Notebookcheck

Test HP ZBook 15u G5 (FHD, i7-8550U) Workstation

Zu viel Office, zu wenig Workstation. Die ZBook-1xu-Serie bildet das untere Ende von HPs Workstation-Lineup. Um Kosten zu sparen, bauen diese Modelle auf HPs Office-Serie EliteBook auf. Warum dieses Konzept immer noch nicht funktioniert, das lesen Sie in diesem ausführlichen Review zum neuesten Ableger der Serie, dem ZBook 15u G5.

Seit 2013 heißen die mobilen Workstations von HP "ZBook" statt "EliteBook". Die neue Marke hat sich schnell als eine feste Größe im Workstation-Markt etabliert, die eine sehr gute Qualität mit einer hohen Performance und HPs exzellenten "Dreamcolor"-Displays verbindet. Doch nicht jedes ZBook ist im absoluten High-End-Bereich angesiedelt: Für Kunden, die CAD-optimierte Grafikchips benötigen und dabei dennoch ein stromsparendes Notebook wollen, hat HP die ZBook-1xu-Serie auf den Markt gebracht, zu der auch unser heutiges Testgerät gehört, das ZBook 15u G5.

In gewisser Hinsicht waren die u-Modelle wie das ZBook 15u G4 dabei bisher die Stiefkinder der ZBooks. Workstations und stromsparende Prozessoren – eine Kombination, die uns bisher eher weniger überzeugen konnte. Allerdings brachten diese Ultra-Low-Voltage-Prozessoren bisher auch nur zwei Kerne mit. Das hat sich in diesem Jahr geändert, mit den Kaby-Lake-Refresh-CPUs hat Intel die Kernzahl verdoppelt. Ob man damit wohl die Gegensätze "Workstation" und "ULV-Prozessor" zusammenbringen kann?

Als Vergleichsmodell dient uns in erster Linie natürlich das Vorgängermodell ZBook 15u G4. Weiterhin vergleichen wir das ZBook 15u G5 mit dem Lenovo ThinkPad P52s, dem HP ZBook 15 G4 und dem EliteBook-Gegenstück des ZBooks 15u G5, dem EliteBook 850 G5. Da dessen Design weitestgehend identisch mit dem des ZBooks 15u G5 ist, überspringen wir in diesem Test die Abschnitte zum Gehäuse, der Ausstattung und den Eingabegeräten. Informationen dazu können dem Test zum EliteBook 850 G5 entnommen werden. Visuell gibt es nur zwei kleine Unterschiede zwischen EliteBook und ZBook: Das ZBook hat eine dunklere Gehäusefarbe und statt des EliteBook-Logos trägt es das ZBook-Logo.

Unser Testgerät entspricht einer günstigeren Konfiguration des ZBooks 15u G5. Für rund 1.750 Euro erhält man das ZBook mit dem Core i7-8550U, 8 GB RAM und einer 256-GB-SSD.

HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
Grafikkarte
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile - 2048 MB, Kerntakt: 1046 MHz, Speichertakt: 1500 MHz, 23.20.787.768, AMD Switchable Graphics
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2400, 1 von 2 Slots frei, max. 32 GB
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, CMN15E7, IPS LED, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Kaby Lake-U + iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
Toshiba XG5 KXG50ZNV256G, 256 GB 
, M.2 2280 SSD, 162 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Kaby Lake-U/Y PCH - High Definition Audio
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Kombo-Audio, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-V (10/100/1000MBit), Intel Dual Band Wireless-AC 8265 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 19 x 371 x 251
Akku
56 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Sonstiges
Lautsprecher: Bang&Olufsen Stereo-Lautsprecher, Tastatur: 6 Reihen Chiclet Tastatur mit Numpad, Tastatur-Beleuchtung: ja, HP Jumpstart, HP Client Security, HP Power Manager, HP WorkWise, HP Support Assistant, HP Sure Run, HP Velocity, Microsoft Office Trial, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.914 kg, Netzteil: 352 g
Preis
1750 Euro

 

Größenvergleich

Ausstattung


Rechts: SIM-Slot, Kombo-Audio, USB-3.0-Typ-A, HDMI, RJ465-Ethernet, Dockingport, Thunderbolt 3, Stromanschluss
Rechts: SIM-Slot, Kombo-Audio, USB-3.0-Typ-A, HDMI, RJ465-Ethernet, Dockingport, Thunderbolt 3, Stromanschluss
Links: Kensington-Lock, USB-3.0-Typ-A, Smartcard-Lesegerät
Links: Kensington-Lock, USB-3.0-Typ-A, Smartcard-Lesegerät
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
639 MBit/s ∼100%
Lenovo ThinkPad T580-20LAS01H00
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
638 MBit/s ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (292 - 705, n=22)
595 MBit/s ∼93% -7%
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
559 MBit/s ∼87% -13%
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
532 MBit/s ∼83% -17%
HP ZBook 15u G4
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
515 MBit/s ∼81% -19%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
667 MBit/s ∼100% +26%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
528 MBit/s ∼79%
HP ZBook 15u G4
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
506 MBit/s ∼76% -4%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (158 - 665, n=22)
476 MBit/s ∼71% -10%
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
475 MBit/s ∼71% -10%
Lenovo ThinkPad T580-20LAS01H00
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
162 MBit/s ∼24% -69%

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Display

Pixelmatrix ZBook 15u G5
Pixelmatrix ZBook 15u G5
Schwaches Backlight-Bleeding
Schwaches Backlight-Bleeding

Die Auswahl an Display-Optionen beim HP ZBook 15u G5 ist durchaus ein wenig verwirrend, denn HP bietet verschiedene Bildschirme mit einer Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080) an. Die Unterschiede zwischen diesen LCD-Optionen liegen nicht bei der Auflösung, stattdessen unterscheiden sich die Full-HD-Displays zum Beispiel bei der Helligkeit. Das günstigste Display soll nur eine Helligkeit von 220 cd/m² bieten, während die anderen Optionen Helligkeitswerte von 400 bzw. 700 cd/m² erreichen sollen. Das 700-cd/m²-Display ist zugleich mit HPs SureView-Technologie ausgestattet, die wir beispielsweise im EliteBook 830 G5 testen konnten. Die Auswahl der Display-Optionen wird noch dadurch verkompliziert, dass es optional auch Touch-LCDs gibt, wobei diese dann eine glänzende Display-Oberfläche besitzen, alle non-Touch-Bildschirme sind matt. Zusätzlich gibt es auch noch ein UHD-Display (3.840 x 2.160) für die Liebhaber von hohen Auflösungen. Alle Display-Optionen sind IPS-basiert.

Soweit zu den Display-Optionen laut Datenblatt. In Deutschland sind aktuell nur zwei Modelle des ZBooks 15u G5 erhältlich. Beide haben ein Full-HD-Display, doch welches Full-HD-Panel hier genau verbaut wird, das kann man vor dem Kauf kaum feststellen. Bei unserem Testgerät, das dem günstigeren Modell entspricht, ist die günstigste Display-Option verbaut: Ein Full-HD-Bildschirm mit einer niedrigen Helligkeit. 220 cd/m² verspricht HP zwar im Datenblatt, doch dieser Wert wird nur bei den Maximalwerten erreicht, durchschnittlich ist das Display sogar nur 212 cd/m² hell. 

Das ist ein klares Downgrade im Vergleich zum Vorgängermodell, dessen Full-HD-IPS-Display noch durchschnittlich 310 cd/m² erreichte. Diesen Wert erreicht das Full-HD-IPS-LCD im ThinkPad P52s zwar ebenfalls nicht, aber mit durchschnittlich 284 cd/m² ist es immer noch wesentlich heller als der Bildschirm im ZBook 15u G5. Dass es auch anders geht, das zeigt HP mit dem EliteBook 850 G5, das ein wesentlich besseres Full-HD-Display enthält. Schade, dass HP das teurere ZBook mit einem schlechteren Panel ausstattet.

Das Display weist zwar PWM auf, aber die Frequenz ist sehr hoch, sodass es keinen Negativ-Punkt darstellt. Ebenso ist die Ausleuchtung mit 88 % vergleichsweise gleichmäßig und Backlight-Bleeding gibt es kaum.

224
cd/m²
208
cd/m²
203
cd/m²
206
cd/m²
229
cd/m²
202
cd/m²
204
cd/m²
226
cd/m²
210
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 229 cd/m² Durchschnitt: 212.4 cd/m² Minimum: 11.1 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 229 cd/m²
Kontrast: 996:1 (Schwarzwert: 0.23 cd/m²)
ΔE Color 4.2 | 0.4-29.43 Ø6.3, calibrated: 4.2
ΔE Greyscale 2 | 0.64-98 Ø6.5
64.5% sRGB (Argyll 3D) 41% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.23
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
CMN15E7, , 1920x1080, 15.6
HP ZBook 15u G4
LP156WF6, , 1920x1080, 15.6
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
AUO24ED, , 1920x1080, 15.6
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
LG Philips LGD057E, , 1920x1080, 15.6
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NV156FHM-N47, , 1920x1080, 15.6
Response Times
3%
6%
-1%
-21%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
41.6 (22, 19.6)
39.6 (22.4, 17.2)
5%
42 (20, 22)
-1%
39.2 (20.4, 18.8)
6%
47.2 (25.2, 22)
-13%
Response Time Black / White *
28.8 (15.6, 13.2)
22 (12, 10)
24%
25 (14, 11)
13%
25.6 (14.8, 10.8)
11%
38.4 (22.8, 15.6)
-33%
PWM Frequency
25770 (40)
20830 (90)
-19%
20830 (80)
-19%
21550 (91)
-16%
Bildschirm
-9%
5%
13%
6%
Helligkeit Bildmitte
229
320
40%
402
76%
321
40%
291
27%
Brightness
212
310
46%
383
81%
320
51%
284
34%
Brightness Distribution
88
92
5%
88
0%
89
1%
91
3%
Schwarzwert *
0.23
0.45
-96%
0.41
-78%
0.29
-26%
0.11
52%
Kontrast
996
711
-29%
980
-2%
1107
11%
2645
166%
DeltaE Colorchecker *
4.2
5.5
-31%
5.25
-25%
4.5
-7%
6.7
-60%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
18
9
50%
8.65
52%
9.5
47%
20.2
-12%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
4.2
5.19
-24%
4.5
-7%
DeltaE Graustufen *
2
4.8
-140%
4
-100%
2.9
-45%
4.5
-125%
Gamma
2.23 108%
2.28 105%
2.68 90%
2.27 106%
2.28 105%
CCT
6292 103%
6987 93%
6756 96%
6519 100%
7503 87%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
41
55
34%
58
41%
54.2
32%
39.6
-3%
Color Space (Percent of sRGB)
64.5
83.8
30%
89
38%
82.6
28%
61.7
-4%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-3% / -6%
6% / 5%
6% / 10%
-8% / 1%

* ... kleinere Werte sind besser

Farbwerte
Farbwerte
Sättigung
Sättigung
Grauwerte
Grauwerte
Farbwerte (kalibriert)
Farbwerte (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Grauwerte (kalibriert)
Grauwerte (kalibriert)

Der Kontrastwert liegt mit 996:1 in einem guten Bereich, was dem niedrigen Schwarzwert zu verdanken ist (0,23 cd/m²). Einen Farbstich konnten wir bei dem Panel des ZBooks nicht feststellen. Dafür gibt es bei der Sättigung geringe Abweichungen, die wir auch mit einer Kalibrierung nicht beseitigen konnten.

Die Werte bei der Farbraumabdeckung sind sehr typisch für ein Panel der günstigen Sorte. 64,5 % des sRGB-Farbraums - dieser Messwert macht jegliche seriöse Arbeit mit Farben unmöglich. Während das bei einem Office-Notebook vielleicht verschmerzbar ist, kann das bei einer Workstation schon ein größeres Problem sein. Warum HP hier so ein schlechtes LCD-Panel nutzt, ist für uns ein großes Rätsel.

sRGB: 64,5 %
sRGB: 64,5 %
AdobeRGB: 41 %
AdobeRGB: 41 %
Outdoor (Schatten)
Outdoor (Schatten)
Outdoor (Sonne)
Outdoor (Sonne)

Zwar reichen 200 cd/m² grundsätzlich aus, wenn man sich draußen in den Schatten setzt, wirklich angenehm ist das aber nicht – da hilft auch die matte Oberfläche nicht viel, das Display des ZBooks ist einfach ziemlich dunkel.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
28.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15.6 ms steigend
↘ 13.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 66 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
41.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22 ms steigend
↘ 19.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 52 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41.4 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 25770 Hz ≤ 40 % Helligkeit

Das Display flackert mit 25770 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 40 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 25770 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 54 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8895 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

IPS-typisch ist die Blickwinkelstabilität kein Kritikpunkt. Immerhin hat HP alle TN-Optionen eliminiert, sodass die gute Blickwinkelstabilität nun Standard beim ZBook 15u G5 ist.

Blickwinkel HP ZBook 15u G5
Blickwinkel HP ZBook 15u G5

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

Leistung

Aktuell sind in Deutschland zwei verschiedene Modelle des ZBooks 15u G5 auf dem Markt. Eins davon ist das Einstiegsmodell, das wir im Test haben. Dieses enthält den Intel Core i7-8550U, 8 GB DDR4-2400-RAM (zwei SO-DIMM-Slots, maximal 32 GB) und eine 256-GB-SSD. Für ca. 200 bis 300 Euro mehr gibt es doppelt so viel RAM und SSD-Speicher, die sonstigen Eckdaten wie die CPU und der Bildschirm bleiben aber gleich. Die AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile ist in allen Modellen enthalten. Eine dritte Modellvariante des ZBook 15u G5 ist zwar bei HP gelistet, aktuell aber nicht verfügbar. Diese enthält den Core i7-8650U, eine 1-TB-SSD und 32-GB-RAM und würde mehr als 1.000 Euro mehr kosten als das Einstiegsmodell.

HWiNFO
HWiNFO
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z Caches
CPU-Z Caches
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Memory
CPU-Z Memory
CPU-Z SPD
CPU-Z SPD
GPU-Z Intel UHD Graphics 620
GPU-Z Intel UHD Graphics 620
LatencyMon
LatencyMon

Prozessor

Der Intel Core i7-8550U ist ein stromsparender Prozessor mit vier Kernen. Stromsparend deshalb, weil er standardmäßig einen maximalen Verbrauch von 15 Watt hat – größere Workstations haben dagegen in der Regel Prozessoren mit einer TDP von 45 Watt. Die Taktraten des Prozessors betragen 1,8 GHz im Grundtakt bzw. 4 GHz im Turbo-Takt. Für einen generellen Vergleich dieser CPU mit anderen Prozessoren empfehlen wir unsere CPU-Benchmarkliste.

Die Leistung dieser CPU im ZBook kann man mit einem Wort zusammenfassen: enttäuschend. Zwar kann der Prozessor 44 Watt verbrauchen, allerdings nur für 28 Sekunden. Danach sinkt die TDP auf 15 Watt und der Takt geht von 3,7 auf 2,3 bis 2,4 GHz runter. Da die Boost-Leistung nur in der ersten Iteration der Cinebench-Schleife zur Verfügung steht, kann nur hier die höhere Leistung abgerufen werden, danach bleibt die Performance stabil bei etwa 500 Punkten im Multicore-Test.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit

Damit ist das Testgerät zwar deutlich schneller als der Vorgänger, doch im Vergleich mit anderen 2018er-Notebooks schneidet das ZBook schon unterdurchschnittlich ab – was noch schwerwiegender ist, da es sich um eine Workstation handelt. Dabei ist das ZBook 15u G5 nicht nur im Vergleich mit Laptops mit H-CPUs schwach, auch der direkte Konkurrent Lenovo ThinkPad P52s ist bei der Boost-Leistung knapp 30 % schneller. Unter Dauerlast ist das ThinkPad ebenfalls schneller.

Die CPU ist ab Werk gedrosselt, womit nur 421 Punkte im Cinebench-Test erreicht werden. Die Drosselung kann man wie bei allen aktuellen HP EliteBooks und ZBooks aber im BIOS aufheben.

Cinebench R15
CPU Single 64Bit
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
Intel Xeon E3-1535M v6
176 Points ∼100% +2%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
Intel Core i7-8550U
172 Points ∼98%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
Intel Core i7-8550U
171 Points ∼97% -1%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (108 - 172, n=49)
161 Points ∼91% -6%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (117 - 179, n=70)
151 Points ∼86% -12%
HP ZBook 15u G4
Intel Core i7-7500U
147 Points ∼84% -15%
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
Intel Core i5-8250U
144 Points ∼82% -16%
CPU Multi 64Bit
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
Intel Xeon E3-1535M v6
806 Points ∼100% +46%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
Intel Core i7-8550U
719 Points ∼89% +30%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (260 - 1217, n=71)
651 Points ∼81% +18%
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
Intel Core i5-8250U
588 Points ∼73% +7%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (301 - 761, n=52)
577 Points ∼72% +5%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
Intel Core i7-8550U
552 Points ∼68%
HP ZBook 15u G4
Intel Core i7-7500U
357 Points ∼44% -35%
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
17505
Cinebench R10 Shading 32Bit
8307
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
6445
Cinebench R10 Shading 64Bit
5661 Points
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 64Bit
22346 Points
Cinebench R10 Rendering Single CPUs 64Bit
8430 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 32Bit
1.72 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 32Bit
5.55 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 32Bit
75.59 fps
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.93 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
5.86 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
75.3 fps
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
74.18 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
552 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
172 Points
Hilfe

System Performance

Die Ergebnisse in den verschiedenen PCMark-Benchmarks liegen auf einem guten Niveau. Durchschnittlich sind Workstations zwar noch etwas schneller, aber es handelt sich schließlich auch um eine sehr leistungsstarke Notebook-Klasse. In der Alltagsnutzung leistet sich das ZBook 15u auf jeden Fall keine Schwächen bei der System-Performance.

PCMark 8
Work Score Accelerated v2
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
Quadro M2200, E3-1535M v6, Samsung SSD SM961 1TB M.2 MZVKW1T0HMLH
5423 Points ∼100% +6%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (5137 - 5183, n=2)
5160 Points ∼95% 0%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
Radeon Pro WX 3100 Mobile, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
5137 Points ∼95%
HP ZBook 15u G4
FirePro W4190M, 7500U, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
5100 Points ∼94% -1%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
Quadro P500, 8550U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4980 Points ∼92% -3%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3311 - 5655, n=52)
4739 Points ∼87% -8%
Creative Score Accelerated v2
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
Quadro M2200, E3-1535M v6, Samsung SSD SM961 1TB M.2 MZVKW1T0HMLH
5663 Points ∼100% +5%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (5369 - 5376, n=2)
5373 Points ∼95% 0%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
Radeon Pro WX 3100 Mobile, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
5369 Points ∼95%
HP ZBook 15u G4
FirePro W4190M, 7500U, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
5127 Points ∼91% -5%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2399 - 8015, n=42)
5042 Points ∼89% -6%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
Quadro P500, 8550U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4851 Points ∼86% -10%
Home Score Accelerated v2
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
Quadro M2200, E3-1535M v6, Samsung SSD SM961 1TB M.2 MZVKW1T0HMLH
4375 Points ∼100% +18%
HP ZBook 15u G4
FirePro W4190M, 7500U, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
4169 Points ∼95% +12%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (3721 - 4438, n=2)
4080 Points ∼93% +10%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2320 - 5505, n=52)
3917 Points ∼90% +5%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
Quadro P500, 8550U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3728 Points ∼85% 0%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
Radeon Pro WX 3100 Mobile, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
3721 Points ∼85%
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
3669 Points ∼84% -1%
PCMark 10
Digital Content Creation
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
Quadro M2200, E3-1535M v6, Samsung SSD SM961 1TB M.2 MZVKW1T0HMLH
4633 Points ∼100% +36%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2466 - 6889, n=14)
4612 Points ∼100% +36%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (3397 - 3473, n=2)
3435 Points ∼74% +1%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
Radeon Pro WX 3100 Mobile, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
3397 Points ∼73%
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
2807 Points ∼61% -17%
HP ZBook 15u G4
FirePro W4190M, 7500U, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
2734 Points ∼59% -20%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
Quadro P500, 8550U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
2609 Points ∼56% -23%
Productivity
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
Quadro M2200, E3-1535M v6, Samsung SSD SM961 1TB M.2 MZVKW1T0HMLH
7539 Points ∼100% +11%
HP ZBook 15u G4
FirePro W4190M, 7500U, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
7201 Points ∼96% +6%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (6777 - 6944, n=2)
6861 Points ∼91% +1%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (5424 - 7944, n=14)
6838 Points ∼91% +1%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
Radeon Pro WX 3100 Mobile, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
6777 Points ∼90%
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
5795 Points ∼77% -14%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
Quadro P500, 8550U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
5660 Points ∼75% -16%
Essentials
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
Quadro M2200, E3-1535M v6, Samsung SSD SM961 1TB M.2 MZVKW1T0HMLH
8774 Points ∼100% +12%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (7172 - 8842, n=14)
8055 Points ∼92% +3%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
Quadro P500, 8550U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
7874 Points ∼90% +1%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (7810 - 7842, n=2)
7826 Points ∼89% 0%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
Radeon Pro WX 3100 Mobile, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
7810 Points ∼89%
HP ZBook 15u G4
FirePro W4190M, 7500U, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
7673 Points ∼87% -2%
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
7262 Points ∼83% -7%
Score
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
Quadro M2200, E3-1535M v6, Samsung SSD SM961 1TB M.2 MZVKW1T0HMLH
4834 Points ∼100% +19%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3281 - 5606, n=14)
4445 Points ∼92% +10%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
Radeon Pro WX 3100 Mobile, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
4046 Points ∼84%
HP ZBook 15u G4
FirePro W4190M, 7500U, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
3818 Points ∼79% -6%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (3464 - 4046, n=2)
3755 Points ∼78% -7%
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
3517 Points ∼73% -13%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
Quadro P500, 8550U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3498 Points ∼72% -14%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3721 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
5369 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5137 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Im HP ZBook 15u G5 steckt eine Toshiba-SSD mit einer Kapazität von 256 GB. Diese PCIe-NVMe-SSD mit der Modellnummer XG5 KXG50ZNV256G im 2280-Format haben wir auch schon im HP EliteBook 850 G5 vorgefunden, in dem sie allerdings geringfügig langsamer war. Insgesamt ist die XG5 nicht die schnellste PCIe-NVMe-SSD, die Samsung PM961, die im HP ZBook 15u G4 verbaut war, ist deutlich schneller.

Anders als beim Vorgängermodell gibt es beim ZBook 15u G5 keine Möglichkeit mehr, mehrere Speichermedien im Laptop unterzubringen. Für die meisten Laptop-Nutzer dürfte das zwar kein Problem darstellen, aber bei einem Workstation-Laptop gelten andere Maßstäbe. Es wäre schön gewesen, wenn HP wenigstens einen zweiten 2280-M.2-Slot verbaut hätte – genügend Platz wäre im Gehäuse vorhanden gewesen. So müssen Kunden mit höheren Anforderungen zu teureren Modellen wie dem ZBook Studio, ZBook 15 oder ZBook 17 greifen.

HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
HP ZBook 15u G4
Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
Samsung SSD SM961 1TB M.2 MZVKW1T0HMLH
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
Samsung PM961 MZVLW256HEHP
Durchschnittliche Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
 
CrystalDiskMark 3.0
59%
-14%
71%
24%
-14%
Write 4k QD32
351.5
478.3
36%
338.5
-4%
618.5
76%
470.67
34%
331 (208 - 352, n=9)
-6%
Read 4k QD32
276.7
551.8
99%
282
2%
733.4
165%
562.94
103%
311 (245 - 396, n=9)
12%
Write 4k
99.1
152.7
54%
99.15
0%
187.6
89%
164.77
66%
107 (94.5 - 133, n=9)
8%
Read 4k
35.5
53.35
50%
31.76
-11%
57.52
62%
61.63
74%
28.4 (7.04 - 35.5, n=9)
-20%
Write 512
488.9
1535
214%
284.9
-42%
1175
140%
557.75
14%
330 (266 - 489, n=9)
-33%
Read 512
912.4
413.4
-55%
913.9
0%
411.6
-55%
557.38
-39%
829 (444 - 922, n=9)
-9%
Write Seq
916.7
1580
72%
393.4
-57%
1682
83%
862.2
-6%
400 (270 - 917, n=9)
-56%
Read Seq
2040
2042
0%
2069
1%
2166
6%
897.9
-56%
1838 (1046 - 2069, n=9)
-10%
Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
Sequential Read: 2040 MB/s
Sequential Write: 916.7 MB/s
512K Read: 912.4 MB/s
512K Write: 488.9 MB/s
4K Read: 35.5 MB/s
4K Write: 99.1 MB/s
4K QD32 Read: 276.7 MB/s
4K QD32 Write: 351.5 MB/s

Grafikkarte

Die AMD Radeon WX 3100 Mobile ersetzt die antiquierte AMD FirePro W4190M, die HP noch im Vorgängermodell ZBook 15u G4 einsetzte. Sie basiert auf der AMD-Polaris-Architektur (spezifisch auf dem Consumer-Modell AMD Radeon RX 540) und sie operiert im ZBook im Verbund mit der Intel UHD Graphics 620. Die AMD-GPU wird dabei nur zugeschaltet, wenn eine anspruchsvolle Anwendung läuft, alles andere übernimmt die Intel-GPU. Dieses AMD-Switchable-Graphics-System hat sich in unserem Test als sehr unzuverlässig erwiesen, denn oftmals wurden Benchmarks mit der Intel-GPU ausgeführt, obwohl die Anwendungen im AMD-Kontrollcenter spezifisch als "Höchstleistung" zur AMD-GPU zugeordnet waren. Ob ein Benchmark mit der Intel- oder der AMD-GPU ausgeführt wurde, war mehr oder weniger oftmals scheinbar Zufall.

Die Radeon ist ein dedizierter Grafikchip der unteren Mittelklasse. Sie konkurriert direkt mit der Nvidia Quadro P500 im Lenovo ThinkPad P52s und erzielte im Test eine sehr ähnliche Performance in den allgemeinen und workstationspezifischen Benchmarks, wobei die Radeon in einigen Benchmarks teils 20 % schneller ist – in anderen Tests hat dagegen die Quadro leicht die Nase vorn. Beide Grafikchips können mit den schnelleren Nvidia-Quadro-GPUs nicht ansatzweise mithalten, was der Vergleich mit der Nvidia Quadro M2200 im ZBook 15 G4 zeigt.

In einigen professionellen Benchmarks liegt die Radeon Pro WX 3100 Mobile sogar hinter der AMD FirePro W4190M. Ursächlich ist dafür wohl vor allem thermales Throttling, denn eigentlich sollte die Radeon Pro WX schneller sein als die ältere FirePro – was sie in den 3DMark-Benchmarks ja auch ist. Auf dieses Thema gehen wir in den Abschnitten zur Temperatur und zum Gaming noch genauer ein.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (841 - 20623, n=84)
5019 Points ∼100% +38%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (3632 - 3749, n=2)
3691 Points ∼74% +2%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
3632 Points ∼72%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
3022 Points ∼60% -17%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
2379 Points ∼47% -34%
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1682 Points ∼34% -54%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
5786 Points ∼100% +119%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (752 - 14990, n=76)
4087 Points ∼71% +55%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (2644 - 2698, n=2)
2671 Points ∼46% +1%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
2644 Points ∼46%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
2270 Points ∼39% -14%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
1806 Points ∼31% -32%
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1002 Points ∼17% -62%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
37796 Points ∼100% +111%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (5836 - 102368, n=76)
26759 Points ∼71% +49%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (17922 - 19122, n=2)
18522 Points ∼49% +3%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
17922 Points ∼47%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
12601 Points ∼33% -30%
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
8065 Points ∼21% -55%
1280x720 Ice Storm Standard Score
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
144957 Points ∼100% +207%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (26525 - 161394, n=69)
77105 Points ∼53% +64%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (47152 - 48101, n=2)
47627 Points ∼33% +1%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
47152 Points ∼33%
Unigine Valley 1.0
1920x1080 Extreme HD DirectX AA:x8
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
27.9 fps ∼100% +158%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (6.1 - 74.8, n=28)
26.5 fps ∼95% +145%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
11.9 fps ∼43% +10%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
10.8 fps ∼39%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (9.4 - 10.8, n=2)
10.1 fps ∼36% -6%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
6.2 fps ∼22% -43%
1920x1080 Extreme HD Preset OpenGL AA:x8
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
23.2 fps ∼100% +268%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (5.6 - 60.8, n=27)
21 fps ∼91% +233%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
10.1 fps ∼44% +60%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
8.4 fps ∼36% +33%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
6.3 fps ∼27%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (5.6 - 6.3, n=2)
5.95 fps ∼26% -6%
Unigine Heaven 4.0
Extreme Preset OpenGL
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
30.6 fps ∼100% +314%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (6.8 - 88.2, n=15)
28.4 fps ∼93% +284%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
13.2 fps ∼43% +78%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
7.5 fps ∼25% +1%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
7.4 fps ∼24%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (6.8 - 7.4, n=2)
7.1 fps ∼23% -4%
Extreme Preset DX11
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
35 fps ∼100% +298%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (8.1 - 100, n=19)
29.5 fps ∼84% +235%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
14.3 fps ∼41% +63%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
8.8 fps ∼25% 0%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
8.8 fps ∼25%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (8.1 - 8.8, n=2)
8.45 fps ∼24% -4%
Unigine Heaven 2.1 - 1280x1024 high, Tesselation (normal), DirectX11 AA:off AF:1x
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (9.9 - 163, n=51)
47.1 fps ∼100% +28%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
36.8 fps ∼78%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
 
36.8 fps ∼78% 0%
SPECviewperf 11
1920x1080 Siemens NX
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
49.48 fps ∼100% +99%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
38.74 fps ∼78% +56%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2.54 - 111, n=90)
33.4 fps ∼68% +34%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (24.9 - 25.3, n=2)
25.1 fps ∼51% +1%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
24.88 fps ∼50%
1920x1080 Tcvis
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
52.86 fps ∼100% +163%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
41.41 fps ∼78% +106%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3.52 - 58.1, n=90)
32.5 fps ∼61% +62%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (20.1 - 20.7, n=2)
20.4 fps ∼39% +1%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
20.1 fps ∼38%
1920x1080 SolidWorks
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
56.8 fps ∼100% +21%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (46.8 - 47.8, n=2)
47.3 fps ∼83% +1%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
46.79 fps ∼82%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
42.52 fps ∼75% -9%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (6.73 - 74, n=90)
41.8 fps ∼74% -11%
1920x1080 Pro/ENGINEER
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
22.18 fps ∼100% +190%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
16.57 fps ∼75% +116%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (2.62 - 24, n=90)
13.8 fps ∼62% +80%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (7.66 - 7.69, n=2)
7.68 fps ∼35% 0%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
7.66 fps ∼35%
1920x1080 Maya
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
57.67 fps ∼100% +26%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
54.64 fps ∼95% +20%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (6.2 - 124, n=90)
51.5 fps ∼89% +13%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (45.6 - 46.8, n=2)
46.2 fps ∼80% +1%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
45.64 fps ∼79%
1920x1080 Lightwave
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
64.82 fps ∼100%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (64.7 - 64.8, n=2)
64.7 fps ∼100% 0%
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
57.49 fps ∼89% -11%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (7.99 - 84, n=90)
49.1 fps ∼76% -24%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
46.67 fps ∼72% -28%
1920x1080 Ensight
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
58.49 fps ∼100% +225%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
32.3 fps ∼55% +79%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3.39 - 110, n=90)
32.1 fps ∼55% +78%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (18 - 18.6, n=2)
18.3 fps ∼31% +2%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
18.01 fps ∼31%
1920x1080 Catia
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
52.67 fps ∼100% +55%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
40.16 fps ∼76% +18%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (5.1 - 82.3, n=89)
37.7 fps ∼72% +11%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (34 - 38, n=2)
36 fps ∼68% +6%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
33.99 fps ∼65%
SPECviewperf 12
1900x1060 Solidworks (sw-03)
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
99.53 fps ∼100% +218%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (15.6 - 166, n=61)
67.3 fps ∼68% +115%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
53.48 fps ∼54% +71%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
31.31 fps ∼31%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
30.12 fps ∼30% -4%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (26.1 - 31.3, n=2)
28.7 fps ∼29% -8%
1900x1060 Siemens NX (snx-02)
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
59.02 fps ∼100% +215%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (4.87 - 184, n=61)
48.6 fps ∼82% +159%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
28.31 fps ∼48% +51%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
19.91 fps ∼34% +6%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
18.74 fps ∼32%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (14.3 - 18.7, n=2)
16.5 fps ∼28% -12%
1900x1060 Showcase (showcase-01)
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
31.14 fps ∼100% +328%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (3.93 - 68.8, n=61)
26.5 fps ∼85% +264%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
12.13 fps ∼39% +67%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
10.21 fps ∼33% +40%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
7.28 fps ∼23%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (5.19 - 7.28, n=2)
6.24 fps ∼20% -14%
1900x1060 Medical (medical-01)
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
24.64 fps ∼100% +518%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (0.99 - 71.5, n=60)
18.4 fps ∼75% +361%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
9.33 fps ∼38% +134%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
4.51 fps ∼18% +13%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
3.99 fps ∼16%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (3.71 - 3.99, n=2)
3.85 fps ∼16% -4%
1900x1060 Maya (maya-04)
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
48.34 fps ∼100% +311%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (5.4 - 102, n=61)
38.7 fps ∼80% +229%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
21.61 fps ∼45% +84%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
16.66 fps ∼34% +42%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
11.75 fps ∼24%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (9.22 - 11.8, n=2)
10.5 fps ∼22% -11%
1900x1060 Energy (energy-01)
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
5.15 fps ∼100% +1881%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (0.06 - 15, n=61)
3.55 fps ∼69% +1265%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
0.55 fps ∼11% +112%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
0.34 fps ∼7% +31%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (0.26 - 0.31, n=2)
0.285 fps ∼6% +10%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
0.26 fps ∼5%
1900x1060 Creo (creo-01)
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
71.24 fps ∼100% +279%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (14 - 132, n=61)
46.4 fps ∼65% +147%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
35.91 fps ∼50% +91%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
18.82 fps ∼26%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (17.1 - 18.8, n=2)
18 fps ∼25% -4%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
16.87 fps ∼24% -10%
1900x1060 Catia (catia-04)
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1535M v6
71.41 fps ∼100% +318%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (13.4 - 156, n=61)
52.2 fps ∼73% +205%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
NVIDIA Quadro P500, Intel Core i7-8550U
27.97 fps ∼39% +64%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
18.13 fps ∼25% +6%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
17.1 fps ∼24%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (15.1 - 17.1, n=2)
16.1 fps ∼23% -6%
1900x1060 3ds Max (3dsmax-05)
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (11.4 - 93.6, n=8)
40.9 fps ∼100% +31%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
 
31.3 fps ∼77% 0%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile, Intel Core i7-8550U
31.28 fps ∼76%
HP ZBook 15u G4
AMD FirePro W4190M, Intel Core i7-7500U
11.42 fps ∼28% -63%
3DMark 06 Standard
18186 Punkte
3DMark Vantage P Result
11702 Punkte
3DMark 11 Performance
3993 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
47152 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
11601 Punkte
3DMark Fire Strike Score
2448 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Zwar sind Workstations und deren Grafikchips nicht für Spiele gedacht, allerdings ist es dennoch spannend zu sehen, wie die professionellen Grafiklösungen mit aktuellen Games zurechtkommen.

Ähnlich wie bei der CPU führen wir bei GPUs auch einen Last-Test durch, für den wir statt dem Cinebench-Test das Spiel Witcher 3 mit Ultra-Settings einsetzen. Dieser Test zeigt, dass es um die Leistungsfähigkeit des ZBooks 15u G5 unter Last nicht gut bestellt ist. Schon nach kurzer Zeit bricht die GPU-Leistung um fast 50 % ein. Ein ähnliches Verhalten konnten wir auch bei anderen Games beobachten: Wenn wir einen Spiele-Benchmark direkt nach dem anderen ausgeführt haben, hat das ZBook eine signifikant niedrigere Leistung erzielt. Um die volle Leistung zu erreichen, mussten wir das ZBook nach der Ausführung eines Game-Benchmarks erst abkühlen lassen, bevor wir das nächste Spiel testen konnten.

012345678910Tooltip
The Witcher 3 ultra

Die AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile liegt vom Potenzial her unterhalb der Nvidia GeForce MX150, was man zum Beispiel im Vergleich mit dem ThinkPad T580 erkennt. Spieletauglich ist die GPU grundsätzlich durchaus, wenn auch aktuellere Titel nur in deutlich reduzierten Details spielbar sind. Im ZBook 15u G5 leidet die Spielefähigkeit allerdings unter dem thermalen Throttling, das wir im Witcher-3-Test feststellen konnten.

BioShock Infinite - 1366x768 High Preset
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
Quadro M2200, E3-1535M v6, Samsung SSD SM961 1TB M.2 MZVKW1T0HMLH
149.1 fps ∼100% +119%
Durchschnitt der Klasse Workstation
  (22.2 - 233, n=48)
101 fps ∼68% +48%
Lenovo ThinkPad T580-20LAS01H00
GeForce MX150, 8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ-000L7
85.2 fps ∼57% +25%
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
Radeon Pro WX 3100 Mobile, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
68.2 fps ∼46%
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
Quadro P500, 8550U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
66.4 fps ∼45% -3%
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
  (47 - 68.2, n=2)
57.6 fps ∼39% -16%
HP ZBook 15u G4
FirePro W4190M, 7500U, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
46.86 fps ∼31% -31%
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
23.1 fps ∼15% -66%
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 154.876.668.223.4fps
The Witcher 3 (2015) 48.22915.46.65fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 50.429.114.8fps
Doom (2016) 30.515.6fps
Civilization VI (2016) 7351.118.2fps
Warhammer 40.000: Dawn of War III (2017) 71.822.41fps
Call of Duty WWII (2017) 84.645.524.8fps
Star Wars Battlefront 2 (2017) 6523.1fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Wie auch das EliteBook 850 G5 bleibt das ZBook im Alltagsbetrieb nicht lautlos, auch bei geringer Last springt der Lüfter öfter an. Die Lüftersteuerung scheint generell nicht ganz ausgereift zu sein: Beendet man zum Beispiel ein forderndes PC-Game, läuft der Lüfter dann noch für eine längere Zeit, obwohl die Anwendung schon lange beendet und kaum CPU-Last vorhanden ist. Das Lüftergeräusch an sich ist leicht hochfrequent, was besonders unter Last ein wenig nervig sein kann. Mit 36,5 dB(a) ist der Lüfter dann auch gut hörbar. Erschwerend kommt noch hinzu, dass der Lüfter manchmal leicht pulsiert.

Spulenfiepen konnten wir beim EliteBook leider auch feststellen, wenn man sein Ohr direkt über die Tastatur hält, dann hört man ein Knistern bzw. Fiepen. Ob das störend ist, muss jeder Nutzer selbst entscheiden – auf jeden Fall wäre es aber besser, wenn es nicht auftreten würde.

Lautstärkediagramm

Idle
29.8 / 29.8 / 30.8 dB(A)
Last
32.9 / 36.5 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.8 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.129.631.933.32529.526.52929.73132.730.430.634.74030.527.328.130.3502927.528.727.56326.827.426.327.78025.725.425.631.710026.626.225.827.212524.424.525251602423.623.224.220023.122.422.223.425021.420.921.621.931520.119.520.421.140019.418.71920.750019.118.218.521.563019.417.717.421.480018.517.517.222.5100019.117.217.422.3125020.116.716.924.1160020.716.516.826.2200020.716.717.427.7250022.617.417.427.9315019171727.4400018.217.117.322.9500017.917.417.220.7630017.818.417.520800018.919.217.918.51000018.719.417.917.9125002020.918.317.71600019.220.41817.5SPL31.93029.836.5N1.61.31.32.3median 19.4HP ZBook 15u G5 2ZC05EAmedian 18.4median 17.9median 22.3Delta1.21.81.72.328.531.433.831.132.528.330.330.729.330.431.334.932.131.129.528.630.529.631.12728.127.227.529.727.626.827.127.22627.825.524.926.626.62625.12627.425.727.424.125.225.323.923.824.625.426.623.824.322.922.524.822.623.522.522.32522.422.42120.821.820.420.620.619.620.218.920.720.319.419.218.121.521.219.519.317.722.621.419.619.516.723.522.321.519.116.723.22319.818.916.124.524.321.919.315.724.323.220.318.415.92525.221.519.615.927.127.522.919.915.931.32420.118.116.326.82118.317.416.623.720.418.317.416.922.818.818.217.617.219.218.818.417.717.218.318.918.517.717.31820.221.217.917.41835.332.531.22937.52.21.71.61.22.5median 22.3Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGEmedian 20.3median 19.3median 17.2median 23.51.71.51.91.71.5hearing rangehide median Fan Noise

Temperatur

FurMark + Prime95
FurMark + Prime95

Das HP ZBook 15u G5 wird auch unter Last nicht sehr warm. Maximal 43,1 °C bei maximaler Last - das ist kein schlechter Wert. Er bewegt sich nicht im kritischen Bereich und außerdem handelt es sich nur um den Hotspot an der Unterseite, der Rest des Gehäuses bleibt noch kühler.

Wie HP diese guten Außentemperaturen erreicht, das wird uns im Stresstest mit Prime95 und FurMark schnell klar: Drosselung. Schon nach wenigen Sekunden sinkt der CPU-Takt auf 2,2 GHz, nach einigen Minuten geht es sogar noch weiter runter auf 1,5 GHz – womit der Grundtakt unterschritten wird und Throttling vorliegt. Der GPU geht es kaum besser, denn deren Takt sinkt auch nach kurzer Zeit von 750 auf 250 MHz. Ursächlich für das Throttling: HP hat strikte Temperaturlimits bei 70 °C gesetzt. Diese Grenze darf nicht überschritten werden, womit CPU und GPU dann gedrosselt werden.

Diese Drosselung betrifft nicht nur den Stresstest, sondern auch die Alltagsnutzung – das konnten wir schon in der Witcher-3-Schleife beobachten. Auch der 3DMark11, den wir nach dem Stresstest ausgeführt haben, brachte ein niedrigeres Ergebnis zustande.

Max. Last
 37.3 °C39.8 °C38.3 °C 
 36.2 °C39.2 °C37.2 °C 
 28.9 °C26.9 °C27 °C 
Maximal: 39.8 °C
Durchschnitt: 34.5 °C
42.7 °C43.1 °C39.4 °C
37 °C38.5 °C38.7 °C
30.5 °C32.8 °C33.6 °C
Maximal: 43.1 °C
Durchschnitt: 37.4 °C
Netzteil (max.)  43.4 °C | Raumtemperatur 20.7 °C | Voltcraft IR-900
Stresstest (Oberseite)
Stresstest (Oberseite)
Stresstest (Unterseite)
Stresstest (Unterseite)

Lautsprecher

Die Lautsprecher des HP ZBook 15u G5 sind oberhalb der Tastatur platziert, womit sie nach oben hin abstrahlen. Eine gute Positionierung, aber die allein macht natürlich noch keine gute Sound-Qualität aus. Die nötige Lautstärke liefern die Boxen des ZBooks durchaus und der Sound ist auch nicht unterirdisch, sondern eher durchschnittlich für ein Notebook. Auf hoher Lautstärke verzerren sie den Sound etwas und insgesamt wirkt Musik ein wenig blechern.

Alternativ empfehlen wir die Nutzung des Kombo-Audio-Anschlusses. Der Klinkenanschluss gibt wie üblich einwandfreien Sound aus.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2031.935.3252931.23130.634.44028.131.25028.729.16326.330.48025.627.710025.829.61252531.416023.240.220022.251.425021.654.331520.457.64001965.750018.568.963017.46980017.265.8100017.469.3125016.969.9160016.869.8200017.472.2250017.472.531501772.6400017.374.3500017.273.4630017.573.7800017.9711000017.972.61250018.367.6160001854.3SPL29.883.6N1.359.2median 17.9HP ZBook 15u G5 2ZC05EAmedian 69Delta1.78.731.130.729.330.131.131.831.130.429.730.62630.926.630.525.732.523.934.923.841.522.654.722.462.720.462.918.962.718.164.517.766.316.775.316.773.516.170.415.769.715.967.215.968.415.966.116.364.316.665.316.963.217.262.617.253.217.353.617.457.62980.61.248median 17.2Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGEmedian 63.21.76.2hearing rangehide median Pink Noise
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 24.9% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 1.5% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (17.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 40% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 50% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 31%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 28% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 66% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 15% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.1% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (16.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 25% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 65% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 31%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 22% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 73% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Für die Stromverbrauchswerte in der Alltagsnutzung sind die Idle-Werte am wichtigsten. In dieser Kategorie schneidet das ZBook 15u G5 gut ab, insbesondere, wenn man es mit den Durchschnittswerten der Workstation-Klasse vergleicht. Ursächlich dafür ist hauptsächlich die Nutzung der stromsparenden Ultra-Low-Voltage-CPUs. Ein weiterer Vorteil der ULV-CPUs: Sie ermöglichen das Aufladen per USB-Power-Delivery über USB-C. Workstations mit leistungsstärkeren CPUs müssen dagegen auch weiterhin Netzteile mit proprietären Steckern nutzen, da USB-PD maximal 100 Watt liefern kann – zu wenig für die klassischen Workstations. 

Die Stromverbrauchswerte unter Last bewegen sich an der Grenze der Netzteil-Leistung. Das Netzteil liefert 65 Watt, maximal verbraucht das ZBook 71 Watt. Da das aber nur die maximale Last-Spitze ist, ist das keine größere Einschränkung, der Verbrauch unter Last sinkt wegen der Drosselung sowieso.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.39 / 0.52 Watt
Idledarkmidlight 3.2 / 6.1 / 9.7 Watt
Last midlight 62 / 71 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
8550U, Radeon Pro WX 3100 Mobile, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G, IPS LED, 1920x1080, 15.6
HP ZBook 15u G4
7500U, FirePro W4190M, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e, IPS LED, 1920x1080, 15.6
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
8250U, UHD Graphics 620, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G, IPS LED, 1920x1080, 15.6
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
E3-1535M v6, Quadro M2200, Samsung SSD SM961 1TB M.2 MZVKW1T0HMLH, IPS, 1920x1080, 15.6
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
8550U, Quadro P500, Samsung PM961 MZVLW256HEHP, IPS LED, 1920x1080, 15.6
Durchschnittliche AMD Radeon Pro WX 3100 Mobile
 
Durchschnitt der Klasse Workstation
 
Stromverbrauch
-11%
13%
-69%
-4%
2%
-169%
Idle min *
3.2
3.85
-20%
2.7
16%
5.9
-84%
4.1
-28%
3.3 (3.2 - 3.4, n=2)
-3%
14.2 (2.4 - 65.2, n=105)
-344%
Idle avg *
6.1
7.5
-23%
8.1
-33%
8.9
-46%
7.7
-26%
5.85 (5.6 - 6.1, n=2)
4%
20.3 (5.3 - 69, n=104)
-233%
Idle max *
9.7
11.8
-22%
10.1
-4%
12.7
-31%
10.7
-10%
9.1 (8.5 - 9.7, n=2)
6%
23.8 (7.1 - 73.1, n=105)
-145%
Last avg *
62
47.7
23%
39
37%
95.2
-54%
52
16%
58.6 (55.2 - 62, n=2)
5%
88 (34.4 - 185, n=103)
-42%
Last max *
71
90.2
-27%
37.2
48%
154
-117%
65
8%
71.2 (71 - 71.4, n=2)
-0%
128 (43.5 - 266, n=103)
-80%
Witcher 3 ultra *
48
46.7
3%
87.7
-83%
38.8
19%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Ladezeit: 133 Minuten
Ladezeit: 133 Minuten

Das ZBook 15u G5 verfügt über einen internen Akku, dessen Kapazität 56 Wattstunden misst. Somit ist der Akku leicht größer als beim ZBook 15u G4, das nur einen 51-Wh-Akkumulator hatte. Mit 56 Wattstunden bewegt sich das ZBook 15u im typischen Bereich für Ultrabooks. Die leistungsstärkeren Workstations verfügen meistens über wesentlich größere Akkus – allerdings ist deren Verbrauch auch deutlich höher. Aus dem Raster fällt nur das Lenovo ThinkPad P52s, das trotz Ultrabook-CPU und -Abmessungen über eine Akkukapazität von 95 Wattstunden verfügt, dank des erweiterten PowerBridge-Akkus.

Da ist es natürlich klar, dass das ThinkPad P52s bei den Akkulaufzeiten deutlich besser abschneidet. Das ZBook schlägt sich insgesamt aber nicht übel: Aus dem 56-Wh-Akku holt es achteinhalb Stunden im WiFi-Test und über zehn Stunden im Big-Buck-Bunny-Test raus. Das sind gute Werte, wenn auch nicht überragende Ergebnisse in den beiden praxisrelevanten Akkutests.

Die Ladezeit des HP ZBook 15u beträgt 133 Minuten.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
21h 41min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (IE 11)
8h 34min
Big Buck Bunny H.264 1080p
10h 23min
Last (volle Helligkeit)
3h 20min
HP ZBook 15u G5 2ZC05EA
8550U, Radeon Pro WX 3100 Mobile, 56 Wh
HP ZBook 15u G4
7500U, FirePro W4190M, 51 Wh
HP EliteBook 850 G5 3JX58EA
8250U, UHD Graphics 620, 56 Wh
HP ZBook 15 G4-Y4E80AV
E3-1535M v6, Quadro M2200, 90 Wh
Lenovo ThinkPad P52s-20LB000HGE
8550U, Quadro P500, 104 Wh
Durchschnitt der Klasse Workstation
 
Akkulaufzeit
-32%
-1%
-13%
66%
-46%
Idle
1301
966
-26%
1066
-18%
1096
-16%
2360
81%
543 (63 - 2360, n=103)
-58%
H.264
623
486
-22%
627
1%
629
1%
1131
82%
362 (123 - 1131, n=48)
-42%
WLAN
514
457
-11%
556
8%
547
6%
974
89%
372 (106 - 974, n=46)
-28%
Last
200
65
-67%
207
4%
115
-42%
221
11%
88.4 (22 - 323, n=96)
-56%

Fazit

Pro

+ hochwertiges Metallgehäuse
+ gute Ausstattung mit Anschlüssen & Sicherheitsfeatures
+ immer sehr kühl
+ drei Jahre Garantie
+ sehr gutes Glas-Touchpad

Contra

- Display zu schlecht für eine Workstation
- unterdurchschnittliche CPU-Leistung
- GPU-Drosselung in der Alltagsnutzung
- Pointstick ist schlechter als der TrackPoint
- kein SD-Kartenleser
- nervige Lüftersteuerung
- Spulenfiepen
- schlecht erweiterbar für eine Workstation
Im Test: HP ZBook 15u G5, zur Verfügung gestellt von
Im Test: HP ZBook 15u G5, zur Verfügung gestellt von

Als wir das Vorgängermodell ZBook 15u G4 testeten, kritisierten wir unter anderem die stark veraltete GPU und die zu schwache CPU. Oberflächlich betrachtet scheint HP die Negativpunkte angegangen zu sein. Doch unser Job ist es natürlich, die Dinge eben nicht oberflächlich zu betrachten.

Das EliteBook 850 G5, auf dem das ZBook 15u G5 basiert, ist sicherlich keine schlechte Ausgangsbasis, das gemeinsame Design hat einige gute Qualitäten. Dazu gehört zum Beispiel das hochwertige Metallgehäuse und das sehr gute Touchpad. Auch die gute Ausstattung an Sicherheitsfeatures und Anschlüssen findet sich beim ZBook wieder, genau wie die niedrigen Außentemperaturen und die angemessene Garantielaufzeit.

Aber was macht eine Workstation aus? Kann man aus einem Office-Laptop eine Workstation machen, indem man eine ISV-zertifizierte GPU verbaut? Die Antwort auf diese Frage, die wir schon beim Vorgängermodell stellten, lautet weiterhin "Nein". Die niedrigeren Außentemperaturen sind nämlich teuer erkauft, HPs konservatives Temperaturmanagement bzw. das zu schwache Kühlsystem resultiert in einer äußert mageren Leistung. Die CPU bleibt eindeutig hinter ihren Möglichkeiten zurück, der schwächere i5-8250U im EliteBook 850 G5 ist sogar schneller. Die GPU dagegen wird sogar in Benchmarks und Spielen nach kurzer Zeit merklich gedrosselt, womit sie ihr volles Potenzial nicht ausreizen kann. Deshalb fällt die Radeon-GPU sogar teilweise hinter die steinalte FirePro aus dem Vorgängermodell ZBook 15u G4 zurück. Dass der Lüfter nervig ist, das kommt noch erschwerend hinzu.

Die Probleme des ZBooks 15u G5 hören hier nicht auf: Das Display ist eines Laptops, der 1.750 Euro kostet, schlichtweg unwürdig, zu dunkel und die Farbraumabdeckung ist sehr schlecht. Zur schlechten Lüftersteuerung kommt weiterhin noch Spulenfiepen hinzu. Andere Negativpunkte, wie der fehlende SD-Kartenleser und der schlechten HP-Pointstick, werden durch das ZBook vom EliteBook 850 G5 übernommen. Ein weiterer Kritikpunkt ist die Erweiterbarkeit: Von einer 15,6-Zoll-Workstation würden wir eigentlich mindestens zwei M.2-2280-Slots erwarten. Platz wäre dafür auf jeden Fall genug vorhanden.

Leistung unter Last mangelhaft - das erwarten wir von einer Workstation wie dem ZBook 15u G5 nicht.

Zusammengefasst ist uns nicht klar, wen HP mit dem ZBook 15u G5 erreichen will. Als Workstation taugt es in Anbetracht des schlechten Kühlsystems und der dadurch resultierenden Leistungsprobleme nicht. Will man ein Office-Notebook, dann ist man beim günstigeren EliteBook 850 G5 besser aufgehoben. Beim kleineren Bruder ZBook 14u G5 steht der Mobilitäts-Faktor natürlich noch etwas weiter im Vordergrund, doch bei einem 15-Zoll-Gerät wird diese Argumentation schon schwieriger. So können wir das ZBook 15u G5 nicht empfehlen.

HP ZBook 15u G5 2ZC05EA - 23.05.2018 v6
Benjamin Herzig

Gehäuse
91 / 98 → 93%
Tastatur
86%
Pointing Device
88%
Konnektivität
69 / 81 → 85%
Gewicht
64 / 10-66 → 96%
Akkulaufzeit
91%
Display
85%
Leistung Spiele
50%
Leistung Anwendungen
91%
Temperatur
90 / 95 → 95%
Lautstärke
85 / 90 → 95%
Audio
47%
Kamera
27 / 85 → 32%
Durchschnitt
73%
80%
Workstation - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test HP ZBook 15u G5 (FHD, i7-8550U) Workstation
Autor: Benjamin Herzig,  1.06.2018 (Update:  1.06.2018)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.