Notebookcheck

Test Samsung Galaxy A20e: Topausstattung zum Budgetpreis

Manuel Masiero, 👁 Daniel Schmidt, Andrea Grüblinger, 26.07.2019

Guter Deal. Viel Geld für ein Smartphone ausgeben? Muss nicht sein, sagt Samsung und schickt seinen 179 Euro günstigen Einsteiger-Androiden Galaxy A20e an den Start. Der punktet mit erstaunlich umfangreicher Ausstattung: Geboten werden unter anderem ein Achtkern-SoC, eine Dual-Kamera, Bluetooth 5.0, NFC, Dual-SIM und VoLTE.

Die Galaxy-A-Serie von Samsung bekommt mit dem Galaxy A20e weiteren Zuwachs. Das 5,8 Zoll große Einsteiger-Smartphone hat der Hersteller laut eigenen Angaben speziell für die Bedürfnisse europäische Kunden entwickelt, weil hierzulande besonders Smartphones mit kompakten Abmessungen hoch im Kurs stehen.

Beim Galaxy A20e heißt das Etikett „Einsteiger“ nicht, dass Käufer nur ein Ausstattungssparprogramm geboten bekommen, tatsächlich liest sich die Featureliste sogar recht umfangreich, obwohl Samsung offiziell nur 179 Euro für sein Smartphone verlangt.

Das Galaxy A20e wird vom Achtkern-SoC Exynos 7884B und 3 GB RAM angetrieben. Dazu kommen 32 GB interner Speicher, eine 13 MP starke Dual-Kamera, ein HD+-Display mit IPS-Panel und einer Auflösung von 1.560 x 720 Pixeln, ein 15-Watt-Schnellladenetzteil und das aktuelle Android 9.0 Pie.

Im Folgenden schauen wir uns an, wie sich das Samsung Galaxy A20e im Vergleich zu anderen aktuellen Einsteigergeräte beziehungsweise Smartphones ähnlichen Formfaktors und Preises schlägt. Mit dabei sind das LG K40, Motorolas Moto G7 Play, das Nokia 4.2, das Sony Xperia L3 und das Xiaomi Redmi Note 7.

Samsung Galaxy A20e (Galaxy A Serie)
Grafikkarte
Hauptspeicher
3072 MB 
, LPDDR4
Bildschirm
5.8 Zoll 19.5:9, 1560 x 720 Pixel 294 PPI, kapazitiv, IPS, HD+, Gorilla Glass 3, 16 Millionen Farben, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 21.1 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5-mm-Klinkenbuchse, Card Reader: microSD-Karten bis 512 GB (exFAT), 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Lagesensor, Beschleunigungssensor, geomagnetischer Sensor, Hall-Sensor, Annäherungssensor, Wi-Fi Direct, VoLTE, VoWiFi, aptX, DRM Widevine Level 1
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 5.0, GSM (850, 900, 1.800, 1.900 MHz), UMTS (850, 900, 1.900, 2.100 MHz), LTE Cat.4 (Band 1, 3, 5, 7, 8, 20, 38, 40), Downloads/Uploads bis 150/50 MBit/s, Kopf-Sar 0,498 W/kg, Körper-SAR 1,303 W/kg, Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.4 x 147.4 x 69.7
Akku
3000 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 13 MPix Dual-Kamera: 13 MP Weitwinkel (f/1.9, 28 mm) + 5 MP Ultra-Weitwinkel (f/2.2, 12 mm), Videos bis 1.920 x 1.080 Pixel @ 60 FPS
Secondary Camera: 8 MPix f/2.0, Selfie-Licht
Sonstiges
Lautsprecher: ein Lautsprecher an der Fußseite, Tastatur: virtuell, modulares 15-Watt-Netzteil (9V/1,67A, 5V/2A), USB-Kabel (Typ C auf Typ A), SIM-Tool, Kopfhörer, Kurzanleitung, Garantiehinweise, One UI 1.1, 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
141 g, Netzteil: 25 g
Preis
179 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - 141 Gramm leichtes Samsung Galaxy

Abgerundete Ecken und Kanten, schmale Displayränder und ein elegantes Design: Dem Samsung Galaxy A20e sieht man es äußerlich gar nicht an, dass es sich um ein Einsteiger-Smartphone mit 179-Euro-Preisetikett handelt. Am positiven Eindruck ändert sich auch beim Anfassen nichts.

Das Galaxy A20e liegt durch sein geringes Gewicht von nur 141 Gramm und sein schlankes 19,5:9-Format gut in der Hand und fühlt sich wertig an. Zugeständnis an die Preisklasse: Das glatte Backcover macht auf Metalloptik, besteht aber nur aus Plastik, wirkt deswegen aber trotzdem nicht billig. Allerdings ist es ein Fingerabdruckmagnet.

Trotz Polykarbonatrückseite knarzt oder knackt nichts beim Galaxy A20e. Im Test erweist es sich als sehr stabil und zeigt sich weitestgehend unbeeindruckt von Versuchen, es einzudrücken oder zu verwinden. Selbst bei stärkerem Druck auf das von Gorilla Glass 3 geschützte Display kommt es an der berührten Stelle höchstens zu geringfügigen Aufhellungen.

Das Galaxy A20e ist in den vier Gehäusefarben Schwarz, Weiß, Blau und Koralle erhältlich (siehe auch Galerie).

Größenvergleich

159.21 mm 75.21 mm 8.1 mm 186 g154 mm 72 mm 8.9 mm 156 g153 mm 71.9 mm 8.3 mm 145 g148.95 mm 71.3 mm 8.39 mm 161 g147.4 mm 69.7 mm 8.4 mm 141 g147.3 mm 71.5 mm 7.99 mm 149 g

Ausstattung - Galaxy A20 mit echtem Dual-SIM, NFC und Bluetooth 5.0

Von den nominell 32 GB Speicherplatz des Galaxy A20e sind bei einer frischen Installation knapp über 21 GB frei. Ausbauen kann man den internen Speicher mit einer microSD-Karte, die bis zu 512 GB groß sein darf. Dabei kann das Samsung neben Mediendateien auch Apps auf die Speicherkarte auslagern.

Die weitere Ausstattung des Einsteiger-Smartphones ist ziemlich umfangreich ausgefallen. Neben der microSD-Karte finden auch 2 Nano-SIM-Karten im Galaxy A20e Platz. Dazu kommen Features wie Bluetooth 5.0, NFC für drahtloses Bezahlen und eine 3,5-mm-Headsetbuchse. 3 GB RAM und ein USB-C-Port runden das Ausstattungspaket ab. Der USB-Port überträgt Daten allerdings nur mit USB-2.0-Tempo.

lniks: Dual-SIM- und microSD-Slot
lniks: Dual-SIM- und microSD-Slot
rechts: Powertaste, Lautstärkewippe
rechts: Powertaste, Lautstärkewippe
Kopfseite: Mikrofon
Kopfseite: Mikrofon
Fußseite: 3,5-mm-Klinkenbuchse, USB-C-Port, Mikrofon, Lautsprecher
Fußseite: 3,5-mm-Klinkenbuchse, USB-C-Port, Mikrofon, Lautsprecher

Software - Android 9.0 und One UI 1.1 für das Galaxy-Phone

Auf dem Galaxy A20e läuft das modern und frisch designte Samsungs One UI 1.1, dem Android 9.0 als Basis dient. Gegenüber einem Standard-Android unterscheidet es sich abgesehen von der Optik nur in kleinen Details, so dass sich User sehr schnell zurechtfinden dürften. Die Android-Sicherheitspatches wurden zum Testzeitpunkt (Ende Juli) auf den Stand vom 01. Juli 2019 gebracht – aktueller geht es nicht.

Samsung stattet das Galaxy A20e mit einer kleinen Auswahl an hauseigenen Apps wie Samsung Health, Galaxy Wearable und Galaxy Store aus. Dazu kommen noch Drittanbieter-Apps wie OneDrive, Facebook, Spotify und Netflix, die sich jedoch nicht deinstallieren lassen, sondern bestenfalls deaktivieren. Im Fall von Netflix ist das aber womöglich nicht weiter schlimm: Weil das Samsung Galaxy A20e DRM Widevine L1 unterstützt, kann es Videostreams auch in HD abspielen.

Kommunikation und GPS - Schnelle und präzise Ortung im Freien

Das Samsung Galaxy A20e verbindet sich über GSM, UMTS und LTE mit dem Mobilfunknetz. Dabei deckt es nur jedoch die nötigsten LTE-Bänder ab (Band 1, 3, 5, 7, 8, 20, 38 und 40). Bei Reisen ins außereuropäische Ausland sollte man sich deshalb am besten vorher informieren, ob die dort nötigen LTE-Frequenzen auch vom Smartphone abgedeckt werden.

In LTE-Netzen schafft das Galaxy A20e LTE-Cat.4-Tempo, heißt: Downloads sind mit maximal 150 MBit/s möglich, Uploads mit bis zu 50 MBit/s. Auf kurze Distanz funkt das Galaxy A20e mit Bluetooth 5.0 und beherrscht außerdem NFC. In WLAN-Netzen kommuniziert das Smartphone über 802.11 b/g/n und ist damit auf das 2,4-GHz-Frequenzband limitiert.

Verbunden mit unserem Referenzrouter Linksys EA8500 erzielt das Galaxy A20e zwar stabile Datentransferraten, ist mit maximal 60 MBit/s aber relativ langsam unterwegs. In Senderichtung ist sogar schon bei 39,7 MBit/s Schluss. Trotzdem erreicht das Samsung damit noch einen Mittelfeldplatz unter den Vergleichsgeräten, weil das Motorola Moto G7 Play und das Nokia 4.2 noch etwas schlechter abschneiden. Unangefochten an der Spitze liegt das Xiaomi Redmi Note 7, das fast 6-Mal so schnell im WLAN funkt wie das Galaxy A20e.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Redmi Note 7
Adreno 512, 660, 64 GB eMMC Flash
350 (min: 327, max: 361) MBit/s ∼100% +483%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=434)
226 MBit/s ∼65% +277%
LG K40
PowerVR GE8320, Helio P22 MT6762, 32 GB eMMC Flash
221 (min: 107, max: 246) MBit/s ∼63% +268%
Sony Xperia L3
PowerVR GE8320, Helio P22 MT6762, 32 GB eMMC Flash
128 (min: 81, max: 129) MBit/s ∼37% +113%
Samsung Galaxy A20e
Mali-G71 MP2, 7884B, 32 GB eMMC Flash
60 (min: 47, max: 67) MBit/s ∼17%
Nokia 4.2
Adreno 505, 439, 32 GB eMMC Flash
52.6 (min: 35, max: 52) MBit/s ∼15% -12%
Motorola Moto G7 Play
Adreno 506, 632, 32 GB eMMC Flash
34.8 (min: 27, max: 44) MBit/s ∼10% -42%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Redmi Note 7
Adreno 512, 660, 64 GB eMMC Flash
238 (min: 189, max: 285) MBit/s ∼100% +499%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=434)
216 MBit/s ∼91% +444%
Sony Xperia L3
PowerVR GE8320, Helio P22 MT6762, 32 GB eMMC Flash
102 (min: 90, max: 111) MBit/s ∼43% +157%
Samsung Galaxy A20e
Mali-G71 MP2, 7884B, 32 GB eMMC Flash
39.7 (min: 23, max: 50) MBit/s ∼17%
LG K40
PowerVR GE8320, Helio P22 MT6762, 32 GB eMMC Flash
39.6 (min: 10, max: 54) MBit/s ∼17% 0%
Nokia 4.2
Adreno 505, 439, 32 GB eMMC Flash
35.2 (min: 24, max: 40) MBit/s ∼15% -11%
Motorola Moto G7 Play
Adreno 506, 632, 32 GB eMMC Flash
11.6 (min: 2, max: 36) MBit/s ∼5% -71%
010203040506070Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø59.4 (47-67)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø39.6 (23-50)
GPS-Empfang im Gebäude
GPS-Empfang im Gebäude
GPS-Empfang im Freien
GPS-Empfang im Freien

Zur Standortbestimmung verwendet das Galaxy A20e die Satellitensysteme GPS, GLONASS, Beidou und Galileo. Innerhalb von Gebäuden dauert es im Test allerdings eine Weile, bis das Smartphone genug Daten dafür gesammelt hat. Dann trifft es unsere Position auch nur auf bis auf 8 Meter genau. Im Freien agiert es dafür umso schneller und hat uns schon nach wenigen Augenblicken im Umkreis von 3 Metern geortet.

Wie gut die GPS-Talente des Smartphones tatsächlich sind, überprüfen wir wie immer auf einer Fahrradtour, auf der zum Vergleich das Profinavigationsgerät Garmin Edge 500 mitfährt. Wie der Praxistest zeigt, kann das Galaxy A20e sehr gut mit dem Navigationsspezialisten mithalten und bestimmt seinen Standort insgesamt praktisch genauso exakt. Zumindest im Freien beliefert das Samsung Apps mit präzisen Positionsdaten.

Samsung Galaxy A20e: Gesamtstrecke
Samsung Galaxy A20e: Gesamtstrecke
Samsung Galaxy A20e: See
Samsung Galaxy A20e: See
Samsung Galaxy A20e: Wendepunkt
Samsung Galaxy A20e: Wendepunkt
Garmin Edge 500: Gesamtstrecke
Garmin Edge 500: Gesamtstrecke
Garmin Edge 500: See
Garmin Edge 500: See
Garmin Edge 500: Gesamtstrecke
Garmin Edge 500: Gesamtstrecke

Telefonfunktionen und Sprachqualität - VoLTE und VoWiFi im Galaxy-Handy

Die von Samsung für One UI entwickelte Telefon-App bietet mit einem Ziffernfeld, einer Anrufliste, den Kontakten sowie den Orten in der Nähe die gleiche Funktionalität wie Googles Standard-App. VoWiFi und VoLTE werden vom Smartphone unterstützt, sofern der jeweilige Netzbetreiber mitspielt.

Gespräche überträgt das Galaxy A20e in guter Qualität und liefert auch über den Freisprechmodus ein passables Ergebnis. Stimmen kommen weitestgehend ohne Störgeräusche auf der Gegenseite an. Nur in Ausnahmefällen mussten wir etwas lauter sprechen, weil unser Gegenüber uns sonst schlecht verstand.

Kameras - Gute Dual-Kamera, schwache Selfiekamera

Ein Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera? Beim Galaxy A20e lautet die Antwort erfreulicherweise ja. Das Linsenduo basiert auf dem Samsung S5K3L6 und setzt sich aus einer 13-MP-Kamera mit Blende f/1.9 sowie einer 5 MP starken Ultra-Weitwinkelkamera zusammen, die ein Sichtfeld von 123° abdecken soll. Die ebenfalls mit dem Samsung S5K3L6 ausgerüstete Selfiekamera löst mit 8 MP auf und verwendet eine Blende von f/1.9.

Einen optischen oder digitalen Bildstabilisator besitzt das Galaxy A20e zwar ebenso wenig wie einen optischen Zoom. Dafür verfügt die Hauptkamera über einen Blitz und Autofokus, kann HDR-Fotos schießen und Videos in Full-HD-Auflösung mit bis zu 60 FPS aufnehmen. Außerdem unterstützt sie im Modus „Live Fokus“ Bokeh-Effekte, genauso wie die Selfiekamera, die zusätzlich noch Filtereffekte wie Live-Sticker mitbringt.

Aufnahmen mit der Hauptkamera gefallen uns richtig gut. Bei Tageslicht macht das Kameraduo dynamische und farbintensive Aufnahmen, die nur bei näherem Hinschauen etwas an Detailschärfe einbüßen. Von einem Einsteiger-Smartphone hätten wir eine solche Bildqualität jedenfalls nicht erwartet. Bei schwachem Licht hat die Kamera dann allerdings Mühe, Details herauszuarbeiten und produziert sichtbares Bildrauschen.

Enttäuscht waren wir dagegen von der Selfiekamera. Auch bei besten Lichtverhältnissen wirken ihre Aufnahmen blass und sind ziemlich unscharf. Für den Schnappschuss zwischendurch gehen sie aber gerade noch in Ordnung. Möglicherweise bringt ein Software-Update durch den Hersteller eine Verbesserung.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

Unter kontrollierten Lichtbedingungen haben wir uns die Kamera abschließend nochmal genauer angeschaut. Dabei überprüfen wir die Farbabbildung mit dem X-Rite ColorChecker Passport und die Bildschärfe mit unserem Testchart.

Farben gibt das Galaxy A20e fast durchwegs eine Spur zu kräftig wieder, trifft besonders helle oder dunkle Grautöne dafür aber recht genau. Den Testchart kann das Smartphones einigermaßen scharf ablichten.

ColorChecker Farben abfotografiert. In der unteren Hälfte jedes Patches haben wir die Originalfarben abgebildet.
ColorChecker Farben abfotografiert. In der unteren Hälfte jedes Patches haben wir die Originalfarben abgebildet.
Ausschnitt aus dem Testchart
Ausschnitt aus dem Testchart
Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert

Zubehör und Garantie - 15-Watt-Schnellladenetzteil im Lieferumfang

Samsung legt dem Galaxy A20e ein modulares 15-Watt-Schnellladenetzteil (9V/1,67A, 5V/2A), ein USB-Kabel (Typ C auf Typ A), ein SIM-Tool, Kopfhörer, eine Kurzanleitung sowie ein Faltblättchen mit Garantiehinweisen bei. Speziell für sein Smartphone bietet Samsung ein Wallet Cover in den Farben Schwarz und Weiß an (EF-WA202, 29,90 €).

Die Garantie für das Galaxy A20e beträgt 24 Monate.

Eingabegeräte & Bedienung - Samsung A20 mit Fingerabdrucksensor und Gesichtserkennung

Bedient wird das Galaxy A20e über die Android-Tasten auf dem Display, das Eingaben zügig umsetzt. Dazu kommen ein paar Einstellungen für Gesten und Bewegungen. So kann man beispielsweise einen Einhandmodus aktivieren, den Bildschirm eingeschaltet lassen, solange man ihn betrachtet, oder den Fingerabdrucksensor dazu verwenden, das Benachrichtigungsfeld zu öffnen oder zu schließen.

An Sicherheitsfeatures bringt das Galaxy A20e neben Muster, PIN und Passwort auch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und eine Gesichtserkennung per Selfiekamera mit. Letztere funktioniert recht zuverlässig, wobei die Erkennungsrate mangels Infrarotsensor im Dunkeln schlechter ist. Dem kann das Smartphone aber entgegensteuern, indem es die Bildschirmhelligkeit vorübergehend erhöht.

Der Fingerabdrucksensor erkennt bis zu 3 Fingerabdrücke, die sich besonders schnell anlegen lassen. Im Gegensatz zu vielen anderen Smartphones genügt es, mit dem Finger ein einziges Mal statt wiederholt über den Sensor zu streichen, um einen Abdruck zu registrieren. Die Erkennungsrate war im Test dennoch fast ohne Fehl und Tadel.

Tastatur quer (Samsung Tastatur)
Tastatur quer (Samsung Tastatur)
Tastatur hochkant
Tastatur hochkant

Display - IPS statt AMOLED

Subpixel
Subpixel

Das 5,8 Zoll große IPS-Display des Galaxy A20e stellt eine Auflösung von 1.560 x 720 Pixeln dar (HD+), was einer Pixeldichte von 294 PPI entspricht. AMOLED-Displays finden sich in der Galaxy-A-Serie erst ab den Mittelklassemodellen.

Mit seiner Displayhelligkeit von durchschnittlich 473,1 cd/m² bewegt sich das Galaxy A20e annähernd auf Augenhöhe zu den Vergleichsgeräten. Bei einer gleichmäßigen Verteilung heller und dunkler Bildbereiche (APL50) steigt die Luminanz auf maximal 502 cd/m² und ist bei deaktiviertem Helligkeitssensor mit 484 cd/m² kaum schlechter.

Ab einer Displayhelligkeit von weniger als 50 Prozent kommt es beim Samsung-Smartphone zu einem PWM-Flackern. Weil dessen Frequenz mit 349,7 Hz allerdings relativ hoch ist, dürfte das den meisten Anwendern nicht weiter störend auffallen.

455
cd/m²
491
cd/m²
482
cd/m²
468
cd/m²
475
cd/m²
476
cd/m²
476
cd/m²
473
cd/m²
462
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 491 cd/m² Durchschnitt: 473.1 cd/m² Minimum: 4.33 cd/m²
Ausleuchtung: 93 %
Helligkeit Akku: 475 cd/m²
Kontrast: 1357:1 (Schwarzwert: 0.35 cd/m²)
ΔE Color 6.8 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 8.7 | 0.64-98 Ø6.2
96.2% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.33
Samsung Galaxy A20e
IPS, 1560x720, 5.8
Xiaomi Redmi Note 7
IPS, 2340x1080, 6.3
Nokia 4.2
IPS, 1520x720, 5.71
LG K40
IPS, 1440x720, 5.7
Sony Xperia L3
IPS, 1440x720, 5.7
Motorola Moto G7 Play
IPS, 1512x720, 5.7
Bildschirm
30%
13%
5%
38%
10%
Helligkeit Bildmitte
475
541
14%
445
-6%
475
0%
533
12%
479
1%
Brightness
473
540
14%
424
-10%
467
-1%
533
13%
481
2%
Brightness Distribution
93
91
-2%
91
-2%
90
-3%
89
-4%
94
1%
Schwarzwert *
0.35
0.33
6%
0.26
26%
0.32
9%
0.25
29%
0.37
-6%
Kontrast
1357
1639
21%
1712
26%
1484
9%
2132
57%
1295
-5%
DeltaE Colorchecker *
6.8
2.7
60%
5.9
13%
5.95
12%
2.8
59%
4.91
28%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
13.4
4.6
66%
9.3
31%
12.62
6%
5.1
62%
9.47
29%
DeltaE Graustufen *
8.7
3.1
64%
6.8
22%
7.9
9%
1.9
78%
6.4
26%
Gamma
2.33 94%
2.26 97%
2.2 100%
2.331 94%
2.11 104%
2.108 104%
CCT
9385 69%
6853 95%
8443 77%
8202 79%
6149 106%
7292 89%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 349.7 Hz ≤ 50 % Helligkeit

Das Display flackert mit 349.7 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 50 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 349.7 Hz ist relativ hoch und sollte daher auch bei den meisten Personen zu keinen Problemen führen. Empfindliche User sollen laut Berichten aber sogar noch bei 500 Hz und darüber ein Flackern wahrnehmen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9352 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das Galaxy A20e punktet mit einer sehr gleichmäßigen Ausleuchtung der Bildfläche (93 %) und erzielt ein für ein IPS-Panel starkes Kontrastverhältnis von 1357:1.

Wie die Messungen mit den Spektralfotometer und der Software CalMAN aber auch zeigen, weist das Display einen deutlichen Blaustich auf und stellt Inhalte deshalb stets eine Spur zu kühl dar. Bei der Farbgenauigkeit liegt es mit Delta-E-Werten von 6,8 und höher ebenfalls klar abseits der Ideallinie (Delta-E < 3) und bekommt deshalb keine allzu realistische Farbdarstellung hin. Ändern lässt sich daran nichts, weil es in den Displayeinstellungen keine Möglichkeit gibt, die Farben anzupassen.

Farbtreue (Zielfarbraum sRGB)
Farbtreue (Zielfarbraum sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
Farbsättigung (Zielfarbraum sRGB)
Farbsättigung (Zielfarbraum sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
20.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7.6 ms steigend
↘ 13.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 25 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
44.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20 ms steigend
↘ 24.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 69 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Im Außeneinsatz schlägt sich das Galaxy A20e gut. Solange man direkte Sonneneinstrahlung vermeidet, lassen sich Inhalte gut vom Display ablesen. Keine Beanstandungen gibt es auch bei der Blickwinkelstabilität. Auch aus flachen Betrachtungswinkeln kann man das Display einwandfrei ablesen, das sich dann höchstens etwas abdunkelt.

Außeneinsatz (Sonne)
Außeneinsatz (Sonne)
Außeneinsatz (Schatten)
Außeneinsatz (Schatten)
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung - Samsung Galaxy A20 mit neuem Achtkern-SoC

Im Samsung Galaxy A20e feiert das hauseigene SoC Exynos 7884B Premiere. Der in 14 nm Strukturbreite gefertigte Octa-Core-Chip ist eine abgespeckte Variante des Exynos 7885 und kombiniert zwei Cortex-A73-Kerne (maximal 1,56 GHz) mit sechs stromsparenden Cortex-A53-Kernen, die mit bis zu 1,35 GHz takten. Dazu gesellen sich die ARM-GPU Mali-G71 MP2 und 3 GB LPDDR4-RAM.

Bei den synthetischen Benchmarks bringt das Galaxy A20e der Konkurrenz mit seinem neuen SoC ordentlich ins Schwitzen. In der Einsteigerklasse findet man derzeit kaum ein anderes Smartphone, das so viel Leistung entwickelt.

Das LG K40 und das Nokia 4.2 können gegen das Samsung-Smartphone wenig ausrichten. Einen ebenbürtigen Gegner findet das Galaxy A20e erst im Motorola Moto G7 Play, das sich aufgrund seines Snapdragon-632-SoC bereits in der Mittelklasse ansiedelt. Erst das Xiaomi Redmi Note 7 ist dann doch eine Nummer zu groß für den Testkandidaten und vor allem bei der CPU-Leistung wesentlich schneller.

Geekbench 4.4
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
3271 Points ∼59%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
5576 Points ∼100% +70%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3183 Points ∼57% -3%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
2638 Points ∼47% -19%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
Points ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
3628 Points ∼65% +11%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (2832 - 3569, n=3)
3224 Points ∼58% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (663 - 21070, n=320)
4684 Points ∼84% +43%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
3714 Points ∼63%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
5913 Points ∼100% +59%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3267 Points ∼55% -12%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
3375 Points ∼57% -9%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
Points ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
4179 Points ∼71% +13%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (3590 - 4082, n=3)
3795 Points ∼64% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (883 - 11598, n=379)
4700 Points ∼79% +27%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
1212 Points ∼74%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1639 Points ∼100% +35%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
891 Points ∼54% -26%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
758 Points ∼46% -37%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
Points ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
1194 Points ∼73% -1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (1168 - 1216, n=3)
1199 Points ∼73% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (390 - 4824, n=379)
1419 Points ∼87% +17%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
5305 Points ∼86%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
6187 Points ∼100% +17%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
4623 Points ∼75% -13%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
3805 Points ∼61% -28%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
4912 Points ∼79% -7%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
5930 Points ∼96% +12%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (5136 - 5309, n=3)
5250 Points ∼85% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 11440, n=371)
5249 Points ∼85% -1%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
6902 Points ∼94%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
6870 Points ∼94% 0%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
6228 Points ∼85% -10%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
4404 Points ∼60% -36%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
6385 Points ∼87% -7%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
7321 Points ∼100% +6%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (6316 - 6902, n=3)
6680 Points ∼91% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 14439, n=542)
5678 Points ∼78% -18%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
2018 Points ∼75%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
2172 Points ∼81% +8%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (2018 - 2105, n=3)
2058 Points ∼76% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1740 - 15735, n=57)
2697 Points ∼100% +34%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
498 Points ∼18%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
401 Points ∼14% -19%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (477 - 498, n=3)
485 Points ∼17% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (203 - 14536, n=57)
2792 Points ∼100% +461%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
598 Points ∼24%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
490 Points ∼19% -18%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (576 - 598, n=3)
584 Points ∼23% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (253 - 14786, n=57)
2534 Points ∼100% +324%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
1628 Points ∼59%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2768 Points ∼100% +70%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1500 Points ∼54% -8%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
912 Points ∼33% -44%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
980 Points ∼35% -40%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (1554 - 1628, n=3)
1599 Points ∼58% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 4635, n=379)
1957 Points ∼71% +20%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
440 Points ∼25%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1262 Points ∼72% +187%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
413 Points ∼23% -6%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
431 Points ∼24% -2%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
391 Points ∼22% -11%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (439 - 498, n=3)
459 Points ∼26% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 8374, n=379)
1761 Points ∼100% +300%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
525 Points ∼32%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1436 Points ∼88% +174%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
492 Points ∼30% -6%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
488 Points ∼30% -7%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
451 Points ∼28% -14%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (524 - 588, n=3)
546 Points ∼33% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 6875, n=380)
1634 Points ∼100% +211%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
1624 Points ∼59%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2772 Points ∼100% +71%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1516 Points ∼55% -7%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
912 Points ∼33% -44%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
987 Points ∼36% -39%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (1624 - 1768, n=3)
1674 Points ∼60% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 4703, n=408)
1866 Points ∼67% +15%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
659 Points ∼28%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2006 Points ∼86% +204%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
712 Points ∼30% +8%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
695 Points ∼30% +5%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
663 Points ∼28% +1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (646 - 826, n=3)
710 Points ∼30% +8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=408)
2340 Points ∼100% +255%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
759 Points ∼37%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2073 Points ∼100% +173%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
807 Points ∼39% +6%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
734 Points ∼35% -3%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
715 Points ∼34% -6%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (746 - 937, n=3)
814 Points ∼39% +7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10427, n=408)
1966 Points ∼95% +159%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
1630 Points ∼60%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2708 Points ∼100% +66%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1575 Points ∼58% -3%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
881 Points ∼33% -46%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
998 Points ∼37% -39%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (1630 - 1747, n=3)
1686 Points ∼62% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (486 - 4492, n=459)
1864 Points ∼69% +14%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
443 Points ∼31%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1189 Points ∼82% +168%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
366 Points ∼25% -17%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
303 Points ∼21% -32%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
378 Points ∼26% -15%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (443 - 555, n=3)
481 Points ∼33% +9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 7150, n=459)
1452 Points ∼100% +228%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
526 Points ∼38%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1358 Points ∼97% +158%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
441 Points ∼32% -16%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
355 Points ∼25% -33%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
439 Points ∼31% -17%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (526 - 654, n=3)
570 Points ∼41% +8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 6319, n=460)
1398 Points ∼100% +166%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
1646 Points ∼58%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2834 Points ∼100% +72%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1568 Points ∼55% -5%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
912 Points ∼32% -45%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
1026 Points ∼36% -38%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (1646 - 1756, n=3)
1692 Points ∼60% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 4454, n=500)
1727 Points ∼61% +5%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
637 Points ∼33%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1925 Points ∼100% +202%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
704 Points ∼37% +11%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
512 Points ∼27% -20%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
624 Points ∼32% -2%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (582 - 766, n=3)
662 Points ∼34% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 11302, n=499)
1891 Points ∼98% +197%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
737 Points ∼36%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2073 Points ∼100% +181%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
802 Points ∼39% +9%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
567 Points ∼27% -23%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
684 Points ∼33% -7%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (681 - 876, n=3)
765 Points ∼37% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 8136, n=502)
1636 Points ∼79% +122%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
12075 Points ∼63%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
19087 Points ∼100% +58%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
12390 Points ∼65% +3%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
11443 Points ∼60% -5%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
11696 Points ∼61% -3%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
16576 Points ∼87% +37%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (11287 - 13610, n=3)
12324 Points ∼65% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 45072, n=661)
14062 Points ∼74% +16%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
11427 Points ∼39%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
29496 Points ∼100% +158%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
13440 Points ∼46% +18%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
10531 Points ∼36% -8%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
10008 Points ∼34% -12%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
14603 Points ∼50% +28%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (11335 - 13711, n=3)
12158 Points ∼41% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209204, n=659)
21674 Points ∼73% +90%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
11565 Points ∼44%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
26308 Points ∼100% +127%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
13192 Points ∼50% +14%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
10721 Points ∼41% -7%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
10340 Points ∼39% -11%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
15000 Points ∼57% +30%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (11324 - 13688, n=3)
12192 Points ∼46% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 97276, n=659)
17596 Points ∼67% +52%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
20 fps ∼39%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
51 fps ∼100% +155%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
23 fps ∼45% +15%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
19 fps ∼37% -5%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
24 fps ∼47% +20%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (20 - 25, n=3)
21.7 fps ∼43% +9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.5 - 322, n=682)
37.5 fps ∼74% +88%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
31 fps ∼70%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
44 fps ∼100% +42%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
34 fps ∼77% +10%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
26 fps ∼59% -16%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
37 fps ∼84% +19%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (31 - 41, n=3)
34.3 fps ∼78% +11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 120, n=691)
27.8 fps ∼63% -10%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
11 fps ∼48%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
23 fps ∼100% +109%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
9.8 fps ∼43% -11%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
9.7 fps ∼42% -12%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
10 fps ∼43% -9%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (10 - 13, n=3)
11.3 fps ∼49% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.8 - 175, n=588)
21.6 fps ∼94% +96%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
20 fps ∼90%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
20 fps ∼90% 0%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
18 fps ∼81% -10%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
16 fps ∼72% -20%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
20 fps ∼90% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (20 - 27, n=3)
22.3 fps ∼100% +12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 115, n=597)
19.2 fps ∼86% -4%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
6.5 fps ∼37%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
15 fps ∼85% +131%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
6.4 fps ∼36% -2%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
6 fps ∼34% -8%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
6.9 fps ∼39% +6%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (6.5 - 8.1, n=3)
7.03 fps ∼40% +8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.87 - 117, n=454)
17.7 fps ∼100% +172%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
14 fps ∼84%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
13 fps ∼78% -7%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
13 fps ∼78% -7%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
11 fps ∼66% -21%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
15 fps ∼90% +7%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (14 - 19, n=3)
15.7 fps ∼95% +12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 110, n=456)
16.6 fps ∼100% +19%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
4.8 fps ∼47%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
4.8 fps ∼47% 0%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3.9 fps ∼38% -19%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
4.3 fps ∼42% -10%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
4.3 fps ∼42% -10%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (4.8 - 6.4, n=3)
5.33 fps ∼52% +11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=172)
10.2 fps ∼100% +113%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
1.4 fps ∼20%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
3.2 fps ∼45% +129%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1.2 fps ∼17% -14%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
1.3 fps ∼18% -7%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
1.3 fps ∼18% -7%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (1.4 - 1.8, n=3)
1.533 fps ∼22% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 33, n=171)
7.05 fps ∼100% +404%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
7.8 fps ∼52%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
7.6 fps ∼51% -3%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
6.6 fps ∼44% -15%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
6.8 fps ∼46% -13%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
6.8 fps ∼46% -13%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (7.8 - 10, n=3)
8.57 fps ∼58% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=176)
14.9 fps ∼100% +91%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
4 fps ∼24%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
8.7 fps ∼52% +118%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3.6 fps ∼22% -10%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
3.7 fps ∼22% -7%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
3.8 fps ∼23% -5%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (4 - 5, n=3)
4.33 fps ∼26% +8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 87, n=176)
16.6 fps ∼100% +315%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
4.2 fps ∼35%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
9.1 fps ∼75% +117%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3.5 fps ∼29% -17%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
2.8 fps ∼23% -33%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
3.9 fps ∼32% -7%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (4.1 - 4.3, n=3)
4.2 fps ∼35% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 73, n=379)
12.1 fps ∼100% +188%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
8.6 fps ∼80%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
7.8 fps ∼72% -9%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
7 fps ∼65% -19%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
4 fps ∼37% -53%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
7.9 fps ∼73% -8%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (8.6 - 12, n=3)
9.77 fps ∼90% +14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.1 - 60, n=383)
10.8 fps ∼100% +26%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A20e
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
95464 Points ∼67%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
143352 Points ∼100% +50%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
77652 Points ∼54% -19%
LG K40
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 2048
71347 Points ∼50% -25%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
77798 Points ∼54% -19%
Motorola Moto G7 Play
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 2048
97294 Points ∼68% +2%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
  (89089 - 102121, n=3)
95558 Points ∼67% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (17073 - 462516, n=290)
141701 Points ∼99% +48%

So wie bei den synthetischen Benchmarks stellt sich auch bei den Browser-Benchmark der Zieleinlauf ein: Hinter dem Xiaomi Redmi Note 7 rettet sich das Motorola Moto G7 Play mit hauchdünnem Vorsprung vor dem Galaxy A20e auf Platz zwei.

Am Surftempo gibt es gefühlt nichts auszusetzen. Webseiten lädt das Samsung flott und entwickelt genügend Rechenpower, um auch komplexe HTML5-Seiten flüssig darzustellen, etwa den Online-Flipper Ouigo Let's Play.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.13 - 133, n=100)
35.5 Points ∼100% +65%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B (21.5 - 23.4, n=3)
22.4 Points ∼63% +4%
Samsung Galaxy A20e (Chrome 72.0.3626.121)
21.488 Points ∼61%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
15.921 Points ∼45% -26%
Sony Xperia L3 (Chrome 72)
13.684 Points ∼39% -36%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.42 - 157, n=89)
39.6 runs/min ∼100% +83%
Samsung Galaxy A20e (Chrome 72.0.3626.121)
21.63 runs/min ∼55%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B (20.7 - 22.2, n=3)
21.5 runs/min ∼54% -1%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
18.23 runs/min ∼46% -16%
Sony Xperia L3 (Chrome 72)
14.7 runs/min ∼37% -32%
WebXPRT 3 - ---
Durchschnitt der Klasse Smartphone (19 - 184, n=157)
66.9 Points ∼100% +39%
Xiaomi Redmi Note 7 (Chrome 72)
61 Points ∼91% +27%
Samsung Galaxy A20e (Chrome 72.0.3626.121)
48 Points ∼72%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B (45 - 48, n=3)
47 Points ∼70% -2%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
38 Points ∼57% -21%
Sony Xperia L3 (Chrome 72)
30 Points ∼45% -37%
LG K40 (Chrome 74)
29 Points ∼43% -40%
Octane V2 - Total Score
Xiaomi Redmi Note 7 (Chrome 72)
10679 Points ∼100% +43%
Motorola Moto G7 Play
8185 Points ∼77% +10%
Samsung Galaxy A20e (Chrome 72.0.3626.121)
7470 Points ∼70%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B (6921 - 7470, n=3)
7152 Points ∼67% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 49388, n=684)
6701 Points ∼63% -10%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
4810 Points ∼45% -36%
Sony Xperia L3 (Chrome 72)
4422 Points ∼41% -41%
LG K40 (Chrome 74)
4197 Points ∼39% -44%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
LG K40 (Chrome 74)
11955 ms * ∼100% -116%
Sony Xperia L3 (Chrome 72)
11184.8 ms * ∼94% -102%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (571 - 59466, n=709)
10602 ms * ∼89% -91%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
9768.3 ms * ∼82% -76%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B (5546 - 5917, n=3)
5763 ms * ∼48% -4%
Samsung Galaxy A20e (Chrome 72.0.3626.121)
5546.4 ms * ∼46%
Motorola Moto G7 Play
4806 ms * ∼40% +13%
Xiaomi Redmi Note 7 (Chrome 72)
3948 ms * ∼33% +29%

* ... kleinere Werte sind besser

Der 32 GB große eMMC-Flashspeicher des Galaxy A20e erreicht in unseren Benchmarks überwiegend gute Resultate, die vergleichbar sind mit denen des Xiaomi Redmi Note 7. Beide Smartphones schwächeln aber etwas bei den 4 KB Random Writes, weshalb das Motorola Moto G7 Play insgesamt klar vorne liegt.

Gleichstand herrscht dagegen, wenn es um das Lesen und Schreiben von microSD-Karte geht. Hier erreicht das Galaxy A20e genauso wie die Vergleichsgeräte gute Datentransferraten um die 80 MByte/s, was unsere Referenzkarte Toshiba Exceria Pro M501 (Lesen bis 270 MByte/s, Schreiben bis 150 MByte/s) aber kaum fordert.

Samsung Galaxy A20eXiaomi Redmi Note 7Nokia 4.2LG K40Sony Xperia L3Motorola Moto G7 PlayDurchschnittliche 32 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
19%
-41%
-15%
-10%
76%
-13%
-6%
Sequential Write 256KB SDCard
64.28 (Toshiba Exceria Pro M501)
59.51 (Toshiba Exceria Pro M501)
-7%
65.87 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
57.4 (Toshiba Exceria Pro M501)
-11%
61.67 (Toshiba Exceria Pro M501)
-4%
64.1 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
50.2 (3.4 - 87.1, n=140)
-22%
49.1 (1.7 - 87.1, n=417)
-24%
Sequential Read 256KB SDCard
79.23 (Toshiba Exceria Pro M501)
83.18 (Toshiba Exceria Pro M501)
5%
86.74 (Toshiba Exceria Pro M501)
9%
77.59 (Toshiba Exceria Pro M501)
-2%
80.91 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
84.7 (Toshiba Exceria Pro M501)
7%
68.9 (8.2 - 96.5, n=140)
-13%
67.3 (8.1 - 96.5, n=417)
-15%
Random Write 4KB
13.18
16.06
22%
4.31
-67%
10
-24%
16.36
24%
73
454%
18.3 (0.75 - 77.3, n=181)
39%
21.5 (0.14 - 250, n=734)
63%
Random Read 4KB
79.76
82.94
4%
17.51
-78%
52.6
-34%
28.83
-64%
74
-7%
38.9 (3.59 - 117, n=181)
-51%
46.5 (1.59 - 196, n=734)
-42%
Sequential Write 256KB
103.57
204.72
98%
18.17
-82%
100.5
-3%
87.52
-15%
111
7%
94.6 (14.8 - 189, n=181)
-9%
95.4 (2.99 - 590, n=734)
-8%
Sequential Read 256KB
300.36
283.36
-6%
220.39
-27%
261.7
-13%
290.89
-3%
289
-4%
236 (25.8 - 452, n=181)
-21%
269 (12.1 - 1504, n=734)
-10%

Spiele - Aktuelle Games laufen auf dem Samsung mit Einschränkungen

Im Samsung Galaxy A20e steckt mit der ARM Mali-G71 MP2 zwar nur eine Einsteiger-GPU, ihre Leistung reicht aber trotzdem aus, um Spiele weitgehend flüssig darzustellen.

Wie gut dem Smartphone das gelingt, zeigen unsere Testdurchläufe mit der App Gamebench. Das schon etwas ältere Dead Trigger 2 läuft bei maximalen Details fast konstant mit 60 FPS. Topaktuelle Titel wie Asphalt 9: Legends können das Galaxy A20e aber schon an seine Grenzen bringen. Bei ebenfalls maximalen Details sind bei Asphalt 9 im Durchschnitt immer noch passable 25 FPS drin, was je nach Streckenabschnitt etwas ruckelig wirkt.

Dead Trigger 2
Dead Trigger 2
Asphalt 9
Asphalt 9
010203040506070Tooltip
; Dead Trigger 2; 1.6.1: Ø59.8 (49-61)
; Asphalt 9: Legends; 1.6.3a: Ø24.5 (2-29)

Emissionen - Kein Throttling beim Galaxy-Smartphone

Temperatur

GFXBench Akkutest Manhattan
GFXBench Akkutest Manhattan
GFXBench Akkutest T-Rex
GFXBench Akkutest T-Rex

Das Gehäuse des Galaxy A20e erwärmt sich nach einer Stunde im Stresstest auf maximal 35,1 °C und liegt im Mittel auf Vorder- und Rückseite lediglich bei 33 °C, fasst sich also jederzeit angenehm an. Im Leerlauf sinken die Oberflächentemperaturen deutlich unter die 30-°C-Marke.

Mit der App GFXBench überprüfen wir wie immer, ob ein Smartphone intern seine SoC-Leistung begrenzen muss, um die Wärmeabfuhr in den Griff zu bekommen. Die beiden Testszenarien Manhattan (linker Screenshot) und T-Rex zeigen, dass das beim Galaxy A20e nicht der Fall ist. Auch nach 30-maligem Rendern der jeweiligen Spielszene bleibt die Framerate so hoch wie zu Beginn.

Max. Last
 34.8 °C33.6 °C32.8 °C 
 35.1 °C35.1 °C33.2 °C 
 34.2 °C34.2 °C33.6 °C 
Maximal: 35.1 °C
Durchschnitt: 34.1 °C
30.7 °C31.4 °C32.7 °C
30.7 °C32 °C34.2 °C
30.4 °C31 °C34.3 °C
Maximal: 34.3 °C
Durchschnitt: 31.9 °C
Netzteil (max.)  24.6 °C | Raumtemperatur 20 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 34.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Lautsprechercharakteristik
Lautsprechercharakteristik

Der Lautsprecher des Galaxy A20e sitzt an der Fußseite neben dem USB-C-Port. Einen High-End-Klang erzeugt er erwartungsgemäß nicht, liefert aber einen recht ausgewogenen Sound mit gut heraushörbaren Mitten, der auch bei maximaler Lautstärke nicht übersteuert.

Über den 3,5-mm-Klinkenanschluss passen auch Kopfhörer oder Lautsprecher an das Galaxy A20e. Audio-Streaming über Bluetooth 5.0 mit aptX-Support ist ebenfalls möglich.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2036.742.72533.637.83134.335.14033.830.6503933.56334.831.4803130.510030.232.112523.228.116022.835.320022.636.925019.844.231520.150.340016.951.950016.856.963015.259.480015.864.9100015.869.3125014.569.316001570.9200014.170250015.369.8315014.971.6400014.969.6500014.770.1630014.769.6800014.970.81000014.873.21250015.361.61600015.452SPL27.881.6N149.8median 15.3median 64.9Delta2.110.836.635.428.224.524.6242124.42834.727.226.825.422.223.621.519.223.92040.816.449.71756.616.560.415.665.214.37012.869.71470.314.67314.276.81476.914.179.514.479.414.277.414.675.514.173.114.666.914.767.715.17314.968.4155726.687.60.869median 14.6median 69.71.69hearing rangehide median Pink NoiseSamsung Galaxy A20eXiaomi Redmi Note 7
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Samsung Galaxy A20e Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (81.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 40% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 48% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 63% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 29% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Xiaomi Redmi Note 7 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (87.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 12% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 82% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 39% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 53% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit - Solider Durchschnitt

Energieaufnahme

Mit einer Leistungsaufnahme von durchschnittlich 1,63 Watt im Leerlauf und 2,77 Watt unter Last präsentiert sich das Galaxy A20e als eines der sparsamsten Smartphones unter den Vergleichsgeräten, nur knapp übertroffen vom Sony Xperia L3.

Seinen geringen Energiebedarf kombiniert das Galaxy A20e mit einer flotten Energiezufuhr. Das mitgelieferte 15-Watt-Netzteil (9V/1,67A, 5V/2A) lädt den 3.000 mAh großen Akku innerhalb von 1:35 Stunden wieder vollständig auf.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.11 Watt
Idledarkmidlight 0.66 / 1.63 / 1.67 Watt
Last midlight 2.77 / 3.66 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Samsung Galaxy A20e
3000 mAh
Xiaomi Redmi Note 7
4000 mAh
Nokia 4.2
3000 mAh
LG K40
3000 mAh
Sony Xperia L3
3300 mAh
Motorola Moto G7 Play
3000 mAh
Durchschnittliche Samsung Exynos 7884B
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-50%
-17%
-15%
1%
-48%
-14%
-34%
Idle min *
0.66
0.61
8%
0.74
-12%
0.68
-3%
0.57
14%
1
-52%
0.67 (0.65 - 0.7, n=3)
-2%
0.877 (0.2 - 3.4, n=769)
-33%
Idle avg *
1.63
1.95
-20%
1.9
-17%
1.53
6%
1.5
8%
1.7
-4%
1.617 (1.6 - 1.63, n=3)
1%
1.734 (0.6 - 6.2, n=768)
-6%
Idle max *
1.67
2.03
-22%
2.21
-32%
1.95
-17%
1.51
10%
2.6
-56%
1.777 (1.66 - 2, n=3)
-6%
2.02 (0.74 - 6.6, n=769)
-21%
Last avg *
2.77
4.56
-65%
3.04
-10%
3.5
-26%
3.09
-12%
4.1
-48%
3.73 (2.77 - 5.4, n=3)
-35%
4.07 (0.8 - 10.8, n=763)
-47%
Last max *
3.66
9.15
-150%
4.15
-13%
4.9
-34%
4.15
-13%
6.5
-78%
4.67 (3.66 - 6, n=3)
-28%
5.9 (1.2 - 14.2, n=763)
-61%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Für einen 3.000-mAh-Akku sind die Laufzeiten des Galaxy A20e ziemlich gut. Das heißt in der Praxis aber auch: Nach etwa einem Tag im Dauereinsatz braucht das Smartphone wieder frische Energie.

Im Vergleich zu anderen Smartphones läuft es nicht entscheidend länger, sondern erzielt in etwa die gleichen Resultate. Beim WLAN-Test ergeben sich für das Samsung Galaxy A20e ordentliche 11:55 Stunden, beim Abspielen eines H.264-Videos sind es 12:33 Stunden. Spürbar besser ist im Vergleich nur das Xiaomi Redmi Note 7, das den Vorteil seines größeren Akkus ausspielen kann.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
23h 52min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
11h 55min
Big Buck Bunny H.264 1080p
12h 33min
Last (volle Helligkeit)
4h 10min
Samsung Galaxy A20e
3000 mAh
Xiaomi Redmi Note 7
4000 mAh
Nokia 4.2
3000 mAh
LG K40
3000 mAh
Sony Xperia L3
3300 mAh
Motorola Moto G7 Play
3000 mAh
Akkulaufzeit
18%
-3%
4%
9%
-3%
Idle
1432
1950
36%
2127
49%
H.264
753
940
25%
750
0%
WLAN
715
768
7%
696
-3%
745
4%
641
-10%
690
-3%
Last
250
259
4%
242
-3%

Pro

+ Schickes und stabiles Gehäuse
+ Bluetooth 5.0 + aptX
+ Dual-SIM + microSD
+ VoLTE und VoWiFi
+ NFC
+ DRM Widevine L1
+ Solide Leistung
+ Gute Aufnahmen bei Tageslicht
+ Schnelllade-Netzteil

Contra

- Langsames WLAN
- Werbe-Apps vorinstalliert
- Schwache Selfiekamera
- Nur IPS- statt AMOLED-Display
- Spiele laufen mit Einschränkungen

Fazit - Viel Smartphone für wenig Geld

Im Test: Samsung Galaxy A20e. Testgerät zur Verfügung gestellt von
Im Test: Samsung Galaxy A20e. Testgerät zur Verfügung gestellt von

Wer nur ein schmales Budget für sein neues Smartphone eingeplant hat, bekommt mit dem Samsung Galaxy A20e viel Gegenwert für sein Geld. Klar, das Chassis ist schnödes Plastik und den kleinen Formfaktor muss man mögen. Greift man dennoch beim 141-Gramm-Leichtgewicht zu, belohnt es einen mit umfangreicher Ausstattung und flottem Arbeitstempo.

Runde Sache: Das offiziell 179 Euro teure Samsung Galaxy A20e bietet eine erstaunlich umfangreiche Ausstattung und belohnt Käufer mit ansprechender Verarbeitung und Haptik.

Mit seinem Achtkern-SoC Exynos 7884B und 3 GB RAM bietet das Galaxy A20e ausreichend Leistung für den alltäglichen App-Einsatz rund um Youtube und Whatsapp. Kommunikationstechnisch ist es mit Dual-SIM, VoLTE, VoWiFi, NFC und Bluetooth 5.0 samt aptX-Support gut aufgestellt, unterstützt aber nicht allzu viele LTE-Bänder. Für den hiesigen Gebrauch ist die Frequenzabdeckung aber völlig ausreichend.

Ein nettes Extra ist der Support von DRM Widevine L1, mit dem das Galaxy A20e auch HD-Videos von Streamingdiensten wie Netflix streamen kann. Weitere Vorteile sind eine bei Tageslicht gute Dual-Kamera und das mitgelieferte Schnellladenetzteil, das den Akku in 1,5 Stunden wieder komplett füllt.

In Kauf nehmen muss man beim Galaxy A20e aber auch ein langsames WLAN-Tempo und eine Selfiekamera, die bestenfalls Schnappschussqualität liefert. Im günstigen Einsteigergerät verbaut Samsung zudem nur ein IPS-Display, das seine Sache gut macht, den AMOLED-Panels der teureren Galaxy-A-Modelle aber technikbedingt unterlegen ist.

Samsung Galaxy A20e - 24.07.2019 v6(old)
Manuel Masiero

Gehäuse
80%
Tastatur
66 / 75 → 88%
Pointing Device
83%
Konnektivität
39 / 60 → 64%
Gewicht
93%
Akkulaufzeit
94%
Display
82%
Leistung Spiele
28 / 63 → 45%
Leistung Anwendungen
56 / 70 → 79%
Temperatur
92%
Lautstärke
100%
Audio
68 / 91 → 75%
Kamera
60%
Durchschnitt
72%
82%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Samsung Galaxy A20e: Topausstattung zum Budgetpreis
Autor: Manuel Masiero, 26.07.2019 (Update: 26.07.2019)
Manuel Masiero
Manuel Masiero - Review Editor
Als ich 1986 meine Eltern lang genug genervt hatte, kauften sie mir endlich einen C64, den ich bei einem Freund gesehen hatte – und sofort wusste, so was will ich auch. Seitdem hat mich die Faszination für Computer nie mehr verlassen und herumgebastelt wird grundsätzlich an allem, was mir an Computer-Equipment unter die Finger kommt. Vom C64 über den Amiga 500 und einen in den frühen 90ern gewaltig uncoolen IBM-Computer mit 8088-CPU (und grünem IBM Monochrom-Monitor!) wurde die Liste schließlich lang und länger. Die aktuellen Projekte heißen PC, Tablet und Smartphone.