Notebookcheck

Test Motorola Moto E5 Plus Smartphone

Florian Schmitt 👁, Tanja Hinum-Balaz, 07.11.2018

Gutes Preis-Akku-Verhältnis. Ein 5.000-mAh-Akku ist eine Ansage und das Motorola Moto E5 Plus kombiniert ihn auch noch mit einem günstigen Preis. Dazu gibt es einen riesigen Bildschirm und ein schickes Gehäuse. Ob das Moto E5 Plus uns eine Empfehlung wert ist, das erfahren Sie im Test.

Motorola Moto E5 Plus

Noch mehr Bildschirm, noch mehr Akku: So könnte man die Vorteile des Motorola Moto E5 Plus gegenüber dem Moto E5 auf den Punkt bringen. In Motorolas zweitgünstigster Geräteklasse tummeln sich mittlerweile drei Geräte, wobei das Moto E5 Plus mit seinem kapazitätsstarken Akku offiziell nicht überall verkauft wird, zumindest in Mitteleuropa aber über das Internet auch bei einheimischen Händlern als Import aus anderen EU-Ländern erhältlich ist.

Ganz wie beim Vorgänger Moto E4 Plus gibt es wieder einen 5.000-mAh-Akku, allerdings dieses Jahr mit Bildschirm in neuem Seitenverhältnis, was sowohl die Länge als auch die Diagonale vergrößert, die Breite des Gerätes schmälert und bei 16:9-Inhalten, wie den allermeisten Videos, schwarze Streifen an den Bildschirmrändern nötig macht.

Mit seinem Preis um die 200 Euro ist das Moto E5 Plus ein günstiges Mittelklassegerät, in Konkurrenz steht es zu anderen Smartphones dieser Preisklasse mit großem Akku wie dem Asus ZenFone 4 Max, dem Ulefone Armor X oder dem Umidigi S2 Lite.

Gut (79%) Motorola Moto E5 Plus Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)Qualcomm Adreno 308 Smartphone - 07/11/2018 - v6

Error: PNG file fileadmin/png_rating/rating_r5251_l1_MotoE5Plus.png could not be rewritten!

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als PNG / SVG
Motorola Moto E5 Plus (Moto Serie)
Hauptspeicher
3072 MB 
Bildschirm
6 Zoll 18:9, 1440 x 720 Pixel 268 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 25.5 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5mm-Audioport, Card Reader: microSD bis 128 GB, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, microUSB
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n), Bluetooth 4.2, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B5/​B8), 4G (B1/​B3/​B5/​B7/​B8/​B20/​B38/​B40), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.4 x 160.9 x 75.3
Akku
19 Wh, 5000 mAh Lithium-Ion, Schnellladen
Betriebssystem
Android 8.0 Oreo
Kamera
Primary Camera: 12 MPix f/​2.0, Phasenvergleich-AF, Laser-AF, LED-Blitz, Videos @1080p/​30fps
Secondary Camera: 5 MPix f/2.0, LED-Blitz
Sonstiges
Lautsprecher: Nach vorne gerichteter Monolautsprecher, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, 24 Monate Garantie, UKW-Radio, LTE Cat 4 (150Mbps/​50Mbps), SAR-Wert: 0,898 W/kg (Kopf), 1.473 W/kg (Körper), Lüfterlos
Gewicht
197 g, Netzteil: 69 g
Preis
200 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse – Schickes Schillern

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Beim Moto E4 Plus gab es zumindest noch eine abnehmbare Rückseite und damit die Illusion, dass man den Akku austauschen könnte, was dann aber nicht der Fall war. Beim Moto E5 Plus vertritt der Hersteller eine komplett neue Designphilosophie, auch vom Metallgehäuse des Vorgängers ist nichts mehr zu sehen. Stattdessen gibt es eine Glasrückseite, was dieses Jahr ein Trend ist, vor allem um die Abschirmung des Gehäuses gegenüber den Antennen zu reduzieren. Das Moto E5 Plus versüßt einem den Materialwechsel mit schicken Glanzeffekten durch mehrlagiges Glas, die bei allen drei Farbvarianten Grau, Gold und Blau jeweils sehr schick anzusehen sind.

Das Moto E5 Plus ist genau ein Gramm leichter geworden als sein Vorgänger, mit 197 Gramm weiterhin kein leichtes Smartphone, es liegt aber gut in der Hand. Die Verarbeitung ist gut bis auf leicht unsaubere Kanten an einer Stelle der Vorderseite. Starker Druck auf Vorder- und Rückseite kommt zum Bildschirm durch, wird dort aber nur leicht sichtbar.

Motorola Moto E5 Plus
Motorola Moto E5 Plus
Motorola Moto E5 Plus
Motorola Moto E5 Plus
Motorola Moto E5 Plus
Motorola Moto E5 Plus
Motorola Moto E5 Plus
Motorola Moto E5 Plus
Motorola Moto E5 Plus

Größenvergleich

Ausstattung – Moto E5 Plus mit dediziertem microSD-slot

Einen 3,5mm-Port besitzt das Moto E5 Plus noch, da es nur micro-USB gibt, wäre eine Audioausgabe über den USB-Port ohnehin nicht möglich gewesen. 32 GB Massenspeicher sind ein Fortschritt gegenüber dem Vorgänger, die 3 GB RAM bleiben gleich. Im Klassenvergleich steht das Moto E5 Plus mit seiner Speicherausstattung gut da.

Eine microSD-Karte lässt sich einlegen und es passen sogar zusätzlich noch zwei SIM-Karten in den Slot. Die microSD kann nur als externer Speicher formatiert werden und Apps lassen sich nicht auslagern.

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Software – Jetzt auch mit Bloatware

Neben Android 8.0 sind die Sicherheitspatches vom 1. August 2018 installiert, was zum Testzeitpunkt schon etwas länger her ist. Hier sollte der Hersteller bald nachlegen, bei günstigen Geräten sind genau diese Softwareupdates allerdings oft ein Problem.

Motorola-typisch ist, dass es keine Bloatware und kaum zusätzlich installierte Programme gibt. Das gilt beim Moto E5 Plus mit Einschränkungen, da einige Microsoft-Apps wie Outlook und LinkedIn vorinstalliert sind, so kann der Smartphone-Hersteller Lizenzkosten sparen, die er sonst an Microsoft bezahlen müsste. Die Apps lassen sich unschönerweise auch nicht deinstallieren.

Software Motorola Moto E5 Plus
Software Motorola Moto E5 Plus
Software Motorola Moto E5 Plus

Kommunikation und GPS – Lahmes WLAN im Moto E5 Plus

Schon das Moto E4 Plus war kein Meister der schnellen WLAN-Verbindung und in unserem Test mit dem Referenzrouter Linksys EA8500 zeigt sich, dass auch das Moto E5 Plus trotz Glasrückseite hier keinen Geschwindigkeitszuwachs bietet. Auch gibt es weiterhin keine Unterstützung für das weniger belegte 5-GHz-WLAN-Band, wie sie beispielsweise das Umidigi S2 Lite bietet.

Auch in Sachen LTE-Frequenzen sollte man nicht zu viel erwarten: Für Mitteleuropa ist bei unserem Testgerät alles Nötige an Bord, wer aber ins weiter entfernte Ausland reist, der wird sich nicht ins LTE-Netz einwählen können. Der LTE-Empfang ist in unserem Test im städtischen Umfeld auch in Gebäuden in Ordnung.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=297)
205 MBit/s ∼100% +375%
Ulefone Armor X
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
98.3 MBit/s ∼48% +128%
Umidigi S2 Lite
Mali-T860 MP2, MT6750, 32 GB eMMC Flash
56.5 MBit/s ∼28% +31%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
Adreno 505, 430, 32 GB eMMC Flash
52.7 MBit/s ∼26% +22%
Motorola Moto E5 Plus
Adreno 308, 425, 32 GB eMMC Flash
43.2 (min: 36, max: 52) MBit/s ∼21%
Lenovo Moto E4 Plus
Mali-T720 MP2, MT6737, 16 GB eMMC Flash
42.1 MBit/s ∼21% -3%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=297)
200 MBit/s ∼100% +465%
Ulefone Armor X
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
103 MBit/s ∼52% +191%
Umidigi S2 Lite
Mali-T860 MP2, MT6750, 32 GB eMMC Flash
57.6 MBit/s ∼29% +63%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
Adreno 505, 430, 32 GB eMMC Flash
53.4 MBit/s ∼27% +51%
Lenovo Moto E4 Plus
Mali-T720 MP2, MT6737, 16 GB eMMC Flash
46.8 MBit/s ∼23% +32%
Motorola Moto E5 Plus
Adreno 308, 425, 32 GB eMMC Flash
35.4 (min: 23, max: 51) MBit/s ∼18%
0102030405060Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø42.7 (36-52)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø35.5 (23-51)
GPSTest Innenraum
GPSTest Innenraum
GPSTest im Freien
GPSTest im Freien

In Innenräumen mit Betondecke kann uns das Smartphone nicht orten, im Freien steigt die Genauigkeit aber schnell auf 4 Meter.

In unserem Praxistest, einer Fahrradtour, zu der wir auch das Profi-Navi Garmin Edge 520 mitnehmen, muss das Motorola-Smartphone seine Genauigkeit unter Beweis stellen. Das Ergebnis: Kurven und scharfe Kehren werden gerne mal abgekürzt, insgesamt ist die Genauigkeit des Moto E5 Plus aber noch in Ordnung. Wenn man nicht auf absolute Präzision angewiesen ist, so kann man das Moto E5 Plus im Alltag durchaus verwenden.

GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Wäldchen
GPS Garmin Edge 520 – Wäldchen
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Motorola Moto E5 Plus – Überblick
GPS Motorola Moto E5 Plus – Überblick
GPS Motorola Moto E5 Plus – Wäldchen
GPS Motorola Moto E5 Plus – Wäldchen
GPS Motorola Moto E5 Plus – Brücke
GPS Motorola Moto E5 Plus – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – Teils mit Rauschen und Dröhnen

Als Telefonapp kommt Androids Standard-App zum Einsatz.

Die Sprachqualität per Ohrhörer ist eher mäßig: Das Gegenüber klingt dünn und selbst auf mittlerer Lautstärke wird die Stimme des Gesprächspartners von einem ständigen Dröhnen begleitet. Bei hoher Lautstärke ist im Hintergrund ein deutliches Rauschen vernehmbar. Unsere Stimme wird vom Mikrofon einigermaßen ordentlich übertragen, allerdings müssen Menschen mit lauter Stimme sich daran gewöhnen, lauter zu sprechen, sonst kommt beim Gegenüber nichts an. Im Freisprechmodus per Lautsprecher, der ja im Ohrhörer sitzt, ist die Klangqualität plötzlich wesentlich besser: Die Stimme klingt wärmer und dröhnt nicht mehr.

Kameras – Das Motorola-Smartphone macht gute Bilder

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

An der Rückseite finden sich zwar zwei Aussparungen für Kameralinsen, allerdings besitzt das Motorola Moto E5 Plus wie der Vorgänger nur eine Single-Kamera an der Rückseite. Die Megapixelanzahl ist hier sogar gegenüber dem Moto E4 Plus gesunken: Beim aktuellen Modell gibt es nur noch eine 12-Megapixel-Kamera, dafür mit besserem Autofokussystem, das in der zweiten Aussparung verbaut ist: Ein Laser-Autofokus soll helfen, bei nahem Objekten schneller die richtige Schärfe zu finden.

Die Bilder der rückwärtigen Kamera sind für die Preisklasse durchaus akzeptabel. Der Detailgrad überzeugt, die Schärfe ist im Detail nicht immer perfekt, aber durchaus ausreichend. Bei schwachem Licht leidet die Schärfe und auch die Aufhellung ist mäßig. Videos nimmt das Smartphone über die Hauptkamera maximal in FullHD mit 30 fps auf. Die Anpassung der Belichtung erfolgt schnell und stufenlos. Die Bildqualität ist ordentlich, Details werden gut wiedergegeben und die Schärfe stimmt.

Auch die Frontkamera mit ihren 5 Megapixel und einem eigenen LED-Blitz macht gute Bilder und hat überraschenderweise auch mit hohen Hell-Dunkel-Kontrasten keine größeren Schwierigkeiten.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

Die Darstellung des Testcharts ist leider etwas unscharf, interessanterweise ist die Unschärfe aber im oberen Teil des Bildes stärker ausgeprägt. Farben werden grundsätzlich etwas zu dunkel dargestellt.

Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert
Testchart Detail
Testchart Detail
ColorChecker: In der unteren Hälfte eines jeden Feldes befindet sich die Zielfarbe.
ColorChecker: In der unteren Hälfte eines jeden Feldes befindet sich die Zielfarbe.

Zubehör und Garantie – Schnellladegerät an Bord

24 Monate Garantie bietet Motorola für seine Smartphones.

In der Schachtel des Motorola-Handys findet sich neben dem Schnellladegerät und dem USB-Kabel ein SIM-Tool zum Öffnen der Schublade. Ein Silikonbumper für das Smartphone liegt ebenfalls bei.

Eingabegeräte & Bedienung – Guter Fingerabdruckscanner

Als Tastaturapp kommt Googles GBoard zum Einsatz, andere Tastatur-Apps lassen sich auf Wunsch nachinstallieren.

Der Touchscreen bietet dem Finger ein wenig Widerstand, kann ansonsten aber gut bedient werden, auch in den Ecken und am Rand. Über die Moto-App lassen sich einige Gesten aktivieren, so das Wischen, um den Bildschirm für die Einhandsteuerung zu verkleinern oder wenn das Telefon klingelt das Umdrehen, um es stummzuschalten. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit funktionieren diese Gesten auch zuverlässig.

An der Rückseite findet sich ein Fingerabdrucksensor, der das Smartphone schnell und zuverlässig entsperrt.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display – Sehr schlechte Schwarz-Darstellung

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Das IPS-Display mit seiner Auflösung von 1.440 x 720 Pixel entspricht dem Standard in der Preisklasse, mit 6 Zoll Bildschirmdiagonale fällt es recht üppig aus. Im Vergleich zum Vorgänger ist es deutlich heller und erreicht in der Spitze 518 cd/m². Die Helligkeitsverteilung ist mit 87 % noch einigermaßen gleichmäßig, dennoch sind bereits Helligkeitsunterschiede bei größeren Farbflächen erkennbar.

471
cd/m²
498
cd/m²
449
cd/m²
478
cd/m²
518
cd/m²
461
cd/m²
477
cd/m²
504
cd/m²
473
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 518 cd/m² Durchschnitt: 481 cd/m² Minimum: 6.55 cd/m²
Ausleuchtung: 87 %
Kontrast: 609:1 (Schwarzwert: 0.85 cd/m²)
ΔE Color 4.47 | 0.4-29.43 Ø6.3
ΔE Greyscale 5.4 | 0.64-98 Ø6.5
99.5% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.318
Motorola Moto E5 Plus
IPS, 1440x720, 6
Ulefone Armor X
IPS, 1440x720, 5.5
Umidigi S2 Lite
IPS, 1440x720, 6
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
IPS, 1280x720, 5.5
Lenovo Moto E4 Plus
IPS, 1280x720, 5.5
Bildschirm
25%
27%
-1%
16%
Helligkeit Bildmitte
518
564
9%
701
35%
417
-19%
425
-18%
Brightness
481
541
12%
720
50%
394
-18%
425
-12%
Brightness Distribution
87
91
5%
87
0%
87
0%
93
7%
Schwarzwert *
0.85
0.37
56%
0.5
41%
0.52
39%
0.37
56%
Kontrast
609
1524
150%
1402
130%
802
32%
1149
89%
DeltaE Colorchecker *
4.47
5.1
-14%
4.97
-11%
5.8
-30%
4.7
-5%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
8.04
9.6
-19%
13.31
-66%
9.5
-18%
8.3
-3%
DeltaE Graustufen *
5.4
5.4
-0%
3.3
39%
5.2
4%
4.6
15%
Gamma
2.318 95%
2.1 105%
2.2 100%
2.76 80%
2.17 101%
CCT
7134 91%
7755 84%
8056 81%
7467 87%
7445 87%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 2294 Hz ≤ 10 % Helligkeit

Das Display flackert mit 2294 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 10 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 2294 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8773 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Der Schwarzwert von 0,85 cd/m² ist sehr hoch, sodass Schwarztöne immer grau wirken. Der Kontrast ist mit 609:1 entsprechend dürftig.

In unseren Tests mit dem Spektralfotometer und der Software CalMAN ergeben sich durchschnittlich hohe Farbabweichungen. Für professionelle Nutzer, die Farben exakt bewerten müssen, ist das Display nicht geeignet, für die private Nutzung ist die Exaktheit der Farbwiedergabe ausreichend. Bei den Graustufen ist ein leichter Violettstich zu erkennen.

CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
22 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7 ms steigend
↘ 15 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 23 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
52 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 27 ms steigend
↘ 27 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 87 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (41 ms).

Im Freien reicht die maximale Helligkeit in sehr hellen Umgebungen aus, um noch etwas auf dem Screen zu erkennen, es ist aber aufgrund der starken Spiegelungen des Displays sehr anstrengend. Von den Seiten betrachtet zeigt das Smartphone deutliche Farbverschiebungen und die schlechte Schwarzdarstellung wird eindrucksvoll sichtbar.

Außeneinsatz – maximale Helligkeit
Außeneinsatz – maximale Helligkeit
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung – Mehr Leistung als beim Moto E4 Plus

Durch den Wechsel von einem MediaTek-SoC auf Qualcomms Snapdragon 425 kann das Moto E5 Plus gegenüber seinem Vorgänger einen Geschwindigkeitszuwachs von um die 20 % verbuchen. Das legen zumindest die von uns gemachten Benchmarks nahe. Dies gilt sowohl für den Prozessorteil des SoCs, als auch für die Grafikeinheit, eine Qualcomm Adreno 308.

Das Umidigi S2 Lite und das Asus ZenFone 4 Max bieten noch deutlich mehr Leistung, aber mit dem Moto E5 Plus kann man immerhin recht flüssig durch die Menüs navigieren und auch die meisten Apps laufen in akzeptabler Geschwindigkeit auf dem Smartphone. Leichte Wartezeiten bleiben aber, wie meist in dieser Preisklasse, nicht aus.

Geekbench 4.1/4.2
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
1380 Points ∼31%
Ulefone Armor X
1416 Points ∼32% +3%
Umidigi S2 Lite
1762 Points ∼40% +28%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
2089 Points ∼47% +51%
Lenovo Moto E4 Plus
952 Points ∼22% -31%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (1113 - 1460, n=8)
1329 Points ∼30% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (836 - 21070, n=187)
4407 Points ∼100% +219%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
883 Points ∼21%
Ulefone Armor X
1847 Points ∼44% +109%
Umidigi S2 Lite
2671 Points ∼63% +202%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
2466 Points ∼58% +179%
Lenovo Moto E4 Plus
1562 Points ∼37% +77%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (883 - 1939, n=10)
1768 Points ∼42% +100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (883 - 11598, n=236)
4228 Points ∼100% +379%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
541 Points ∼43%
Ulefone Armor X
662 Points ∼53% +22%
Umidigi S2 Lite
624 Points ∼50% +15%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
651 Points ∼52% +20%
Lenovo Moto E4 Plus
556 Points ∼45% +3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (541 - 692, n=10)
659 Points ∼53% +22%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (394 - 4824, n=237)
1248 Points ∼100% +131%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
2829 Points ∼63%
Ulefone Armor X
3184 Points ∼71% +13%
Umidigi S2 Lite
3348 Points ∼75% +18%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
3827 Points ∼85% +35%
Lenovo Moto E4 Plus
2768 Points ∼62% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (2829 - 3629, n=10)
3285 Points ∼73% +16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2829 - 9868, n=245)
4491 Points ∼100% +59%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
3681 Points ∼70%
Ulefone Armor X
4298 Points ∼81% +17%
Umidigi S2 Lite
4371 Points ∼83% +19%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
5290 Points ∼100% +44%
Lenovo Moto E4 Plus
3624 Points ∼69% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (3681 - 4813, n=10)
4444 Points ∼84% +21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3681 - 13211, n=413)
4892 Points ∼92% +33%
3DMark
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
375 Points ∼23%
Ulefone Armor X
658 Points ∼40% +75%
Umidigi S2 Lite
1239 Points ∼74% +230%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
1219 Points ∼73% +225%
Lenovo Moto E4 Plus
733 Points ∼44% +95%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (375 - 902, n=9)
806 Points ∼48% +115%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (375 - 4407, n=282)
1665 Points ∼100% +344%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
248 Points ∼12%
Ulefone Armor X
167 Points ∼8% -33%
Umidigi S2 Lite
478 Points ∼24% +93%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
496 Points ∼25% +100%
Lenovo Moto E4 Plus
129 Points ∼6% -48%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (118 - 250, n=9)
234 Points ∼12% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (131 - 14951, n=282)
2020 Points ∼100% +715%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
268 Points ∼16%
Ulefone Armor X
200 Points ∼12% -25%
Umidigi S2 Lite
554 Points ∼33% +107%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
571 Points ∼34% +113%
Lenovo Moto E4 Plus
159 Points ∼9% -41%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (145 - 298, n=9)
276 Points ∼16% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (159 - 7856, n=283)
1692 Points ∼100% +531%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
851 Points ∼56%
Ulefone Armor X
581 Points ∼38% -32%
Umidigi S2 Lite
1127 Points ∼74% +32%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
1212 Points ∼80% +42%
Lenovo Moto E4 Plus
753 Points ∼50% -12%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (622 - 907, n=10)
859 Points ∼57% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (532 - 4150, n=374)
1518 Points ∼100% +78%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
55 Points ∼3%
Ulefone Armor X
129 Points ∼8% +135%
Umidigi S2 Lite
477 Points ∼30% +767%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
502 Points ∼32% +813%
Lenovo Moto E4 Plus
133 Points ∼8% +142%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (31 - 55, n=10)
45.1 Points ∼3% -18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (55 - 8312, n=374)
1585 Points ∼100% +2782%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
69 Points ∼5%
Ulefone Armor X
156 Points ∼12% +126%
Umidigi S2 Lite
547 Points ∼41% +693%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
577 Points ∼43% +736%
Lenovo Moto E4 Plus
163 Points ∼12% +136%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (39 - 70, n=10)
57.2 Points ∼4% -17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (69 - 6378, n=382)
1350 Points ∼100% +1857%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
3958 Points ∼31%
Ulefone Armor X
10195 Points ∼80% +158%
Umidigi S2 Lite
9984 Points ∼79% +152%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
10364 Points ∼82% +162%
Lenovo Moto E4 Plus
8390 Points ∼66% +112%
Lenovo Moto E4 Plus
8390 Points ∼66% +112%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (3958 - 10556, n=10)
9408 Points ∼74% +138%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3958 - 36794, n=528)
12685 Points ∼100% +220%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
5480 Points ∼31%
Ulefone Armor X
3585 Points ∼20% -35%
Umidigi S2 Lite
9716 Points ∼55% +77%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
9627 Points ∼55% +76%
Lenovo Moto E4 Plus
3183 Points ∼18% -42%
Lenovo Moto E4 Plus
3183 Points ∼18% -42%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (2546 - 5547, n=10)
5195 Points ∼30% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2465 - 162695, n=528)
17508 Points ∼100% +219%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
5049 Points ∼34%
Ulefone Armor X
4188 Points ∼28% -17%
Umidigi S2 Lite
9774 Points ∼66% +94%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
9782 Points ∼66% +94%
Lenovo Moto E4 Plus
3692 Points ∼25% -27%
Lenovo Moto E4 Plus
3692 Points ∼25% -27%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (2951 - 6186, n=10)
5709 Points ∼39% +13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2915 - 77599, n=529)
14737 Points ∼100% +192%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
7.7 fps ∼25%
Ulefone Armor X
5.9 fps ∼20% -23%
Umidigi S2 Lite
17 fps ∼56% +121%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
16 fps ∼53% +108%
Lenovo Moto E4 Plus
6 fps ∼20% -22%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (3.4 - 7.8, n=10)
7.26 fps ∼24% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 251, n=552)
30.2 fps ∼100% +292%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
13 fps ∼52%
Ulefone Armor X
9.2 fps ∼37% -29%
Umidigi S2 Lite
25 fps ∼100% +92%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
25 fps ∼100% +92%
Lenovo Moto E4 Plus
11 fps ∼44% -15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (6.4 - 14, n=10)
12.8 fps ∼51% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.9 - 120, n=555)
24.4 fps ∼98% +88%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
2.8 fps ∼17%
Ulefone Armor X
2.7 fps ∼17% -4%
Umidigi S2 Lite
6.9 fps ∼43% +146%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
7.1 fps ∼44% +154%
Lenovo Moto E4 Plus
2.2 fps ∼14% -21%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (1.3 - 2.8, n=10)
2.64 fps ∼16% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.2 - 132, n=474)
16.2 fps ∼100% +479%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
5.6 fps ∼36%
Ulefone Armor X
5.1 fps ∼33% -9%
Umidigi S2 Lite
13 fps ∼84% +132%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
14 fps ∼90% +150%
Lenovo Moto E4 Plus
4.8 fps ∼31% -14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (3.7 - 6.4, n=10)
5.61 fps ∼36% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 115, n=477)
15.5 fps ∼100% +177%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Ulefone Armor X
1.6 fps ∼12%
Umidigi S2 Lite
4.6 fps ∼33%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
4.6 fps ∼33%
Lenovo Moto E4 Plus
1.4 fps ∼10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (0 - 0, n=2)
0 fps ∼0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.3 - 88, n=337)
13.8 fps ∼100%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Ulefone Armor X
3.3 fps ∼24%
Umidigi S2 Lite
9.9 fps ∼73%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
10 fps ∼74%
Lenovo Moto E4 Plus
3.4 fps ∼25%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (0 - 0, n=2)
0 fps ∼0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.6 - 110, n=340)
13.5 fps ∼100%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
46450 Points ∼40%
Ulefone Armor X
46435 Points ∼40% 0%
Umidigi S2 Lite
56639 Points ∼49% +22%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
54578 Points ∼47% +17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (32557 - 46710, n=6)
42950 Points ∼37% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (17073 - 348178, n=162)
115755 Points ∼100% +149%
AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
39106 Points ∼52%
Ulefone Armor X
37586 Points ∼50% -4%
Umidigi S2 Lite
43125 Points ∼58% +10%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
42798 Points ∼57% +9%
Lenovo Moto E4 Plus
30619 Points ∼41% -22%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (30924 - 39106, n=11)
36649 Points ∼49% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23275 - 250848, n=382)
74754 Points ∼100% +91%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
664 Points ∼81%
Ulefone Armor X
7 Points ∼1% -99%
Umidigi S2 Lite
607 Points ∼74% -9%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
816 Points ∼100% +23%
Lenovo Moto E4 Plus
620 Points ∼76% -7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (616 - 802, n=10)
699 Points ∼86% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1731, n=489)
690 Points ∼85% +4%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
433 Points ∼26%
Ulefone Armor X
188 Points ∼11% -57%
Umidigi S2 Lite
645 Points ∼38% +49%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
715 Points ∼42% +65%
Lenovo Moto E4 Plus
208 Points ∼12% -52%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (433 - 447, n=10)
440 Points ∼26% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 15969, n=489)
1685 Points ∼100% +289%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
794 Points ∼66%
Ulefone Armor X
900 Points ∼74% +13%
Umidigi S2 Lite
840 Points ∼69% +6%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
742 Points ∼61% -7%
Lenovo Moto E4 Plus
591 Points ∼49% -26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (582 - 1372, n=10)
806 Points ∼67% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 6283, n=489)
1211 Points ∼100% +53%
System (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
1245 Points ∼51%
Ulefone Armor X
1491 Points ∼61% +20%
Umidigi S2 Lite
1870 Points ∼76% +50%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
1761 Points ∼72% +41%
Lenovo Moto E4 Plus
1086 Points ∼44% -13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (1043 - 1477, n=10)
1303 Points ∼53% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 12202, n=489)
2453 Points ∼100% +97%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto E5 Plus
730 Points ∼60%
Ulefone Armor X
206 Points ∼17% -72%
Umidigi S2 Lite
886 Points ∼72% +21%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
935 Points ∼76% +28%
Lenovo Moto E4 Plus
536 Points ∼44% -27%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (371 - 891, n=10)
719 Points ∼59% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (150 - 6097, n=493)
1223 Points ∼100% +68%

Legende

 
Motorola Moto E5 Plus Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Qualcomm Adreno 308, 32 GB eMMC Flash
 
Ulefone Armor X Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 16 GB eMMC Flash
 
Umidigi S2 Lite Mediatek MT6750, ARM Mali-T860 MP2, 32 GB eMMC Flash
 
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Qualcomm Adreno 505, 32 GB eMMC Flash
 
Lenovo Moto E4 Plus Mediatek MT6737, ARM Mali-T720 MP2, 16 GB eMMC Flash

Bei der Surfgeschwindigkeit hat das Motorola Moto E5 Plus gegenüber seinem Vorgänger einen deutlichen Sprung gemacht: In einigen Benchmarks kann es mittlerweile sogar die Spitzenposition unter den Vergleichsgeräten übernehmen. In der Praxis muss man dennoch auf den Seitenaufbau warten, das ist aber in dieser Preisklasse nicht anders zu erwarten.

JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10.8 - 273, n=411)
36.1 Points ∼100% +103%
Umidigi S2 Lite (Chrome 67)
19.177 Points ∼53% +8%
Ulefone Armor X (Chrome 66)
18.148 Points ∼50% +2%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL (Chrome 64)
17.9 Points ∼50% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (15.9 - 18.7, n=9)
17.8 Points ∼49% 0%
Motorola Moto E5 Plus (Chrome 70)
17.765 Points ∼49%
Lenovo Moto E4 Plus (Chrome 60)
14.55 Points ∼40% -18%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1506 - 43280, n=548)
5466 Points ∼100% +68%
Umidigi S2 Lite (Chrome 67)
3506 Points ∼64% +8%
Motorola Moto E5 Plus (Chrome 70)
3250 Points ∼59%
Ulefone Armor X (Chrome 66)
3151 Points ∼58% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (2582 - 3289, n=10)
2998 Points ∼55% -8%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL (Chrome 64)
2939 Points ∼54% -10%
Lenovo Moto E4 Plus (Chrome 60)
2273 Points ∼42% -30%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Lenovo Moto E4 Plus (Chrome 60)
17405 ms * ∼100% -37%
Ulefone Armor X (Chrome 66)
15875.7 ms * ∼91% -25%
Umidigi S2 Lite (Chrome 67)
13114 ms * ∼75% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (10742 - 16192, n=10)
12893 ms * ∼74% -1%
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL (Chrome 64)
12881 ms * ∼74% -1%
Motorola Moto E5 Plus (Chrome 70)
12723 ms * ∼73%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=567)
11574 ms * ∼66% +9%

* ... kleinere Werte sind besser

Bei den Zugriffen auf unsere Referenz-microSD, eine Toshiba Exceria Pro M501, liegt das Motorola-Handy auf üblichem Niveau. Beim internen Speicher allerdings kann sich das Smartphone deutlich von ähnlich teuren Geräten absetzen und bietet vor allem gegenüber dem Vorgänger deutlich schnellere Zugriffsraten. Das ist sehr erfreulich und führt zu schnellen Starts von Apps und einem flotten Datentransfer.

Motorola Moto E5 PlusUlefone Armor XUmidigi S2 LiteAsus ZenFone 4 Max ZC554KLLenovo Moto E4 PlusDurchschnittliche 32 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-33%
-29%
-26%
-42%
-32%
-36%
Sequential Write 256KB SDCard
60.68 (Toshiba Exceria Pro M501)
62.57 (Toshiba Exceria Pro M501)
3%
56.5
-7%
57.83 (Toshiba Exceria Pro M501)
-5%
46.6
-23%
47.1 (3.4 - 87.1, n=111)
-22%
45.2 (3.4 - 87.1, n=313)
-26%
Sequential Read 256KB SDCard
83.87 (Toshiba Exceria Pro M501)
81.54 (Toshiba Exceria Pro M501)
-3%
77.5
-8%
84.38 (Toshiba Exceria Pro M501)
1%
66.3
-21%
66.3 (8.2 - 96.5, n=111)
-21%
63.5 (8.2 - 96.5, n=313)
-24%
Random Write 4KB
56.14
10.17
-82%
11.6
-79%
12.3
-78%
29.4
-48%
18.6 (0.75 - 77.3, n=148)
-67%
15.4 (0.14 - 164, n=596)
-73%
Random Read 4KB
62.71
14.7
-77%
36.4
-42%
39.3
-37%
19.15
-69%
36.2 (3.59 - 117, n=148)
-42%
37.5 (1.59 - 173, n=597)
-40%
Sequential Write 256KB
137.89
82.85
-40%
75
-46%
70.8
-49%
42
-70%
94.4 (14.8 - 189, n=148)
-32%
78.4 (2.99 - 246, n=597)
-43%
Sequential Read 256KB
248.49
255.34
3%
271
9%
273
10%
194.4
-22%
229 (25.8 - 440, n=148)
-8%
226 (12.1 - 895, n=597)
-9%

Spiele – Aktuelle Games teils nicht spielbar

Aktuellere Games wie Asphalt 9 sind aufgrund der fehlenden API-Unterstützung auf dem Moto E5 Plus nicht spielbar und werden im Google Play Store erst gar nicht angezeigt. Einfachere Games wie Angry Birds 2 laufen hingegen problemlos und die Steuerung per Lagesensor und Touchscreen funktioniert gut, wie wir mit dem Endless-Runner Temple Run 2 herausfinden.

Angry Birds 2
Angry Birds 2
Temple Run 2
Temple Run 2

Emissionen – Kaum Erwärmung

Temperatur

Eine übermäßige Erwärmung ist beim Motorola Moto E5 Plus nicht zu erwarten. 33,4 °C messen wir als Maximalwert an der Rückseite des Gerätes. Das sind nur knapp 4 °C mehr als im Idle-Zustand.

Max. Last
 32.7 °C30.7 °C32 °C 
 32.4 °C30.7 °C31.6 °C 
 31.7 °C31 °C31.6 °C 
Maximal: 32.7 °C
Durchschnitt: 31.6 °C
33.4 °C32.7 °C32.1 °C
32.7 °C32.1 °C31.4 °C
31.8 °C32.1 °C30.8 °C
Maximal: 33.4 °C
Durchschnitt: 32.1 °C
Netzteil (max.)  43.5 °C | Raumtemperatur 21.5 °C | Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33.2 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 32.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.8 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) The maximum temperature on the bottom side is 33.4 °C / 92 F, compared to the average of 34.3 °C / 94 F, ranging from 22 to 326 °C for the class Smartphone.
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 29 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.2 °C.
Heatmap Vorderseite
Heatmap Vorderseite
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Der Lautsprecher des Moto E5 Plus ist gleichzeitig der Ohrhörer und er klingt ganz passabel. Die Lautstärke ist zwar nur mittelmäßig, dafür übersteuert der Klang nicht, wenn man Musik auf maximaler Lautstärke hört. Tiefen oder auch nur tiefere Mitten darf man nicht erwarten und der Klang ist insgesamt recht höhenlastig und dadurch etwas dünn, scheppert aber nicht und ist nicht unangenehm.

Audiophile Naturen werden sicherlich die Tonausgabe über den 3,5mm-Port und oder Bluetooth bevorzugen, beides funktioniert problemlos.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.333.52538.128.83128.528.84031.436.15036.6386324.629.28024.128.710020.524.31251922.316016.924.420019.131.325016.633.431513.936.94001544.750014.648.963012.356.180011.860100011.865.8125011.966.4160011.464.6200011.264.4250011.565.5315011.362.3400010.959.9500010.557.4630010.762.7800010.669.31000010.565.81250010.660.91600010.648.7SPL57.22476N10.40.534.3median 11.8median 59.9Delta2.212.631.529.231.529.328.629.328.328.728.332.434.632.427.527.727.525.824.825.826.331.526.328.333.828.334.328.334.333.522.933.540.121.140.144.42044.448.42048.453.42253.459.922.959.965.519.365.566.918.366.971.818.371.872.517.972.57116.47172.516.572.573.216.773.271.216.271.273.216.173.27916.27979.816.179.871.116.171.165.616.165.66516654816.14885.829.985.862.11.462.1median 65.6median 17.9median 65.6122.812hearing rangehide median Pink NoiseMotorola Moto E5 PlusLenovo Moto E4 Plus
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Motorola Moto E5 Plus Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (76 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 31.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 6.5% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.1% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (25.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 50% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 13% vergleichbar, 37% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 72% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 22% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Lenovo Moto E4 Plus Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.6% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.7% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (25.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 54% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 34% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 74% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 20% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit – Das Moto E5 Plus hält ewig durch

Energieaufnahme

Das Moto E5 Plus zeigt sich trotz neuem SoC auf ähnlichem Niveau wie der Vorgänger, was den Energieverbrauch angeht. Andere Smartphones der Preisklasse sind deutlich anspruchsvoller, vor allem unter hoher Last, bieten aber auch insgesamt etwas mehr Leistung.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 0.9 / 1.5 / 2 Watt
Last midlight 3.2 / 4.9 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Motorola Moto E5 Plus
5000 mAh
Ulefone Armor X
5500 mAh
Umidigi S2 Lite
5100 mAh
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
5000 mAh
Lenovo Moto E4 Plus
5000 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-29%
-30%
-1%
0%
-39%
-11%
Idle min *
0.9
1.22
-36%
0.8
11%
0.67
26%
0.89
1%
1.245 (0.54 - 4.02, n=11)
-38%
0.883 (0.2 - 3.4, n=630)
2%
Idle avg *
1.5
2.07
-38%
1.6
-7%
1.63
-9%
1.87
-25%
2.43 (1.2 - 6, n=11)
-62%
1.723 (0.6 - 6.2, n=629)
-15%
Idle max *
2
2.14
-7%
3.5
-75%
1.77
11%
1.98
1%
2.79 (1.62 - 6.64, n=11)
-40%
1.998 (0.74 - 6.6, n=630)
-0%
Last avg *
3.2
4.92
-54%
4.6
-44%
3.68
-15%
3.04
5%
4.44 (2.9 - 9.6, n=11)
-39%
4.03 (0.8 - 10.8, n=624)
-26%
Last max *
4.9
5.4
-10%
6.5
-33%
5.84
-19%
4.01
18%
5.58 (4.3 - 7.34, n=11)
-14%
5.73 (1.2 - 14.2, n=624)
-17%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem standardisierten WLAN-Test hält das Smartphone fast 18 Stunden durch und übertrifft damit den Vorgänger deutlich. Auch die anderen Smartphones der Preisklasse können nicht mithalten, das Asus ZenFone 4 Max kommt unserem Testgerät noch am nächsten, hält aber auch schon zwei Stunden kürzer durch. Einen oder auch zwei Tage ohne Steckdose übersteht man mit dem Smartphone also selbst bei andauernder mittlerer Belastung.

Mit dem beigelegten 10-Watt-Schnellladegerät braucht unser Testgerät gute 2 Stunden, bis es wieder voll geladen ist, das ist bei dem kapazitätsstarken Akku mit 5.000 mAh ein guter Wert.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
17h 58min
Motorola Moto E5 Plus
5000 mAh
Ulefone Armor X
5500 mAh
Umidigi S2 Lite
5100 mAh
Asus ZenFone 4 Max ZC554KL
5000 mAh
Lenovo Moto E4 Plus
5000 mAh
Akkulaufzeit
-22%
-40%
-12%
-27%
Idle
WLAN
1078
845
-22%
645
-40%
952
-12%
788
-27%
Last

Pro

+ gute Kameras
+ lange Akkulaufzeiten
+ ordentliche Leistungswerte
+ kaum Erwärmung
+ flotte Speicherzugriffe

Contra

- lahmes WLAN
- schlechter Schwarzwert
- dedizierter microSD-Slot

Fazit – Akku top, Bildschirm flop

Im Test: Motorola Moto E5 Plus.
Im Test: Motorola Moto E5 Plus.

Das Motorola Moto E5 Plus ist ein großes Smartphone mit sehr ausdauerndem Akku, großem Bildschirm, ausreichend Leistung und einem schicken und einigermaßen stabilen Gehäuse. Es erbt das langsame WLAN vom Vorgänger, es gibt nun neuerdings einige Bloatware-Apps, der Bildschirm ist ungleichmäßig ausgeleuchtet und besitzt eine gruselige Schwarzdarstellung. Aber viel mehr Schwächen lassen sich kaum ausmachen: Die Zugriffe auf den Speicher erfolgen sehr flott, das Smartphone bleibt stets kühl und der Energieverbrauch ist angemessen. Gegenüber dem Vorgänger Moto E4 Plus sind deutliche Fortschritte bei Geschwindigkeit und Akkulaufzeit festzustellen. Die für die Preisklasse guten Kameras sprechen ebenfalls für das Moto E5 Plus.

Wer ein Smartphone mit ewig langer Laufzeit sucht, der ist beim Moto E5 Plus richtig. In Sachen Bildschirm sollte der Hersteller aber bei der nächsten Generation nachbessern.

Es ist schwer,  ein Smartphone zu finden, das ähnlich lange durchhält wie das Motorola Moto E5 Plus, dafür muss man mit dem etwas höheren Gewicht klarkommen. Insgesamt bietet das Smartphone aber nicht nur ein gutes Preis-Akku-Verhältnis, sondern auch die Beziehung Preis-Gesamteindruck stimmt.

Motorola Moto E5 Plus - 07.11.2018 v6
Florian Schmitt

Gehäuse
84%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
84%
Konnektivität
38 / 60 → 63%
Gewicht
88%
Akkulaufzeit
100%
Display
74%
Leistung Spiele
6 / 63 → 10%
Leistung Anwendungen
38 / 70 → 55%
Temperatur
93%
Lautstärke
100%
Audio
55 / 91 → 60%
Kamera
68%
Durchschnitt
69%
79%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Motorola Moto E5 Plus Smartphone
Autor: Florian Schmitt,  7.11.2018 (Update:  7.11.2018)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.