Notebookcheck Logo

Test Motorola Moto E22i Smartphone – Besonderes Handy für wenig Geld

Wenn es nicht auf die Leistung ankommt. Motorola bemüht sich sichtlich, die Einsteigerklasse aufzupeppen: Das Moto E22i sieht schick aus, ist staubgeschützt und bringt sogar Stereolautsprecher mit. Ob das langsame SoC den Spaß am Handy verdirbt, das lesen Sie im Test.
Motorola Moto E22i
Motorola Moto E22i (Moto E Serie)
Prozessor
Mediatek Helio G37 8 x 1.8 - 2.3 GHz, Cortex-A53
Grafikkarte
Hauptspeicher
2048 MB 
Bildschirm
6.50 Zoll 20:9, 1600 x 720 Pixel 270 PPI, capacitive touchscreen, IPS, spiegelnd: ja, 90 Hz
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 20 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: 3.5mm audio jack, Card Reader: microSD slot (dedicated, up to 1TB), 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: acceleration sensor, proximity sensor
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.0, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B5/​B8), 4G (B1/​B3/​B5/​B7/​B8/​B20/​B38/​B40/​B41), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8 x 163.6 x 74.7
Akku
4020 mAh Lithium-Ion, 10 Watt charging
Betriebssystem
Android 12
Kamera
Primary Camera: 16 MPix f/​2.2, phase comparison-AF, LED-flash, Videos @1080p/​30fps (Camera 1); 2.0MP, f/​2.4, depth of field (Camera 2)
Secondary Camera: 5 MPix f/​2.4, Videos @1080p/​30fps
Sonstiges
Lautsprecher: stereo speaker, charger, USB cable, SIM tool, 24 Monate Garantie, IP52 certified, FM radio, SAR: 0.46 W/kg (head), 1.47 W/kg (body), Lüfterlos
Gewicht
169 g
Preis
130 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bewertung
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Groesse
Aufloesung
Preis ab
75.4 %
10.2022
Motorola Moto E22i
Helio G37, PowerVR GE8320
169 g32 GB eMMC Flash6.50"1600x720
75.1 %
09.2022
Motorola Moto E32s
Helio G37, PowerVR GE8320
185 g32 GB eMMC Flash6.50"1600x720
76.6 %
07.2022
Xiaomi Redmi 10C
SD 680, Adreno 610
190 g64 GB UFS 2.2 Flash6.71"1650x720
74.8 %
07.2022
realme Narzo 50i Prime
T612, Mali-G52 MP1
182 g32 GB UFS 2.2 Flash6.50"1600x720

Gehäuse und Ausstattung – Leicht und rudimentär IP-zertifiziert

Wenn man nicht genau hinschaut, ist es schwer, Motorolas günstige Smartphones dieses Jahr auseinanderzuhalten: Das Moto E32, E32s und das Moto E22i, das wir hier testen wollen, setzen alle auf eine matte Rückseite, einen 6,5-Zoll-Bildschirm und sehr ähnliche Abmessungen.

Das Moto E22i ist allerdings etwas leichter und minimal schlanker. Außerdem bietet es ein kantigeres und für unseren Geschmack edler aussehendes Kameramodul. Verfügbar ist das ab Werk knapp 130 Euro teure Phone in Grau und Weiß.

Das Handy lässt sich zwar kaum verwinden und knarzt auch nicht, allerdings schützt das Frontglas den Bildschirm nicht sonderlich gut vor Druck. Eine IP52-Zertifizierung sagt zwar über die Wasserdichtigkeit wenig aus, immerhin ist das Phone aber recht gut gegen Staub geschützt.

Es gibt in Europa aktuell nur eine Speichervariante des günstigen Phones: 32 GB Massenspeicher und 2 GB RAM. Beides ist selbst für ein günstiges Phone im Jahr 2022 sehr knapp bemessen. NFC gibt es zudem nicht, sodass man mobile Zahldienste wie Google Pay nicht nutzen kann.

Immerhin lässt sich die microSD-Karte zusätzlich zu 2 SIM-Karten in das Phone einlegen. In unserem Test mit der Referenz-microSD-Karte Angelbird V60 allerdings sind die Lese- und Schreibraten etwas langsamer als bei vergleichbaren Smartphones.

Motorola Moto E22i
Motorola Moto E22i
Motorola Moto E22i
Motorola Moto E22i
Motorola Moto E22i

Größenvergleich

169.6 mm 76.6 mm 8.3 mm 190 g164.1 mm 75.6 mm 8.5 mm 182 g164 mm 74.9 mm 8.5 mm 185 g163.6 mm 74.7 mm 8 mm 169 g148 mm 105 mm 1 mm 1.5 g
SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Xiaomi Redmi 10C
  (Angelbird V60)
34.9 MB/s ∼100% +141%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (10.9 - 59.2, n=120, der letzten 2 Jahre)
25.9 MB/s ∼74% +79%
realme Narzo 50i Prime
  (Angelbird V60)
20.6 MB/s ∼59% +42%
Motorola Moto E32s
  (Angelbird V60)
19.7 MB/s ∼56% +36%
Motorola Moto E22i
  (Angelbird V60)
14.5 MB/s ∼42%

Cross Platform Disk Test (CPDT)

05101520253035404550556065707580Tooltip
Motorola Moto E22i PowerVR GE8320, Helio G37, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø35.1 (28.7-49.8)
Motorola Moto E32s PowerVR GE8320, Helio G37, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø36.4 (21.4-45.6)
Xiaomi Redmi 10C Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø38.2 (26.4-46.1)
realme Narzo 50i Prime Mali-G52 MP1, T612, 32 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø28.9 (21.1-40.1)
Motorola Moto E22i PowerVR GE8320, Helio G37, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø75.1 (20.2-77.4)
Motorola Moto E32s PowerVR GE8320, Helio G37, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø75.9 (69.7-77.2)
Xiaomi Redmi 10C Adreno 610, SD 680, 64 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø78.7 (28.6-82.6)
realme Narzo 50i Prime Mali-G52 MP1, T612, 32 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø75.3 (31.8-83.1)

Kommunikation, Software und Bedienung – Hurtiges WLAN

Beim WLAN-Modul können wir uns nicht beschweren: Flottes WiFi 5 ist in dieser Preisklasse noch nicht bei allen Herstellern Standard und die Datenraten in unserem Test mit dem Router Asus ROG Rapture AXE11000 sind sehr stabil und flott.

Das Moto E22i ist ein 4G-Phone und bringt alle für Europa nötigen Frequenzbänder mit. Auf weiteren Reisen muss man aber schauen, ob im Zielland ein Zugang ins mobile Internet möglich ist – sonderlich groß ist die Auswahl an Frequenzen nämlich nicht. In unseren Stichprobentests zur Signalstärke kann das Motorola-Handy zudem nicht immer überzeugen: Es verliert zwar den Kontakt zum Netz nie ganz, bietet aber einen wesentlich schwächeren Empfang als hochwertigere Telefone.

Android 12 in der Go-Edition ist auf dem Smartphone installiert, dadurch soll der knappe Speicherplatz nicht mit unnötigen Apps verstopft werden. Motorola installiert recht pures Android auf dem Smartphone, die Sicherheitspatches stammen vom 1. September 2022 und sind damit zum Testzeitpunkt noch einigermaßen aktuell.

Da das günstige Phone einen 90-Hz-Screen mitbringt, kann man teilweise recht flüssig durch Menüs und Websites scrollen, allerdings wird das aufgrund der sehr geringen Leistungsfähigkeit des SoCs immer wieder mal durch Ruckler gestört. Rechts am Gehäuse findet sich der Fingerabdrucksensor, er ist in den Standy-Button integriert. Die Erkennung läuft zuverlässig und recht schnell ab. Interessanterweise lässt Motorola keine Entsperrung über Gesichtserkennung zu.

Networking
iperf3 transmit AXE11000
Motorola Moto E22i
802.11 a/b/g/n/ac
370 (343min - 388max) MBit/s ∼100%
Motorola Moto E32s
802.11 a/b/g/n/ac
329 (293min - 378max) MBit/s ∼89% -11%
Xiaomi Redmi 10C
802.11 a/b/g/n/ac
315 (269min - 336max) MBit/s ∼85% -15%
realme Narzo 50i Prime
802.11 b/g/n
62.6 (58min - 74max) MBit/s ∼17% -83%
iperf3 receive AXE11000
Motorola Moto E22i
802.11 a/b/g/n/ac
340 (322min - 343max) MBit/s ∼100%
Motorola Moto E32s
802.11 a/b/g/n/ac
320 (295min - 332max) MBit/s ∼94% -6%
Xiaomi Redmi 10C
802.11 a/b/g/n/ac
222 (194min - 242max) MBit/s ∼65% -35%
realme Narzo 50i Prime
802.11 b/g/n
44.3 (22min - 58max) MBit/s ∼13% -87%
020406080100120140160180200220240260280300320340360380Tooltip
Motorola Moto E22i; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø339 (322-343)
Motorola Moto E22i; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø370 (343-388)

Kameras – Die Single-Cam begeistert kaum

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Beim Moto E22i kommt derselbe Kamerasensor wie beim Moto E32s zum Einsatz: Der Hynix 1643 bietet 16 Megapixel und macht bei guten Lichtbedingungen Fotos mit ganz ordentlicher Dynamik, auch wenn helle Bereiche ein wenig überstrahlen. Auch im Labor wirkt das Testchart überbelichtet. Details erscheinen zudem immer etwas unscharf. Bei wenig Licht ist die Aufhellung höchstens mittelmäßig.

Videos kann man mit 1080p und 30 fps aufzeichnen. Der Autofokus arbeitet meist zuverlässig, die Videos wirken aber wie schon die Standbilder immer etwas unscharf.

An der Vorderseite findet sich ein 5-Megapixel-Kamera. In dunklen Bereichen schafft sie kaum Zeichnung und insgesamt wirken die Fotos etwas körnig, sodass man sie nicht zu sehr vergrößern sollte.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptkamera BlumeHauptkamera UmgebungHauptkamera Low Light
ColorChecker
20 ∆E
13.8 ∆E
21.3 ∆E
21 ∆E
17.9 ∆E
12.3 ∆E
15.6 ∆E
22.4 ∆E
17.8 ∆E
14.9 ∆E
10.7 ∆E
10.3 ∆E
15.4 ∆E
16.2 ∆E
15.5 ∆E
6.3 ∆E
16.8 ∆E
19.5 ∆E
5.4 ∆E
3.2 ∆E
11.2 ∆E
15.2 ∆E
12.9 ∆E
1.9 ∆E
ColorChecker Motorola Moto E22i: 14.06 ∆E min: 1.87 - max: 22.44 ∆E
ColorChecker
29.4 ∆E
53.3 ∆E
39.6 ∆E
36.3 ∆E
45.1 ∆E
61.9 ∆E
52.5 ∆E
35.2 ∆E
42.3 ∆E
28 ∆E
64.5 ∆E
63.6 ∆E
30.3 ∆E
47.2 ∆E
36.9 ∆E
75.4 ∆E
43.1 ∆E
44.1 ∆E
88.4 ∆E
70.2 ∆E
52 ∆E
37 ∆E
23.9 ∆E
13.5 ∆E
ColorChecker Motorola Moto E22i: 46.41 ∆E min: 13.46 - max: 88.4 ∆E

Display – Wenig Pixel, aber 90 Hz

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Das Display löst mit klassenüblichen, aber dennoch niedrigen 1.600 x 720 Pixel auf. Es unterstützt 60 oder 90 Hz Bildrate und kommt ohne PWM-Flackern selbst bei niedriger Helligkeit aus. 

Die maximale Helligkeit des Screens ist relativ gering, der niedrige Schwarzwert ermöglicht aber etwas kräftigere Kontraste und Farben. Auch die Genauigkeit der Farbdarstellung ist besser als bei vergleichbaren Smartphones, einen leichten Blaustich können wir bei den Graustufen dennoch feststellen.

342
cd/m²
367
cd/m²
350
cd/m²
335
cd/m²
390
cd/m²
352
cd/m²
338
cd/m²
371
cd/m²
353
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 390 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 355.3 cd/m² Minimum: 4.5 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 390 cd/m²
Kontrast: 1625:1 (Schwarzwert: 0.24 cd/m²)
ΔE Color 3.81 | 0.59-29.43 Ø5.2
ΔE Greyscale 4.9 | 0.57-98 Ø5.5
96.3% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.166
Motorola Moto E22i
IPS, 1600x720, 6.50
Motorola Moto E32s
IPS, 1600x720, 6.50
Xiaomi Redmi 10C
IPS, 1650x720, 6.71
realme Narzo 50i Prime
IPS, 1600x720, 6.50
Response Times
-8%
-7%
-3%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
34 ?(19, 15)
30 ?(16, 14)
12%
33 ?(17, 16)
3%
34 ?(19, 15)
-0%
Response Time Black / White *
18 ?(10, 8)
23 ?(8, 15)
-28%
21 ?(9, 12)
-17%
19 ?(9.5, 9.5)
-6%
PWM Frequency
Bildschirm
-31%
16%
-25%
Helligkeit Bildmitte
390
346
-11%
511
31%
365
-6%
Brightness
355
330
-7%
478
35%
354
0%
Brightness Distribution
86
90
5%
84
-2%
83
-3%
Schwarzwert *
0.24
0.47
-96%
0.42
-75%
0.45
-88%
Kontrast
1625
736
-55%
1217
-25%
811
-50%
Delta E Colorchecker *
3.81
5.4
-42%
1.51
60%
4.58
-20%
Colorchecker dE 2000 max. *
7.03
9
-28%
2.53
64%
8.81
-25%
Delta E Graustufen *
4.9
5.5
-12%
2.9
41%
5.2
-6%
Gamma
2.166 102%
2.874 77%
2.266 97%
2.28 96%
CCT
7727 84%
5971 109%
6443 101%
7929 82%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-20% / -26%
5% / 12%
-14% / -20%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
18 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 10 ms steigend
↘ 8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.4 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 29 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (22.7 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
34 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 19 ms steigend
↘ 15 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.25 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 35 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (35.8 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 19454 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Leistung, Emissionen und Akkulaufzeit – Der Helio G37 als Flaschenhals

Den MediaTek Helio G37 hat Motorola schon in mehreren Smartphones verbaut, beispielsweise im Moto G22 oder im Moto E32s. So richtig begeistern konnte das SoC bisher selbst in günstigen Smartphones nicht, die Leistung ist einfach zu gering. Auch beim Moto E22i wird das zum Problem, wie sich in den Benchmarks zeigt: Ein Redmi 10C oder realme Narzo 50i Prime sind ebenfalls sehr günstig zu haben, bringen aber wesentlich mehr Power mit.

Auch für sich genommen ist das Smartphone sehr langsam und bietet so gut wie keine Leistungsreserven, wenn man anspruchsvollere Aufgaben laufen lässt. Ladezeiten sind relativ lang, auch dank des langsamen Speichers und die Bedienung stockt häufig. Immerhin erwärmt sich das Smartphone unter längerer Last kaum.

Mit den Lautsprechern könnte Motorola einen Coup gelandet haben, schließlich sind Stereospeaker in einem Phone unter 150 Euro kaum anzutreffen. Und tatsächlich klingt das Moto E22i zwar nicht außergewöhnlich laut, aber insgesamt doch wesentlich angenehmer als vergleichbare Phones. Dennoch gibt es natürlich richtig guten Sound erst, wenn man Kopfhörer oder Lautsprecher per 3,5mm-Buchse oder Bluetooth anschließt. Die Codec-Vielfalt für die drahtlose Übertragung ist passabel, beispielsweise ist aptX HD verfügbar.

Der Akku fällt recht klein aus: Gerade mal 4.020 mAh spendiert Motorola, sodass es auch nur für 12:33 Stunden Laufzeit in unserem WLAN-Test reicht. Das ist deutlich weniger als bei vergleichbaren Phones. Da das Smartphone maximal mit 10 Watt lädt, dauert eine volle Ladung dennoch über 2 Stunden.

Geekbench 5.4
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (58 - 1885, n=261, der letzten 2 Jahre)
769 Points ∼100% +427%
Xiaomi Redmi 10C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
377 Points ∼49% +158%
realme Narzo 50i Prime
UNISOC T612, Mali-G52 MP1, 3072
347 Points ∼45% +138%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
160 Points ∼21% +10%
Durchschnittliche Mediatek Helio G37
  (146 - 172, n=3)
159.3 Points ∼21% +9%
Motorola Moto E22i
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 2048
146 Points ∼19%
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (291 - 5538, n=261, der letzten 2 Jahre)
2472 Points ∼100% +347%
Xiaomi Redmi 10C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
1644 Points ∼67% +197%
realme Narzo 50i Prime
UNISOC T612, Mali-G52 MP1, 3072
1326 Points ∼54% +140%
Durchschnittliche Mediatek Helio G37
  (553 - 947, n=3)
719 Points ∼29% +30%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
656 Points ∼27% +19%
Motorola Moto E22i
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 2048
553 Points ∼22%
PCMark for Android - Work 3.0
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4436 - 19200, n=223, der letzten 2 Jahre)
10352 Points ∼100% +97%
realme Narzo 50i Prime
UNISOC T612, Mali-G52 MP1, 3072
7705 Points ∼74% +46%
Xiaomi Redmi 10C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
5884 Points ∼57% +12%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
5815 Points ∼56% +11%
Durchschnittliche Mediatek Helio G37
  (4922 - 5815, n=3)
5333 Points ∼52% +1%
Motorola Moto E22i
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 2048
5262 Points ∼51%
3DMark
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (149 - 18846, n=194, der letzten 2 Jahre)
5819 Points ∼100% +550%
Xiaomi Redmi 10C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
2185 Points ∼38% +144%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
919 Points ∼16% +3%
Durchschnittliche Mediatek Helio G37
  (895 - 921, n=3)
912 Points ∼16% +2%
Motorola Moto E22i
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 2048
895 Points ∼15%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (122 - 36343, n=193, der letzten 2 Jahre)
8807 Points ∼100% +951%
Xiaomi Redmi 10C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
2054 Points ∼23% +145%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
853 Points ∼10% +2%
Durchschnittliche Mediatek Helio G37
  (838 - 853, n=3)
847 Points ∼10% +1%
Motorola Moto E22i
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 2048
838 Points ∼10%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (651 - 7019, n=192, der letzten 2 Jahre)
3456 Points ∼100% +195%
Xiaomi Redmi 10C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
2810 Points ∼81% +140%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
1257 Points ∼36% +7%
Durchschnittliche Mediatek Helio G37
  (1173 - 1292, n=3)
1241 Points ∼36% +6%
Motorola Moto E22i
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 2048
1173 Points ∼34%
GFXBench
on screen Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4.5 - 113, n=257, der letzten 2 Jahre)
34.5 fps ∼100% +342%
Xiaomi Redmi 10C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
17 fps ∼49% +118%
realme Narzo 50i Prime
UNISOC T612, Mali-G52 MP1, 3072
10 fps ∼29% +28%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
7.9 fps ∼23% +1%
Motorola Moto E22i
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 2048
7.8 fps ∼23%
Durchschnittliche Mediatek Helio G37
  (7 - 7.9, n=3)
7.57 fps ∼22% -3%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.9 - 156, n=258, der letzten 2 Jahre)
43 fps ∼100% +924%
Xiaomi Redmi 10C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
9.5 fps ∼22% +126%
realme Narzo 50i Prime
UNISOC T612, Mali-G52 MP1, 3072
5.3 fps ∼12% +26%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
4.2 fps ∼10% 0%
Motorola Moto E22i
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 2048
4.2 fps ∼10%
Durchschnittliche Mediatek Helio G37
  (4 - 4.2, n=3)
4.13 fps ∼10% -2%
on screen Aztec Ruins High Tier Onscreen
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.8 - 86, n=258, der letzten 2 Jahre)
24.3 fps ∼100% +396%
Xiaomi Redmi 10C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
10 fps ∼41% +104%
realme Narzo 50i Prime
UNISOC T612, Mali-G52 MP1, 3072
6.4 fps ∼26% +31%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
5 fps ∼21% +2%
Durchschnittliche Mediatek Helio G37
  (4.9 - 5, n=3)
4.97 fps ∼20% +1%
Motorola Moto E22i
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 2048
4.9 fps ∼20%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.85 - 61, n=258, der letzten 2 Jahre)
16.5 fps ∼100% +1000%
Xiaomi Redmi 10C
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
3.2 fps ∼19% +113%
realme Narzo 50i Prime
UNISOC T612, Mali-G52 MP1, 3072
1.9 fps ∼12% +27%
Motorola Moto E32s
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 3072
1.5 fps ∼9% 0%
Motorola Moto E22i
Mediatek Helio G37, PowerVR GE8320, 2048
1.5 fps ∼9%
Durchschnittliche Mediatek Helio G37
  (1.5 - 1.5, n=3)
1.5 fps ∼9% 0%
Motorola Moto E22iMotorola Moto E32sXiaomi Redmi 10Crealme Narzo 50i PrimeDurchschnittliche 32 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-5%
227%
209%
-32%
290%
Sequential Read 256KB
263.1
248.6
-6%
927.7
253%
658.2
150%
241 ?(25.8 - 452, n=239)
-8%
1059 ?(90.5 - 3557, n=253, der letzten 2 Jahre)
303%
Sequential Write 256KB
189
184.3
-2%
510.2
170%
445.6
136%
99.4 ?(14.8 - 191.5, n=239)
-47%
625 ?(11.9 - 2834, n=253, der letzten 2 Jahre)
231%
Random Read 4KB
53.6
49.1
-8%
120.2
124%
161.8
202%
42.6 ?(3.59 - 117.2, n=239)
-21%
192.1 ?(13.5 - 543, n=253, der letzten 2 Jahre)
258%
Random Write 4KB
42.3
40
-5%
195.2
361%
189.8
349%
21.3 ?(0.75 - 89.5, n=239)
-50%
197.4 ?(13 - 552, n=254, der letzten 2 Jahre)
367%

Temperatur

Max. Last
 38.8 °C32.8 °C29.6 °C 
 38.1 °C32.6 °C30 °C 
 37 °C32.1 °C29.8 °C 
Maximal: 38.8 °C
Durchschnitt: 33.4 °C
30.3 °C33 °C38.4 °C
29.8 °C32.7 °C40.3 °C
30.1 °C32.7 °C39.3 °C
Maximal: 40.3 °C
Durchschnitt: 34.1 °C
Netzteil (max.)  41 °C | Raumtemperatur 19.3 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 32.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 38.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35 °C (von 21.9 bis 52.9 °C für die Klasse Smartphone v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 40.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 22 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.7 °C.


Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite
No graph data

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2041.540.32537.139.83134.428.54032.1335038.936.36327.334.28020.221.410021.122.312518.423.716016.931.920011.833.925013.84331512.549.840012.553.250012.658.363011.361.380012.366100011.87212501270.1160010.468.720008.864.825009.46531509.866.4400010.667.250001166.7630011.767.1800012.467.5100001364.61250013.863.91600014.555.4SPL23.679.2N0.543.5median 12.3median 64.6Delta1.39.739.239.140.338.631.530.730.330.433.73823.725.522.424.722.722.315.519.81927.615.334.514.344.413.951.915.256.215.761.215.363.818.365.417.171.5187414.87114.369.514.268.614.967.915.366.31668.916.962.816.261.917.161.716.262.616.65428.180.6145.6median 15.7median 62.61.110.9hearing rangehide median Pink NoiseMotorola Moto E22iMotorola Moto E32s
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Motorola Moto E22i Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (79.2 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 30.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.9% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (1.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 27% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 62% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 53% aller getesteten Geräte waren besser, 9% vergleichbar, 39% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Motorola Moto E32s Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 29.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.9% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 54% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 34% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 72% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 21% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit

Battery Runtime - WiFi Websurfing
Motorola Moto E32s
5000 mAh
972 min ∼37% +29%
realme Narzo 50i Prime
5000 mAh
921 min ∼35% +22%
Xiaomi Redmi 10C
5000 mAh
908 min ∼34% +21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (424 - 1953, n=261, der letzten 2 Jahre)
882 min ∼33% +17%
Motorola Moto E22i
4020 mAh
753 min ∼29%
Akkulaufzeit
WiFi Websurfing
12h 33min

Pro

+ leichtes Chassis
+ Stereolautsprecher
+ 90-Hz-Screen ohne PWM
+ schnelles WLAN
+ geringe Erwärmung

Contra

- sehr wenig Power
- knapper und lahmer Speicher
- wenige 4G-Frequenzen
- mäßige Signalqualität
- vergleichsweise kleiner Akku

Fazit – Auf die Ansprüche kommt es an

Im Test: Motorola Moto E22i.
Im Test: Motorola Moto E22i.

Klar, das Motorola Moto E22i ist und bleibt ein sehr günstiges Phone und da muss man seine Ansprüche zurückstecken. Es besitzt ja auch durchaus seine Vorzüge: Das Telefon ist leicht und etwas kompakter als vergleichbare Phone und recht schick designt. Stereolautsprecher, die ganz passabel klingen sieht man in dieser Klasse selten, ebenso ein 90-Hz-Display. Letzteres kann seine Vorzüge allerdings nur selten ausspielen, da die allgemeine Systemleistung zu langsam ist.

Unser Lamento über das SoC, das auch bei einigen anderen günstigen Motorola-Handys zum Einsatz kommt, können wir also nur wiederholen: Der Helio G37 bietet nicht genug Leistung, um selbst die grundlegendste Navigation im System völlig ruckelfrei ablaufen zu lassen, beim Moto E22i kommt noch der sehr knappe Arbeitsspeicher dazu.

Es kommt also stark darauf an, wo die eigenen Prioritäten liegen und wie groß das Budget ist: Der langsame Prozessor kann schnell den Spaß am Handy verderben, aber wenn man ein wirklich günstiges Phone mit Stereospeakern und schnellem Screen sucht, dann kann man einen Blick riskieren. Ärgerlich sind aber auch der kleine Akku und die sehr langsame Ladetechnik.

Das Motorola Moto E22i ist in Sachen Leistung das Schlusslicht, will das aber mit Stereolautsprechern und Leichtbauweise ausgleichen.

Die erste Alternative kommt aus eigenem Hause: Wem das zusätzliche Gewicht nichts ausmacht, der bekommt mit dem Moto E32 wesentlich mehr Power und eine schnellere Ladetechnik. Das Xiaomi Redmi 10C legt mit mehr Power und Akkuleistung noch einen drauf, hat aber nur ein 60-Hz-Display.

Preis und Verfügbarkeit

Das Telefon ist direkt beim Hersteller für knapp 130 Euro verfügbar. Wer ein paar Euro sparen möchte, der findet das günstige Motorola-Handy im Internet zum Testzeitpunkt etwas günstiger.

Motorola Moto E22i - 24.10.2022 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
81%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
90%
Konnektivität
44 / 70 → 63%
Gewicht
91%
Akkulaufzeit
89%
Display
84%
Leistung Spiele
5 / 64 → 8%
Leistung Anwendungen
47 / 86 → 55%
Temperatur
92%
Lautstärke
100%
Audio
58 / 90 → 64%
Kamera
51%
Durchschnitt
69%
75%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Motorola Moto E22i Smartphone – Besonderes Handy für wenig Geld
Autor: Florian Schmitt, 24.10.2022 (Update: 24.10.2022)