 3
54192 Points ∼46% -34%
BQ Aquaris VS
56906 Points ∼48% -30%
Maze Alpha X
73822 Points ∼62% -10%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (54192 - 83332, n=6)
71705 Points ∼61% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (17073 - 348178, n=169)
118333 Points ∼100% +45%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
4673 Points ∼98%
Oukitel K10
4706 Points ∼99% +1%
Ulefone Power 3
4770 Points ∼100% +2%
BQ Aquaris VS
3648 Points ∼76% -22%
Maze Alpha X
3795 Points ∼80% -19%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (4622 - 5054, n=5)
4765 Points ∼100% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3146 - 9868, n=254)
4550 Points ∼95% -3%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
5909 Points ∼93%
Oukitel K10
6135 Points ∼97% +4%
Ulefone Power 3
6344 Points ∼100% +7%
BQ Aquaris VS
4751 Points ∼75% -20%
Maze Alpha X
4562 Points ∼72% -23%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (5909 - 6846, n=6)
6242 Points ∼98% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6412 - 13531, n=422)
4954 Points ∼78% -16%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
785 Points ∼85%
Oukitel K10
700 Points ∼76% -11%
Ulefone Power 3
829 Points ∼90% +6%
BQ Aquaris VS
680 Points ∼74% -13%
Maze Alpha X
924 Points ∼100% +18%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (700 - 829, n=6)
771 Points ∼83% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1731, n=498)
698 Points ∼76% -11%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
872 Points ∼50%
Oukitel K10
855 Points ∼49% -2%
Ulefone Power 3
855 Points ∼49% -2%
BQ Aquaris VS
786 Points ∼45% -10%
Maze Alpha X
1122 Points ∼65% +29%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (855 - 931, n=6)
875 Points ∼50% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 15969, n=498)
1738 Points ∼100% +99%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
1257 Points ∼78%
Oukitel K10
1609 Points ∼100% +28%
Ulefone Power 3
1566 Points ∼97% +25%
BQ Aquaris VS
773 Points ∼48% -39%
Maze Alpha X
1294 Points ∼80% +3%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (1128 - 1609, n=6)
1396 Points ∼87% +11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 6283, n=498)
1244 Points ∼77% -1%
System (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
2543 Points ∼83%
Oukitel K10
2913 Points ∼95% +15%
Ulefone Power 3
2906 Points ∼95% +14%
BQ Aquaris VS
1544 Points ∼50% -39%
Maze Alpha X
3064 Points ∼100% +20%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (2543 - 3229, n=6)
2818 Points ∼92% +11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 12202, n=498)
2508 Points ∼82% -1%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
1216 Points ∼85%
Oukitel K10
1294 Points ∼91% +6%
Ulefone Power 3
1340 Points ∼94% +10%
BQ Aquaris VS
894 Points ∼63% -26%
Maze Alpha X
1424 Points ∼100% +17%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (1201 - 1370, n=6)
1271 Points ∼89% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (150 - 6097, n=502)
1254 Points ∼88% +3%
Geekbench 4.1/4.2
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
2909 Points ∼64%
BQ Aquaris VS
1808 Points ∼40% -38%
Maze Alpha X
2726 Points ∼60% -6%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (2707 - 2909, n=2)
2808 Points ∼62% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (836 - 21070, n=196)
4525 Points ∼100% +56%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
3678 Points ∼85%
BQ Aquaris VS
2400 Points ∼56% -35%
Maze Alpha X
3795 Points ∼88% +3%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (3504 - 3678, n=3)
3611 Points ∼84% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (883 - 11598, n=246)
4306 Points ∼100% +17%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
791 Points ∼62%
BQ Aquaris VS
657 Points ∼52% -17%
Maze Alpha X
833 Points ∼66% +5%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (787 - 829, n=3)
802 Points ∼63% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (394 - 4824, n=247)
1269 Points ∼100% +60%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
1572 Points ∼92%
Oukitel K10
1257 Points ∼74% -20%
Ulefone Power 3
1240 Points ∼73% -21%
BQ Aquaris VS
1129 Points ∼66% -28%
Maze Alpha X
1700 Points ∼100% +8%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (1240 - 1594, n=6)
1447 Points ∼85% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2281 - 4216, n=351)
1640 Points ∼96% +4%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
370 Points ∼31%
Oukitel K10
56 Points ∼5% -85%
Ulefone Power 3
54 Points ∼5% -85%
BQ Aquaris VS
264 Points ∼22% -29%
Maze Alpha X
598 Points ∼50% +62%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (53 - 396, n=6)
216 Points ∼18% -42%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (815 - 5241, n=351)
1187 Points ∼100% +221%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
446 Points ∼39%
Oukitel K10
71 Points ∼6% -84%
Ulefone Power 3
69 Points ∼6% -85%
BQ Aquaris VS
318 Points ∼28% -29%
Maze Alpha X
699 Points ∼62% +57%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (68 - 446, n=6)
257 Points ∼23% -42%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (951 - 4734, n=359)
1134 Points ∼100% +154%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
1546 Points ∼90%
Oukitel K10
1200 Points ∼70% -22%
Ulefone Power 3
1237 Points ∼72% -20%
BQ Aquaris VS
1145 Points ∼66% -26%
Maze Alpha X
1725 Points ∼100% +12%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (1200 - 1575, n=6)
1428 Points ∼83% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (532 - 4215, n=383)
1538 Points ∼89% -1%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
578 Points ∼35%
Oukitel K10
55 Points ∼3% -90%
Ulefone Power 3
57 Points ∼3% -90%
BQ Aquaris VS
533 Points ∼33% -8%
Maze Alpha X
928 Points ∼57% +61%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (55 - 582, n=6)
318 Points ∼19% -45%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (46 - 8312, n=383)
1632 Points ∼100% +182%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
671 Points ∼48%
Oukitel K10
70 Points ∼5% -90%
Ulefone Power 3
72 Points ∼5% -89%
BQ Aquaris VS
605 Points ∼44% -10%
Maze Alpha X
1034 Points ∼75% +54%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (70 - 676, n=6)
373 Points ∼27% -44%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (58 - 6454, n=391)
1387 Points ∼100% +107%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
9782 Points ∼64%
Oukitel K10
6847 Points ∼45% -30%
Ulefone Power 3
Points ∼0% -100%
BQ Aquaris VS
9067 Points ∼60% -7%
Maze Alpha X
15189 Points ∼100% +55%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (7733 - 10988, n=6)
7673 Points ∼51% -22%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3958 - 37475, n=538)
12873 Points ∼85% +32%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
11204 Points ∼62%
Oukitel K10
9862 Points ∼55% -12%
Ulefone Power 3
Points ∼0% -100%
BQ Aquaris VS
10271 Points ∼57% -8%
Maze Alpha X
13708 Points ∼76% +22%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (10735 - 11269, n=6)
9011 Points ∼50% -20%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2465 - 162695, n=538)
17989 Points ∼100% +61%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
10853 Points ∼72%
Oukitel K10
8983 Points ∼59% -17%
Ulefone Power 3
Points ∼0% -100%
BQ Aquaris VS
9977 Points ∼66% -8%
Maze Alpha X
14012 Points ∼93% +29%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (10054 - 11148, n=6)
8638 Points ∼57% -20%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2915 - 77599, n=539)
15106 Points ∼100% +39%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
22 fps ∼70%
Oukitel K10
22 fps ∼70% 0%
Ulefone Power 3
fps ∼0% -100%
BQ Aquaris VS
18 fps ∼57% -18%
Maze Alpha X
24 fps ∼76% +9%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (21 - 22, n=6)
18 fps ∼57% -18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 251, n=564)
31.4 fps ∼100% +43%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
21 fps ∼84%
Oukitel K10
21 fps ∼84% 0%
Ulefone Power 3
fps ∼0% -100%
BQ Aquaris VS
21 fps ∼84% 0%
Maze Alpha X
21 fps ∼84% 0%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (20 - 34, n=6)
19.5 fps ∼78% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.9 - 120, n=567)
25 fps ∼100% +19%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
10 fps ∼60%
Oukitel K10
10 fps ∼60% 0%
Ulefone Power 3
fps ∼0% -100%
BQ Aquaris VS
7.7 fps ∼46% -23%
Maze Alpha X
11 fps ∼65% +10%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (10 - 11, n=6)
8.5 fps ∼51% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.2 - 132, n=486)
16.8 fps ∼100% +68%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
10 fps ∼63%
Oukitel K10
10 fps ∼63% 0%
Ulefone Power 3
fps ∼0% -100%
BQ Aquaris VS
15 fps ∼94% +50%
Maze Alpha X
9.5 fps ∼59% -5%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (10 - 20, n=6)
10 fps ∼63% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 115, n=489)
16 fps ∼100% +60%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
6.6 fps ∼46%
Oukitel K10
6.5 fps ∼45% -2%
Ulefone Power 3
fps ∼0% -100%
BQ Aquaris VS
4.9 fps ∼34% -26%
Maze Alpha X
3.7 fps ∼26% -44%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (6.6 - 6.9, n=6)
5.53 fps ∼39% -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10 - 88, n=349)
14.3 fps ∼100% +117%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
6.3 fps ∼45%
Oukitel K10
6.2 fps ∼45% -2%
Ulefone Power 3
fps ∼0% -100%
BQ Aquaris VS
11 fps ∼79% +75%
Maze Alpha X
6 fps ∼43% -5%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (6.3 - 14, n=6)
6.65 fps ∼48% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.8 - 110, n=352)
13.9 fps ∼100% +121%
GFXBench
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
3.8 fps ∼39%
Oukitel K10
3.7 fps ∼38% -3%
Ulefone Power 3
fps ∼0% -100%
BQ Aquaris VS
2.7 fps ∼27% -29%
Maze Alpha X
4.1 fps ∼42% +8%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (3.5 - 4, n=6)
3.13 fps ∼32% -18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.3 - 54, n=280)
9.86 fps ∼100% +159%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Doogee BL9000
3.8 fps ∼43%
Oukitel K10
3.6 fps ∼40% -5%
Ulefone Power 3
fps ∼0% -100%
BQ Aquaris VS
5.9 fps ∼66% +55%
Maze Alpha X
3.6 fps ∼40% -5%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (3.8 - 7.7, n=6)
3.85 fps ∼43% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6 - 58, n=283)
8.89 fps ∼100% +134%
Lightmark - 1920x1080 1080p (nach Ergebnis sortieren)
Oukitel K10
5.25 fps ∼43%
Ulefone Power 3
4.99 fps ∼41%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (4.99 - 5.25, n=2)
5.12 fps ∼42%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.06 - 38.7, n=72)
12.1 fps ∼100%
Basemark ES 3.1 / Metal - offscreen Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
Oukitel K10
242 Points ∼35%
Ulefone Power 3
242 Points ∼35%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (242 - 242, n=2)
242 Points ∼35%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (36.3 - 2754, n=76)
693 Points ∼100%

Legende

 
Doogee BL9000 Mediatek Helio P23 MT6763T, ARM Mali-G71 MP2, 64 GB eMMC Flash
 
Oukitel K10 Mediatek Helio P23 MT6763T, ARM Mali-G71 MP2, 64 GB eMMC Flash
 
Ulefone Power 3 Mediatek Helio P23 MT6763T, ARM Mali-G71 MP2, 64 GB eMMC Flash
 
BQ Aquaris VS Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Qualcomm Adreno 505, 64 GB eMMC Flash
 
Maze Alpha X Mediatek Helio P25, ARM Mali-T880 MP2, 64 GB eMMC Flash

In den Browser-Benchmarks erreicht das BL9000 durchschnittliche Werte. Das Surfen geht mit dem Gerät gut von der Hand, solange Websiten nicht zu aufwändig gestaltet sind. Sobald Medieninhalte und Videos vermehrt auftauchen, braucht das Smartphone etwas länger, um diese zu laden.

JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10.8 - 273, n=421)
36.7 Points ∼100% +68%
Maze Alpha X (Chrome Version 64)
27.463 Points ∼75% +26%
Ulefone Power 3 (Standardbrowser 7.1.1)
22.91 Points ∼62% +5%
Doogee BL9000 (Chrome 67)
21.832 Points ∼59%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (17.9 - 23.1, n=6)
21.4 Points ∼58% -2%
Oukitel K10 (Standard Browser 7.1.1)
19.84 Points ∼54% -9%
BQ Aquaris VS (Chrome 65)
18.125 Points ∼49% -17%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1506 - 43280, n=556)
5550 Points ∼100% +33%
Maze Alpha X (Chrome Version 64)
4990 Points ∼90% +20%
Doogee BL9000 (Chrome 67)
4161 Points ∼75%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (3051 - 4233, n=6)
3618 Points ∼65% -13%
BQ Aquaris VS (Chrome 65)
3296 Points ∼59% -21%
Ulefone Power 3 (Standardbrowser 7.1.1)
3155 Points ∼57% -24%
Oukitel K10 (Standard Browser 7.1.1)
3051 Points ∼55% -27%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Ulefone Power 3 (Standardbrowser 7.1.1)
23714.1 ms * ∼100% -84%
Oukitel K10 (Standard Browser 7.1.1)
22892.5 ms * ∼97% -77%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (11755 - 23714, n=6)
16172 ms * ∼68% -25%
BQ Aquaris VS (Chrome 65)
13612 ms * ∼57% -5%
Doogee BL9000 (Chrome 67)
12915.1 ms * ∼54%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=577)
11486 ms * ∼48% +11%
Maze Alpha X (Chrome Version 64)
10244 ms * ∼43% +21%
WebXPRT 2015 - Overall Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (91 - 362, n=283)
111 Points ∼100%
Oukitel K10 (Standard Browser 7.1.1)
46 Points ∼41%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (43 - 46, n=2)
44.5 Points ∼40%
Ulefone Power 3 (Standardbrowser 7.1.1)
43 Points ∼39%

* ... kleinere Werte sind besser

Das Doogee BL9000 bewegt sich mit seinem 64 GB großen Speicher auf einem Niveau mit den Konkurrenzgeräten unserer Vergleichsliste. Dabei unterscheiden sich die Schreib- und Leseraten nur geringfügig voneinander. Unser Testgerät ist allerdings auch hier wieder im Mittelfeld einzuordnen. Dasselbe gilt für den eingebauten MicroSD-Kartenleser. Mit unserer Referenz-Speicherkarte Toshiba Exceria Pro M501 performt dieser zwar leicht über dem Durchschnitt, hebt sich aber nicht von der Leistung der Konkurrenzgeräte ab.

Doogee BL9000Oukitel K10Ulefone Power 3BQ Aquaris VSMaze Alpha XDurchschnittliche 64 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
14%
15%
-16%
-1%
-2%
-24%
Sequential Write 256KB SDCard
73.04 (Toshiba Exceria Pro M501)
74.66 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
71.87 (Toshiba Exceria Pro M501)
-2%
59.41 (Toshiba Exceria Pro M501)
-19%
73.99 (Toshiba Exceria Pro M501)
1%
54.2 (14.1 - 74.7, n=67)
-26%
45.4 (3.4 - 87.1, n=316)
-38%
Sequential Read 256KB SDCard
80.27 (Toshiba Exceria Pro M501)
82.23 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
81.82 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
83.32 (Toshiba Exceria Pro M501)
4%
80.96 (Toshiba Exceria Pro M501)
1%
73 (21.1 - 86.9, n=67)
-9%
63.7 (8.2 - 96.5, n=316)
-21%
Random Write 4KB
13.19
22.88
73%
21.25
61%
6.4
-51%
11.61
-12%
19.9 (3.4 - 87.1, n=76)
51%
16.1 (0.14 - 164, n=606)
22%
Random Read 4KB
49.78
52.15
5%
61.38
23%
47.2
-5%
70.27
41%
49.8 (11.4 - 149, n=76)
0%
38.3 (1.59 - 173, n=606)
-23%
Sequential Write 256KB
210.74
213.25
1%
214.88
2%
185.9
-12%
162.16
-23%
164 (40 - 246, n=76)
-22%
79.7 (2.99 - 246, n=606)
-62%
Sequential Read 256KB
289.04
291.53
1%
294.58
2%
254.4
-12%
247.44
-14%
270 (115 - 704, n=76)
-7%
230 (12.1 - 895, n=606)
-20%

Spiele - Einfache Spiele auf einem einfachen Handy

Im Doogee BL9000 kommt ARMs Mali-G71 MP2 zum Einsatz. Dabei handelt es sich um eine Einstiegsgrafikkarte, die sich für einfache Anwendungen eignet. Casual-Games können damit flüssig betrieben werden, anspruchsvollere Titel erfordern aber niedrigere Grafikeinstellungen, um einwandfrei zu laufen. In unserem Test ruckelte Dead Trigger 2 beispielsweise auf mittleren Einstellungsstufen, sobald wir im Spiel Außenareale betraten. Sowohl der Touchscreen als auch der Lagesensor leisteten sich während des Testzeitraums keine Auffälligkeiten.

Emissionen - BL9000 wird nicht warm

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen des BL9000 bleiben stets moderat. In unserem Test messen wir unter Last maximal 35 °C, womit sich das Gerät nur gelegentlich warm anfühlt. Während die Temperatur im täglichen Betrieb von kaum einer Anwendung nach oben getrieben wird, ist es vor allem der Ladevorgang bei dem sich das China-Smartphone erwärmt.

Max. Last
 32.1 °C30.3 °C34.4 °C 
 32.2 °C30.5 °C33.6 °C 
 32.1 °C30.5 °C33.4 °C 
Maximal: 34.4 °C
Durchschnitt: 32.1 °C
26.5 °C29.5 °C29.6 °C
26.8 °C29.3 °C29.2 °C
26.9 °C29.2 °C29.1 °C
Maximal: 29.6 °C
Durchschnitt: 28.5 °C
Netzteil (max.)  26.8 °C | Raumtemperatur 21.6 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 32.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33.2 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 34.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.7 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 29.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.2 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 29.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.2 °C.
Wärmebildaufnahme - Oberseite
Wärmebildaufnahme - Oberseite
Wärmebildaufnahme - Unterseite
Wärmebildaufnahme - Unterseite

Lautsprecher

PinkNoise
PinkNoise

Der Lautsprecher unseres Testgeräts kann Medieninhalte mit einer ordentlichen Lautstärke wiedergeben. Dabei dröhnen Töne allerdings etwas, wenn die Lautstärke zu hoch eingestellt wird. Auf niedrigeren Stufen ist der Klang vergleichsweise ausgeglichen, nur die sehr hohen und tieferen Töne fallen stark ab. Für den regelmäßigen Gebrauch sollten allerdings externe Lautsprecher bzw. Kopfhörer vorgezogen werden.

Im Lieferumfang des BL9000 ist ein USB-Typ-C-zu-3,5-mm-Klinken-Adapter enthalten. Über diesen lassen sich herkömmliche Lautsprecher und Kopfhörer problemlos mit dem China-Smartphone verbinden. Die Klinkenbuchse besteht zum größten Teil aus Kunststoff und ein entsprechender Stecker muss sehr fest hineingesteckt werden, damit er richtig sitzt.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.2452532.946.33137.241.54031.739.35039.6436328.334.18027.328.510026.933.312526.728.71602429.420020.928.725020.934.131519.54540018.554.150017.564.663017.567.380015.769.2100015.868.6125016.668.1160015.868200015.470250015.57031501673.2400015.877.150001669.7630016.364.5800016.357.51000016.253.81250016.4481600016.444.5SPL28.682.5N1.148.8median 16.4median 64.5Delta2.112.635.241.232.936.637.235.331.735.739.635.228.328.427.327.326.930.126.729.12427.820.931.520.939.819.54718.554.417.558.817.564.415.769.215.87216.671.715.87215.473.415.573.41675.615.880.8168216.374.116.369.816.26716.475.216.458.728.687.61.164.9median 16.4median 69.22.112.4hearing rangehide median Pink NoiseDoogee BL9000Oukitel K10
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Doogee BL9000 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 31.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.3% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.1% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (27.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 69% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 21% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 82% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 13% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Oukitel K10 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (87.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 34.9% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.1% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (25.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 54% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 34% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 74% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 20% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit - China-Smartphone mit großem Akku

Energieaufnahme

Das Doogee BL9000 ist das sparsamste Gerät in unserer Vergleichsliste. Mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 4 Watt ist es zudem deutlich sparsamer als der Durchschnitt aller vergleichbaren Geräte. Das mitgelieferte 25-Watt-Ladegerät verfügt über Mediteks Pump-Express-Technologie, mit welcher sich die Ladezeiten deutlich verkürzen sollen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.17 Watt
Idledarkmidlight 0.68 / 1.65 / 1.71 Watt
Last midlight 2.78 / 3.99 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Doogee BL9000
9000 mAh
Oukitel K10
11000 mAh
Ulefone Power 3
6080 mAh
BQ Aquaris VS
3100 mAh
Maze Alpha X
3900 mAh
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-31%
-5%
-7%
-35%
-24%
-28%
Idle min *
0.68
0.89
-31%
0.79
-16%
0.61
10%
0.9
-32%
0.857 (0.63 - 1.08, n=6)
-26%
0.881 (0.2 - 3.4, n=634)
-30%
Idle avg *
1.65
2.48
-50%
1.82
-10%
1.7
-3%
2.14
-30%
2.12 (1.65 - 2.51, n=6)
-28%
1.721 (0.6 - 6.2, n=633)
-4%
Idle max *
1.71
2.52
-47%
1.87
-9%
1.71
-0%
2.18
-27%
2.17 (1.71 - 2.53, n=6)
-27%
1.998 (0.74 - 6.6, n=634)
-17%
Last avg *
2.78
3.13
-13%
2.7
3%
3.02
-9%
3.96
-42%
3.23 (2.7 - 4.28, n=6)
-16%
4.03 (0.8 - 10.8, n=628)
-45%
Last max *
3.99
4.5
-13%
3.62
9%
5.31
-33%
5.81
-46%
4.92 (3.62 - 6.73, n=6)
-23%
5.75 (1.2 - 14.2, n=628)
-44%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In Bezug auf die Akkulaufzeit ist das Doogee BL9000 seiner Vergleichsgruppe weit überlegen. Unseren praxisnahen WLAN-Test kann das Smartphone über 38 Stunden mit eingeschaltetem Bildschirm und einer Helligkeit von 150 cd/m² durchführen. Im Anschluss daran ist der Akku mit dem mitgeliefertem Netzteil in ca. 3 Stunden wieder voll aufgeladen. Wer mehr Zeit hat, kann auf das Ladepad und die Wireless-Charge-Funktion zurückgreifen. Damit dauert der Ladevorgang zwar deutlich länger, funktioniert aber ebenfalls problemlos.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Chrome 67)
38h 03min
Doogee BL9000
9000 mAh
Oukitel K10
11000 mAh
Ulefone Power 3
6080 mAh
BQ Aquaris VS
3100 mAh
Maze Alpha X
3900 mAh
Akkulaufzeit
WLAN
2283
1632
-29%
1376
-40%
681
-70%
603
-74%

Pro

+ sehr lange Akkulaufzeit
+ Wireless-Charge-Pad im Lieferumfang

Contra

- Bluetooth 4.0
- Web-/Browser-Performance
- ungenaues GPS

Fazit - Einfache Leistung bei langer Akkulaufzeit

Im Test: Doogee BL9000. Testgerät zur Verfügung gestellt von Doogee.
Im Test: Doogee BL9000. Testgerät zur Verfügung gestellt von Doogee.

In unserem Test zeigt sich das Doogee BL9000 als extrem ausdauerndes Mittelklasse-Smartphone. Dabei stellen das China-Smartphone alltägliche Anwendungen und einfaches Surfen im Internet vor keine großen Probleme. Sobald anspruchsvollerer Apps oder Medieninhalte geladen werden müssen, sollten sich Kaufinteressenten allerdings auf längere Ladezeiten einstellen.

Das Doogee BL9000 bietet eine enorme Akkulaufzeit und ein modernes Betriebssystem. Wer auf ein modernes Design verzichten kann und einfache Ansprüche an die Systemleistung stellt, kann mit diesem Smartphone durchaus zufrieden sein.

Wer auf der Suche nach einem Smartphone mit größtmöglicher Akkulaufzeit ist und keine großen Ansprüche an die Leistung stellt, sollte sich das BL9000 etwas genauer ansehen. Ein modernes Android-8.1-System mit 64 GB internem Speicher und der Möglichkeit, zwei SIM-Karten zu verwenden, können durchaus gute Kaufgründe sein. Designansprüche sollten bei der Entscheidung allerdings ebenfalls im Hintergrund bleiben.

Doogee BL9000 - 19.06.2018 v6
Mike Wobker

Gehäuse
78%
Tastatur
69 / 75 → 91%
Pointing Device
81%
Konnektivität
37 / 60 → 61%
Gewicht
87%
Akkulaufzeit
100%
Display
81%
Leistung Spiele
27 / 63 → 42%
Leistung Anwendungen
44 / 70 → 62%
Temperatur
93%
Lautstärke
100%
Audio
66 / 91 → 73%
Kamera
55%
Durchschnitt
71%
79%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Doogee BL9000 Smartphone
Autor: Mike Wobker, 20.06.2018 (Update:  5.07.2018)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.