Notebookcheck

Test HP EliteBook 840 G5 (i7-8550U, SSD, FHD) Laptop

Blickschutz auf Knopfdruck. Hewlett Packard kleckert beim Spitzenmodell der Elitebook-840-G5-Reihe nicht. An Bord befinden sich ein sehr heller IPS-Bildschirm samt Blickschutz, ein LTE-Modem, 32 GB Arbeitsspeicher und eine NVMe-SSD. In Sachen Akkulaufzeiten backt HP kleinere Brötchen. Hier hat die Konkurrenz teilweise mehr zu bieten.

Das Elitebook 840 G5 zählt zu den 14-Zoll-Business-Notebooks der Oberklasse. Mit dem Elitebook 840 G5 3JX66EA haben wir bereits einen Vertreter der Reihe getestet. Jetzt liegt uns das aktuelle Top-Modell der Serie vor. Bei der Ausstattung spart HP nicht: Ein Core-i7-Prozessor, 32 GB Arbeitsspeicher und eine 1 TB fassende NVMe-SSD befinden sich an Bord. Zu den Konkurrenten zählen Notebooks wie das Lenovo Thinkpad T480s, das Fujitsu LifeBook U747, das Dell Latitude 7480, das Acer TravelMate P648-G2-M, das Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018.

Da wir bereits ein Elitebook-840-G5-Modell getestet haben, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte und die Lautsprecher ein. Entsprechende Informationen können dem Testbericht des Elitebook 840 G5 3JX66EA entnommen werden.

HP EliteBook 840 G5-3JX61EA (EliteBook 840 G5 Serie)
Grafikkarte
Intel UHD Graphics 620, Kerntakt: 300-1150 MHz, Dual-Channel, 24.20.100.6025
Hauptspeicher
32768 MB 
, DDR4-2400, Dual-Channel, zwei Arbeitsspeicherbänke (belegt)
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, IVO M140NVF7 R0, IPS, HP SureView (Blickschutz per Knopfdruck), spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Kaby Lake-U iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
Toshiba KXG50ZNV1T02, 1024 GB 
, 885 GB verfügbar
Soundkarte
Conexant ISST Audio
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Audiokombo, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, TPM 2.0
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-V (10/100/1000MBit), Intel Dual Band Wireless-AC 8265 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2, Intel XMM 7360LTE-Advanced, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 17.9 x 326 x 234
Akku
50 Wh, 4330 mAh Lithium-Ion, 11.55 V
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, MS Office 365 (Testversion), 36 Monate Garantie
Gewicht
1.48 kg, Netzteil: 353 g
Preis
2599 Euro

 

Größenvergleich

Anschlussausstattung

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
688 MBit/s ∼100% +31%
Fujitsu LifeBook U747
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
655 MBit/s ∼95% +25%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
644 MBit/s ∼94% +23%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS03900
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
633 MBit/s ∼92% +21%
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
618 MBit/s ∼90% +18%
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
524 MBit/s ∼76%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
663 MBit/s ∼100%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
523 MBit/s ∼79% -21%
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
519 MBit/s ∼78% -22%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS03900
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
511 MBit/s ∼77% -23%
Fujitsu LifeBook U747
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
509 MBit/s ∼77% -23%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
509 MBit/s ∼77% -23%

Display - Ein sehr helles Display befindet sich an Bord

Das matte 14-Zoll-Display arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Kontrast (1.170:1) bzw. Helligkeit (629,8 cd/m²) fallen gut bzw. sehr gut aus. Der Bildschirm ist mit HPs SureView-Technik ausgestattet. Diese erschwert/verhindert einen Blick auf das Display von der Seite. Mittels einer Taste kann der Blickschutz ein- bzw. ausgeschaltet werden.

Das Display zeigt bei Helligkeitsstufen von 90 Prozent und darunter PWM-Flimmern mit einer Frequenz von 3.125 Hz. Diese hohe Frequenz sollte auch bei empfindlichen Personen nicht zu Kopfschmerzen und/oder Augenproblemen führen.

Pixelraster
Pixelraster
Blickschutz deaktiviert
Blickschutz deaktiviert
Blickschutz aktiviert
Blickschutz aktiviert
610
cd/m²
642
cd/m²
617
cd/m²
607
cd/m²
655
cd/m²
625
cd/m²
635
cd/m²
628
cd/m²
649
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 655 cd/m² Durchschnitt: 629.8 cd/m² Minimum: 14.2 cd/m²
Ausleuchtung: 93 %
Helligkeit Akku: 616 cd/m²
Kontrast: 1170:1 (Schwarzwert: 0.56 cd/m²)
ΔE Color 3.27 | 0.4-29.43 Ø6.3, calibrated: 3.22
ΔE Greyscale 2.85 | 0.64-98 Ø6.5
88% sRGB (Argyll 3D) 57% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.45
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
IPS, 1920x1080, 14
Fujitsu LifeBook U747
IPS LED, 1920x1080, 14
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
IPS, 1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
IPS, 2560x1440, 14
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS03900
IPS, 2560x1440, 14
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
IPS, 1920x1080, 14
Dell Latitude 7480
IPS, 1920x1080, 14
Response Times
1%
-6%
-13%
-56%
-25%
-22%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
33 (15, 18)
36 (16.4, 19.6)
-9%
38 (20, 18)
-15%
38.4 (19.6, 18.8)
-16%
59.2 (28.4, 30.8)
-79%
42.4 (19.6, 22.8)
-28%
40.8 (19.2, 21.6)
-24%
Response Time Black / White *
26 (15, 11)
23.2 (12.4, 10.8)
11%
25 (14, 11)
4%
28.4 (15.6, 12.8)
-9%
34.4 (16.4, 18)
-32%
31.6 (18, 13.6)
-22%
31.2 (18.8, 12.4)
-20%
PWM Frequency
3125 (90)
Bildschirm
-21%
-16%
-19%
22%
-20%
-5%
Helligkeit Bildmitte
655
291
-56%
275
-58%
352
-46%
578
-12%
414
-37%
344
-47%
Brightness
630
296
-53%
253
-60%
343
-46%
533
-15%
387
-39%
321
-49%
Brightness Distribution
93
84
-10%
85
-9%
91
-2%
84
-10%
87
-6%
85
-9%
Schwarzwert *
0.56
0.32
43%
0.25
55%
0.46
18%
0.38
32%
0.25
55%
0.32
43%
Kontrast
1170
909
-22%
1100
-6%
765
-35%
1521
30%
1656
42%
1075
-8%
DeltaE Colorchecker *
3.27
4.3
-31%
3.49
-7%
3.3
-1%
1.9
42%
5.5
-68%
2.6
20%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
5.92
7.5
-27%
6.77
-14%
7.3
-23%
3.8
36%
9.9
-67%
7.8
-32%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
3.22
0.8
75%
2.3
29%
DeltaE Graustufen *
2.85
4.3
-51%
4.91
-72%
5.3
-86%
3
-5%
6.4
-125%
2.6
9%
Gamma
2.45 98%
2.31 104%
2.39 100%
2.22 108%
2.14 112%
2.31 104%
2.28 105%
CCT
6065 107%
6529 100%
6271 104%
6452 101%
6377 102%
7811 83%
7050 92%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
57
55.46
-3%
59
4%
68.4
20%
88.8
56%
56.9
0%
65.82
15%
Color Space (Percent of sRGB)
88
84.77
-4%
91
3%
98
11%
100
14%
88.1
0%
92.27
5%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-10% / -18%
-11% / -15%
-16% / -18%
-17% / 10%
-23% / -20%
-14% / -8%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 3125 Hz ≤ 90 % Helligkeit

Das Display flackert mit 3125 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 90 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 3125 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8796 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Im Auslieferungszustand liegt die Delta-E-2000-Farbweichung des Displays bei einem Wert von 3,27. Damit wird der Zielbereich (DeltaE kleiner 3) nur knapp verfehlt. Unter einem Blaustich leidet der Bildschirm nicht. Eine Kalibrierung des Bildschirms führt nicht zu einer Verbesserung der Farbdarstellung.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
26 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15 ms steigend
↘ 11 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 45 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.8 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
33 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 20 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (41.4 ms).

HP stattet das Elitebook mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel aus. Somit ist der Bildschirm aus jeder Position heraus ablesbar. Das gilt natürlich nur, solange die Blickschutz-Funktion (SureView) deaktiviert ist. Dank der großen Displayhelligkeit kann das Notebook auch im Freien benutzt werden. Allerdings sollte auch bei diesem Gerät die direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden.

Das Elitebook im Freien (fotografiert bei strahlendem Sonnenschein; die Sonne befindet sich hinter dem Gerät)
Das Elitebook im Freien (fotografiert bei strahlendem Sonnenschein; die Sonne befindet sich hinter dem Gerät)
Das Elitebook im Freien (fotografiert bei strahlendem Sonnenschein; direkte Sonneneinstrahlung)
Das Elitebook im Freien (fotografiert bei strahlendem Sonnenschein; direkte Sonneneinstrahlung)

Leistung - Dank Core i7 besteht kein Mangel

Das Elitebook 840 G5 zählt zu den 14-Zoll-Business-Notebooks der Oberklasse. Es bietet genügend Rechenleistung für alle gängigen Anwendungsszenarien. Das Notebook bringt businesstypische Ausstattungsmerkmale wie einen Dockingport und TPM mit. Unser Testgerät ist für etwa 2.700 Euro zu bekommen. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar.

HWInfo
HWInfo
Intel XTU
Intel XTU

Testbedingungen

Im BIOS des Rechners findet sich die Option "Enable Turbo Boost on DC". Diese ermöglicht es festzulegen, ob der CPU-Turbo im Akkubetrieb genutzt werden soll. Auf unserem Testgerät ist die Funktion standardmäßig deaktiviert. Daher haben wir den Test auch mit deaktivierter Funktion durchgeführt.

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

Prozessor

Das Elitebook wird von einem Intel Core i7-8550U (Kaby Lake Refresh) Vierkernprozessor angetrieben. Es handelt sich hierbei um ein ULV-Modell (TDP: 15 Watt), das die Anforderungen der meisten Nutzer befriedigen sollte. Die CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,8 GHz. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf bis zu 4 GHz möglich.

Die Multi-Thread-Tests der Cinebench-Benchmarks bearbeitet der Prozessor für wenige Sekunden mit 3,4 bis 3,6 GHz. Dann sinkt der Takt auf 2,4 bis 2,5 GHz. Die Single-Thread-Tests werden mit 3,4 bis 4 GHz durchlaufen. Das gilt allerdings nur für den Netzbetrieb. Im Akkubetrieb durchläuft der Prozessor die Tests mit 1,6 bis 1,8 GHz (Multi-Thread) bzw. 1,6 bis 2,2 GHz (Single-Thread). Der Grund: Im BIOS des Notebooks ist die Option "Enable Turbo Boost on DC" nicht aktiviert. Wird sie eingeschaltet, arbeitet der Turbo auch im Akkubetrieb.

Ob der Turbo im Netzbetrieb auch dauerhaft genutzt wird, überprüfen wir, indem wir den Multi-Thread-Test des Cinebench R15 für etwa 30 Minuten in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Resultate fallen vom ersten zum zweiten Durchlauf ab und verbleiben dann auf einem konstanten Niveau. Der Turbo kommt zum Einsatz, arbeitet aber nicht mit voller Kraft.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
6391
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
17281
Cinebench R10 Shading 32Bit
10118
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
167 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
554 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
55.25 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS03900
Intel Core i7-8550U
168 Points ∼81% +1%
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Intel Core i7-8550U
167 Points ∼81%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (108 - 172, n=51)
161 Points ∼78% -4%
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼69% -14%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼69% -14%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
Intel Core i7-7500U
142 Points ∼69% -15%
Fujitsu LifeBook U747
Intel Core i5-7200U
130 Points ∼63% -22%
Durchschnitt der Klasse Office
  (20 - 178, n=455)
107 Points ∼52% -36%
CPU Multi 64Bit
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
Intel Core i5-8250U
724 Points ∼23% +31%
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
Intel Core i5-8250U (undervolted)
716 Points ∼23% +29%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS03900
Intel Core i7-8550U (undervolted)
708 Points ∼23% +28%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS03900
Intel Core i7-8550U
648 Points ∼21% +17%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Intel Core i5-8250U
583 Points ∼19% +5%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (301 - 761, n=53)
575 Points ∼18% +4%
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Intel Core i7-8550U
554 Points ∼18%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
Intel Core i7-7500U
341.43 Points ∼11% -38%
Fujitsu LifeBook U747
Intel Core i5-7200U
331 Points ∼11% -40%
Durchschnitt der Klasse Office
  (36 - 1050, n=459)
311 Points ∼10% -44%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Intel Core i7-8550U
6391 Points ∼59%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (4202 - 8211, n=28)
6329 Points ∼58% -1%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Intel Core i5-8250U
5519 Points ∼51% -14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (667 - 8356, n=656)
3284 Points ∼30% -49%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Intel Core i5-8250U
19335 Points ∼39% +12%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (11694 - 24180, n=28)
17928 Points ∼36% +4%
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Intel Core i7-8550U
17281 Points ∼35%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1242 - 32009, n=644)
7650 Points ∼15% -56%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Intel Core i7-8550U
13931 Points ∼45%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (8918 - 14144, n=9)
12461 Points ∼40% -11%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1016 - 13931, n=172)
5405 Points ∼17% -61%
32 Bit Single-Core Score
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Intel Core i7-8550U
4020 Points ∼86%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (2471 - 4020, n=9)
3697 Points ∼79% -8%
Durchschnitt der Klasse Office
  (595 - 4020, n=172)
2241 Points ∼48% -44%
Geekbench 4.0
64 Bit Multi-Core Score
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Intel Core i7-8550U
15294 Points ∼56%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (10747 - 15294, n=7)
13205 Points ∼48% -14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1834 - 15294, n=53)
6833 Points ∼25% -55%
64 Bit Single-Core Score
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Intel Core i7-8550U
4801 Points ∼83%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (4523 - 4858, n=7)
4721 Points ∼82% -2%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1087 - 4801, n=53)
3154 Points ∼55% -34%
Geekbench 4.1/4.2
64 Bit Multi-Core Score
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Intel Core i7-8550U
16294 Points ∼45%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (10869 - 16294, n=8)
14050 Points ∼39% -14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1736 - 16294, n=36)
7606 Points ∼21% -53%
64 Bit Single-Core Score
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Intel Core i7-8550U
4997 Points ∼84%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (4700 - 4997, n=8)
4884 Points ∼82% -2%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1084 - 4997, n=36)
3293 Points ∼55% -34%
JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Intel Core i7-8550U (Edge 42)
244.03 Points ∼73%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (142 - 288, n=39)
244 Points ∼73% 0%
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
Intel Core i5-8250U (Edge 41.16299.248.0)
216.4 Points ∼65% -11%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Intel Core i5-8250U (EDGE 41.16299.248.0)
209.51 Points ∼63% -14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (36.7 - 268, n=190)
175 Points ∼52% -28%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
Intel Core i7-7500U (Firefox 53.0)
170.49 Points ∼51% -30%
Fujitsu LifeBook U747
Intel Core i5-7200U (Edge)
161.43 Points ∼48% -34%

System Performance

Das System arbeitet rund und flüssig. Problemen sind wir nicht begegnet. Das Elitebook wartet mit mehr als genug Leistung für Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet auf. Dazu gesellen sich sehr gute Resultate in den PC-Mark-Benchmarks. Eine Steigerung der Leistung ist nicht möglich. HP hat bereits alles ausgereizt.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3966 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
4948 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5004 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Work Score Accelerated v2
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba KXG50ZNV1T02
5004 Points ∼77%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
4832 Points ∼74% -3%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS03900
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ-000L7
4664 Points ∼72% -7%
Fujitsu LifeBook U747
HD Graphics 620, 7200U, Samsung MZYTY256HDHP
4653 Points ∼71% -7%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
HD Graphics 620, 7500U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
4639 Points ∼71% -7%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, Intel UHD Graphics 620
  (3518 - 5154, n=17)
4545 Points ∼70% -9%
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ-000L7
4508 Points ∼69% -10%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1226 - 5428, n=289)
3925 Points ∼60% -22%
PCMark 10
Digital Content Creation
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS03900
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ-000L7
3062 Points ∼32% +4%
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ-000L7
3004 Points ∼32% +2%
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba KXG50ZNV1T02
2954 Points ∼31%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
2807 Points ∼30% -5%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, Intel UHD Graphics 620
  (1506 - 3062, n=14)
2631 Points ∼28% -11%
Durchschnitt der Klasse Office
  (320 - 3447, n=75)
2517 Points ∼27% -15%
Productivity
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS03900
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ-000L7
6727 Points ∼71% +1%
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba KXG50ZNV1T02
6651 Points ∼70%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, Intel UHD Graphics 620
  (4962 - 6860, n=14)
6128 Points ∼64% -8%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
5844 Points ∼61% -12%
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ-000L7
5739 Points ∼60% -14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1639 - 7142, n=75)
5475 Points ∼58% -18%
Essentials
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba KXG50ZNV1T02
8236 Points ∼82%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS03900
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ-000L7
7849 Points ∼78% -5%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, Intel UHD Graphics 620
  (6628 - 8660, n=14)
7644 Points ∼76% -7%
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ-000L7
7358 Points ∼73% -11%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
7139 Points ∼71% -13%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2683 - 8562, n=75)
6856 Points ∼68% -17%
Score
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba KXG50ZNV1T02
3906 Points ∼50%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS03900
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ-000L7
3905 Points ∼50% 0%
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ-000L7
3602 Points ∼46% -8%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, Intel UHD Graphics 620
  (2629 - 4012, n=16)
3500 Points ∼45% -10%
Durchschnitt der Klasse Office
  (803 - 4269, n=76)
3133 Points ∼40% -20%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
2429 Points ∼31% -38%

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient eine NVMe-SSD der Firma Toshiba. Es handelt sich um ein M.2-2280-Modell, das über eine Kapazität von 1 TB verfügt. Davon sind im Auslieferungszustand etwa 885 GB nutzbar. Der restliche Speicherplatz wird von der Windows-Installation und der Recovery Partition in Beschlag genommen. Die Transferraten der SSD fallen hervorragend aus. NVMe-SSDs erreichen deutlich höhere Transferraten als SATA-III-Modelle, da sie per PCI Express 3.0 x4 angebunden werden.

Toshiba KXG50ZNV1T02
Sequential Read: 2087 MB/s
Sequential Write: 906.7 MB/s
512K Read: 992.9 MB/s
512K Write: 623.1 MB/s
4K Read: 32.84 MB/s
4K Write: 110.1 MB/s
4K QD32 Read: 312.1 MB/s
4K QD32 Write: 391.5 MB/s
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Toshiba KXG50ZNV1T02
Fujitsu LifeBook U747
Samsung MZYTY256HDHP
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
SK Hynix HFS256G39TND-N210A
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ-000L7
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS03900
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ-000L7
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
Durchschnittliche Toshiba KXG50ZNV1T02
 
Durchschnitt der Klasse Office
 
CrystalDiskMark 3.0
-32%
-36%
49%
35%
-23%
0%
-69%
Write 4k QD32
391.5
249.7
-36%
265.2
-32%
342.95
-12%
439.73
12%
351.3
-10%
392
0%
107 (0.154 - 706, n=633)
-73%
Read 4k QD32
312.1
399.1
28%
351.3
13%
444.91
43%
340.74
9%
244.7
-22%
312
0%
137 (0.015 - 652, n=633)
-56%
Write 4k
110.1
87.8
-20%
85.55
-22%
160.65
46%
132.93
21%
94.48
-14%
110
0%
39.9 (0.009 - 197, n=645)
-64%
Read 4k
32.84
35.73
9%
32.88
0%
66.88
104%
60.58
84%
30.94
-6%
32.8
0%
15 (0.218 - 148, n=645)
-54%
Write 512
623.1
283.4
-55%
263.5
-58%
1715.92
175%
1272.32
104%
286.1
-54%
623
0%
188 (13.7 - 1863, n=642)
-70%
Read 512
992.9
396.7
-60%
562.4
-43%
834.67
-16%
419.29
-58%
907.9
-9%
993
0%
228 (16.3 - 1799, n=642)
-77%
Write Seq
906.7
497.8
-45%
267.2
-71%
1613.2
78%
1807.6
99%
340
-63%
907
0%
257 (21.1 - 1995, n=645)
-72%
Read Seq
2087
504
-76%
517.6
-75%
1540
-26%
2326.8
11%
1929
-8%
2087
0%
360 (37.1 - 2860, n=645)
-83%

Grafikkarte

Die Grafikausgabe erledigt Intels UHD-Graphics-620-Grafikkern. Dieser unterstützt DirectX 12 und arbeitet mit Geschwindigkeiten zwischen 300 und 1.150 MHz. Die Resultate in den 3D-Mark-Benchmarks bewegen sich auf einem normalen Niveau für diese GPU. Sie profitiert vom im Dual-Channel-Modus laufenden Arbeitsspeicher. Dadurch wird der Grafikkern besser ausgereizt. In der Folge liefert er eine höhere Leistung.

GPU-Z
GPU-Z
DXVAChecker
DXVAChecker
3DMark 11 Performance
2084 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
8696 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1211 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS03900
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8550U
1901 Points ∼100% +3%
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8550U
1849 Points ∼97%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1653 Points ∼87% -11%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (1235 - 1915, n=82)
1651 Points ∼87% -11%
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1633 Points ∼86% -12%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
Intel HD Graphics 620, Intel Core i7-7500U
1462 Points ∼77% -21%
Fujitsu LifeBook U747
Intel HD Graphics 620, Intel Core i5-7200U
1409 Points ∼74% -24%
Durchschnitt der Klasse Office
  (185 - 4967, n=580)
1191 Points ∼63% -36%

Gaming Performance

Die Hardware des 840 G5 kann einige Spiele flüssig auf den Bildschirm bringen - bei niedrigen Auflösungen und geringen Qualitätseinstellungen. Damit sind Titel gemeint, die nur moderate Anforderungen an die Hardware stellen. Dank des im Dual-Channel-Modus laufenden Arbeitsspeichers fallen die Frameraten höher aus als bei vergleichbaren Geräten, deren Arbeitsspeicher im Single-Channel-Modus läuft. Ein leistungshungriger Kracher wie Far Cry 5 ist aber in keinem Fall spielbar.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 80.340.434.311fps

Emissionen & Energie - Mehr Ausdauer wäre wünschenswert

Geräuschemissionen

Von einem Arbeitsgerät wird erwartet, dass es wenig bis keinen Lärm erzeugt. In dieser Beziehung enttäuscht das Elitebook nicht. Im Leerlauf steht der Lüfter in der Regel still. Es herrscht dann Lautlosigkeit. Unter Last dreht der Lüfter kaum auf. Sowohl unter mittlerer als auch unter Volllast messen wir einen Schalldruckpegel von nur 33,8 dB(A). Leider ist gelegentlich ein elektronisches Geräusch aus dem Inneren des Rechners zu hören.

Lautstärkediagramm

Idle
30.3 / 30.3 / 30.3 dB(A)
Last
33.8 / 33.8 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.3 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.633.232.330.62530.932.132.730.93135.634.634.335.64032.129.530.232.15035.33332.735.36327.729.626.227.78026.526.826.926.510026.124.624.526.112525.424.125.225.416024.323.722.724.320023.723.822.123.725023.122.72223.131523.222.120.123.240021.22119.721.25002120.519.22163019.520.318.919.580021.421.318.321.4100021.321.617.821.312502221.917.622160023.323.617.323.3200023.323.317.523.3250024.124.317.724.1315022.622.717.922.6400020.220.317.920.2500019.819.618.119.863001918.618.419800019.118.718.519.11000019.218.718.519.21250019.118.618.419.11600019.918.818.519.9SPL33.833.830.333.8N1.81.81.21.8median 21.4HP EliteBook 840 G5-3JX61EAmedian 21.6median 18.5median 21.4Delta1.81.71.11.8hearing rangehide median Fan Noise

Temperatur

Das Elitebook im Stresstest
Das Elitebook im Stresstest

Unseren Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das Elitebook im Netz- und im Akkubetrieb auf unterschiedliche Weisen. Im Netzbetrieb arbeiten Prozessor bzw. Grafikkern mit 1,2 GHz bzw. 400 MHz. Im Akkubetrieb geht die CPU mit 900 bis 1.100 MHz zu Werke. Der Takt der GPU liegt bei 700 MHz.

Das Elitebook erwärmt sich während des Stresstests kaum. Die Temperaturen liegen an allen Messpunkten deutlich unterhalb von 40 Grad Celsius.

Max. Last
 31.2 °C33.4 °C32.7 °C 
 30.5 °C32.7 °C32.2 °C 
 25.5 °C24.3 °C26.9 °C 
Maximal: 33.4 °C
Durchschnitt: 29.9 °C
31.7 °C31.4 °C27.1 °C
31.6 °C32.7 °C28.9 °C
29.2 °C28.6 °C27.7 °C
Maximal: 32.7 °C
Durchschnitt: 29.9 °C
Netzteil (max.)  36.6 °C | Raumtemperatur 20.6 °C | FIRT 550-Pocket
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.232.332.22531.332.731.33135.734.335.74031.630.231.65034.932.734.96329.226.229.2802726.92710026.124.526.112530.525.230.516039.722.739.720044.622.144.625040.52240.53155220.15240066.919.766.950067.819.267.863070.118.970.180067.418.367.4100071.817.871.8125071.317.671.3160072.317.372.3200070.517.570.5250074.217.774.2315072.817.972.8400073.217.973.250007518.175630074.718.474.7800073.318.573.3100007218.5721250068.218.468.21600059.718.559.7SPL84.430.384.4N57.61.257.6median 70.1HP EliteBook 840 G5-3JX61EAmedian 18.5median 70.1Delta10.31.110.335.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHzmedian 17.84.62.4hearing rangehide median Pink Noise
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (74.98 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 31.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 1.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 48% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 42% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 41% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 51% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 47%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieaufnahme

Im Leerlauf registrieren wir einen maximalen Bedarf von 10,7 Watt. Während des Stresstests (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) steigt der Wert auf bis zu 37 Watt. Arbeitet nur Prime95 kann der Wert auf bis zu 67 Watt klettern. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 65 Watt. Unserem Testgerät liegt ein Typ-C-USB-Netzteil bei, das an den Thunderbolt-3-Steckplatz gestöpselt wird.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.43 / 0.89 Watt
Idledarkmidlight 3.8 / 8.3 / 10.7 Watt
Last midlight 35.5 / 37 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Unser praxisnaher WLAN-Test simuliert mittels eines Skripts die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Displayhelligkeit beträgt etwa 150 cd/m², und die Energiesparfunktionen sind abgeschaltet. Das Elitebook erreicht eine Laufzeit von 7:24 h. Damit liegt es gleichauf mit dem Schwestermodell (7:27 h).

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 42)
7h 24min
Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
7500U, HD Graphics 620, 54 Wh
672 min ∼25% +51%
HP EliteBook 840 G4-Z2V22ES ABD
7200U, HD Graphics 620, 51 Wh (Edge 40.15063.0.0)
578 min ∼22% +30%
Lenovo ThinkPad T480s-20L8S02D00
8250U, UHD Graphics 620, 57 Wh (Edge)
537 min ∼20% +21%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KGS03900
8550U, UHD Graphics 620, 57 Wh (Edge)
519 min ∼20% +17%
HP EliteBook 840 G4-Z2V45ES ABD
7500U, HD Graphics 620, 51 Wh (Edge 40.15063.0.0)
478 min ∼18% +8%
HP EliteBook 840 G5-3JX66EA
8250U, UHD Graphics 620, 50 Wh (EDGE 41.16299.248.0)
447 min ∼17% +1%
HP EliteBook 840 G5-3JX61EA
8550U, UHD Graphics 620, 50 Wh (Edge 42)
444 min ∼17%
Fujitsu LifeBook U747
7200U, HD Graphics 620, 50 Wh (Edge)
430 min ∼16% -3%
Durchschnitt der Klasse Office
  (105 - 964, n=272)
407 min ∼15% -8%

Pro

+ sehr heller, kontrastreicher IPS-Bildschirm
+ Full-HD-Auflösung
+ schickes und stabiles Gehäuse
+ viele Sicherheitsfeatures
+ NVMe-SSD
+ gute Systemleistung
+ angenehme Eingabegeräte
+ Thunderbolt 3
+ Docking-Anschluss

Contra

- durchschnittliche Akkulaufzeiten
- kein Speicherkartenleser
- gelegentliches elektronisches Knistern
- PWM

Fazit

Das HP Elitebook 840 G5 3JX61EA, zur Verfügung gestellt von HP Deutschland
Das HP Elitebook 840 G5 3JX61EA, zur Verfügung gestellt von HP Deutschland

Das Elitebook 840 G5 gehört zu den Business-Notebooks der Oberklasse. Das uns vorliegende Testgerät stellt zudem das Top-Modell der Reihe dar. Auf Seiten der Ausstattung geht HP keine Kompromisse ein. Der verbaute Core-i7-Prozessor stellt genügend Rechenleistung für alle gängigen Anwendungsbereiche bereit.

Eine schnelle NVMe-SSD sorgt für ein flink laufendes System. An Speicherplatz mangelt es nicht: Die SSD verfügt über eine Kapazität von 1 TB. Dazu gesellen sich 32 GB Arbeitsspeicher. Das integrierte LTE-Modem ermöglicht den Zugriff auf das Internet bzw. das Firmennetzwerk per Mobilfunk.

Die hervorragende Tastatur ist zur Erledigung regelmäßiger Schreibarbeiten gemacht. Eine Tastenbeleuchtung ist vorhanden. Das matte IPS-Display erfreut mit großer Helligkeit, gutem Kontrast und stabilen Blickwinkeln. Die Blickschutz-Funktion "SureView" kann per Tastendruck ein- und ausgeschaltet werden. So wird der seitliche Blick auf das Display erschwert/verhindert. 

Trotz eines Preises von etwa 2.700 Euro ist das Gerät nicht frei von Schwächen.

Die Akkulaufzeiten fallen nur durchschnittlich aus. Hier beweisen einige Konkurrenten, dass deutlich mehr möglich wäre. Auch das gelegentlich zu hörende elektronische Knistern darf bei einem Gerät dieser Preisklasse nicht auftreten. Gleiches gilt für das PWM-Flimmern. Auch wenn die wenigsten Nutzer es überhaupt wahrnehmen werden, gebietet das Preisniveau Besseres. Vermutlich werden deutlich mehr Anwender das Fehlen eines Speicherkartenlesers bemängeln.

HP EliteBook 840 G5-3JX61EA - 22.05.2018 v6
Sascha Mölck

Gehäuse
92 / 98 → 94%
Tastatur
89%
Pointing Device
89%
Konnektivität
72 / 80 → 91%
Gewicht
69 / 20-67 → 100%
Akkulaufzeit
90%
Display
91%
Leistung Spiele
62 / 68 → 91%
Leistung Anwendungen
92 / 92 → 100%
Temperatur
96%
Lautstärke
94%
Audio
68%
Kamera
27 / 85 → 32%
Durchschnitt
79%
91%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test HP EliteBook 840 G5 (i7-8550U, SSD, FHD) Laptop
Autor: Sascha Mölck, 22.05.2018 (Update: 22.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.