Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test Lenovo Yoga Tab 13 Tablet – Multimedia-Pad mit starkem Sound

Lange nichts gehört. Um Lenovos Yoga-Tab-Reihe mit der ikonischen Akkurolle und dem eingebauten Ständer war es lange still, doch nun kehrt sie zurück. Kann das Yoga Tab 13 die alte Liebe für Lenovos Multimedia-Tablets mit Android wieder entfachen?
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
Lenovo Yoga Tab 13

Mit seinen ungewöhnlichen Yoga Tabs peppte Lenovo vor einigen Jahren den etwas langweilig gewordenen Tablet-Markt ordentlich auf: Die einzigartige Form mit einer Rolle für den Akku am unteren Rand wirkte erstmal unpraktisch, erwies sich aber im Alltag als tolle Idee: Erstens ließ sich das Tablet hier gut halten und zweitens konnte Lenovo hier noch die Scharniere für einen eingebauten Ständer anbringen.

Manche Modelle brachten sogar einen eingebauten Beamer mit und erwiesen sich damit endgültig als extravagante, aber gut durchdachte Alternative zum allgegenwärtigen iPad.

Das neue Lenovo Yoga Tab 13 ist seit einiger Zeit nun wieder ein neues Tablet, dass die Design-Tradition fortführt und sich vor allem für Multimedia-Aufgaben prädestiniert: Mit 4 JBL-Lautsprechern, 2K-Bildschirm und einem starken Prozessor, der auch für Gaming ausreichen soll, will Lenovo Unterhaltung-Fans überzeugen.

Dafür muss man aber auch einen gewissen Preis bezahlen: 749 Euro möchte Lenovo für sein Tablet haben. Lohnt sich das?

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Lenovo Yoga Tab 13 (Yoga Tab Serie)
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 870 5G 8 x 2.4 - 3.2 GHz, Cortex-A77 / A55 (Kryo 585)
Hauptspeicher
8192 MB 
Bildschirm
13.00 Zoll 16:10, 2160 x 1350 Pixel 196 PPI, capacitive touchscreen, Native Unterstützung für die Stifteingabe, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
128 GB UFS 3.0 Flash, 128 GB 
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Helligkeitssensor, Sensoren: acceleration sensor, position sensor
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 6.2 x 293.35 x 203.98
Akku
10000 mAh Lithium-Polymer
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 11
Kamera
Secondary Camera: 8 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: 4 JBL speakers Dolby Atmos, Tastatur: virtual keyboard, 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
830 g
Preis
730 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
86.2 %
09.2021
Lenovo Yoga Tab 13
SD 870, Adreno 650
830 g6.2 mm13.00"2160x1350
91.1 %
06.2021
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1, M1 8-Core GPU
682 g6.4 mm12.90"2732x2048
88.4 %
07.2020
Huawei MatePad Pro 10.8
Kirin 990, Mali-G76 MP16
460 g7.2 mm10.80"2560x1600
85.8 %
07.2021
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
SD 750G 5G, Adreno 619
608 g6.3 mm12.40"2560x1600

Gehäuse – Ungewöhnlich und ergonomisch

Die besondere Gehäuseform ist das Markenzeiten der Yoga-Tab-Serie: An einer Längsseite findet sich nämlich eine zylinderförmige Verdickung, die Raum für einige Besonderheiten bietet. Einerseits ist hier das Scharnier für den integrierten Standfuß aus Edelstahl untergebracht. Dieser macht es möglich, dass man das Tablet aufstellen oder sogar an die Wand hängen kann und bietet gute Stabilität. Andererseits nutzt Lenovo den zusätzlichen Platz auch für weitere Lautsprecher, einen micro-HDMI-Port und mehr Akkukapazität.

Uns wie sieht es mit der Ergonomie aus? Tatsächlich zeigt sich auch hier der Zylinder als Vorteil: Das Tablet kann mit einer Hand sehr sicher gehalten werden und liegt im Quer-Betrieb ebenfalls als zusätzliche Sicherheit auf den Zeigefingern auf. Wenn das Gerät auf dem Tisch liegt, ist der Bilschirm immer leicht schräg, was das Tippen auf der virtuellen Tastatur erleichtert.

Der einzige Nachteil ist, dass das Tablet durch das ungewöhnliche Design natürlich etwas mehr Platz in der Tasche benötigt und auch deutlich schwerer ist als vergleichbare Modelle: 830 Gramm sind eine Ansage, damit ist unser Testgerät gewichtstechnisch nicht mehr weit von einem ultramobilen Notebook wie dem Lenovo ThinkPad X1 Nano entfernt, das noch einmal deutlich mehr Leistung und Akkukapazität bietet.

Bei den Materialien setzt Lenovo an der Vorderseite auf Gorilla Glass 3, also ein immerhin etwas bruchsichereres Displayglas, das aber auch schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Angesichts des Preises und der Größe des Displays wäre ein etwas aktuelleres und damit noch stabileres Schutzglas wünschenswert gewesen. Das Gehäuse besteht aus Aluminium und ist an der oberen Hälfte der Rückseite mit Alcantara-Stoff überzogen, der eine angenehme Oberfläche bietet, aber auch Staub anzieht.

Bei einem so großen Tablet wie dem Yoga Tab 13 kommt es natürlich auch auf die Stabilität an: Druck kommt nicht zum Bildschirm durch, allerdings lässt sich das Tablet verwinden und im Bereich der Lautstärkewippe rechts unten kann das Gehäuse recht einfach mit einem vernehmlichen Knacken ein paar Millimeter vom Bildschirm gelöst werden. Das ist im Alltag kein großes Problem, schmälert aber den Qualitätseindruck etwas.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Lenovo Yoga Tab 13
Lenovo Yoga Tab 13
Lenovo Yoga Tab 13
Lenovo Yoga Tab 13
Lenovo Yoga Tab 13
Lenovo Yoga Tab 13
Lenovo Yoga Tab 13
Lenovo Yoga Tab 13

Größenvergleich

293.35 mm 203.98 mm 6.2 mm 830 g284.8 mm 185 mm 6.3 mm 608 g280.6 mm 214.9 mm 6.4 mm 682 g246 mm 159 mm 7.2 mm 460 g

Ausstattung – HDMI und viel Speicher

Das Yoga Tab 13 ist aktuell in Mitteleuropa nur in einer Ausstattungsvariante erhältlich: Als WiFi-only mit 8 GB RAM und 128 GB Massenspeicher. In Sachen Speicherausstattung bietet es damit einen guten Gegenwert für seinen Preis, ein entsprechendes iPad Pro ist wesentlich teurer.

Neben dem USB-C-Port bringt das Yoga Tab 13 auch noch einen micro-HDMI-Eingang mit, der HDCP 1.4 unterstützt. Da sogar ein entsprechendes Kabel beiliegt, lässt sich das Yoga Tab 13 von einem Gerät mit HDMI-Port einfach als (Zweit-)Display nutzen. Das Tablet lässt sich auch mit einem Eingabestift bedienen, so kann man es beispielsweise als Grafiktablett verwenden.

Oben: Lautsprecher, Mikrofone
Oben: Lautsprecher, Mikrofone
Links: micro-HDMI-Port, Mikrofon
Links: micro-HDMI-Port, Mikrofon
Rechts: USB-C-Port, Standby-Taste, Lautstärkewippe, Mikrofon
Rechts: USB-C-Port, Standby-Taste, Lautstärkewippe, Mikrofon
Unten: Lautsprecher
Unten: Lautsprecher

Software – Unklare Updatesituation

Android 11 ist auf dem Tablet vorinstalliert, Lenovos hauseigene ZUI ändert recht wenig an der Grundstruktur. Die Sicherheitspatches sind zum Testzeitpunkt vom Juni 2021, ein Update wäre daher dringend notwendig.

In Lenovos Update-Matrix taucht das Tablet leider (noch) nicht auf, sodass Aussagen über neue Software-Versionen schwierig sind. Das kleinere Yoga Tab 11 soll aber Mitte 2022 noch Android 12 bekommen, sodass wir davon ausgehen, dass das auch beim Yoga Tab 13 passieren sollte.

Das Betriebssystem ist ganz auf Entertainment ausgelegt: So lässt sich mit einem Wisch nach Rechts auf dem Homescreen der Entertainment Space von Google aufrufen, der alle Unterhaltungs-Apps an einem Ort bündelt. Dazu zählen Spiele, Video-Apps wie YouTube, Musik-Apps oder auch Streaming-Dienste wie Netflix. Apropos Netflix: Durch die DRM-L1-Zertifizierung kann man Streaming-Inhalte auf dem Tablet auch in HD genießen.

Software Lenovo Yoga Tab 13
Software Lenovo Yoga Tab 13
Software Lenovo Yoga Tab 13

Kommunikation und GNSS – Yoga Tab 13 nur mit WLAN

Das Lenovo Yoga Tab 13 gibt es aktuell nur in einer WiFi-Version, also ohne Unterstützung für Mobilfunk. Dafür bekommt man modernes WiFi 6 mit 2x2 MIMO und ordentlicher Geschwindigkeit, wie unser Test mit dem Referenzrouter Netgear Nighthawk AX12 zeigt. An das Huawei MatePad Pro 10.8 kommt unser Testgerät allerdings nicht heran, dort sind trotz älterem WiFi 5 offenbar mehr Antennen verbaut, sodass mehr Speed möglich ist.

Mit Bluetooth 5.2 ist die aktuellste Version der drahtlosen Schnittstelle vorhanden, auf NFC muss man allerdings verzichten. In der WiFi-Version gibt es auch kein GPS-Modul, sodass nur eine ungefähre Ortung über WLAN-Netzwerke möglich ist.

Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Huawei MatePad Pro 10.8
Mali-G76 MP16, Kirin 990, 256 GB UFS 3.0 Flash
873 (750min - 946max) MBit/s ∼100% +1%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
864 (771min - 896max) MBit/s ∼99%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
722 (678min - 737max) MBit/s ∼83% -16%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
630 (597min - 669max) MBit/s ∼72% -27%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Huawei MatePad Pro 10.8
Mali-G76 MP16, Kirin 990, 256 GB UFS 3.0 Flash
1065 (1022min - 1104max) MBit/s ∼100% +34%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
795 (717min - 849max) MBit/s ∼75%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
780 (699min - 882max) MBit/s ∼73% -2%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
655 (601min - 674max) MBit/s ∼62% -18%
04590135180225270315360405450495540585630675720765810855793801755803734794819717769825812843774844849794804781814812777784808737790826811792778795793801755803734794819717769825812843774844849794804781814812777784808737790826811792778795771875881864867869858875875873831858851876865864855876866882859873841896862872880890849877Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø795 (717-849)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø864 (771-896)

Kameras – Nur Frontkamera

Frontkamera-Aufnahme
Frontkamera-Aufnahme

Eine rückwärtige Kamera bringt das Tablet nicht mit, es gibt lediglich eine Linse an der Vorderseite für Selfies oder Videotelefonie. Fotografien abseits von Selbstportraits sind mit dem Yoga Tab 13 möglich, aber recht unpraktisch. Die Kamera löst mit 8 Megapixel auf und bietet eine mäßige Qualität mit unsauberen Oberflächenstrukturen, fahlen Farben und wenig Dynamik. Bei sehr wenig Licht ist so gut wie nichts auf den Bildern erkennbar.

Wer also zumindest gelegentlich fotografieren möchte, der ist bei der Konkurrenz besser aufgehoben: Alle drei Vergleichsgeräte bieten eine rückwärtige Kamera und diese ist für Tablet-Verhältnisse bei allen nicht schlecht. Je nach Nutzungsszenario also ein klarer Nachteil für Lenovos teures Tablet.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptkamera BlumeHauptkamera Umgebung
ColorChecker
18 ∆E
16.9 ∆E
20 ∆E
18.5 ∆E
19.6 ∆E
14.4 ∆E
17.2 ∆E
20.6 ∆E
16.9 ∆E
9.9 ∆E
13.8 ∆E
15.9 ∆E
11.4 ∆E
17.4 ∆E
15 ∆E
9.4 ∆E
16 ∆E
17.2 ∆E
2.3 ∆E
9.1 ∆E
14.6 ∆E
14.4 ∆E
6.3 ∆E
3.1 ∆E
ColorChecker Lenovo Yoga Tab 13: 14.07 ∆E min: 2.33 - max: 20.6 ∆E
ColorChecker
29.3 ∆E
54.5 ∆E
38.8 ∆E
35.6 ∆E
44.4 ∆E
62.8 ∆E
54.1 ∆E
34.7 ∆E
43.1 ∆E
26.2 ∆E
66.4 ∆E
64.9 ∆E
30.2 ∆E
48.8 ∆E
37 ∆E
77.6 ∆E
42.6 ∆E
44.8 ∆E
93.8 ∆E
71 ∆E
52.1 ∆E
36.5 ∆E
23.4 ∆E
13.2 ∆E
ColorChecker Lenovo Yoga Tab 13: 46.92 ∆E min: 13.2 - max: 93.75 ∆E

Zubehör und Garantie – Viel in der Packung

Beim Zubehör lässt sich Lenovo nicht lumpen: Neben dem Ladegerät und einem USB-Kabel gibt es auch ein micro-HDMI-auf-HDMI-Kabel und einen Adapter von USB-C auf 3,5mm-Klinke für den Anschluss von analogen Kopfhörern in der Packung.

Interessant ist, dass man auch einen Digitzier Stift mit dem Yoga Tab 13 nutzen kann, dieser kostet knapp 60 Euro.

Lenovo bietet in Europa 2 Jahre Garantie für das Tablet.

Eingabegeräte & Bedienung – Präzise mit Gesichtserkennung

Der Touchscreen lässt sich präzise bedienen, wirkt aber nicht ganz so flüssig wie im iPad Pro 12.9, wo ein 120-Hz-Panel zum Einsatz kommt. Die Unterschiede sind spürbar, im privaten Einsatz aber je nach Nutzung nicht so entscheidend.

Als Bildschirmtastatur kommt Googles Standard-Lösung zum Einsatz, diese lässt sich auf Wunsch aber auch durch andere Tastatur-Apps aus dem PlayStore ersetzen.

Bei Bedarf kann man das Tablet per Gesichtserkennung entsperren. Dies funktioniert zuverlässig und recht schnell, sobald man das Tablet aus dem Standby aufweckt. Es handelt sich allerdings nur um eine Software-Lösung, die nicht ganz so fälschungssicher ist wie hardwaregestützte Systeme.

Tastatur quer
Tastatur quer
Tastatur hochkant
Tastatur hochkant

Display – Yoga Tab 13 mit dunklem Bildschirm

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Der Bildschirm des Yoga Tab 13 bietet ein Format von 16:10 und 2.160 x 1.350 Pixel, also eine etwas höhere Auflösung als Full HD. Damit ist das Tablet nicht ganz so quadratisch wie das iPad Pro 12.9, aber dafür etwas besser für die 16:9-Filmwiedergabe im Querformat geeignet, da nur kleine Ränder entstehen.

In Sachen Auflösung und Bildschirmhelligkeit kann das Lenovo Yoga Tab 13 mit keinem der Vergleichsgeräte mithalten. 400 nits (oder cd/m²) gibt Lenovo als Durchschnittshelligkeit für den Bildschirm an und nach unseren Tests können wir das bestätigen. Gleichzeitig bieten die Tablets von Apple, Huawei oder Samsung aber deutlich hellere Screens mit um die 600 cd/m². Auch Schwarzwert und Kontrastverhälnis sind bei Lenovos Entertainment-Tablet etwas schlechter.

376
cd/m²
362
cd/m²
345
cd/m²
384
cd/m²
404
cd/m²
391
cd/m²
360
cd/m²
365
cd/m²
383
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 404 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 374.4 cd/m² Minimum: 4.04 cd/m²
Ausleuchtung: 85 %
Helligkeit Akku: 404 cd/m²
Kontrast: 1010:1 (Schwarzwert: 0.4 cd/m²)
ΔE Color 2.94 | 0.59-29.43 Ø5.5
ΔE Greyscale 4.3 | 0.64-98 Ø5.7
99.1% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.14
Lenovo Yoga Tab 13
IPS, 2160x1350, 13.00
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
IPS mini-LED, 2732x2048, 12.90
Huawei MatePad Pro 10.8
IPS, 2560x1600, 10.80
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
LCD IPS, 2560x1600, 12.40
Bildschirm
40%
31%
48%
Helligkeit Bildmitte
404
620
53%
606
50%
619
53%
Brightness
374
612
64%
579
55%
593
59%
Brightness Distribution
85
96
13%
89
5%
91
7%
Schwarzwert *
0.4
0.32
20%
0.22
45%
Kontrast
1010
1894
88%
2814
179%
Delta E Colorchecker *
2.94
1.8
39%
2.9
1%
2.6
12%
Colorchecker dE 2000 max. *
8.74
4.9
44%
6
31%
6.6
24%
Delta E Graustufen *
4.3
3.1
28%
4.3
-0%
4
7%
Gamma
2.14 103%
2214 0%
2.22 99%
2.17 101%
CCT
7084 92%
6892 94%
7272 89%
6973 93%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 21047 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

Im Testlabor lassen wir die Software CalMAN laufen und untersuchen die Bilddarstellung mit dem Spektralfotometer. Dabei ergeben sich sowohl in den Werkseinstellung wie auch im vordefinierten zweiten Farbmodus "hell" etwas höhere Farbabweichungen als bei anderen High-End-Tablets, vor allem die Weißdarstellung wirkt grünstichig.

CalMAN Graustufen – Werkseinstellung
CalMAN Graustufen – Werkseinstellung
CalMAN Farbgenauigkeit – Werkseinstellung
CalMAN Farbgenauigkeit – Werkseinstellung
CalMAN Graustufen – Farbmodus "hell"
CalMAN Graustufen – Farbmodus "hell"
CalMAN Farbgenauigkeit – Farbmodus "hell"
CalMAN Farbgenauigkeit – Farbmodus "hell"
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum Adobe RGB
CalMAN Farbraum Adobe RGB
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
28 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 13 ms steigend
↘ 15 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 61 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (23.8 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
50 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 27 ms steigend
↘ 23 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 81 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (37.6 ms).

Im Freien kann sich das Tablet einigermaßen behaupten, aufgrund der mäßigen Leuchtkraft sollte man an sonnigen Tagen aber lieber schattige Orte aufsuchen, wenn man den Bildschirm entspannt ablesen will. Der Helligkeitssensor reagiert nur träge auf sich verändernde Lichtverhältnisse.

Die Blickwinkelstabilität gibt keinen Anlass zur Kritik.

Blickwinkel
Blickwinkel
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Leistung – Viel Tablet-Power an Bord

Das Herz eines Tablets ist das SoC. Lenovo hat sich für einen Qualcomm Snapdragon 870 entschieden und damit eine starke Wahl getroffen: Die 8 Prozessorkerne mit bis zu 3,2 GHz Taktung schaffen eine hohe Alltagsleistung, die zwar Apples iPad Pro 12.9 mit M1-Prozessor nicht gefährlich werden kann, aber die Android-Alternativen auf die Plätze verweist.

Auch in Sachen Grafik zeigt das SoC seine Power und bietet viel Leistung.

Geekbench 5.3
64 Bit Single-Core Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
1710 Points ∼84% +77%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (967 - 1046, n=9)
997 Points ∼49% +3%
Lenovo Yoga Tab 13
967 Points ∼47%
Huawei MatePad Pro 10.8
759 Points ∼37% -22%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
656 Points ∼32% -32%
Durchschnitt der Klasse Tablet (133 - 1716, n=42, der letzten 2 Jahre)
622 Points ∼30% -36%
64 Bit Multi-Core Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
7378 Points ∼26% +136%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (2870 - 4455, n=9)
3309 Points ∼11% +6%
Lenovo Yoga Tab 13
3131 Points ∼11%
Huawei MatePad Pro 10.8
2893 Points ∼10% -8%
Durchschnitt der Klasse Tablet (455 - 7378, n=42, der letzten 2 Jahre)
2182 Points ∼8% -30%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
1885 Points ∼7% -40%
OpenCL Score 5.3
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (3482 - 3724, n=9)
3601 Points ∼2% +3%
Lenovo Yoga Tab 13
3508 Points ∼2%
Durchschnitt der Klasse Tablet (364 - 3643, n=21, der letzten 2 Jahre)
1721 Points ∼1% -51%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
1294 Points ∼1% -63%
Vulkan Score 5.3
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (3159 - 4324, n=8)
3583 Points ∼2% +6%
Lenovo Yoga Tab 13
3371 Points ∼2%
Durchschnitt der Klasse Tablet (79 - 3732, n=22, der letzten 2 Jahre)
1511 Points ∼1% -55%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
1253 Points ∼1% -63%
PCMark for Android - Work 3.0
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (10829 - 16054, n=8)
12896 Points ∼75% +19%
Lenovo Yoga Tab 13
10829 Points ∼63%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
8897 Points ∼52% -18%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4564 - 11694, n=15, der letzten 2 Jahre)
8138 Points ∼48% -25%
3DMark
Wild Life Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
17221 Points ∼16% +310%
Durchschnitt der Klasse Tablet (371 - 17263, n=20, der letzten 2 Jahre)
4524 Points ∼4% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (4166 - 4351, n=9)
4250 Points ∼4% +1%
Lenovo Yoga Tab 13
4204 Points ∼4%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
1101 Points ∼1% -74%
Wild Life Unlimited Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
18303 Points ∼16% +341%
Durchschnitt der Klasse Tablet (366 - 18326, n=18, der letzten 2 Jahre)
5180 Points ∼5% +25%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (4152 - 4352, n=9)
4238 Points ∼4% +2%
Lenovo Yoga Tab 13
4154 Points ∼4%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
1099 Points ∼1% -74%
Wild Life Extreme
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
5035 Points ∼19% +319%
Durchschnitt der Klasse Tablet (135 - 5035, n=16, der letzten 2 Jahre)
1581 Points ∼6% +31%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (1203 - 1243, n=8)
1229 Points ∼5% +2%
Lenovo Yoga Tab 13
1203 Points ∼5%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
330 Points ∼1% -73%
Wild Life Extreme Unlimited
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
4975 Points ∼19% +316%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (1195 - 4236, n=8)
1600 Points ∼6% +34%
Durchschnitt der Klasse Tablet (132 - 4975, n=16, der letzten 2 Jahre)
1559 Points ∼6% +30%
Lenovo Yoga Tab 13
1195 Points ∼5%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
334 Points ∼1% -72%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
T-Rex Onscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
120 fps ∼4% +100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (60 - 142, n=8)
105 fps ∼3% +75%
Huawei MatePad Pro 10.8
60 fps ∼2% 0%
Lenovo Yoga Tab 13
60 fps ∼2%
Durchschnitt der Klasse Tablet (19 - 120, n=35, der letzten 2 Jahre)
56.6 fps ∼2% -6%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
44 fps ∼1% -27%
1920x1080 T-Rex Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
588 fps ∼5% +163%
Lenovo Yoga Tab 13
224 fps ∼2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (200 - 231, n=8)
223 fps ∼2% 0%
Durchschnitt der Klasse Tablet (14 - 588, n=35, der letzten 2 Jahre)
142 fps ∼1% -37%
Huawei MatePad Pro 10.8
135 fps ∼1% -40%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
55 fps ∼0% -75%
GFXBench 3.0
on screen Manhattan Onscreen OGL
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
115 fps ∼32% +92%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (60 - 116, n=8)
92.3 fps ∼25% +54%
Lenovo Yoga Tab 13
60 fps ∼16%
Huawei MatePad Pro 10.8
44 fps ∼12% -27%
Durchschnitt der Klasse Tablet (9.4 - 120, n=34, der letzten 2 Jahre)
43 fps ∼12% -28%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
25 fps ∼7% -58%
1920x1080 1080p Manhattan Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
318 fps ∼25% +143%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (119 - 140, n=8)
132 fps ∼10% +1%
Lenovo Yoga Tab 13
131 fps ∼10%
Durchschnitt der Klasse Tablet (6.9 - 345, n=35, der letzten 2 Jahre)
80.7 fps ∼6% -38%
Huawei MatePad Pro 10.8
64 fps ∼5% -51%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
43 fps ∼3% -67%
GFXBench 3.1
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
74 fps ∼2% +25%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (50 - 95, n=8)
73.1 fps ∼2% +24%
Lenovo Yoga Tab 13
59 fps ∼2%
Huawei MatePad Pro 10.8
34 fps ∼1% -42%
Durchschnitt der Klasse Tablet (6.3 - 107, n=35, der letzten 2 Jahre)
31 fps ∼1% -47%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
16 fps ∼0% -73%
1920x1080 Manhattan ES 3.1 Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
227 fps ∼5% +147%
Lenovo Yoga Tab 13
92 fps ∼2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (81 - 99, n=8)
90.8 fps ∼2% -1%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4.7 - 227, n=35, der letzten 2 Jahre)
54.7 fps ∼1% -41%
Huawei MatePad Pro 10.8
41 fps ∼1% -55%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
32 fps ∼1% -65%
GFXBench
on screen Car Chase Onscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
55.3 fps ∼2% +32%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (31 - 51, n=8)
45 fps ∼1% +7%
Lenovo Yoga Tab 13
42 fps ∼1%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.7 - 87, n=35, der letzten 2 Jahre)
21.1 fps ∼1% -50%
Huawei MatePad Pro 10.8
21 fps ∼1% -50%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
9.8 fps ∼0% -77%
1920x1080 Car Chase Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
150 fps ∼1% +163%
Lenovo Yoga Tab 13
57 fps ∼0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (48 - 59, n=8)
56.5 fps ∼0% -1%
Huawei MatePad Pro 10.8
38 fps ∼0% -33%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.1 - 150, n=35, der letzten 2 Jahre)
34.3 fps ∼0% -40%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
18 fps ∼0% -68%
on screen Aztec Ruins High Tier Onscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
43.7 fps ∼28% +62%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (21 - 34, n=9)
30.3 fps ∼19% +12%
Lenovo Yoga Tab 13
27 fps ∼17%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2 - 75, n=39, der letzten 2 Jahre)
14.5 fps ∼9% -46%
Huawei MatePad Pro 10.8
13 fps ∼8% -52%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
6.7 fps ∼4% -75%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
63 fps ∼20% +186%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (22 - 23, n=9)
22.3 fps ∼7% +1%
Lenovo Yoga Tab 13
22 fps ∼7%
Huawei MatePad Pro 10.8
17 fps ∼5% -23%
Durchschnitt der Klasse Tablet (0.87 - 70, n=39, der letzten 2 Jahre)
13 fps ∼4% -41%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
7.3 fps ∼2% -67%
on screen Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
67 fps ∼33% +56%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (33 - 54, n=9)
48 fps ∼23% +12%
Lenovo Yoga Tab 13
43 fps ∼21%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3.2 - 102, n=39, der letzten 2 Jahre)
21.4 fps ∼10% -50%
Huawei MatePad Pro 10.8
17 fps ∼8% -60%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
10 fps ∼5% -77%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
177 fps ∼24% +200%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (57 - 62, n=9)
59.2 fps ∼8% 0%
Lenovo Yoga Tab 13
59 fps ∼8%
Huawei MatePad Pro 10.8
41 fps ∼5% -31%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.4 - 191, n=39, der letzten 2 Jahre)
35.5 fps ∼5% -40%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
19 fps ∼3% -68%
Antutu v9 - Total Score
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (676505 - 716502, n=7)
690112 Points ∼69% +2%
Lenovo Yoga Tab 13
676505 Points ∼67%
Durchschnitt der Klasse Tablet (117837 - 776812, n=15, der letzten 2 Jahre)
472872 Points ∼47% -30%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
356422 Points ∼36% -47%
AnTuTu v8 - Total Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
1037960 Points ∼100% +81%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (573296 - 595585, n=3)
585665 Points ∼56% +2%
Lenovo Yoga Tab 13
573296 Points ∼55%
Huawei MatePad Pro 10.8
409039 Points ∼39% -29%
Durchschnitt der Klasse Tablet (75328 - 1037960, n=25, der letzten 2 Jahre)
368494 Points ∼36% -36%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
303200 Points ∼29% -47%
AImark - Score v2.x
Lenovo Yoga Tab 13
119686 Points ∼45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (111838 - 119686, n=5)
116877 Points ∼44% -2%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
45392 Points ∼17% -62%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4281 - 119686, n=15, der letzten 2 Jahre)
36140 Points ∼14% -70%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
Points ∼0% -100%
BaseMark OS II
Overall
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (5916 - 6369, n=7)
6174 Points ∼73% 0%
Lenovo Yoga Tab 13
6164 Points ∼73%
Huawei MatePad Pro 10.8
4738 Points ∼56% -23%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
3608 Points ∼43% -41%
Durchschnitt der Klasse Tablet (637 - 6164, n=24, der letzten 2 Jahre)
2943 Points ∼35% -52%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
Points ∼0% -100%
System
Lenovo Yoga Tab 13
10489 Points ∼53%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (8852 - 10489, n=7)
9807 Points ∼50% -7%
Huawei MatePad Pro 10.8
8215 Points ∼42% -22%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
7162 Points ∼36% -32%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1492 - 10489, n=24, der letzten 2 Jahre)
5511 Points ∼28% -47%
Memory
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (6757 - 8167, n=7)
7585 Points ∼84% +5%
Lenovo Yoga Tab 13
7215 Points ∼80%
Huawei MatePad Pro 10.8
6751 Points ∼75% -6%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
4637 Points ∼51% -36%
Durchschnitt der Klasse Tablet (675 - 8167, n=24, der letzten 2 Jahre)
3470 Points ∼38% -52%
Graphics
Lenovo Yoga Tab 13
12350 Points ∼43%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (11431 - 12801, n=7)
12151 Points ∼42% -2%
Huawei MatePad Pro 10.8
8775 Points ∼30% -29%
Durchschnitt der Klasse Tablet (542 - 12350, n=24, der letzten 2 Jahre)
4508 Points ∼16% -63%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
4022 Points ∼14% -67%
Web
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (1411 - 1791, n=7)
1619 Points ∼68% +5%
Lenovo Yoga Tab 13
1544 Points ∼65%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
1283 Points ∼54% -17%
Durchschnitt der Klasse Tablet (10 - 1544, n=24, der letzten 2 Jahre)
1095 Points ∼46% -29%
Huawei MatePad Pro 10.8
1032 Points ∼43% -33%

Legende

 
Lenovo Yoga Tab 13 Qualcomm Snapdragon 870 5G, Qualcomm Adreno 650, 128 GB UFS 3.0 Flash
 
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378 Apple M1, Apple M1 8-Core GPU, 128 GB NVMe
 
Huawei MatePad Pro 10.8 HiSilicon Kirin 990, ARM Mali-G76 MP16, 256 GB UFS 3.0 Flash
 
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G Qualcomm Snapdragon 750G 5G, Qualcomm Adreno 619, 64 GB UFS 2.1 Flash

Ein recht ähnliches Bild ergibt sich beim Surfen im Netz: Das Apple iPad Pro 12.9 steht konkurrenzlos an erster Stelle, gleichzeitig können teure Android-Tablets anderer Hersteller aktuell nicht mit dem Lenovo Yoga Tab 13 mithalten.

In der Praxis zeigt sich das, indem Seiten schnell geladen werden und Bilder beim Scrollen bereits angezeigt werden, ohne dass man warten muss. Kleiner Wermutstropfen: Durch das 60-Hz-Display ist das Scrollen nicht ganz so flüssig.

Jetstream 2 - Total Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378 (Safari 14.1.1)
182.5 Points ∼100% +94%
Lenovo Yoga Tab 13 (Chrome 92)
93.963 Points ∼51%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (60.7 - 94, n=6)
82.4 Points ∼45% -12%
Durchschnitt der Klasse Tablet (14 - 183, n=32, der letzten 2 Jahre)
75.2 Points ∼41% -20%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G (Chrome91)
55.349 Points ∼30% -41%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
55.115 Points ∼30% -41%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
403.4 Points ∼100% +136%
Lenovo Yoga Tab 13 (Chrome 92)
171.17 Points ∼42%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (105 - 171, n=7)
141 Points ∼35% -18%
Durchschnitt der Klasse Tablet (22.1 - 403, n=37, der letzten 2 Jahre)
130 Points ∼32% -24%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
101.24 Points ∼25% -41%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G (Chrome91)
93.432 Points ∼23% -45%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378 (Safari 14.1.1)
221 Points ∼100% +65%
Lenovo Yoga Tab 13 (Chrome 92)
134 Points ∼61%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (99 - 147, n=7)
124 Points ∼56% -7%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
97 Points ∼44% -28%
Durchschnitt der Klasse Tablet (24 - 246, n=39, der letzten 2 Jahre)
95.9 Points ∼43% -28%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G (Chrome91)
83 Points ∼38% -38%
Speedometer 2.0 - Result
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378 (Safari 14.1.1)
210 runs/min ∼100% +183%
Durchschnitt der Klasse Tablet (12.2 - 228, n=30, der letzten 2 Jahre)
78.4 runs/min ∼37% +6%
Lenovo Yoga Tab 13 (Chome 92)
74.2 runs/min ∼35%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (51.4 - 74.8, n=6)
69.1 runs/min ∼33% -7%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
63.9 runs/min ∼30% -14%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G (Chrome91)
43.09 runs/min ∼21% -42%
Octane V2 - Total Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378 (Safari 14.1.1)
62789 Points ∼100% +86%
Lenovo Yoga Tab 13 (Chrome 92)
33694 Points ∼54%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (20543 - 39985, n=7)
30538 Points ∼49% -9%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3111 - 62946, n=37, der letzten 2 Jahre)
23099 Points ∼37% -31%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
19885 Points ∼32% -41%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G (Chrome91)
17823 Points ∼28% -47%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (455 - 12972, n=38, der letzten 2 Jahre)
4283 ms * ∼100% -270%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G (Chrome91)
2403.12 ms * ∼56% -108%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
2344.9 ms * ∼55% -103%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (1158 - 1744, n=7)
1476 ms * ∼34% -28%
Lenovo Yoga Tab 13 (Chrome 92)
1157.6 ms * ∼27%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378 (Safari 14.1.1)
495 ms * ∼12% +57%

* ... kleinere Werte sind besser

Die hohe Leistungsfähigkeit des Tablets setzt sich auch beim Speicher fort: Der verbaute UFS-3.0-Speicher erweist sich als flott sowohl beim Lesen, als auch beim Schreiben.

Lenovo Yoga Tab 13Huawei MatePad Pro 10.8Samsung Galaxy Tab S7 FE 5GDurchschnittliche 128 GB UFS 3.0 FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
-2%
-28%
-11%
-57%
Sequential Read 256KB
1431.4
1788.66
25%
861.12
-40%
1520 ?(1406 - 1692, n=13)
6%
593 ?(123 - 2031, n=34, der letzten 2 Jahre)
-59%
Sequential Write 256KB
710.7
398.96
-44%
512.33
-28%
546 ?(213 - 740, n=13)
-23%
309 ?(67.4 - 1559, n=34, der letzten 2 Jahre)
-57%
Random Read 4KB
249.1
224.61
-10%
192.01
-23%
206 ?(170 - 253, n=13)
-17%
111 ?(16.3 - 310, n=34, der letzten 2 Jahre)
-55%
Random Write 4KB
215.2
262.42
22%
167.46
-22%
194 ?(29.9 - 271, n=13)
-10%
95.7 ?(4.27 - 370, n=34, der letzten 2 Jahre)
-56%

Spiele – Gaming mit 60 fps

In Sachen Gaming zeigt sich das Yoga Tab 13 ebenfalls auf einem guten Weg: Zwar sind aufgrund des 60-Hz-Screens nur maximal 60 fps möglich und sinnvoll, aber diese werden sowohl in Armajet als auch in PUBG Mobile durchgehend und recht stabil erreicht, egal welche Einstellungen wir wählen.

Lenovo hat also sein Tablet gut für Games optimiert. Die zuverlässige Bedienung per Touchscreen und Lagesensor macht das Zocken zusätzlich angenehm.

Armajet
Armajet
PUBG Mobile
PUBG Mobile
0510152025303540455055606060606060605959606060606059606060605860596060606060605960606060606059606060606060596060606060605960605960606059606060606060596060606060605960606060606060605959606060606059606060605860596060606060605960606060606059606060606060596060606060605960605960606059606060606060596060606060605960605960606060605959606060606060595860606060595959606060606059606060606060596060606060605959596060606059606060606060596060606060605960606060606059596060606060596060606058605960606060606059606060606060596060606060605960606060606059606059606060596060606060605960606060606059606059606060606059596060606060605958606060605959596060606060596060606060605960606060606059595960606060596060606060605960606060606059606058606060606057596060606060605960606060606059606060606060596060606060605960606060596059606060606059606060606060596060606060605960606060606059606060606060Tooltip
; Armajet; 1.61.6: Ø59.8 (58-60)
; PUBG Mobile; Balanced; 1.6.0: Ø59.7 (58-60)
; PUBG Mobile; HD; 1.6.0: Ø59.8 (57-60)

Emissionen – Gutes Soundsystem

Temperatur

Wild Life Stress Test
Wild Life Stress Test
Wild Life Extreme Stress Test
Wild Life Extreme Stress Test

Die maximale Erwärmung nach längerer Last beträgt 40,8 °C und ist lokal stark begrenzt: In manchen Bereichen des Tablets ist auch unter Last gar keine Wärme spürbar. Auch an heißeren Tagen sollte man das Yoga Tab 13 also recht gut nutzen können.

Die Leistungsfähigkeit wird durch die Erwärmung nicht beeinträchtigt, das zeigt sich in den Stresstest-Szenarien des 3DMark Wild Life: Hier bleiben die Frameraten auch nach mehreren Durchläufen recht stabil.

3DMark
Wild Life Stress Test Stability
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
99.5 (1093min - 1099max) % ∼100% 0%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
99.5 (25.1min - 25.2max) % ∼100%
Wild Life Extreme Stress Test
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
99.7 (7.29min - 7.31max) % ∼100%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
98.5 (332min - 337max) % ∼99% -1%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
74.6 % ∼75% -25%
Max. Last
 25.9 °C28.1 °C33 °C 
 26.5 °C30.2 °C36.3 °C 
 27.4 °C31.4 °C37.3 °C 
Maximal: 37.3 °C
Durchschnitt: 30.7 °C
35.3 °C30.3 °C26.8 °C
39.5 °C32.7 °C27.4 °C
40.8 °C32.7 °C28.6 °C
Maximal: 40.8 °C
Durchschnitt: 32.7 °C
Netzteil (max.)  42.3 °C | Raumtemperatur 21.5 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 30.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30.5 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 37.3 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.4 °C (von 22 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 40.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.5 °C.

Lautsprecher

Vier Lautsprecher sind bei High-End-Tablets keine Seltenheit mehr, sondern eher Standard. Das Lenovo Yoga Tab 13 erfüllt diese Anforderung und bringt durch seinen zylinderförmigen Haltegriff auch noch etwas mehr potentiellen Klangraum mit. Macht sich das positiv bemerkbar?

Zunächst einmal werden die 4 Speaker, die von JBL getunt wurden, mit bis zu 86 dB(A) recht laut, sodass man mittelgroße Räume damit beschallen kann, solange andere Geräusche nicht zu laut sind. In Sachen Klnagqualität sind auch tiefere Frequenzen wahrnehmbar, die Lautsprecher klingen aber nicht so voluminös wie bei Apples Spitzentablet. Bei maximaler Lautstärke wirken die Höhen zudem etwas überbetont.

Per Bluetooth oder USB-C kann man externe Lautsprecher oder Kopfhörer verbinden. Ein Adapter auf Klinkenbuchse liegt ebenfalls bei. Die Soundqualität ist ordentlich.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2050.750.32541.339.4313131.84035.637.8503840.26330.131.98030.839.210023.549.412520.36016020.366.220016.266.925015.970.831513.972.240013.669.750013.569.763019.37680016.572.6100013.973.812501471.8160013.272.4200013.272.6250014.267.431501670.8400017.271.9500017.978.5630018.578.5800019.175.41000019.869.41250019.369.81600020.158.4SPL28.886N1.172.4median 16.5median 70.8Delta2.92.640.840.724.323.326.527.326.324.323.720.627.523.441.822.557.318.763.421.764.622.863.117.867.417.469.517.871.918.974.215.27011.573.610.374.210.175.710.972.510.271.110.569.310.864.810.871.211.269.611.36511.47311.374.511.471.411.357.110.583.924.260.50.5median 70median 11.343.4hearing rangehide median Pink NoiseLenovo Yoga Tab 13Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo Yoga Tab 13 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 7% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (7.9% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 5.8% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (6.8% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 0% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 99% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akku und Energie – Yoga-Tablet hält lange durch

Energieaufnahme

Hier zeigt das Yoga-Tablet ein gemischtes Bild: Einerseits ist der Verbrauch bei sehr niedriger und sehr hoher Last höher als bei anderen Tablets, andererseits erweist es sich im Idle-Betrieb insgesamt als sparsam.

Stromverbrauch
Idledarkmidlight 3 / 3.4 / 4.1 Watt
Last midlight 9.9 / 13.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Lenovo Yoga Tab 13
10000 mAh
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
 mAh
Huawei MatePad Pro 10.8
7250 mAh
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
10090 mAh
Stromverbrauch
-59%
2%
-6%
Idle min *
3
1.8
40%
1.98
34%
1.06
65%
Idle avg *
3.4
9.6
-182%
5.66
-66%
6.25
-84%
Idle max *
4.1
9.8
-139%
5.69
-39%
6.3
-54%
Last avg *
9.9
12.2
-23%
6.96
30%
8.76
12%
Last max *
13.8
12.6
9%
6.98
49%
9.54
31%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

01234567891011121314156.828.239.5110.19.769.256.759.366.948.729.459.477.837.186.589.046.719.826.327.776.449.066.339.56.269.489.359.439.476.478.536.410.4111110.37.467.147.749.569.528.078.56.598.49.439.516.447.69.258.719.669.569.459.057.978.359.399.599.048.616.276.351312.912.913.51313.713.213.213.513.11313.37.058.681312.313.16.058.3212.812.712.612.612.912.95.9912.411.79.839.3311.66.1413.612.513.16.12115.9712.912.313.113.75.9510.7145.981313.76.0712.212.25.9815.99.785.9512.78.296.4112.914.513.812.95.9113.513.410.26.0111.713.913.315.114.76.1111.35.9611.213.313.513.112.515.314.912.912.713.815.114.57.596.388.368.379.1613.413.113.812.712.613.412.813.48.046.0114.65.865.865.92Tooltip
: Ø10.2 (5.86-15.9)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

01234567891011121312.612.81313.1131312.912.81312.812.812.812.913.212.912.712.812.912.912.612.912.812.812.812.81312.81312.912.712.712.712.912.712.51313.312.512.712.812.812.912.212.312.812.812.712.912.61312.712.712.912.912.612.612.612.712.712.512.25.7512.612.81313.1131312.912.81312.812.812.812.913.212.912.712.812.912.912.612.912.812.812.812.81312.81312.912.712.712.712.912.712.51313.312.512.712.812.812.912.212.312.812.812.712.912.61312.712.712.912.912.612.612.612.712.712.512.25.753.613.633.523.583.453.623.453.63.553.453.453.643.543.443.443.693.543.463.523.63.463.193.333.263.443.193.513.443.273.553.223.343.183.23.193.33.323.223.193.383.223.333.243.343.213.23.23.213.483.263.193.43.343.23.273.193.413.283.273.23Tooltip
; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø12.7 (5.75-13.3)
; Idle 1min: Ø3.37 (3.18-3.69)

Akkulaufzeit

Mit 10.000 mAh ist der Akku recht kapazitätsstark, das Tablet hält im Idle-Modus dann auch über 40 Stunden durch. Praktisch: Schaltet man das Tablet in den Standby-Modus, so kann man es auch mehrere Tage liegen lassen, ohne dass der Akku leer gesaugt wird.

In unserem WLAN-Test erreicht das Tablet mit 17:36 Stunden eine sehr gutes Ergebnis. Mehrere Tage Nutzung abseits der Steckdose sind bei mäßigem Gebrauch also kein Problem. Auch unter hoher Last kann man einige Stunden mit dem Yoga Tab 13 arbeiten, bevor es zurück ans Netz muss.

Der Ladevorgang erfolgt über das mitgelieferte Netzteil mit 30 Watt und dauert um die 2 Stunden.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
42h 16min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
17h 36min
Big Buck Bunny H.264 1080p
19h 59min
Last (volle Helligkeit)
5h 06min
Lenovo Yoga Tab 13
10000 mAh
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
 mAh
Huawei MatePad Pro 10.8
7250 mAh
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
10090 mAh
Akkulaufzeit
-28%
-23%
3%
Idle
2536
1877
-26%
2485
-2%
H.264
1199
818
-32%
909
-24%
1249
4%
WLAN
1056
673
-36%
891
-16%
1020
-3%
Last
306
255
-17%
233
-24%
342
12%

Pro

+ blitzschnell
+ lange Laufzeiten
+ tolles Soundsystem
+ flottes WLAN
+ umfangreiche Ausstattung mit micro-HDMI-Ausgang
+ praktisches und ergonomisches Design
+ Stifteingabe

Contra

- keine 5G-Option
- dunkler Bildschirm
- recht schwer
- leichte Verarbeitungsschwächen
- keine rückwärtige Kamera

Fazit – Lenovo setzt auf Unterhaltung

Im Test: Lenovo Yoga Tab 13. Testgerät zur Verfügung gestellt von Lenovo Deutschland.
Im Test: Lenovo Yoga Tab 13. Testgerät zur Verfügung gestellt von Lenovo Deutschland.

Lenovos Yoga Tab 13 ist anders. Das merkt man schon beim Design mit dem zylindrischen Haltegriff. Der erweist sich, wie schon bei früheren Modellen, als überraschend ergonomisch. Der eingebaute Standfuß ist ebenfalls sehr praktisch und erlaubt sogar das Aufhängen an der Wand.

Man bekommt eines der schnellsten aktuell verfügbaren Android-Tablets, das es leistungstechnisch sogar mit älteren Versionen des Apple iPad Pro aufnehmen kann. Gleichzeitig ist das Yoga Tab 13 eher nicht für den Gebrauch im Freien gedacht, dafür ist der Bildschirm zu dunkel. Und für Reisen gibt es leichtere und schlankere Begleiter.

Lenovos Yoga Tab 13 ist ein flexibles und großformatiges Tablet, das hauptsächlich auf Entertainment setzt und mit hoher Leistung punktet.

Lenovo wendet sich mit diesem Gerät insgesamt trotz Stiftunterstützung und micro-HDMI-Ausgang eher an Entertainment-Freunde als an kompromisslose Profinutzer: Diese werden sich eher beim iPad Pro verstanden wissen, das nochmals deutlich schneller ist, höher auflöst und ein 120-Hz-Display mitbringt.

Wer aber das Apple-Ökosystem, aus welchen Gründen auch immer, nicht nutzen möchte oder einfach eine etwas günstigere Alternative sucht, der wird beim Yoga Tab 13 auf seine Kosten kommen: Lange Laufzeiten, guter Sound, ordentliche Gaming-Performance, moderne Ausstattung und flottes WLAN sind gute Argumente.

Die fehlende rückwärtige Kamera sowie keine 5G-Option sind wiederum klare Nachteile, die man beim Lenovo Yoga Tab 13 beispielsweise gegenüber dem Samsung Galaxy Tab S7 FE in Kauf nehmen muss. Für das Huawei MatePad Pro wiederum sprechen das hellere Panel und die bessere Verarbeitung. Das Problem hier sind aber die fehlenden Google-Services und dass man keine Streaming-Inhalte in HD wiedergeben kann, da die Widevine-Zertifizierung fehlt.

Preis und Verfügbarkeit

Das Lenovo Yoga Tab 13 ist nur in einer Variante mit WLAN und 128 GB Massenspeicher verfügbar. In Deutschland bekommt man das Tablet aktuell zum Herstellerpreis von 749 Euro. Das Tab 13 ist bei amazon.de, in Lenovos Online-Shop und bei einigen anderen Händlern verfügbar.

Lenovo Yoga Tab 13 - 22.09.2021 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
85 / 98 → 86%
Tastatur
77 / 80 → 96%
Pointing Device
94%
Konnektivität
43 / 70 → 62%
Gewicht
78 / 40-88 → 79%
Akkulaufzeit
92%
Display
84%
Leistung Spiele
61 / 78 → 78%
Leistung Anwendungen
83 / 92 → 91%
Temperatur
92%
Lautstärke
100%
Audio
84 / 91 → 92%
Kamera
25 / 85 → 30%
Durchschnitt
77%
86%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Preisvergleich

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile - 890 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, schrieb ich leidenschaftlich gerne über Gaming-Notebooks. Nachdem ich zwischenzeitlich beim Aufbau des Vergleichsportals Notebookinfo behilflich war und Social-Media-Konzepte für große Unternehmen wie BMW und Adidas entwickelte, kehrte ich 2012 zu Notebookcheck zurück. Nun kümmere ich mich um die Themen Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien und bin seit 2018 zusammen mit meinem Kollegen Daniel als Managing Editor für alle Tests zu Mobile Devices verantwortlich.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo Yoga Tab 13 Tablet – Multimedia-Pad mit starkem Sound
Autor: Florian Schmitt, 23.09.2021 (Update: 23.09.2021)