Notebookcheck

Test LG K30 Smartphone – Günstiges Smartphone ohne Schnickschnack

Ein alter Koreaner. Das LG K30 ist ein günstiges Einsteigerphone, das in Sachen Akkulaufzeit und Kamera dennoch einiges bieten will. Ob der Hersteller das bei einem Preis von gerade mal 129 Euro hinkriegt, das erfahren Sie im Test.

LG K30
LG K30 (K Serie)
Hauptspeicher
2048 MB 
Bildschirm
5.45 Zoll 18:9, 1440 x 720 Pixel 295 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
16 GB eMMC Flash, 16 GB 
, , 8.3 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5mm, Card Reader: microSD, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Annäherungssensor
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 5.0, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B5/​B8), 4G (B1/​B3/​B7/​B8/​B20/​B38), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.5 x 146.9 x 71.5
Akku
3000 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 8 MPix f/​2.0, Kontrast-AF, LED-Blitz, Videos @1080p/​30fps
Secondary Camera: 5 MPix f/​2.2
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher an der Unterkante, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, Reinigungstuch, 24 Monate Garantie, LTE Cat 4 (150Mbps/​50MBps); SAR-Werte: 0,464W/​kg (Kopf), 1,466W/​kg (Körper); MIL-STD-810G-zertifiziert, Lüfterlos
Gewicht
148 g, Netzteil: 57 g
Preis
129 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Vergleichsgeräte

BewertungRating VersionDatumModellGewichtLaufwerkGroesseAufloesungPreis ab
70%711.2019LG K30
425, Adreno 308
148 g16 GB eMMC Flash5.45"1440x720
73%706.2019Huawei Y5 2019
Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300
146 g16 GB eMMC Flash5.71"1520x720
75%711.2019Motorola Moto E6 Plus
Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320
149.7 g32 GB eMMC Flash6.1"1560x720
75%708.2019Samsung Galaxy A10
7884B, Mali-G71 MP2
168 g32 GB eMMC Flash6.2"1520x720
83%608.2019Xiaomi Redmi 7A
439, Adreno 505
165 g16 GB eMMC Flash5.45"1440x720

Gehäuse, Ausstattung und Bedienung – Kompakter Formfaktor

Das LG K30 ist in Sachen Größe und Ausstattung dem Xiaomi Redmi 7A nicht unähnlich und hat damit einen harten Konkurrenten. Das Gehäuse beider Smartphones ist noch etwas altmodisch mit breiten Rändern oben und unten und ohne Notch. Das LG-Smartphone ist aus stabilem Kunststoff und recht widerstandsfähig, es knarzt aber beim Verwinden hörbar. Laut Hersteller ist es nach MIL-STD810 zertifiziert, wobei man hier vorsichtig sein sollte: Die Tests sind nicht standardisiert und können vom Hersteller selbst ausgeführt werden, besagen also nicht so viel über die Resistenz gegen Luftfeuchtigkeit oder Aufprall. Mit einer echten Wasserdichtigkeit sollte man sie auf keinen Fall verwechseln. Das Smartphone ist relativ kompakt und leicht.

2 GB RAM und 16 GB Massenspeicher sind in der Klasse üblich, manche Geräte bringen aber auch schon 32 GB Massenspeicher mit, damit kommt man deutlich länger aus, als mit dem knappen Speicher unseres Testgerätes. Per microSD lässt sich der Platz immerhin etwas vergrößern. Mit zwei SIM-Karten kommt das Smartphone ebenfalls zurecht. Einige Werbeapps sind vorinstalliert und lassen sich nur deaktivieren, was angesichts des knappen Speicherplatzes schade ist. In Sachen WLAN sind die Geschwindigkeiten durchschnittlich. Es gibt nur die nötigsten LTE-Frequenzen.

Der Touchscreen ist nicht supersensibel, aber ausreichend empfindlich für die tägliche Bedienung, ab und an kommt es zu leichten Rucklern. LG bietet auch bei den günstigen Phones eine eigene Taste für den Google Assistant, diese kann leider nicht frei belegt werden. Einen Fingerabdrucksensor gibt es nicht, auch keine Gesichtserkennung.

LG K30
LG K30
LG K30
LG K30
LG K30
LG K30
LG K30
LG K30
LG K30

Größenvergleich

155.6 mm 73.06 mm 8.6 mm 149.7 g155.6 mm 75.6 mm 7.9 mm 168 g146.3 mm 70.4 mm 9.6 mm 165 g147.1 mm 70.8 mm 8.5 mm 146 g146.9 mm 71.5 mm 8.5 mm 148 g
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Motorola Moto E6 Plus
802.11 b/g/n
68 (min: 52, max: 77) MBit/s ∼100% +23%
Huawei Y5 2019
802.11 b/g/n
63 (min: 56, max: 61) MBit/s ∼93% +14%
Xiaomi Redmi 7A
802.11 b/g/n
60 (min: 52, max: 64) MBit/s ∼88% +9%
LG K30
802.11 b/g/n
55.1 (min: 53, max: 56) MBit/s ∼81%
Samsung Galaxy A10
802.11 b/g/n
53.6 (min: 39, max: 60) MBit/s ∼79% -3%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
LG K30
802.11 b/g/n
55.6 (min: 52, max: 61) MBit/s ∼100%
Huawei Y5 2019
802.11 b/g/n
55.5 (min: 52, max: 59) MBit/s ∼100% 0%
Xiaomi Redmi 7A
802.11 b/g/n
53.8 (min: 25, max: 57) MBit/s ∼97% -3%
Samsung Galaxy A10
802.11 b/g/n
50.6 (min: 27, max: 58) MBit/s ∼91% -9%
Motorola Moto E6 Plus
802.11 b/g/n
46.6 (min: 36, max: 55) MBit/s ∼84% -16%
010203040506070Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø54.9 (53-56)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø55.5 (52-61)

Kameras – Das Nötigste an Bord

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Alles wirkt ein wenig düster auf den Bilder der Hauptkamera, die mit 8 Megapixel auflöst. Sonderlich viel Ausstattung gibt es hier nicht, außer einem LED-Blitz. Im Details wirken die Bilder schnell verrauscht, die Detailwiedergabe ist mäßig und die Bilder haben einen recht bläulichen Farbton. In dunklen Bereichen fehlt es an Aufhellung. Bei sehr schwachem Licht werden Details nur matschig wiedergegeben.

Videos lassen sich in 1080p mit 30 fps aufzeichnen. Hier ist die Bildqualität OK, es dauert aber manchmal einige Sekunden, bis die Kamera zu filmen beginnt und der Autofokus ist auch nicht der schnellste. Übergänge von Helligkeiten verlaufen in sichtbaren Helligkeitsstufen.

Die Frontkamera löst mit 5 Megapixel auf, für Schnappschüsse und Social-Media-Selfies reicht sie aus, im Detail sind die Bilder aber auch hier unsauber, haben einen Blaustich und neigen zu Farbrauschen.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
ColorChecker Photo
29 ∆E
53 ∆E
38.6 ∆E
35.9 ∆E
43.7 ∆E
62.9 ∆E
52.6 ∆E
33.9 ∆E
39.3 ∆E
27 ∆E
62.4 ∆E
63.4 ∆E
29.9 ∆E
47.4 ∆E
34.5 ∆E
70.9 ∆E
40.2 ∆E
42.5 ∆E
74.7 ∆E
67 ∆E
49.7 ∆E
35.7 ∆E
23.3 ∆E
12.9 ∆E
ColorChecker LG K30: 44.6 ∆E min: 12.89 - max: 74.67 ∆E
ColorChecker Photo
7.4 ∆E
7.3 ∆E
7.9 ∆E
10.4 ∆E
7.2 ∆E
7.4 ∆E
10.6 ∆E
6 ∆E
6.7 ∆E
5.9 ∆E
5.8 ∆E
8.6 ∆E
7 ∆E
8.8 ∆E
8.5 ∆E
4.5 ∆E
2 ∆E
9.2 ∆E
5.9 ∆E
0.7 ∆E
4.1 ∆E
4 ∆E
2.5 ∆E
6.5 ∆E
ColorChecker LG K30: 6.45 ∆E min: 0.69 - max: 10.56 ∆E
Foto Testchart – perfekte Beleuchtung
Foto Testchart – perfekte Beleuchtung
Foto Testchart – 1 Lux

Display – Hell genug

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Mit 456 cd/m² im Durchschnitt ist der IPS-Bildschirm des LG K30 hell genug für die meisten Umgebungen, es gibt aber auch noch deutlich hellere Geräte, die sich für einen Einsatz im Freien besser eignen, beispielsweise das Huawei Y5 2019. Der Schwarzwert und der Kontrast sind auf mittlerem Niveau für die Klasse.

Farben besitzen auf dem Screen einen deutlichen Blaustich, werden insgesamt aber überraschend exakt dargestellt, sodass man die Druckfarben von Urlaubsfotos auf dem Display zumindest ungefähr bestimmen kann.

PWM messen wir zwar, allerdings mit einer so hohen Frequenz, dass es niemandem Auffallen dürfte. Die Reaktionszeiten sind ebenfalls mittelmäßig, zumindest für diese Preisklasse.

450
cd/m²
456
cd/m²
477
cd/m²
435
cd/m²
460
cd/m²
476
cd/m²
439
cd/m²
449
cd/m²
465
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 477 cd/m² Durchschnitt: 456.3 cd/m² Minimum: 4.87 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 460 cd/m²
Kontrast: 979:1 (Schwarzwert: 0.47 cd/m²)
ΔE Color 3.91 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 5 | 0.64-98 Ø6.2
98.8% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.11
LG K30
IPS, 1440x720, 5.45
Huawei Y5 2019
IPS, 1520x720, 5.71
Motorola Moto E6 Plus
IPS, 1560x720, 6.1
Samsung Galaxy A10
IPS, 1520x720, 6.2
Xiaomi Redmi 7A
IPS, 1440x720, 5.45
Response Times
5%
-15%
-17%
-17%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
44 (23, 21)
30 (11, 19)
32%
53.6 (29.2, 24.4)
-22%
38 (19, 19)
14%
32 (15, 17)
27%
Response Time Black / White *
24 (9, 13)
14 (5, 9)
42%
26 (12.8, 13.2)
-8%
16 (5, 11)
33%
22 (11, 11)
8%
PWM Frequency
2500 (10)
1000 (10)
-60%
77 (10)
-97%
384.6 (10)
-85%
Bildschirm
-14%
5%
-3%
-22%
Helligkeit Bildmitte
460
630
37%
453
-2%
451
-2%
533
16%
Brightness
456
593
30%
440
-4%
430
-6%
506
11%
Brightness Distribution
91
88
-3%
86
-5%
90
-1%
88
-3%
Schwarzwert *
0.47
0.66
-40%
0.14
70%
0.22
53%
0.6
-28%
Kontrast
979
955
-2%
3236
231%
2050
109%
888
-9%
DeltaE Colorchecker *
3.91
5.79
-48%
7.2
-84%
5.44
-39%
5.6
-43%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
6.52
9.54
-46%
12.7
-95%
11.94
-83%
11.4
-75%
DeltaE Graustufen *
5
7
-40%
8.4
-68%
7.8
-56%
7.4
-48%
Gamma
2.11 104%
2.176 101%
1.95 113%
2.206 100%
2.212 99%
CCT
7565 86%
8420 77%
8296 78%
9149 71%
7974 82%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-5% / -9%
-5% / 1%
-10% / -7%
-20% / -21%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
24 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 9 ms steigend
↘ 13 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 34 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.8 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
44 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 23 ms steigend
↘ 21 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 65 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.5 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 2500 Hz ≤ 10 % Helligkeit

Das Display flackert mit 2500 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 10 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 2500 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9331 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.


CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Leistung, Emissionen und Akkulaufzeit

Der Snapdragon 425 als SoC ist mittlerweile in die Jahre gekommen und so verwundert es nicht, dass das LG K30 nicht mehr mit anderen aktuellen Smartphones der Preisklasse mithalten kann, was die Leistung angeht. Der Unterschied ist mit bis zu 89 % im Geekbench teilweise sehr groß. Das LG K30 lässt sich zwar einigermaßen flüssig bedienen, Apps starten aber mit spürbarer Verzögerung und gelegentliche Ruckler gibt es auch. Unsere Referenz-microSD Toshiba Exceria Pro M501 wird recht flott gelesen und beschreiben, ansonsten ist der interne Speicher eher langsam.

Die Erwärmung unter Last ist nur sehr leicht spürbar. Der kleine Monolautsprecher an der Unterkante bietet keinerlei Bässe oder auch nur tiefe Mitten. Dafür klingt er dann sogar bei Musik noch recht annehmbar, Sprache ist auf maximaler Lautstärke aber schon sehr höhenlastig.

Aus dem 3.000-mAh-Akku holt LG knapp 11 Stunden Laufzeit in unserem WLAN-Test heraus, das ist ein eher mäßiger Wert, reicht aber an sich für einen Arbeitstag aus, bei sparsamer Nutzung auch für 2. Das Laden dauert mit knapp 3 Stunden recht lange.

PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
3831 Points ∼71%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
4195 Points ∼78% +10%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
5237 Points ∼97% +37%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
5136 Points ∼95% +34%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
4594 Points ∼85% +20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (2829 - 3831, n=18)
3299 Points ∼61% -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 11690, n=400)
5386 Points ∼100% +41%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
5253 Points ∼76%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
5616 Points ∼81% +7%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
6922 Points ∼100% +32%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
6823 Points ∼99% +30%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
5880 Points ∼85% +12%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (3681 - 5253, n=17)
4389 Points ∼63% -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 15193, n=567)
5851 Points ∼85% +11%
3DMark
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
916 Points ∼48%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
924 Points ∼48% +1%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
1195 Points ∼62% +30%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
1629 Points ∼85% +78%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
1594 Points ∼83% +74%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (375 - 916, n=17)
843 Points ∼44% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 5133, n=436)
1917 Points ∼100% +109%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
301 Points ∼12%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
451 Points ∼18% +50%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
740 Points ∼30% +146%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
646 Points ∼26% +115%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
730 Points ∼30% +143%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (118 - 301, n=17)
244 Points ∼10% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=436)
2441 Points ∼100% +711%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
354 Points ∼17%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
509 Points ∼25% +44%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
808 Points ∼39% +128%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
746 Points ∼36% +111%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
830 Points ∼41% +134%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (145 - 354, n=17)
288 Points ∼14% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10427, n=436)
2049 Points ∼100% +479%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
944 Points ∼53%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
911 Points ∼51% -3%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
1139 Points ∼64% +21%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
1674 Points ∼94% +77%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
1579 Points ∼89% +67%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (622 - 944, n=18)
869 Points ∼49% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 4900, n=528)
1775 Points ∼100% +88%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
297 Points ∼15%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
362 Points ∼18% +22%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
645 Points ∼32% +117%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
582 Points ∼29% +96%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
724 Points ∼36% +144%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (31 - 297, n=18)
69.7 Points ∼4% -77%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 11302, n=527)
1990 Points ∼100% +570%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
350 Points ∼20%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
418 Points ∼24% +19%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
714 Points ∼42% +104%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
681 Points ∼40% +95%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
823 Points ∼48% +135%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (39 - 350, n=18)
86 Points ∼5% -75%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 8338, n=530)
1716 Points ∼100% +390%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
11927 Points ∼79%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
15004 Points ∼100% +26%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
15069 Points ∼100% +26%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
11287 Points ∼75% -5%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
12673 Points ∼84% +6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (3958 - 11927, n=18)
9933 Points ∼66% -17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 45072, n=688)
14371 Points ∼95% +20%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
5778 Points ∼26%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
7514 Points ∼33% +30%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
11349 Points ∼50% +96%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
11335 Points ∼50% +96%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
13510 Points ∼60% +134%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (2546 - 5778, n=18)
5330 Points ∼24% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209204, n=686)
22601 Points ∼100% +291%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
6526 Points ∼36%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
8452 Points ∼46% +30%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
11921 Points ∼65% +83%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
11324 Points ∼62% +74%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
13315 Points ∼73% +104%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (2951 - 6526, n=18)
5908 Points ∼32% -9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 97276, n=686)
18233 Points ∼100% +179%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
7.6 fps ∼20%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
14 fps ∼36% +84%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
19 fps ∼49% +150%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
20 fps ∼52% +163%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
23 fps ∼59% +203%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (3.4 - 7.8, n=18)
7.42 fps ∼19% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.5 - 322, n=706)
38.7 fps ∼100% +409%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
14 fps ∼40%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
21 fps ∼60% +50%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
26 fps ∼74% +86%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
31 fps ∼89% +121%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
35 fps ∼100% +150%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (6.4 - 20, n=18)
13.4 fps ∼38% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 120, n=715)
28.4 fps ∼81% +103%
Geekbench 4.4
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
1903 Points ∼40%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
2436 Points ∼52% +28%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
3369 Points ∼71% +77%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
3590 Points ∼76% +89%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
3068 Points ∼65% +61%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (883 - 1939, n=18)
1761 Points ∼37% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (883 - 11598, n=387)
4727 Points ∼100% +148%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
LG K30
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 2048
666 Points ∼47%
Huawei Y5 2019
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
839 Points ∼59% +26%
Motorola Moto E6 Plus
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
780 Points ∼55% +17%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
1168 Points ∼82% +75%
Xiaomi Redmi 7A
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 2048
863 Points ∼60% +30%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
  (541 - 692, n=18)
654 Points ∼46% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (390 - 4824, n=387)
1429 Points ∼100% +115%
LG K30Huawei Y5 2019Motorola Moto E6 PlusSamsung Galaxy A10Xiaomi Redmi 7ADurchschnittliche 16 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
0%
21%
19%
-1%
-39%
20%
Sequential Write 256KB SDCard
65.8 (Tohsiba Exceria Pro M501)
63.1 (Toshiba Exceria Pro M501)
-4%
62.35 (Toshiba Exceria Pro M501)
-5%
65.3 (Toshiba Exceria Pro M501)
-1%
64.6 (Toshiba Exceria Pro M501)
-2%
39.7 (6.38 - 65.8, n=132)
-40%
49.5 (1.7 - 87.1, n=438)
-25%
Sequential Read 256KB SDCard
85.6 (Tohsiba Exceria Pro M501)
81.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
-4%
82.54 (Toshiba Exceria Pro M501)
-4%
78.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
-8%
85.24 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
58.9 (8.1 - 87.7, n=132)
-31%
67.8 (8.1 - 96.5, n=438)
-21%
Random Write 4KB
10.24
13.1
28%
17.41
70%
13.3
30%
9.6
-6%
7.9 (0.49 - 44.9, n=249)
-23%
23.4 (0.14 - 259, n=763)
129%
Random Read 4KB
53.11
62.1
17%
61.71
16%
73.4
38%
57.8
9%
21.4 (2.49 - 62.1, n=249)
-60%
48.7 (1.59 - 226, n=763)
-8%
Sequential Write 256KB
73.8
45.2
-39%
106.09
44%
101.7
38%
68.7
-7%
42.8 (8.74 - 106, n=249)
-42%
99.6 (2.99 - 590, n=763)
35%
Sequential Read 256KB
261
272.1
4%
277.67
6%
296.4
14%
258
-1%
165 (9.66 - 294, n=249)
-37%
281 (12.1 - 1781, n=763)
8%

Temperatur

Max. Last
 37.4 °C36.1 °C36.4 °C 
 38.1 °C36.5 °C36.1 °C 
 38.4 °C36.5 °C36.4 °C 
Maximal: 38.4 °C
Durchschnitt: 36.9 °C
34.2 °C35.2 °C36.7 °C
34.2 °C35.5 °C37 °C
34.5 °C35.5 °C38.4 °C
Maximal: 38.4 °C
Durchschnitt: 35.7 °C
Netzteil (max.)  36.7 °C | Raumtemperatur 21.5 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 38.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 38.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 31.9 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.


Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2043442536.837.53132.831.84033.732.45040.136.66331.332.98024.723.310025.622.812522.122.716019.921.720019.320.225017.222.631517.431.540017.140.850017.351.46301557.88001562100018.667.8125014.569.7160015.767.7200014.469.2250014.468.7315014.165.4400014.265500014.364.7630014.564.9800014.566.91000014.574.41250014.570.71600014.750SPL60.963.567.562.464.460.727.579.5N12.615.12015.51612.9141.7median 15median 64.7Delta1.514.845.347.540.340.135.640.240.339.242.740.534.333.627.226.628.529.926.332.524.440.123.441.621.446.720.554.2206019.864.918.771.118.474.423.573.717.474.117.47117.570.717.56916.962.116.96816.973.21779.91781.117.272.117.161.217.154.366.430.686.120.51.564.6median 17.5median 682.910.1hearing rangehide median Pink NoiseLG K30Samsung Galaxy A10
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
LG K30 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (79.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 41.1% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (4.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 7.8% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (10.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(-) | hörbarer Bereich ist nur wenig linear (30.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 83% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 10% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 88% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 7% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Samsung Galaxy A10 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.9% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (10.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 36% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 54% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 59% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 33% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit

LG K30
3000 mAh
Huawei Y5 2019
3020 mAh
Motorola Moto E6 Plus
3000 mAh
Samsung Galaxy A10
3400 mAh
Xiaomi Redmi 7A
4000 mAh
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Battery Runtime
WiFi Websurfing 1.3
659
709
8%
825
25%
753
14%
853
29%
665 (223 - 2636, n=632)
1%
Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
10h 59min

Pro

+ gute Farbdarstellung des Bildschirms
+ kaum Erwärmung
+ geringes Gewicht
+ brauchbarer Lautsprecher

Contra

- langsames SoC
- Blaustich im Bildschirm
- pixelige Bilddetails der Hauptkamera

Fazit – Ein neueres SoC hätte geholfen

Im Test: LG K30.
Im Test: LG K30.

Wenn LG ein etwas moderneres SoC als Herzstück des LG K30 verwendet hätte, dann würde sich das kleine Smartphone besser gegen die Harte Konkurrenz behaupten. So kann man als positive Aspekte anführen, dass das Äußere recht stabil ist und das Smartphone handlich und kompakt ist. Das WLAN ist in Senderichtung recht flott, verliert aber beim Empfang an Geschwindigkeit, wie wir in unseren Tests mit dem Referenz-Router Netgear Nighthawk AX12 feststellen. Die Temperaturentwicklung ist im Rahmen und der Lautsprecher klingt bei Musik zumindest passabel.

Der Bildschirm ist hell genug und recht farbtreu, auch der Blaustich ist ab Werk nicht so schlimm wie bei manchem Konkurrenzgerät. In Sachen Kamera gibt es das Nötigste, hier sollte man keine Wunder erwarten, eher gibt es passable Bildqualität in hellem Licht. Die Akkulaufzeiten sind OK, können aber nicht begeistern.

Das LG K30 ist günstig und kompakt, sein Innenleben ist aber veraltet.

Insgesamt also ein Smartphone, das man nur zu einem günstigeren Preis wirklich empfehlen kann, für um die 130 Euro bietet die Konkurrenz deutlich mehr Laufzeit und Leistung.

LG K30 - 01.12.2019 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
56%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
83%
Konnektivität
33 / 70 → 47%
Gewicht
93%
Akkulaufzeit
89%
Display
82%
Leistung Spiele
5 / 64 → 7%
Leistung Anwendungen
38 / 86 → 44%
Temperatur
89%
Lautstärke
100%
Audio
50 / 90 → 56%
Kamera
40%
Durchschnitt
63%
70%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test LG K30 Smartphone – Günstiges Smartphone ohne Schnickschnack
Autor: Florian Schmitt, 30.11.2019 (Update: 30.11.2019)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.