Notebookcheck

Test Huawei MediaPad M5 8.4 Tablet

Kleiner Klangexperte. Multimedia-Fähigkeiten und gute Kameras sind bei teureren Tablets immer noch wichtige Verkaufsargumente. Das Huawei MediaPad M5 8.4 bringt hier auf dem Papier alles Nötige mit, ob es uns im Test letztlich überzeugen kann? Lesen Sie selbst.

Huawei MediaPad M5 8.4

Das Huawei MediaPad M5 8.4 ist der kleinere Ableger des MediaPad M5 10, das wir bereits getestet haben. Die beiden Tablets sind aktuell die Speerspitze von Huaweis Lineup in diesem Segment. Das MediaPad M5 10 hat uns durchaus gefallen: Es bot für ein Tablet gute Kameras und generell recht viel Leistung für vergleichsweise wenig Geld. 379 Euro muss man für den kleineren Bruder auf die Ladentheke legen, ob das immer noch ein gutes Angebot ist, das klären wir im Test.

Als Vergleichsgeräte dienen uns der Vorgänger MediaPad M3 8.4, das Lenovo Tab 4 8, Amazon Fire HD 8 und das Samsung Galaxy Tab Active 2. Da der Tablet-Markt nicht so häufig mit neuen Geräten versorgt wird, ist die Bandbreite zwischen den Geräten diesmal etwas breiter. Dennoch sind wir gespannt, wie sich das Testgerät in diesem Umfeld schlägt.

Huawei MediaPad M5 8.4 (MediaPad Serie)
Grafikkarte
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
8.4 Zoll 16:10, 2560 x 1600 Pixel 359 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 24 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, Audio Anschlüsse: Audioausgabe über USB-C, Card Reader: microSD bis 256 GB, 1 Fingerprint Reader, NFC, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Beschleunigungssensor, Hall Sensor, aptX
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2, 4G (1,3,4,5,7,8,12,17,18,19,20,26,34,38,39,40,41), 3G (850/​900/​1900/​2100), 2G (850/​900/​1800/​1900), LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.3 x 212.6 x 124.8
Akku
19.4 Wh, 5100 mAh Lithium-Polymer, Quick Charge 9 V / 2 A
Betriebssystem
Android 8.0 Oreo
Kamera
Primary Camera: 13 MPix f/2.2, Autofokus
Secondary Camera: 8 MPix f/2.2
Sonstiges
Lautsprecher: 2 Lautsprecher, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, USB-C-Audioadapter, SIM-Tool, HiCare, Game Suite, PhoneClone, 24 Monate Garantie, LTE-A Cat6 Download: 300 MBit/s, ​Upload: 50 MBit/s; SAR-Wert: 0,271 W/kg (Kopf), 1,01 W/kg (Körper), Lüfterlos
Gewicht
316 g, Netzteil: 72 g
Preis
379 Euro

 

Gehäuse – Huawei Tablet mit stabilem Metallgehäuse

Das Gehäuse besteht aus einer matten Metallrückseite in Grau und einer schwarzen Front. Space Grey nennt Huawei diese Farbe und sie ist aktuell auch die einzige im Angebot. Im Vergleich zum Huawei MediaPad M5 10 sind die Displayränder nicht an allen Seiten gleich groß, sondern im Hochkantmodus oben und unten breiter, dafür an den Seiten recht schmal. Der Bildschirm hat ein 16:10-Format und ist mit 8,4 Zoll genauso groß wie beim Vorgänger Huawei MediaPad M3 8.4. Das Gehäuse ist minimal höher, dafür weniger breit. Bei der Dicke hat sich nichts geändert. Abgesehen vom wuchtigen Ruggedized-Tablet Samsung Galaxy Tab Active 2 sind die Abmessungen bei den Testgeräten recht ähnlich, Huaweis Geräte sind aber recht schlank in der Silhouette.

Durch abgerundete Ecken liegt das Tablet sehr gut in der Hand und ist mit 316 Gramm durchschnittlich schwer. Die Stabilität ist besser als beim 10 Zoll großen Modell: Druck auf Front oder Rückseite kommt nicht zum Bildschirm durch.

Huawei MediaPad M5 8.4
Huawei MediaPad M5 8.4
Huawei MediaPad M5 8.4
Huawei MediaPad M5 8.4
Huawei MediaPad M5 8.4
Huawei MediaPad M5 8.4
Huawei MediaPad M5 8.4
Huawei MediaPad M5 8.4

Größenvergleich

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Ausstattung – kein Audioport, aber LTE

Das MediaPad M5 8.4 ist im Moment nur mit 32 GB Massenspeicher verfügbar, gepaart mit 4 GB RAM. Es gibt eine LTE- und eine reine WiFi-Variante des Tablets, der Preisunterschied liegt bei circa 50 Euro. Wir testen die LTE-Variante.

Der Massenspeicher kann per microSD-Karte mit bis zu 128 GB erweitert werden, Apps lassen sich auf die microSD auslagern, als interner Speicher kann sie aber nicht formatiert werden. Einen Anschluss für ein Keyboard-Case wie bei der 10-Zoll-Variante gibt es bei unserem Testgerät nicht. Es gibt keinen 3,5-mm-Audioport, der Sound wird über USB-C ausgegeben. NFC und USB-OTG werden unterstützt, allerdings keine Bildausgabe über USB.

Links: SIM-Schublade
Links: SIM-Schublade
Rechts: Lautstärkeregelung, Standby-Taste
Rechts: Lautstärkeregelung, Standby-Taste
Unten: Lautsprecher, USB-C-Port
Unten: Lautsprecher, USB-C-Port
Oben: Lautsprecher
Oben: Lautsprecher

Software – Das MediaPad M5 8.4 kommt mit viel Software

Während unseres Tests wurde uns ein Update angeboten, das die Sicherheitspatches des Huawei MediaPad M5 8.4 auf eine immerhin zwei Monate alte Version anhebt. Grundsätzlich basiert das Betriebssystem auf Android 8, darüber liegt Huaweis EMUI. Es sind relativ viele zusätzliche Apps installiert, die der Nutzer nur vielleicht benötigt: Beispielsweise viele Free2Play-Spiele, diverse Apps von Online-Diensten oder auch die Office-Apps von Microsoft, die Hersteller installieren, um bei den Patentzahlungen an Microsoft Rabatt zu erhalten.

Huawei installiert zusätzlich auch noch viele eigene Tools vor: Einen Dateimanager, eine App, über die man verschiedene Designs auswählen kann oder einen Notizblock, um nur einige zu nennen. Das führt dazu, dass von den 32 GB Massenspeicher unseres Gerätes nur 24 im Auslieferungszustand frei sind.

Software Huawei MediaPad M5 8.4
Software Huawei MediaPad M5 8.4
Software Huawei MediaPad M5 8.4
Software Huawei MediaPad M5 8.4
Software Huawei MediaPad M5 8.4
Software Huawei MediaPad M5 8.4
Software Huawei MediaPad M5 8.4
Software Huawei MediaPad M5 8.4

Kommunikation und GPS – Gutes WLAN, tolles LTE

Beim WLAN ist das Huawei MediaPad M5 8.4 mit allem Nötigen ausgestattet: 802.11 a/b/g/n/ac deckt alle aktuell gebräuchlichen Standards ab. Auch das 5-Ghz-Band kann genutzt werden. Da es weniger belegt ist, erreicht man hier oft bessere Übertragungsraten. Wir nutzen es auch für unseren WLAN-Test mit dem Referenzrouter Linksys EA8500, bei dem wir Übertragungsraten in etwa auf dem Niveau des MediaPad M3 8.4, also des Vorgänger-Tablets, feststellen. Sie sind auch tatsächlich in Ordnung, allerdings bietet beispielsweise das Galaxy Tab Active 2 von Samsung noch deutlich flotteren WLAN-Zugang. Der Seitenaufbau geht in unserem Test recht flott vonstatten, auf Bilder muss man aber ab und an warten.

Unser Testgerät besitzt auch ein LTE-Modem, das recht viele Frequenzen unterstützt und das Tablet auch für die Nutzung in ausländischen Handynetzen geeignet macht. Der Empfang ist in unserem kurzen Test gut, selbst in Gebäuden hatten wir vollen Ausschlag. Es besteht sogar die Möglichkeit, zu telefonieren, wobei dies nur über die Lautsprecher oder ein angeschlossenes Headset möglich ist, einen eingebauten Ohrhörer gibt es nicht. Die Sprachqualität ist dabei solide und dass überhaupt die Möglichkeit besteht, mit dem Tablet zu telefonieren, ist schon nicht ganz selbstverständlich.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy Tab Active 2
Mali-T830 MP2, 7870 Octa, 16 GB eMMC Flash
315 MBit/s ∼100% +55%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
209 MBit/s ∼66% +3%
Huawei MediaPad M5 8.4
Mali-G71 MP8, Kirin 960s, 32 GB eMMC Flash
203 MBit/s ∼64%
Amazon Fire HD 8 2017
Mali-T720, MT8163 V/B 1.3 GHz, 16 GB eMMC Flash
99.3 MBit/s ∼32% -51%
Lenovo Tab 4 8
Adreno 308, 425, 16 GB eMMC Flash
46.5 MBit/s ∼15% -77%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy Tab Active 2
Mali-T830 MP2, 7870 Octa, 16 GB eMMC Flash
260 MBit/s ∼100% +27%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
209 MBit/s ∼80% +2%
Huawei MediaPad M5 8.4
Mali-G71 MP8, Kirin 960s, 32 GB eMMC Flash
205 MBit/s ∼79%
Amazon Fire HD 8 2017
Mali-T720, MT8163 V/B 1.3 GHz, 16 GB eMMC Flash
86 MBit/s ∼33% -58%
Lenovo Tab 4 8
Adreno 308, 425, 16 GB eMMC Flash
41.5 MBit/s ∼16% -80%
GPS Test Innenraum
GPS Test Innenraum
GPS Test am Fenster
GPS Test am Fenster
GPS Test im Freien
GPS Test im Freien

In Innenräumen kann uns das GPS-Modul nicht korrekt positionieren, auch nahe am Fenster klappt es nicht. Im Freien dauert es auch seine Zeit, bis genug Satelliten erkannt werden, um uns auf gute 5 Meter genau zu orten.

Für genauere Aussagen über die Exaktheit des GPS-Moduls unternehmen wir eine Radtour. Wir packen unser Testgerät in den Rucksack und zusätzlich das Garmin Edge 520, ein Profi-Navi für Radfahrer, das recht exakte Ortung erlaubt und als Referenz dient. Während im Bereich der Anpflanzung das GPS-System unseres Testgerätes unseren Weg exakter nachvollzieht als das Garmin-Navi, allerdings bei weitem nicht perfekt, kann das Profi-Gerät im Bereich der Brücke zeigen, was es kann: Das Huawei MediaPad lässt uns übers Wasser fliegen, während uns das Edge 520 zumindest einigermaßen auf der Brücke platziert. Auch die Wende in diesem Bereich zieht das Profi-Gerät wesentlich genauer nach. Dennoch: Wer nicht den Anspruch maximaler Exaktheit an sein Ortungsgerät stellt, der wird mit dem Huawei MediaPad M5 8.4 zufriedenstellende Ergebnisse erzielen.

GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Anpflanzung
GPS Garmin Edge 520 – Anpflanzung
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Huawei MediaPad M5 8.4 – Überblick
GPS Huawei MediaPad M5 8.4 – Überblick
GPS Huawei MediaPad M5 8.4 – Anpflanzung
GPS Huawei MediaPad M5 8.4 – Anpflanzung
GPS Huawei MediaPad M5 8.4 – Brücke
GPS Huawei MediaPad M5 8.4 – Brücke

Kameras – Tablet mit guten Kamerabildern

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Die Kameramodule sind dieselben wie beim MediaPad M5 10: eine 13-Megapixel-Kamera an der Rückseite ohne Blitz, aber mit Autofokus und eine 8-Megapixel-Kamera an der Front. Für ein Tablet durchaus eine anständige Kameraaustattung. Die Bilder der Hauptkamera sind unter normalen Lichtbedingungen auch durchaus recht scharf und detailreich. Farben wirken auf höherwertigen Smartphone-Kameras aber feiner abgestuft. Im Detail sieht man auch Unterschiede bei der Bildschärfe zugunsten der höherwertigen Kameras. In Schwachlicht-Situationen sind die Bilder recht verrauscht und im Detail auch sichtbar unscharf.

Mit der Hauptkamera kann man natürlich auch Videos aufnehmen, auch ein 4K-Modus ist verfügbar. Die Farbwiedergabe ist in Ordnung, allerdings wirken Flächen schnell verrauscht, besonders bei schlechterer Beleuchtung.

Die Frontkamera macht ordentliche Aufnahmen mit guter Dynamik in dunkleren Bereichen und passender Farbwiedergabe.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

In unserem Testlabor und unter festgelegten Lichtbedinungen überprüfen wir nochmals die Farbwiedergabe und die Bildschärfe der Hauptkamera: Hier wirken Farbflächen schnell fleckig und das Bild im Detail nicht ganz scharf. Die Farbtreue ist insgesamt akzeptabel, Farben werden aber meist etwas zu dunkel dargestellt.

Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert
Testchart Detail
Testchart Detail
ColorChecker Farben abfotografiert. In der unteren Hälfte jedes Patches haben wir die Originalfarben abgebildet.
ColorChecker Farben abfotografiert. In der unteren Hälfte jedes Patches haben wir die Originalfarben abgebildet.

Zubehör und Garantie – Kaum Zubehör zum Nachkaufen

Dem MediaPad M5 8.4 liegt neben einem Quick-Charge-3.0-Ladegerät und einem USB-C-Kabel auch ein SIM-Tool und ein Audioadapter für den USB-C-Port bei. Besonderes Zubehör zum Nachkaufen gibt es außer einem recht günstigen Flip-Cover nicht.

Huawei gewährt auf seine Geräte 24 Monate Garantie.

Eingabegeräte & Bedienung – MediaPad mit teils unpräzisem Touchscreen

SwiftKey ist die Tastatur-App der Wahl bei Huawei, sie bietet viele Einstellungsmöglichkeiten und ist auf dem Tablet flott und zuverlässig zu bedienen.

Der Touchscreen ist sehr empfindlich, in den Ecken aber nicht immer hundertprozentig präzise zu bedienen. Der Lagesensor erkennt die Positionierung des Tablets zuverlässig. Im Hochkantmodus unterhalb des Bildschirms findet sich der schmale Fingerabdruckleser, der sehr präzise und flott das Tablet auch aus dem Standby entsperrt.

Die Menütasten finden sich voreingestellt auf dem Screen, man kann aber auch den Fingerabdrucksensor für die Navigation verwenden, was nach einer kurzen Eingewöhnungszeit auch sehr schnell und zuverlässig funktioniert. Zusätzlich lässt sich auf dem Screen ein sogenannter NaviDot einblenden, der nach Bedarf verschoben werden kann und die Menütasten ebenfalls ersetzen kann.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display – Nicht so heller Bildschirm mit hoher Auflösung

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Der 8,4-Zoll-Bildschirm löst mit 2.560 x 1.600 Pixel auf und damit genau so hoch, wie sein Vorgänger, das MediaPad M3 8.4. Die Auflösung ist hoch, daraus ergibt sich eine hohe Pixeldichte und eine scharfe Bilddarstellung, allerdings ist die Helligkeit etwas geringer als beim Vorgänger: 392 cd/m² messen wir im Durchschnitt, das ist auch im Vergleich zu anderen Tablets nicht gerade hoch, aber insgesamt noch ausreichend hell. Die Verteilung der Helligkeit ist mit 92 % hingegen recht gleichmäßig, sodass größere Farbflächen gleichmäßig ausgeleuchtet sind.

382
cd/m²
398
cd/m²
408
cd/m²
389
cd/m²
405
cd/m²
385
cd/m²
389
cd/m²
397
cd/m²
374
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 408 cd/m² Durchschnitt: 391.9 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 403 cd/m²
Kontrast: 604:1 (Schwarzwert: 0.67 cd/m²)
ΔE Color 5.78 | 0.8-29.43 Ø6.4
ΔE Greyscale 7.2 | 0.64-98 Ø6.6
99.8% sRGB (Calman)
Gamma: 2.278
Huawei MediaPad M5 8.4
IPS, 2560x1600, 8.4
Amazon Fire HD 8 2017
IPS, 1280x800, 8
Lenovo Tab 4 8
IPS, 1280x800, 8
Samsung Galaxy Tab Active 2
TFT LCD, 1280x800, 8
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
IPS, 2560x1600, 8.4
Bildschirm
-1%
9%
34%
16%
Helligkeit Bildmitte
405
419
3%
455
12%
509
26%
460
14%
Brightness
392
412
5%
446
14%
477
22%
445
14%
Brightness Distribution
92
91
-1%
91
-1%
91
-1%
90
-2%
Schwarzwert *
0.67
0.39
42%
0.51
24%
0.48
28%
0.45
33%
Kontrast
604
1074
78%
892
48%
1060
75%
1022
69%
DeltaE Colorchecker *
5.78
8.5
-47%
5.5
5%
3.45
40%
6.2
-7%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
9.82
13.8
-41%
14.8
-51%
5.17
47%
10.5
-7%
DeltaE Graustufen *
7.2
10.3
-43%
5.5
24%
4.5
37%
6.5
10%
Gamma
2.278 105%
2.6 92%
2.23 108%
2.11 114%
2.33 103%
CCT
8405 77%
6216 105%
7852 83%
7171 91%
8056 81%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 2451 Hz ≤ 25 % Helligkeit

Das Display flackert mit 2451 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 25 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 2451 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 54 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 10374 (Minimum 43, Maximum 588200) Hz.

Das Huawei MediaPad M5 8.4 besitzt einen recht hohen Schwarzwert von 0,67 cd/m², wodurch schwarze Flächen bei hoher Bildschirmhelligkeit eher grau als wirklich schwarz wirken. Das und die vergleichsweise geringe Helligkeit drücken das Kontrastverhältnis auf 604:1, ein immer noch ordentlicher Wert, aber im Hinblick auf die Vergleichsgeräte doch eher gering.

Mithilfe eines Spektralfotometers und der Software CalMAN testen wir noch weitere Details zum Bildschirm und stellen fest, dass er einen recht deutlich Blaustich mitbringt, der nicht nur bei Weiß oder hellen Grautönen zu sehen ist, sondern sogar gelbe Farbtöne verfälscht. Generell werden Farben mittelmäßig exakt wiedergegeben. Die 99,8 % Farbraumabdeckung der sRGB-Farbraums sind zwar nur ein Näherungswert, aber dennoch recht beeindruckend.

In den Einstellungen kann man zwischen den Display-Modi Normal und Lebhaft wechseln und auch manuelle oder vorgegebene Einstellungen zum Weißabgleich wählen. Wir messen nochmal im Preset Lebhaft und mit der WeißabgelichseinstellungWarm und sehen eine Verbesserung bei Farbgenauigkeit und dem Blaustich. Der ist allerdings weiterhin deutlich sichtbar.

Auch ein Bildschirmflackern stellen wir fest: Der Hersteller nutzt dies scheinbar, um die Leuchtkraft des Bildschirm unter 25 % Helligkeit zu senken. Da die Frequenz allerdings sehr hoch ist, sollte es für die allermeisten Nutzer nicht zu Problemen kommen.

CalMAN Farbgenauigkeit – Normal
CalMAN Farbgenauigkeit – Normal
CalMAN Farbraum – Normal
CalMAN Farbraum – Normal
CalMAN Graustufen – Normal
CalMAN Graustufen – Normal
CalMAN Sättigung – Normal
CalMAN Sättigung – Normal
CalMAN Farbgenauigkeit – Lebhaft Warm
CalMAN Farbgenauigkeit – Lebhaft Warm
CalMAN Farbraum – Lebhaft Warm
CalMAN Farbraum – Lebhaft Warm
CalMAN Graustufen – Lebhaft Warm
CalMAN Graustufen – Lebhaft Warm
CalMAN Sättigung – Lebhaft Warm
CalMAN Sättigung – Lebhaft Warm

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
20.5 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 19 ms steigend
↘ 22 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 18 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (26.2 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
13 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15 ms steigend
↘ 11 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 5 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (41.9 ms).

Im Freien kann sich das Display auch an helleren Tagen einigermaßen behaupten, wenn man den gut ansprechenden Helligkeitssensor oder maximale Helligkeit verwendet. Im Schatten fühlt sich das MediaPad M5 8.4 aber wegen der starken Spiegelungen auf dem Bildschirm deutlich wohler als in der prallen Sonne.

Die Bildschirmblickwinkel sind sehr gut, es gibt nur ganz leichte Helligkeits- und Farbverschiebungen beim Blick aus flachen Winkeln.

Außeneinsatz – Helligkeitssensor
Außeneinsatz – Helligkeitssensor
Außeneinsatz – maximale Helligkeit
Außeneinsatz – maximale Helligkeit
Außeneinsatz – mittlere Helligkeit
Außeneinsatz – mittlere Helligkeit
Außeneinsatz – minimale Helligkeit
Außeneinsatz – minimale Helligkeit
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung – Huawei-Tablet mit viel Leistung

Wie sein großer Bruder ist auch das Huawei MediaPad M5 8.4 mit einem HiSilicon Kirin 960s aus eigenem Hause ausgestattet. Dieses SoC bietet 2.100 MHz Taktung und ist damit etwas niedriger getaktet als der Kirin 960. Dennoch ergibt sich gegenüber dem MediaPad M3 8.4 ein deutlicher Leistungssprung, das MediaPad M5 8.4 ist ein sehr flottes Tablet. Selbst an das aktuelle iPad kommt es in manchen Benchmarks heran.

Als Grafikeinheit kommt eine ARM Mali-G71 MP8 zum Einsatz, die bis zu 900 MHz an Takt bietet und mit der das MediaPad M5 8.4 seinen Vorgänger und auch viele andere Tablets deutlich übertrumpfen kann.

AnTuTu v6 - Total Score
Huawei MediaPad M5 8.4
147597 Points ∼64%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (147305 - 147597, n=2)
147451 Points ∼64% 0%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
86735 Points ∼38% -41%
Durchschnitt der Klasse Tablet (14200 - 227987, n=50)
68029 Points ∼30% -54%
Samsung Galaxy Tab Active 2
45573 Points ∼20% -69%
Lenovo Tab 4 8
36893 Points ∼16% -75%
Amazon Fire HD 8 2017
34714 Points ∼15% -76%
AnTuTu v7 - Total Score
Huawei MediaPad M5 8.4
181614 Points ∼68%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (113687 - 181614, n=2)
147651 Points ∼55% -19%
Durchschnitt der Klasse Tablet (44992 - 181614, n=6)
122959 Points ∼46% -32%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score
Huawei MediaPad M5 8.4
6006 Points ∼58%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (5114 - 6006, n=2)
5560 Points ∼54% -7%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2345 - 6006, n=19)
3985 Points ∼39% -34%
Samsung Galaxy Tab Active 2
3789 Points ∼37% -37%
Lenovo Tab 4 8
3312 Points ∼32% -45%
Amazon Fire HD 8 2017
2907 Points ∼28% -52%
Work performance score
Huawei MediaPad M5 8.4
7053 Points ∼73%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (5040 - 7053, n=2)
6047 Points ∼63% -14%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
5204 Points ∼54% -26%
Samsung Galaxy Tab Active 2
4945 Points ∼51% -30%
Lenovo Tab 4 8
4457 Points ∼46% -37%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1873 - 7053, n=60)
4445 Points ∼46% -37%
Amazon Fire HD 8 2017
4125 Points ∼43% -42%
BaseMark OS II
Web
Huawei MediaPad M5 8.4
1215 Points ∼72%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
1022 Points ∼60% -16%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (811 - 1215, n=2)
1013 Points ∼60% -17%
Lenovo Tab 4 8
773 Points ∼46% -36%
Durchschnitt der Klasse Tablet (9 - 1628, n=88)
721 Points ∼43% -41%
Samsung Galaxy Tab Active 2
699 Points ∼41% -42%
Amazon Fire HD 8 2017
593 Points ∼35% -51%
Graphics
Huawei MediaPad M5 8.4
4143 Points ∼45%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (1602 - 4143, n=2)
2873 Points ∼31% -31%
Durchschnitt der Klasse Tablet (98 - 8602, n=88)
1519 Points ∼16% -63%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
1302 Points ∼14% -69%
Samsung Galaxy Tab Active 2
530 Points ∼6% -87%
Lenovo Tab 4 8
447 Points ∼5% -89%
Amazon Fire HD 8 2017
334 Points ∼4% -92%
Memory
Huawei MediaPad M5 8.4
3985 Points ∼90%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (2654 - 3985, n=2)
3320 Points ∼75% -17%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
2212 Points ∼50% -44%
Samsung Galaxy Tab Active 2
1176 Points ∼27% -70%
Durchschnitt der Klasse Tablet (56 - 3985, n=88)
902 Points ∼20% -77%
Lenovo Tab 4 8
784 Points ∼18% -80%
Amazon Fire HD 8 2017
736 Points ∼17% -82%
System
Huawei MediaPad M5 8.4
3940 Points ∼38%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
3581 Points ∼35% -9%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (2838 - 3940, n=2)
3389 Points ∼33% -14%
Samsung Galaxy Tab Active 2
2337 Points ∼23% -41%
Durchschnitt der Klasse Tablet (482 - 6820, n=88)
1855 Points ∼18% -53%
Lenovo Tab 4 8
1477 Points ∼14% -63%
Amazon Fire HD 8 2017
1152 Points ∼11% -71%
Overall
Huawei MediaPad M5 8.4
2982 Points ∼69%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (1769 - 2982, n=2)
2376 Points ∼55% -20%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
1800 Points ∼42% -40%
Durchschnitt der Klasse Tablet (167 - 3282, n=88)
1039 Points ∼24% -65%
Samsung Galaxy Tab Active 2
1005 Points ∼23% -66%
Lenovo Tab 4 8
796 Points ∼18% -73%
Amazon Fire HD 8 2017
640 Points ∼15% -79%
Geekbench 4.1/4.2
Compute RenderScript Score
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (11539 - 11575, n=2)
11557 Points ∼80% 0%
Huawei MediaPad M5 8.4
11539 Points ∼80%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1103 - 11575, n=16)
3959 Points ∼28% -66%
Samsung Galaxy Tab Active 2
2369 Points ∼16% -79%
Lenovo Tab 4 8
1324 Points ∼9% -89%
64 Bit Multi-Core Score
Huawei MediaPad M5 8.4
6509 Points ∼23%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (5809 - 6509, n=2)
6159 Points ∼21% -5%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1216 - 9358, n=25)
3728 Points ∼13% -43%
Samsung Galaxy Tab Active 2
3710 Points ∼13% -43%
Lenovo Tab 4 8
1908 Points ∼7% -71%
Amazon Fire HD 8 2017
1683 Points ∼6% -74%
64 Bit Single-Core Score
Huawei MediaPad M5 8.4
1896 Points ∼32%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (1634 - 1896, n=2)
1765 Points ∼30% -7%
Durchschnitt der Klasse Tablet (448 - 3933, n=25)
1418 Points ∼24% -25%
Samsung Galaxy Tab Active 2
726 Points ∼12% -62%
Lenovo Tab 4 8
688 Points ∼12% -64%
Amazon Fire HD 8 2017
628 Points ∼11% -67%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics
Huawei MediaPad M5 8.4
2653 Points ∼72%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (2419 - 2653, n=2)
2536 Points ∼69% -4%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
2322 Points ∼63% -12%
Samsung Galaxy Tab Active 2
1721 Points ∼47% -35%
Durchschnitt der Klasse Tablet (793 - 2653, n=42)
1336 Points ∼36% -50%
Amazon Fire HD 8 2017
878 Points ∼24% -67%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics
Huawei MediaPad M5 8.4
1778 Points ∼33%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (1504 - 1778, n=2)
1641 Points ∼30% -8%
Durchschnitt der Klasse Tablet (102 - 5384, n=42)
1195 Points ∼22% -33%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
832 Points ∼15% -53%
Samsung Galaxy Tab Active 2
239 Points ∼4% -87%
Amazon Fire HD 8 2017
121 Points ∼2% -93%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1)
Huawei MediaPad M5 8.4
1919 Points ∼41%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (1642 - 1919, n=2)
1781 Points ∼38% -7%
Durchschnitt der Klasse Tablet (134 - 3806, n=47)
1022 Points ∼22% -47%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
970 Points ∼20% -49%
Samsung Galaxy Tab Active 2
296 Points ∼6% -85%
Amazon Fire HD 8 2017
150 Points ∼3% -92%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics
Huawei MediaPad M5 8.4
2555 Points ∼70%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (2445 - 2555, n=2)
2500 Points ∼69% -2%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
2261 Points ∼62% -12%
Samsung Galaxy Tab Active 2
1522 Points ∼42% -40%
Durchschnitt der Klasse Tablet (810 - 2555, n=45)
1268 Points ∼35% -50%
Amazon Fire HD 8 2017
881 Points ∼24% -66%
Lenovo Tab 4 8
874 Points ∼24% -66%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics
Huawei MediaPad M5 8.4
2501 Points ∼30%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (1719 - 2501, n=2)
2110 Points ∼26% -16%
Durchschnitt der Klasse Tablet (42 - 7525, n=45)
1649 Points ∼20% -34%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
997 Points ∼12% -60%
Samsung Galaxy Tab Active 2
399 Points ∼5% -84%
Amazon Fire HD 8 2017
193 Points ∼2% -92%
Lenovo Tab 4 8
42 Points ∼1% -98%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0
Huawei MediaPad M5 8.4
2513 Points ∼39%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (1840 - 2513, n=2)
2177 Points ∼34% -13%
Durchschnitt der Klasse Tablet (53 - 4588, n=49)
1261 Points ∼20% -50%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
1139 Points ∼18% -55%
Samsung Galaxy Tab Active 2
477 Points ∼7% -81%
Amazon Fire HD 8 2017
234 Points ∼4% -91%
Lenovo Tab 4 8
53 Points ∼1% -98%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
15538 Points ∼20%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s
14698 Points ∼19%
Samsung Galaxy Tab Active 2
12947 Points ∼16%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3675 - 27021, n=127)
12577 Points ∼16%
Lenovo Tab 4 8
10458 Points ∼13%
Amazon Fire HD 8 2017
9274 Points ∼12%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s
35210 Points ∼7%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
22141 Points ∼5%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2109 - 110971, n=127)
16233 Points ∼3%
Samsung Galaxy Tab Active 2
7720 Points ∼2%
Lenovo Tab 4 8
5496 Points ∼1%
Amazon Fire HD 8 2017
5435 Points ∼1%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s
26875 Points ∼13%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
20230 Points ∼10%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2411 - 54449, n=128)
13800 Points ∼7%
Samsung Galaxy Tab Active 2
8481 Points ∼4%
Lenovo Tab 4 8
6144 Points ∼3%
Amazon Fire HD 8 2017
5986 Points ∼3%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (78 - 96, n=2)
87 fps ∼5% +12%
Huawei MediaPad M5 8.4
78 fps ∼5%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
29 fps ∼2% -63%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4.2 - 225, n=154)
23.9 fps ∼1% -69%
Samsung Galaxy Tab Active 2
12 fps ∼1% -85%
Amazon Fire HD 8 2017
9.9 fps ∼1% -87%
Lenovo Tab 4 8
7.8 fps ∼0% -90%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Huawei MediaPad M5 8.4
51 fps ∼11%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (40 - 51, n=2)
45.5 fps ∼10% -11%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
23 fps ∼5% -55%
Samsung Galaxy Tab Active 2
19 fps ∼4% -63%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3.7 - 59.7, n=158)
18.6 fps ∼4% -64%
Amazon Fire HD 8 2017
17 fps ∼4% -67%
Lenovo Tab 4 8
14 fps ∼3% -73%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (39 - 44, n=2)
41.5 fps ∼8% +6%
Huawei MediaPad M5 8.4
39 fps ∼7%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.8 - 110, n=93)
15.6 fps ∼3% -60%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
13 fps ∼2% -67%
Samsung Galaxy Tab Active 2
5.1 fps ∼1% -87%
Amazon Fire HD 8 2017
3.6 fps ∼1% -91%
Lenovo Tab 4 8
2.8 fps ∼1% -93%
on screen Manhattan Onscreen OGL
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (24 - 26, n=2)
25 fps ∼7% +4%
Huawei MediaPad M5 8.4
24 fps ∼7%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.9 - 58, n=96)
12.2 fps ∼3% -49%
Samsung Galaxy Tab Active 2
9.2 fps ∼3% -62%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
9 fps ∼2% -62%
Amazon Fire HD 8 2017
7.1 fps ∼2% -70%
Lenovo Tab 4 8
5.9 fps ∼2% -75%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Huawei MediaPad M5 8.4
27 fps ∼5%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (18 - 27, n=2)
22.5 fps ∼4% -17%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2 - 83, n=43)
15.2 fps ∼3% -44%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
7.7 fps ∼1% -71%
Samsung Galaxy Tab Active 2
3.2 fps ∼1% -88%
Amazon Fire HD 8 2017
2.3 fps ∼0% -91%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (14 - 15, n=2)
14.5 fps ∼8% +4%
Huawei MediaPad M5 8.4
14 fps ∼8%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4.3 - 54.3, n=43)
10.4 fps ∼6% -26%
Samsung Galaxy Tab Active 2
6.7 fps ∼4% -52%
Amazon Fire HD 8 2017
5 fps ∼3% -64%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
4.2 fps ∼2% -70%
GFXBench 4.0
off screen Car Chase Offscreen
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (16 - 18, n=2)
17 fps ∼4% +6%
Huawei MediaPad M5 8.4
16 fps ∼4%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2 - 24, n=21)
7.17 fps ∼2% -55%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
4.8 fps ∼1% -70%
Samsung Galaxy Tab Active 2
2 fps ∼1% -87%
on screen Car Chase Onscreen
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (9.3 - 10, n=2)
9.65 fps ∼8% +4%
Huawei MediaPad M5 8.4
9.3 fps ∼8%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2 - 13, n=21)
5.08 fps ∼4% -45%
Samsung Galaxy Tab Active 2
3.7 fps ∼3% -60%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
3.1 fps ∼3% -67%

Legende

 
Huawei MediaPad M5 8.4 HiSilicon Kirin 960s, ARM Mali-G71 MP8, 32 GB eMMC Flash
 
Amazon Fire HD 8 2017 MediaTek MT8163 V/B 1.3 GHz, ARM Mali-T720, 16 GB eMMC Flash
 
Lenovo Tab 4 8 Qualcomm Snapdragon 425, Qualcomm Adreno 308, 16 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy Tab Active 2 Samsung Exynos 7870 Octa, ARM Mali-T830 MP2, 16 GB eMMC Flash
 
Huawei MediaPad M3 8.4 inch HiSilicon Kirin 950, ARM Mali-T880 MP4, 32 GB eMMC Flash

Beim Surfen im Internet war das MediaPad M3 8.4 schon ein sehr flottes Gerät und dem MediaPad M5 8.4 fällt es in den Benchmarks schwer, mit seinem Vorgänger Schritt zu halten. Beide kämpfen allerdings um die Spitzenposition des Vergleichsfeldes, sodass die Unterschiede kaum ins Gewicht fallen dürften: Mit beiden Tablets surft man sehr flott im Internet und auch aufwändige HMTL-5-Websites wie Googles Interland werden flüssig wiedergegeben.

Octane V2 - Total Score
Huawei MediaPad M3 8.4 inch (Chrome 54)
11404 Points ∼100% +1%
Huawei MediaPad M5 8.4 (Chrome 66)
11338 Points ∼99%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (6802 - 11338, n=2)
9070 Points ∼80% -20%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1238 - 31188, n=143)
5732 Points ∼50% -49%
Samsung Galaxy Tab Active 2
4768 Points ∼42% -58%
Lenovo Tab 4 8 (Chrome 61)
2903 Points ∼25% -74%
Amazon Fire HD 8 2017 (Amazon Silk 58.2.3029.83.10)
2826 Points ∼25% -75%
WebXPRT 2015 - Overall Score
Huawei MediaPad M5 8.4 (Chrome 66)
184 Points ∼100%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (116 - 184, n=2)
150 Points ∼82% -18%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch (Chrome 54)
136 Points ∼74% -26%
Durchschnitt der Klasse Tablet (36 - 257, n=62)
97.3 Points ∼53% -47%
Lenovo Tab 4 8 (Chrome 61)
69 Points ∼38% -62%
Samsung Galaxy Tab Active 2
67 Points ∼36% -64%
Amazon Fire HD 8 2017 (Amazon Silk 58.2.3029.83.10)
57 Points ∼31% -69%
JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Huawei MediaPad M5 8.4 (Chrome 66)
56.76 Points ∼100%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch (Chrome 54)
53.7 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Tablet (12 - 202, n=57)
50.1 Points ∼88% -12%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (36.1 - 56.8, n=2)
46.4 Points ∼82% -18%
Samsung Galaxy Tab Active 2
26.099 Points ∼46% -54%
Amazon Fire HD 8 2017 (Amazon Silk 58.2.3029.83.10)
19.519 Points ∼34% -66%
Lenovo Tab 4 8 (Chrome 61)
18.36 Points ∼32% -68%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Lenovo Tab 4 8 (Chrome 61)
12033 ms * ∼100% -222%
Amazon Fire HD 8 2017 (Amazon Silk 58.2.3029.83.10)
11817.6 ms * ∼98% -216%
Durchschnitt der Klasse Tablet (969 - 43092, n=154)
9537 ms * ∼79% -155%
Samsung Galaxy Tab Active 2
6785.6 ms * ∼56% -82%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 960s (3734 - 5947, n=2)
4841 ms * ∼40% -30%
Huawei MediaPad M5 8.4 (Chrome 66)
3734 ms * ∼31%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch (Chrome 54)
2822.9 ms * ∼23% +24%

* ... kleinere Werte sind besser

Obwohl im MediaPad M5 8.4 nur eMMC-Speicher verbaut ist, schlägt es sich in unseren Benchmarks recht gut und kann alle Vergleichsgeräte deutlich übertrumpfen. Selbst der Vorgänger bot schon gute Zugriffsraten, unser Testgerät ist hier aber nochmals deutlich schneller. Das äußert sich in kurzen Ladezeiten und einem schnellen Starten von Apps.

Auch der Zugriff auf die microSD-Speicherkarte Toshiba Exceria Pro M501 verläuft sehr flott.

Huawei MediaPad M5 8.4Amazon Fire HD 8 2017Lenovo Tab 4 8Samsung Galaxy Tab Active 2Huawei MediaPad M3 8.4 inchDurchschnittliche 32 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
-58%
-30%
-39%
-36%
-39%
-65%
Sequential Write 256KB SDCard
70.7 (Toshiba Exceria Pro M501)
34.15
-52%
61.1
-14%
64.3
-9%
23.52 (Toshiba Exceria Pro M401)
-67%
44.4 (9.34 - 87.1, n=83)
-37%
37.9 (14.6 - 73.8, n=32)
-46%
Sequential Read 256KB SDCard
84.95 (Toshiba Exceria Pro M501)
51.06
-40%
84.8
0%
78.6
-7%
61.65 (Toshiba Exceria Pro M401)
-27%
63.8 (15.6 - 96.5, n=83)
-25%
57.6 (34.4 - 87.7, n=32)
-32%
Random Write 4KB
65.1
11.51
-82%
7.1
-89%
10.98
-83%
31.35
-52%
17.4 (0.75 - 74.9, n=120)
-73%
4.05 (0.13 - 65.1, n=183)
-94%
Random Read 4KB
62.8
21.55
-66%
44
-30%
25.96
-59%
32.04
-49%
33.1 (3.59 - 117, n=120)
-47%
15.3 (1.32 - 62.8, n=183)
-76%
Sequential Write 256KB
132.24
47.23
-64%
72.3
-45%
53.99
-59%
117.15
-11%
89.3 (14.8 - 168, n=120)
-32%
31.1 (2.04 - 148, n=183)
-76%
Sequential Read 256KB
268.62
159.08
-41%
265.1
-1%
218.05
-19%
249.68
-7%
221 (25.8 - 440, n=120)
-18%
94.5 (6.75 - 289, n=183)
-65%

Spiele – Aufwändige Games? Kein Problem!

Selbst in aufwändigen 3D-Games bleibt das Huawei MediaPad M5 8.4 meist gelassen, wie unsere Tests mit der App GameBench zeigen: Arena of Valor lässt sich beispielsweise absolut flüssig spielen, mit 58 fps liegt die durchschnittliche Framerate nahe an optimalen 60 fps. Unter 30 fps wird es ruckelig, das kommt aber beim Huawei MediaPad M5 8.4 in unseren Test kaum vor (Die Einbrüche bei Shadow Fight 3 stellen den Start einer neuen Kampfrunde dar), lediglich bei Battle Bay haben wir keine Erklärung für den kurzen Einbruch auf circa 20 Frames im Full-Resolution-Mode.

Insgesamt gesehen macht Gaming auf dem MediaPad M5 8.4 Spaß und das Tablet sollte auch für die Zukunft gut gerüstet sein. Auch die Steuerung per Lagesensor und Touchscreen funktioniert sehr zuverlässig.

Arena of Valor
Arena of Valor
Shadow Fight 3
Shadow Fight 3
Battle Bay
Battle Bay
Shadow Fight 3
 EinstellungenWert
 high58 fps
 minimal58 fps
  Your browser does not support the canvas element!
Arena of Valor
 EinstellungenWert
 min58 fps
 high HD58 fps
  Your browser does not support the canvas element!
Battle Bay
 EinstellungenWert
 half resolution58 fps
 full resolution58 fps
  Your browser does not support the canvas element!

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

Emissionen – Passende Temperaturen, gute Lautsprecher

Temperatur

GFXBench Akkutest
GFXBench Akkutest

Die Gehäusetemperaturen unter Last sind leicht erhöht, allerdings mit maximal 38,2 °C nicht problematisch. Die Erwärmung ist allerdings recht großflächig, das ganze Tablet erwärmt sich also unter Last ein wenig.

Die mäßige Erwärmung bedeutet aber scheinbar nicht, dass das SoC seine Leistung frei entfalten könnte: Es drosselt spürbar: Um 13 % sinkt die Leistung im Laufe des Akkutests Manhattan 3.1 des GFXBench nach 30 Durchläufen derselben Sequenz. Das ist ärgerlich, wir konnten ein ähnliches Verhalten schon beim MediaPad M5 10 beobachten.

Max. Last
 35.6 °C35 °C35.7 °C 
 38.2 °C35.1 °C36.4 °C 
 37.3 °C34.9 °C36 °C 
Maximal: 38.2 °C
Durchschnitt: 36 °C
34.7 °C35.3 °C35.5 °C
34.7 °C35.3 °C36.1 °C
35.4 °C35.3 °C36.4 °C
Maximal: 36.4 °C
Durchschnitt: 35.4 °C
Netzteil (max.)  34.5 °C | Raumtemperatur 22.8 °C | Voltcraft IR-260

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Den Klang der Harman/Kardon-Stereolautsprecher hat Huawei beim MediaPad M5 8.4 gegenüber dem Vorgänger nochmals spürbar verbessert. Zwar sinkt die maximale Lautstärke leicht auf 85 dB(A), das reicht aber für das, was man von einem Tablet erwarten kann, weiterhin locker aus. Zudem konnte man beim MediaPad M3 8.4 die maximale Lautstärke ohnehin kaum nutzen, da die Lautstprecher hier verzerrten. Das ist beim Nachfolger nun glücklicherweise kein Thema mehr, auch bei maximaler Lautstärke wird der Sound recht klar wiedergegeben.

Die Wiedergabe von tiefen Mitten zeigt sich in unserem Chart nochmals besser als beim Vorgänger, allerdings sollte man keine Wunder erwarten. Höhen und Mitten sind auf mittleren Lautstärken gut ausgeglichen, bei hoher Lautstärke klingen die Höhen etwas unangenehm. Insgesamt ist der Klang recht warm und richtig gut für ein Tablet, ein deutlicher Stereoeffekt ist zudem spürbar, wobei sogar kleine Surround-Effekte möglich sind.

Eine 3,5mm-Buchse sucht man vergeblich, dafür legt Huawei einen Adapter für den USB-C-Port in die Schachtel. Die Soundausgabe über USB-C und Adapter ist gut, auch per Bluetooth kommt die Musik sauber am Lautsprecher oder Kopfhörer an.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.630.92531.539.73136.135.84030.240.65033.842.76328.432.38026.628.310024.427.212521.934.416020.44620019.456.425020.463.431517.565.540018.16850017.369.46301669.680016.170.3100015.571125015.273.6160015.175.820001574.925001576.1315014.976.1400015.172.3500015.170.7630015.367.2800015.266.21000015.264.61250015.263.31600015.259.2SPL27.785N161.7median 15.3Huawei MediaPad M5 8.4median 68Delta1.86.731.638.825.437.225.328.932.930.833.641.731.632.828.429.22722.620.828.62242.921.349.920.851.121.260.119.46719.570.417.771.417.972.617.875.517.375.317.475.516.775.317.277.818.281.717.979.317.670.917.765.917.867.717.962.718.151.918.247.730881.369.4median 17.9Huawei MediaPad M3 8.4 inchmedian 67.71.312.3hearing rangehide median Pink Noise
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Huawei MediaPad M5 8.4 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 19.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (2.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 10% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 85% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 33%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 18% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 78% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Huawei MediaPad M3 8.4 inch Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (88 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 25.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.5% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 64% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 15% vergleichbar, 21% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 33%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 66% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 26% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung – MediaPad mit hohem Verbrauch

Energieaufnahme

Ein Stromsparkünstler ist das Huawei MediaPad M5 8.4 nicht gerade: An unserem Messgerät verhält es sich seltsam, verbraucht selbst im ausgeschalteten und voll aufgeladenen Zustand immer noch 1,5 Watt. Im Standby-Modus hingegen ist der Verbrauch wesentlich geringer und wenn man das Tablet über Nacht im Standby liegen lässt, ändert sich oft gar nichts an der Akkuanzeige. Im Betrieb ist der Verbrauch dann höher als bei allen Vergleichsgeräten und beim Vorgänger, aber auch etwas niedriger als beim größeren MediaPad M5 10. 9,13 Watt messen wir als aboluten Maximalverbrauch.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 1.5 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 2.1 / 3.74 / 4.33 Watt
Last midlight 6.32 / 9.13 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Huawei MediaPad M5 8.4
5100 mAh
Amazon Fire HD 8 2017
 mAh
Lenovo Tab 4 8
4850 mAh
Samsung Galaxy Tab Active 2
4450 mAh
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
5100 mAh
Stromverbrauch
36%
23%
35%
7%
Idle min *
2.1
0.99
53%
1.1
48%
0.89
58%
1.51
28%
Idle avg *
3.74
2.74
27%
3.51
6%
3.13
16%
3.64
3%
Idle max *
4.33
2.83
35%
4.14
4%
3.36
22%
3.68
15%
Last avg *
6.32
4.51
29%
4.86
23%
3.93
38%
6.95
-10%
Last max *
9.13
5.69
38%
6.13
33%
5.45
40%
9.11
-0%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Der Akku des Tablets ist im Vergleich zum Vorgänger nicht gewachsen: 5.100 mAh kann er immer noch bereitstellen. Das reicht für ordentliche Laufzeiten von knapp 10:27 Stunden im WLAN-Test, damit sollte man locker über einen Arbeitstag kommen und kann das Tablet auch danach noch problemlos weiternutzen. Gut sind die Laufzeiten beim Filme schauen vom Speicher, wenn man das WLAN-Modul ausschaltet: Hier sind fast 12 Stunden möglich.

QuickCharge 3.0 wird unterstützt, es dauert aber doch deutlich über 2 Stunden, bis der Akku wieder voll ist.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
19h 14min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
10h 27min
Big Buck Bunny H.264 1080p
11h 41min
Last (volle Helligkeit)
4h 58min
Huawei MediaPad M5 8.4
5100 mAh
Amazon Fire HD 8 2017
 mAh
Lenovo Tab 4 8
4850 mAh
Samsung Galaxy Tab Active 2
4450 mAh
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
5100 mAh
Akkulaufzeit
34%
-11%
16%
-11%
Idle
1154
2032
76%
1207
5%
1357
18%
1110
-4%
H.264
701
744
6%
603
-14%
493
-30%
583
-17%
WLAN
627
770
23%
452
-28%
895
43%
546
-13%
Last
298
393
32%
276
-7%
396
33%
268
-10%

Pro

+ hohe Leistung
+ hochauflösender Bildschirm
+ gutes LTE-Modem mit Telefonfunktion
+ flüssiges Gaming möglich
+ gute Kameras
+ alltagstaugliche Akkulaufzeiten
+ stabiles, gut verarbeitetes Gehäuse

Contra

- Touchscreen am Rand ungenau
- kein 3,5mm-Audioport
- kräftiger Blaustich im Display
- viel Bloatware
- wenig interner Speicher
- recht hoher Stromverbrauch
- Drosseln unter Last

Fazit – Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für ein Tablet

Im Test: Huawei MediaPad M5 8.4. Testgerät zur Verfügung gestellt von Huawei Deutschland.
Im Test: Huawei MediaPad M5 8.4. Testgerät zur Verfügung gestellt von Huawei Deutschland.

Huawei bringt mit dem MediaPad M5 8.4 ein durchaus edles Tablet auf den Markt, das seinen etwas höheren Preis durchaus wert ist. Dafür sorgen die guten Kameras, der hochauflösende Bildschirm, die kräftigen Lautsprecher und einige Gimmicks wie die Möglichkeit zu telefonieren. Es ist viel Leistung vorhanden und das stabile und gut verarbeitete Gehäuse liegt ergonomisch gut in der Hand.

Man muss allerdings beim MediPad M5 8.4 auch ohne klassichen Audioanschluss auskommen, der Touchscreen ist ab und an zu den Rändern hin etwas ungenau und es gibt einen kräftigen Blaustich im Display, den man allerdings mit den internen Mitteln abmildern kann. Gegen den etwas knapp bemessenen internen Speicher hilft eine zusätzliche mciroSD-Karte, aber dem hohen Stromverbrauch kann man kaum entgegenwirken. Glücklicherweise gibt es dennoch vernünftige Akkulaufzeiten, sodass sie aber auch nicht so stark ins Gewicht fallen. Am schwersten wiegt wohl die deutliche Drosselung unter längerer Last.

Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und viele Vorteile wie detailreiche Kamerabilder und ein tolles Gehäuse sichern dem MediaPad M5 8.4 eine Kaufempfehlung.

Insgesamt erhält das MediaPad M5 8.4 eine Kaufempfehlung von uns, da es sich um ein Gerät mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis handelt, das hochwertig wirkt und sich keine allzu gravierenden Schwächen leistet.

Huawei MediaPad M5 8.4 - 07.05.2018 v6
Florian Wimmer

Gehäuse
90%
Tastatur
69 / 80 → 87%
Pointing Device
82%
Konnektivität
43 / 65 → 66%
Gewicht
86 / 40-88 → 96%
Akkulaufzeit
93%
Display
82%
Leistung Spiele
52 / 68 → 77%
Leistung Anwendungen
63 / 76 → 82%
Temperatur
90%
Lautstärke
100%
Audio
72 / 91 → 79%
Kamera
68 / 85 → 79%
Durchschnitt
76%
87%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Huawei MediaPad M5 8.4 Tablet
Autor: Florian Wimmer,  9.05.2018 (Update: 15.05.2018)
Florian Wimmer
Florian Wimmer - Editor
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.