Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test Samsung Galaxy Tab S8 Ultra - Das superdünne Highend-Tablet mit riesigem Display

Display, soweit das Auge reicht. Das gewaltige Samsung-Tablet besitzt ein 14,6 Zoll messendes Super-AMOLED-Display und wird von einem topmodernen Snapdragon 8 Gen 1 befeuert. Trotz des großen Akkus ist das Galaxy Tab S8 Ultra jedoch nur 5,5 Millimeter hoch. Wie es sich im Test schlägt, erfahren Sie hier.

Neben dem Galaxy Tab S8 (11 Zoll) sowie dem Galaxy Tab S8+ (12,4 Zoll) offeriert Samsung erstmals ein Tablet mit einer beeindruckenden Displaydiagonale von 14,6 Zoll: das Galaxy Tab S8 Ultra. Der Hersteller bezeichnet es als das größte Tablet, welches es bis dato je gegeben hat. Kenner werden direkt „Galaxy View!“ rufen, welches im Jahr 2016 mit einem 18,4-Zoll-Display und happigen 2,65 Kilogramm um die Gunst der Käufer rang. Doch Samsung möchte dies nicht als Tablet, sondern viel mehr als tragbaren Fernseher verstanden wissen.

Das Ultra-Tablet ist dem Plus-Modell recht ähnlich, besitzt neben dem größeren Panel jedoch auch einen entsprechend größeren Akku sowie eine Dual-Kamera auf der Vorderseite. Außerdem stehen nicht nur wie bei den anderen beiden Tablets die Speichervarianten mit 8/12 GB Arbeits- sowie 128/256 GB internen Speicher (1.149 bzw. 1.249 Euro) zur Verfügung, sondern zusätzlich auch eine noch mächtigere Variante mit 16 beziehungsweise 512 GB für 1.449 Euro (UVP). Für alle Ausstattungsszenarien steht außerdem optional 5G zur Verfügung, welches jeweils 150 Euro zusätzlich kostet.

Samsung Galaxy Tab S8 Ultra (Galaxy Tab S Serie)
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 8 x 1.8 - 3 GHz, Cortex-X2 / A710 / A510 (Kryo) Waipio
Hauptspeicher
12288 MB 
, LPDDR5
Bildschirm
14.60 Zoll 16:10, 2960 x 1848 Pixel 239 PPI, Capacitive, 10 multi touch points, Native Unterstützung für die Stifteingabe, Super AMOLED, spiegelnd: ja, HDR, 120 Hz
Massenspeicher
256 GB UFS 3.1 Flash, 256 GB 
, 219 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: USB-C, Card Reader: microSD up to 1 TB (FAT, FAT32, exFAT), 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: accelerometer, gyro, geomagnetic, hall, OTG, DeX
Netzwerk
Wi-Fi 6E (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.2, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 5.5 x 326.4 x 208.6
Akku
11200 mAh Lithium-Polymer
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 12
Kamera
Primary Camera: 13 MPix (f/2.0, 26 mm, 1/3.4", 1.0 µm) + 6 MPix (ultra wide, f/2.2)
Secondary Camera: 12 MPix (f/2.2) + 12 MPix (ultra wide, f/2.4)
Sonstiges
Lautsprecher: Quad Stereo Speakers by AKG, Tastatur: Onscreen, S-Pen, USB-C-Cabel, One UI 4.1, 24 Monate Garantie, GNSS: GPS (L1), Glonass (L1), Galileo (E1), BeiDou (B1, B1C), Lüfterlos
Gewicht
726 g
Preis
1249 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
88.5 %
05.2022
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
SD 8 Gen 1, Adreno 730
726 g5.5 mm14.60"2960x1848
85.8 %
07.2021
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
SD 750G 5G, Adreno 619
608 g6.3 mm12.40"2560x1600
88.8 %
03.2022
Lenovo Tab P12 Pro
SD 870, Adreno 650
565 g5.6 mm12.60"2560x1600
88.5 %
10.2021
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Kirin 9000E, Mali-G78 MP22
609 g6.7 mm12.60"2560x1600
91.1 %
06.2021
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1, M1 8-Core GPU
682 g6.4 mm12.90"2732x2048
86.2 %
09.2021
Lenovo Yoga Tab 13
SD 870, Adreno 650
830 g6.2 mm13.00"2160x1350

Gehäuse - Superschlankes Galaxy-Tablet

Das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra ist, obwohl es das Tablet mit dem größten Panel ist, das dünnste im Vergleichsfeld und ebenfalls schlanker als seine beiden Schwestermodelle. Der Kamerabuckel auf der Rückseite ragt lediglich 1,6 Millimeter aus dem Gehäuse empor, sodass es selbst auf flachen Unterlagen nicht kippelt.

Wer sich jetzt aufgrund der schlanken Bauweise sorgt, das Tablet könnte leicht zu verwinden sein, wird in der Praxis eines Besseren belehrt. Der matte Unibody aus sogenanntem Armor Aluminium entpuppt sich als sehr stabil und wird auf der Rückseite lediglich von einem Glasstreifen unterbrochen, um dort den S-Pen magnetisch zu arretieren und zu laden. Durch einen zusätzlichen Magneten lässt sich der Stift auch an der oberen Längskante fixieren, was jedoch sicherlich keine transportsichere Lösung ist.

Die Verarbeitungsqualität des Samsung-Tablets kann überzeugen und auch trotz seines höheren Gewichts im Hochkantformat recht gut in einer Hand gehalten werden, dauerhaft sind jedoch zwei Hände angenehmer. Die Spaltmaße sind enganliegend sowie gleichmäßig und Verwindungsversuche lässt das Tab S8 Ultra ohne einen Laut über sich ergehen.

Der Akku des Tablets ist fest verbaut und kann vom Nutzer nicht gewechselt werden. Die Abdeckung des Kartenslots ist etwas dunkler als der Aluminiumkorpus, schließt jedoch bündig ab. Der Schlitten kann in unserer Wi-Fi-Variante eine microSD-Karte aufnehmen, beim 5G-Modell befindet sich auf dessen Rückseite Platz für eine Nano-SIM-Karte. Das Galaxy Tab S8 Ultra kann keine IP-Zertifizierung vorweisen und ist ausschließlich in der Farbe Graphite erhältlich.

Größenvergleich mit dem Galaxy S22

Größenvergleich

326.4 mm 208.6 mm 5.5 mm 726 g293.35 mm 203.98 mm 6.2 mm 830 g286.5 mm 184.7 mm 6.7 mm 609 g285.6 mm 184.5 mm 5.6 mm 565 g284.8 mm 185 mm 6.3 mm 608 g280.6 mm 214.9 mm 6.4 mm 682 g

Ausstattung - Galaxy Tab S8 Ultra kommt mit USB 3.2 und microSD-Support

Das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra besitzt einen USB-3.2-Anschluss (Gen. 1), welcher Datenraten von bis zu 5 GBit/s ermöglicht, das passende Gegenstück vorausgesetzt. Die Schnittstelle unterstützt außerdem OTG, sodass externe Peripheriegeräte oder Speichermedien angeschlossen werden können und beherrscht auch die kabelgebundene Bildausgabe. Die PINs an der unteren Längskante dienen der Verbindung zu einem optionalem Book Cover Keyboard (EF-DX900).

Außerdem lässt sich das Tablet auch als zusätzlicher Bildschirm für ein Windows-PC nutzen, dies geschieht unkompliziert über das WLAN und lässt sich mittels einer kurzen Anleitung schnell in Betrieb nehmen. Bei Bedarf können auch der Touchscreen sowie der S-Pen des Tablets genutzt werden, was vor allem für Kreative eine echte Bereicherung sein. Im Test funktionierte dies problemlos mit Photoshop. Jedoch ist die Eingabeverzögerung durch die WLAN-Latenz mitunter etwas zu hoch.

Kopfseite: Power, Lautstärke, Mikrofon, Kartenslot
Kopfseite: Power, Lautstärke, Mikrofon, Kartenslot
links: Lautsprecher, Mikrofon, Lautsprecher
links: Lautsprecher, Mikrofon, Lautsprecher
rechts: Lautsprecher, USB, Lautsprecher
rechts: Lautsprecher, USB, Lautsprecher
Unterkante: PINs für Tastatur-Cover
Unterkante: PINs für Tastatur-Cover

microSD-Kartenleser

Der Kartenslot akzeptiert alle gängigen microSD-Karten und beherrscht das Dateisystem exFAT. Die Übertragungsraten sind mit unserer Referenzkarte Angelbird AV Pro V60 vergleichsweise hoch, das Tablet reizt deren Möglichkeiten jedoch nicht aus.

SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash (Huawei NanoMemory)
67.4 MB/s ∼100% +27%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash (Angelbird AV Pro V60)
53 MB/s ∼79%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash (Toshiba Exceria Pro M501)
40.34 MB/s ∼60% -24%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash (Angelbird V60)
31.4 MB/s ∼47% -41%

Cross Platform Disk Test (CPDT)

0510152025303540455055606570758085Tooltip
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Sequential write; Angelbird AV Pro V60: Ø39.7 (31.7-50.1)
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Sequential read; Angelbird AV Pro V60: Ø78.8 (59.1-89.7)

Software - Langer Update-Zyklus und Samsung DeX

Das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra wird mit Android 12 ausgeliefert und nutzt die hauseigene Benutzeroberfläche One UI 4.1. Wie auch bei den Galaxy-S22-Smartphones verspricht der Hersteller für die Tablets vier Jahre Updates und ein weiteres Jahr Sicherheitspatches. Zum Zeitpunkt des Tests sind letztere auf dem Stand vom 1. Mai 2022 und damit topaktuell.

Neben den Google-Apps hat das Tab S8 Ultra auch den Galaxy Store sowie weitere Feature-Apps an Bord. Drittanbieter-Applikationen sind von Microsoft, Netflix und Spotify vorinstalliert, lassen sich jedoch fast alle deinstallieren. Lediglich OneDrive kann nur deaktiviert werden.

Das Samsung-Tablet kann den Desktop-Modus DeX direkt nutzen und benötigt dafür keine externe Anzeige.

Kommunikation und GNSS - Wi-Fi 6E und optionales 5G

Das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra lässt in puncto Kommunikationsausstattung eigentlich keine Wünsche offen. Allenfalls ein UWB-Chip wäre sicherlich noch sinnvoll gewesen, ansonsten kann das Tablet auf ein modernes Portfolio zurückgreifen.

Im Zusammenspiel mit unserem Referenzrouter Asus ROG Rapture GT-AXE11000 erreicht das Samsung-Tablet hohe und stabile Datenraten. Die flotte Geschwindigkeit ist jedoch dem 6-GHz-Band vorbehalten. Schade, dass Samsung nicht auch im 5-GHz-Bereich VHT160 erlaubt.

Bei Videokonferenzen überzeugt das Tab S8 Ultra mit einer guten Stimmwiedergabe. Das Auto-Framing der Dual-Frontkamera arbeitet dabei sehr präzise und setzt die nutzende Person ansprechend in Szene.

Networking
iperf3 Client (transmit) 1 m 4M x10 Netgear AX12
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
1750 (878min - 1870max) MBit/s ∼100%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
864 (771min - 896max) MBit/s ∼49%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
722 (678min - 737max) MBit/s ∼41%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
630 (597min - 669max) MBit/s ∼36%
iperf3 Client (receive) 1 m 4M x10 Netgear AX12
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
1250 (1126min - 1368max) MBit/s ∼100%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
795 (717min - 849max) MBit/s ∼64%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
780 (699min - 882max) MBit/s ∼62%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
655 (601min - 674max) MBit/s ∼52%
iperf3 Client (receive) 1 m 4M x10 GT-AXE11000
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
832 (779min - 876max) MBit/s ∼100%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
719 (644min - 771max) MBit/s ∼86% -14%
iperf3 Client (transmit) 1 m 4M x10 GT-AXE11000
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
909 (871min - 942max) MBit/s ∼100%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
851 (475min - 925max) MBit/s ∼94% -6%
iperf3 Client (transmit) 1 m 4M x10 GT-AXE11000 6GHz 6E
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
1785 (1685min - 1866max) MBit/s ∼100%
iperf3 Client (receive) 1 m 4M x10 GT-AXE11000 6GHz 6E
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
1632 (1604min - 1667max) MBit/s ∼100%
095190285380475570665760855950104511401235133014251520161517101805Tooltip
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 Client (transmit) 1 m 4M x10 GT-AXE11000 6GHz 6E; iperf 3.1.3: Ø1785 (1685-1866)
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 Client (receive) 1 m 4M x10 GT-AXE11000 6GHz 6E; iperf 3.1.3: Ø1630 (1604-1667)
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 Client (receive) 1 m 4M x10 GT-AXE11000; iperf 3.1.3: Ø832 (779-876)
Lenovo Tab P12 Pro Qualcomm Snapdragon 870 5G, Qualcomm Adreno 650; iperf3 Client (receive) 1 m 4M x10 GT-AXE11000; iperf 3.1.3: Ø719 (644-771)
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 Client (transmit) 1 m 4M x10 GT-AXE11000; iperf 3.1.3: Ø909 (871-942)
Lenovo Tab P12 Pro Qualcomm Snapdragon 870 5G, Qualcomm Adreno 650; iperf3 Client (transmit) 1 m 4M x10 GT-AXE11000; iperf 3.1.3: Ø851 (475-925)
GPS Test: im Gebäude
im Gebäude
GPS Test: im Freien
im Freien
GPSTest: GNSS-Übersicht
GNSS

Allein schon wegen seiner üppigen Maße ist das Galaxy Tab S8 Ultra sicherlich kein optimaler Begleiter für die Navigation oder andere Anwendungen, bei denen es auf eine präzise Ortung ankommt. Die vier gängigsten Satellitennetzwerke werden dennoch unterstützt. Gemäß den Spezifikationen auch das japanische QZSS, jedoch konnten wir im Test keine Verbindung damit herstellen.

Der Satfix gelingt im Freien sehr schnell und genau, auch die Ortung in Gebäuden ist noch recht gut. Auf unserer kleinen Testfahrt mit dem Fahrrad muss sich das Samsung-Tablet dem Vergleich mit der Garmin Venu 2 Smartwatch stellen. Auf der Gesamtstrecke beträgt die Differenz lediglich 30 Meter und auch der detaillierte Verlauf zeigt eine akkurate Nachzeichnung des zurückgelegten Weges.

GNSS-Testfahrt: Seumrundung
GNSS-Testfahrt: Seumrundung
GNSS-Testfahrt: Wendeschleife
GNSS-Testfahrt: Wendeschleife
GNSS-Testfahrt: Zusammenfassung
GNSS-Testfahrt: Zusammenfassung

Dual-Kameras auf Vorder- und Rückseite des Tab S8 Ultra

Selfie mit dem Galaxy Tab S8 Ultra
Selfie mit dem Galaxy Tab S8 Ultra

Das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra besitzt sowohl auf der Vorder- als auch der Rückseite eine Dual-Kamera, welche jeweils einen zusätzlichen Ultraweitwinkel spendiert bekommen haben. Den Fokus setzt Samsung dabei eher auf das Setup auf der Front, denn dort bietet der Ultraweitwinkel eine doppelt so hohe Auflösung wie sein Pendant auf der Gegenseite. Die Selfies können bei guten Lichtverhältnissen überzeugen, doch vor allem bei der Videotelefonie macht das Tablet eine richtig gute Figur.

Das Setup auf der Rückseite liefert ebenfalls ordentliche Ergebnisse, lässt jedoch ein wenig Klarheit bei Nahaufnahmen vermissen. Der Ultraweitwinkel zeigt aufgrund seiner geringen Auflösung eine eher maue Tiefenschärfe. Jedoch ist dieses Setup eher für Dokumentationszwecke gedacht und dafür vollkommen ausreichend. Die zusätzliche Hilfs-LED erleichtert den Einsatz bei Schummerlicht und kann potenzielle Schatten überstrahlen.

Videos können auf beiden Seiten in Ultra HD mit 30 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

HauptkameraHauptkameraUltraweitwinkel5-facher ZoomLow-Light

Unter kontrollierten Lichtbedingungen erreichen die Kameras des Samsung Galaxy Tab S8 Ultra eine gute Abbildungsleistung. Die Farben werden recht natürlich dargestellt und bleiben immer unter einem DeltaE von 10. Die höchsten Abweichungen zeigen Grüntöne. Auch das Testchart wird gut eingefangen und dabei sichtbar nachgeschärft, jedoch kann das vor allem bei der Erfassung von Dokumenten ein Vorteil sein.

ColorChecker
4.6 ∆E
5.6 ∆E
7.9 ∆E
9.6 ∆E
5.9 ∆E
3.5 ∆E
7.9 ∆E
5.5 ∆E
7.5 ∆E
4.2 ∆E
6.5 ∆E
8.6 ∆E
4.4 ∆E
9.2 ∆E
6.2 ∆E
3.9 ∆E
2.8 ∆E
6.2 ∆E
6.6 ∆E
4.5 ∆E
5.2 ∆E
3 ∆E
5.8 ∆E
6.4 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy Tab S8 Ultra: 5.89 ∆E min: 2.81 - max: 9.63 ∆E
ColorChecker
30 ∆E
54.8 ∆E
40.1 ∆E
36.8 ∆E
45.6 ∆E
63.7 ∆E
53.7 ∆E
36.1 ∆E
43.2 ∆E
28.4 ∆E
65.1 ∆E
64.3 ∆E
31.4 ∆E
49 ∆E
37.3 ∆E
77.1 ∆E
44.1 ∆E
44.5 ∆E
93.7 ∆E
71.4 ∆E
52.5 ∆E
37.5 ∆E
24.5 ∆E
14 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy Tab S8 Ultra: 47.46 ∆E min: 14.02 - max: 93.71 ∆E

Zubehör und Garantie - Diebstahl lässt sich mitversichern

Die Umverpackung des Galaxy Tab S8 Ultra ist zwar sehr breit und tief, jedoch nicht sonderlich hoch, denn ein Netzteil ist im Lieferumfang nicht enthalten. Samsung beschränkt sich auf ein USB-Kabel (Typ-C zu Typ-C), ein kleines Werkzeug zum Öffnen des Kartenschachtes sowie den S-Pen.

Optional können Displayschutzfolien (2 Stück: 30 Euro), Schutz-Cover (ab 60 Euro), ein passendes 45-Watt-Netzteil (50 Euro) oder ein Book Cover Keyboard (350 Euro) erworben werden. Außerdem kann auch der S-Pen (60 Euro) in fünf Farben separat ergattert werden.

Das Versicherungspaket Samsung Care+ deckt einen Zeitraum von zwei Jahren ab und kostet einmalig 99 Euro, wer auch Diebstahl mitversichern möchte, muss 129 Euro zahlen. Es können in diesem Zeitraum bis zu vier Schadensansprüche geltend gemacht werden, bei welchen jeweils eine Selbstbeteiligung in Höhe von 59 Euro fällig wird, bei einem Diebstahl sind es 99 Euro.

Eingabegeräte & Bedienung - Gut positionierter Fingerabdruckscanner im Tab S8 Ultra

Der große kapazitive Touchscreen des Samsung Galaxy Tab S8 Ultra erkennt bis zu zehn Berührungen gleichzeitig und wird von Corning Gorilla Glas 5 geschützt. Die Gleiteigenschaften der Oberfläche sind sehr gut, Eingaben werden darauf schnell und exakt umgesetzt.

Das Samsung-Tablet besitzt einen aktiven S-Pen mit Bluetooth-Funktionalität. Es werden alle bekannten Funktionen und Gesten unterstützt. Letztere funktionieren lediglich, wenn der Akku des Stifts auch geladen ist. Sollte dieser mal entleert sein, kann der Stift nur die Funktionen nutzen, welche ohne Bluetooth auskommen. Der Stift zeichnet sich im Test durch eine hohe Präzision aus.

Der optische Fingerabdrucksensor ist, wenn das Tab S8 Ultra im Querformat gehalten wird, am rechten Bildschirmrand ins Display integriert und lässt sich prima mit dem Daumen erreichen. Die Erkennungsraten sind gut und das Tablet wird zügig entsperrt. Alternativ oder zusätzlich kann eine Gesichtserkennung über die Frontkameras eingerichtet werden, welche noch etwas schneller, aber auch weniger sicher ist.

 

Display - Riesiges 120-Hz-Super-AMOLED

Subpixelstruktur
Subpixelstruktur

Kein Tablet hat bislang ein größeres Display als das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra, dessen Panel eine Diagonale von stolzen 14,6 Zoll (37,08 cm) vorweisen kann. Selbst im Vergleich zum Galaxy Tab S8+ wirkt es noch riesig. Die Pixeldichte ist außerdem hoch genug, um eine scharfe Darstellung zu gewährleisten, obwohl es die geringste PPI-Zahl der Tab-S8-Serie besitzt. Das S8 Ultra arbeitet wahlweise mit einer fixen Bildwiederholrate von 60 oder 120 Hz und unterstützt HDR10+, HDR10 sowie HLG.

Die Helligkeit des Super-AMOLED-Displays liegt auf dem gleichen Niveau wie das des Galaxy Tab S7 FE und kann mit aktiviertem Sensor durchschnittlich 604 cd/m² hell werden. Wer auf eine Steuerung des flott arbeitenden Umgebungslichtsensors verzichtet, kann lediglich auf 359 cd/m² zurückgreifen. HDR-Inhalte können ansprechend dargestellt werden, denn wir messen eine Spitzenhelligkeit von 795 cd/m² bei einer gleichmäßigen Verteilung von hellen und dunklen Flächen (APL50). Die minimale Leuchtkraft ist mit 1,81 cd/m² bereits angenehm niedrig, kann mit der Funktion Extra-Dimmung aber nochmals leicht auf 1,49 cd/m² abgesenkt werden.

Wie bei anderen OLEDs flackert auch das Panel des Galaxy Tab S8 Ultra. Bei minimaler Helligkeit schwankt die Frequenz zwischen 118,7 und 250,8 Hz. Darüber hinaus pendelt sie sich aber schnell auf recht konstante 240 Hz ein.

610
cd/m²
609
cd/m²
607
cd/m²
602
cd/m²
600
cd/m²
591
cd/m²
612
cd/m²
614
cd/m²
594
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 3
Maximal: 614 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 604.3 cd/m² Minimum: 1.49 cd/m²
Ausleuchtung: 96 %
Helligkeit Akku: 600 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 2.7 | 0.59-29.43 Ø5.4
ΔE Greyscale 1.8 | 0.64-98 Ø5.6
99.5% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.09
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Super AMOLED, 2960x1848, 14.60
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
LCD IPS, 2560x1600, 12.40
Lenovo Tab P12 Pro
AMOLED, 2560x1600, 12.60
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
OLED, 2560x1600, 12.60
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
IPS mini-LED, 2732x2048, 12.90
Lenovo Yoga Tab 13
IPS, 2160x1350, 13.00
Bildschirm
-25%
-15%
-6%
-5%
-49%
Helligkeit Bildmitte
600
619
3%
552
-8%
383
-36%
620
3%
404
-33%
Brightness
604
593
-2%
555
-8%
390
-35%
612
1%
374
-38%
Brightness Distribution
96
91
-5%
97
1%
94
-2%
96
0%
85
-11%
Schwarzwert *
0.22
0.4
Delta E Colorchecker *
2.7
2.6
4%
3.43
-27%
2.1
22%
1.8
33%
2.94
-9%
Colorchecker dE 2000 max. *
5.3
6.6
-25%
7.25
-37%
3.7
30%
4.9
8%
8.74
-65%
Delta E Graustufen *
1.8
4
-122%
2
-11%
2.1
-17%
3.1
-72%
4.3
-139%
Gamma
2.09 105%
2.17 101%
2.253 98%
2.14 103%
2214 0%
2.14 103%
CCT
6461 101%
6973 93%
6417 101%
6258 104%
6892 94%
7084 92%
Kontrast
2814
1010

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 250.8 Hz

Das Display flackert mit 250.8 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 250.8 Hz ist relativ hoch und sollte daher auch bei den meisten Personen zu keinen Problemen führen. Empfindliche User sollen laut Berichten aber sogar noch bei 500 Hz und darüber ein Flackern wahrnehmen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 21941 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

minimale Helligkeit
min.
25 % Helligkeit
25 %
50 % Helligkeit
50 %
75 % Helligkeit
75 %
maximale manuelle Helligkeit
100 %

Messreihe mit fixer Zoomstufe und unterschiedlichen Helligkeitseinstellungen

Die farbechteste Darstellung entlocken wir dem Display des Samsung Galaxy Tab S8 Ultra im Modus Natürlich, welche sehr gut ausfällt und kaum wahrnehmbare Abweichungen offenbart. Der voreingestellte Lebendig-Modus besitzt eine ähnlich gute Graustufenabbildung, die Farben sind dann jedoch stärker gesättigt. Im Gegenzug nutzt das Tablet dann den größeren DCI-P3-Farbraum anstatt sRGB.

Graustufen (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farben (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farben (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
1.38 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.6875 ms steigend
↘ 0.6925 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 0 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (23.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
1.495 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.7725 ms steigend
↘ 0.772 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.692 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 0 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (37 ms).

Im Freien hinterlässt das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra einen guten Eindruck und lässt sich in den meisten Lichtsituationen gut nutzen. Lediglich direktes Sonnenlicht stört bei der Nutzung, vor allem wenn der Blick leicht seitlich auf das Tablet fällt, da die Oberfläche dann recht stark reflektiert.

Die Blickwinkelstabilität des Samsung Galaxy Tab S8 Ultra ist sehr gut, bei sehr flachen Betrachtungswinkeln wird der für viele OLEDs typische Regenbogenschleier jedoch leicht sichtbar. Echte Farbverfälschungen sind jedoch nicht feststellbar und auch der Helligkeitsverlust fällt nur minimal aus.

Leistung - Mit dem Snapdragon 8 Gen 1 zu Höchstleistungen

Das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra wird wie seine Geschwister vom zum Zeitpunkt des Tests schnellsten SoC für Android-Geräte angetrieben, dem Snapdragon 8 Gen 1. Je nach gewählter Speicherausstattung stehen dem Chipsatz 8, 12 oder sogar 16 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung.

Die Systemleistung des Samsung-Tablets fällt dabei sehr gut aus und muss sich lediglich dem iPad Pro 12.9 mit dem Apple M1 geschlagen geben. Nur bei der Multi-Core-Performance des Geekbench fällt das Ergebnis etwas schwächer aus als erwartet. Im Alltag arbeitet das Tab S8 Ultra jedoch enorm flott und ohne Ruckler.

Geekbench 5.3
64 Bit Single-Core Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
1710 Points ∼84% +38%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
1242 Points ∼61%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (1182 - 1267, n=12)
1228 Points ∼60% -1%
Lenovo Yoga Tab 13
967 Points ∼47% -22%
Lenovo Tab P12 Pro
955 Points ∼47% -23%
Durchschnitt der Klasse Tablet (133 - 1719, n=47, der letzten 2 Jahre)
679 Points ∼33% -45%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
656 Points ∼32% -47%
64 Bit Multi-Core Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
7378 Points ∼26% +117%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (3269 - 3839, n=12)
3551 Points ∼12% +5%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
3393 Points ∼12%
Lenovo Tab P12 Pro
3215 Points ∼11% -5%
Lenovo Yoga Tab 13
3131 Points ∼11% -8%
Durchschnitt der Klasse Tablet (455 - 7378, n=47, der letzten 2 Jahre)
2308 Points ∼8% -32%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
1885 Points ∼7% -44%
Antutu v9 - Total Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
1186706 Points ∼100% +33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (821646 - 1041980, n=12)
944318 Points ∼80% +6%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
889268 Points ∼75%
Lenovo Tab P12 Pro
707685 Points ∼60% -20%
Lenovo Yoga Tab 13
676505 Points ∼57% -24%
Durchschnitt der Klasse Tablet (117837 - 1186706, n=24, der letzten 2 Jahre)
553815 Points ∼47% -38%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
356422 Points ∼30% -60%
PCMark for Android - Work 3.0
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
13996 Points ∼75%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (12144 - 17025, n=12)
13752 Points ∼74% -2%
Lenovo Tab P12 Pro
13565 Points ∼73% -3%
Lenovo Yoga Tab 13
10829 Points ∼58% -23%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4564 - 13996, n=23, der letzten 2 Jahre)
9035 Points ∼49% -35%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
8897 Points ∼48% -36%
CrossMark - Overall
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
1283 Points ∼56% +18%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
1090 Points ∼47%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (811 - 1169, n=8)
1037 Points ∼45% -5%
Durchschnitt der Klasse Tablet (361 - 1283, n=13, der letzten 2 Jahre)
834 Points ∼36% -23%
Lenovo Tab P12 Pro
732 Points ∼32% -33%
BaseMark OS II
Overall
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
6816 Points ∼81%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (6007 - 7147, n=9)
6719 Points ∼80% -1%
Lenovo Yoga Tab 13
6164 Points ∼73% -10%
Lenovo Tab P12 Pro
5865 Points ∼69% -14%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
3608 Points ∼43% -47%
Durchschnitt der Klasse Tablet (806 - 6908, n=28, der letzten 2 Jahre)
3418 Points ∼40% -50%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
Points ∼0% -100%
System
Lenovo Yoga Tab 13
10489 Points ∼53% +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (9273 - 10926, n=9)
10212 Points ∼52% +1%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
10112 Points ∼51%
Lenovo Tab P12 Pro
9124 Points ∼46% -10%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
7162 Points ∼36% -29%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1492 - 10926, n=28, der letzten 2 Jahre)
6069 Points ∼31% -40%
Memory
Lenovo Tab P12 Pro
7365 Points ∼81% +9%
Lenovo Yoga Tab 13
7215 Points ∼80% +7%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
6763 Points ∼75%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (5125 - 7357, n=9)
6287 Points ∼70% -7%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
4637 Points ∼51% -31%
Durchschnitt der Klasse Tablet (675 - 8167, n=28, der letzten 2 Jahre)
3790 Points ∼42% -44%
Graphics
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
22308 Points ∼77%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (15216 - 22308, n=9)
19982 Points ∼69% -10%
Lenovo Yoga Tab 13
12350 Points ∼43% -45%
Lenovo Tab P12 Pro
11754 Points ∼41% -47%
Durchschnitt der Klasse Tablet (542 - 22308, n=28, der letzten 2 Jahre)
6430 Points ∼22% -71%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
4022 Points ∼14% -82%
Web
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (1291 - 1888, n=9)
1605 Points ∼67% +13%
Lenovo Yoga Tab 13
1544 Points ∼65% +9%
Lenovo Tab P12 Pro
1452 Points ∼61% +3%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
1415 Points ∼59%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
1283 Points ∼54% -9%
Durchschnitt der Klasse Tablet (730 - 1581, n=28, der letzten 2 Jahre)
1183 Points ∼49% -16%
AImark - Score v2.x
Lenovo Yoga Tab 13
119686 Points ∼42% +1869%
Lenovo Tab P12 Pro
114525 Points ∼40% +1784%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
45392 Points ∼16% +647%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4281 - 119686, n=22, der letzten 2 Jahre)
31292 Points ∼11% +415%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (5783 - 96317, n=8)
25718 Points ∼9% +323%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
6078 Points ∼2%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
Points ∼0% -100%
UL Procyon AI Inference - Overall Score
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
73266 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (63613 - 73266, n=3)
68586 Points ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1535 - 73266, n=8, der letzten 2 Jahre)
14162 Points ∼19% -81%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
13069 Points ∼18% -82%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
8436 Points ∼12% -88%

Legende

 
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Qualcomm Adreno 730, 256 GB UFS 3.1 Flash
 
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G Qualcomm Snapdragon 750G 5G, Qualcomm Adreno 619, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
Lenovo Tab P12 Pro Qualcomm Snapdragon 870 5G, Qualcomm Adreno 650, 256 GB UFS 3.1 Flash
 
Huawei MatePad Pro 12.6 2021 HiSilicon Kirin 9000E, ARM Mali-G78 MP22, 256 GB UFS 3.1 Flash
 
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378 Apple M1, Apple M1 8-Core GPU, 128 GB NVMe
 
Lenovo Yoga Tab 13 Qualcomm Snapdragon 870 5G, Qualcomm Adreno 650, 128 GB UFS 3.0 Flash

Mit der Adreno 730 kann das Galaxy Tab S8 Ultra auf eine starke Grafikeinheit zurückgreifen. Wie schon bei der CPU- und Systemleistung dominiert das Samsung-Tablet die Android-Konkurrenten, muss sich jedoch immer hinter dem iPad Pro 12.9 einreihen und das teilweise mit ordentlichem Abstand.

3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
4975 Points ∼100% +114%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2325 Points ∼47%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
1805 Points ∼36% -22%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
1225 Points ∼25% -47%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
1195 Points ∼24% -49%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
334 Points ∼7% -86%
3DMark / Wild Life Extreme
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
5035 Points ∼100% +115%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2337 Points ∼46%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
1863 Points ∼37% -20%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
1232 Points ∼24% -47%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
1203 Points ∼24% -49%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
330 Points ∼7% -86%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
18303 Points ∼100% +92%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
9519 Points ∼52%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
6399 Points ∼35% -33%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
4199 Points ∼23% -56%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
4154 Points ∼23% -56%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
1099 Points ∼6% -88%
3DMark / Wild Life Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
17221 Points ∼100% +95%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
8833 Points ∼51%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
6259 Points ∼36% -29%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
4211 Points ∼24% -52%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
4204 Points ∼24% -52%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
1101 Points ∼6% -88%
3DMark / Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
11598 Points ∼100% +12%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10349 Points ∼89%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
7588 Points ∼65% -27%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
4058 Points ∼35% -61%
3DMark / Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
42751 Points ∼100% +96%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
21768 Points ∼51%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
16653 Points ∼39% -23%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
4283 Points ∼10% -80%
3DMark / Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
5623 Points ∼100% +54%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
3649 Points ∼65%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
3578 Points ∼64% -2%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
1956 Points ∼35% -46%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
9630 Points ∼100% +9%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
8799 Points ∼91%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
8365 Points ∼87% -5%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
2938 Points ∼31% -67%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
14734 Points ∼100%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
12079 Points ∼82% -18%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
10321 Points ∼70% -30%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
2738 Points ∼19% -81%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
5633 Points ∼100% +54%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
5265 Points ∼93% +44%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
3651 Points ∼65%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
3523 Points ∼63% -4%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
120 fps ∼100% 0%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
120 fps ∼100%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
119 fps ∼99% -1%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
61 fps ∼51% -49%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
60 fps ∼50% -50%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
44 fps ∼37% -63%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
588 fps ∼100% +104%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
288 fps ∼49%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
232 fps ∼39% -19%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
226 fps ∼38% -22%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
224 fps ∼38% -22%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
55 fps ∼9% -81%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
115 fps ∼100% +46%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
79 fps ∼69%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
78 fps ∼68% -1%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
61 fps ∼53% -23%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
60 fps ∼52% -24%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
25 fps ∼22% -68%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
318 fps ∼100% +86%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
171 fps ∼54%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
154 fps ∼48% -10%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
132 fps ∼42% -23%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
131 fps ∼41% -23%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
43 fps ∼14% -75%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
74 fps ∼100% +48%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
59 fps ∼80% +18%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
58 fps ∼78% +16%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
50 fps ∼68%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
49 fps ∼66% -2%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
16 fps ∼22% -68%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
227 fps ∼100% +97%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
115 fps ∼51%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
112 fps ∼49% -3%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
95 fps ∼42% -17%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
92 fps ∼41% -20%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
32 fps ∼14% -72%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
55.3 fps ∼100% +98%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
42 fps ∼76% +50%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
41 fps ∼74% +46%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
30 fps ∼54% +7%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
28 fps ∼51%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
9.8 fps ∼18% -65%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
150 fps ∼100% +121%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
68 fps ∼45%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
64 fps ∼43% -6%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
58 fps ∼39% -15%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
57 fps ∼38% -16%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
18 fps ∼12% -74%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
43.7 fps ∼100% +62%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
30 fps ∼69% +11%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
27 fps ∼62% 0%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
27 fps ∼62%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
20 fps ∼46% -26%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
6.7 fps ∼15% -75%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
63 fps ∼100% +80%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
35 fps ∼56%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
31 fps ∼49% -11%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
22 fps ∼35% -37%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
22 fps ∼35% -37%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
7.3 fps ∼12% -79%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
67 fps ∼100% +72%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
44 fps ∼66% +13%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
43 fps ∼64% +10%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
39 fps ∼58%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
32 fps ∼48% -18%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
10 fps ∼15% -74%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
177 fps ∼100% +99%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
89 fps ∼50%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
Mali-G78 MP22, Kirin 9000E, 256 GB UFS 3.1 Flash
76 fps ∼43% -15%
Lenovo Yoga Tab 13
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.0 Flash
59 fps ∼33% -34%
Lenovo Tab P12 Pro
Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash
57 fps ∼32% -36%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
Adreno 619, SD 750G 5G, 64 GB UFS 2.1 Flash
19 fps ∼11% -79%

Das Samsung zeigt beim Surfen im Web eine ansprechende Geschwindigkeit, was von den Benchmarks bestätigt wird. Lediglich das Apple-Tablet ist in diesem Bereich eine Klasse für sich.

Jetstream 2 - Total Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378 (Safari 14.1.1)
182.5 Points ∼100% +44%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra (Chrome 100)
126.3 Points ∼69%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (84.1 - 126.3, n=10)
109.2 Points ∼60% -14%
Lenovo Tab P12 Pro (Chrome 98)
108.3 Points ∼59% -14%
Lenovo Yoga Tab 13 (Chrome 92)
94 Points ∼52% -26%
Durchschnitt der Klasse Tablet (14 - 184.3, n=34, der letzten 2 Jahre)
78.5 Points ∼43% -38%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021 (Huawei Browser 11.1.4.302)
72.8 Points ∼40% -42%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G (Chrome91)
55.3 Points ∼30% -56%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
403.4 Points ∼100% +75%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra (Chrome 100)
230.8 Points ∼57%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (121.9 - 237, n=11)
195.6 Points ∼48% -15%
Lenovo Tab P12 Pro (Chrome 98)
184.5 Points ∼46% -20%
Lenovo Yoga Tab 13 (Chrome 92)
171.2 Points ∼42% -26%
Durchschnitt der Klasse Tablet (22.1 - 436, n=41, der letzten 2 Jahre)
140.2 Points ∼35% -39%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021 (Huawei Browser 11.1.4.302)
126.4 Points ∼31% -45%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G (Chrome91)
93.4 Points ∼23% -60%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378 (Safari 14.1.1)
221 Points ∼100% +28%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra (Chrome 100)
173 Points ∼78%
Lenovo Tab P12 Pro (Chrome 98)
155 Points ∼70% -10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (119 - 193, n=9)
154.7 Points ∼70% -11%
Lenovo Yoga Tab 13 (Chrome 92)
134 Points ∼61% -23%
Durchschnitt der Klasse Tablet (24 - 254, n=42, der letzten 2 Jahre)
100.9 Points ∼46% -42%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021 (Huawei Browser 11.1.4.302)
97 Points ∼44% -44%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G (Chrome91)
83 Points ∼38% -52%
Speedometer 2.0 - Result
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378 (Safari 14.1.1)
210 runs/min ∼100% +76%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra (Chrome 100)
119 runs/min ∼57%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (73.5 - 129.3, n=10)
112.5 runs/min ∼54% -5%
Durchschnitt der Klasse Tablet (12.2 - 255, n=33, der letzten 2 Jahre)
81.9 runs/min ∼39% -31%
Lenovo Yoga Tab 13 (Chome 92)
74.2 runs/min ∼35% -38%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021 (Huawei Browser 11.1.4.302)
72.1 runs/min ∼34% -39%
Lenovo Tab P12 Pro (Chrome 98)
65.5 runs/min ∼31% -45%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G (Chrome91)
43.09 runs/min ∼21% -64%
Octane V2 - Total Score
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378 (Safari 14.1.1)
62789 Points ∼100% +30%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra (Chrome 100)
48281 Points ∼77%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (29750 - 50626, n=10)
43002 Points ∼68% -11%
Lenovo Tab P12 Pro (Chrome 98)
41256 Points ∼66% -15%
Lenovo Yoga Tab 13 (Chrome 92)
33694 Points ∼54% -30%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021 (Huawei Browser 11.1.4.302)
24616 Points ∼39% -49%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3111 - 66974, n=40, der letzten 2 Jahre)
24616 Points ∼39% -49%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G (Chrome91)
17823 Points ∼28% -63%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (455 - 12972, n=43, der letzten 2 Jahre)
3981 ms * ∼100% -374%
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G (Chrome91)
2403 ms * ∼60% -186%
Huawei MatePad Pro 12.6 2021 (Huawei Browser 11.1.4.302)
1629 ms * ∼41% -94%
Lenovo Yoga Tab 13 (Chrome 92)
1158 ms * ∼29% -38%
Lenovo Tab P12 Pro (Chrome 98)
1055 ms * ∼27% -26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (819 - 1330, n=10)
964 ms * ∼24% -15%
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra (Chrome 100)
839 ms * ∼21%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378 (Safari 14.1.1)
495 ms * ∼12% +41%

* ... kleinere Werte sind besser

Das Samsung-Tablet setzt auf schnellen UFS-3.1-Speicher, welcher hohe Geschwindigkeiten verspricht. Diese fallen auch beim Galaxy Tab S8 Ultra richtig gut aus, lediglich beim sequenziellen Schreiben dürften die Datenraten höher ausfallen. Dies wird im Alltag jedoch bestenfalls nur im Direktvergleich mit einem schnelleren Kontrahenten bemerkbar sein.

Samsung Galaxy Tab S8 UltraSamsung Galaxy Tab S7 FE 5GLenovo Tab P12 ProHuawei MatePad Pro 12.6 2021Lenovo Yoga Tab 13Durchschnittliche 256 GB UFS 3.1 FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
-25%
8%
79%
4%
25%
-49%
Sequential Read 256KB
1817
861
-53%
1782
-2%
2031
12%
1431
-21%
1771 ?(1330 - 2037, n=42)
-3%
685 ?(123.3 - 2031, n=39, der letzten 2 Jahre)
-62%
Sequential Write 256KB
451.6
512
13%
758
68%
1559
245%
711
57%
899 ?(452 - 1559, n=42)
99%
362 ?(67.4 - 1559, n=39, der letzten 2 Jahre)
-20%
Random Read 4KB
238
192
-19%
232.5
-2%
310
30%
249.1
5%
260 ?(181 - 325, n=42)
9%
118.6 ?(10.1 - 310, n=39, der letzten 2 Jahre)
-50%
Random Write 4KB
284.9
167.5
-41%
189.2
-34%
369.7
30%
215.2
-24%
264 ?(218 - 449, n=43)
-7%
103.8 ?(4.27 - 370, n=39, der letzten 2 Jahre)
-64%

Spiele - Galaxy Tab S8 Ultra entpuppt sich als Spielteppich

Das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra wird von einer Qualcomm Adreno 730 mit einer starken Gaming-Performance befeuert, welche wir mit unserem Partner GameBench überprüft haben.

Trotz der hohen Displayauflösung können selbst anspruchsvolle Spiele wie PUBG Mobile in ihrer vollen Pracht mit konstanten 40 FPS ausgeführt werden. Wer die Detailstufe etwas reduziert, dem stehen sogar 60 FPS zur Verfügung. Bei Wild Rift arbeitet das Samsung-Tablet ebenfalls konstant mit 60 FPS, jedoch sind die HFR-Settings mit 90 oder 120 Hz nicht auswählbar.

Mit über 700 Gramm ist das Tablet auf Dauer auch recht schwer, sodass wir beim Spielen das Tab S8 Ultra meistens auf dem Schoß oder einer Tischkante abgestützt haben. Die riesige Panelfläche verschafft im Gegenzug eine tolle Übersicht und die vier Lautsprecher kreieren ein ansprechendes Ambiente.

League of Legends: Wild Rift
League of Legends: Wild Rift
PUBG Mobile
PUBG Mobile
051015202530354045505560Tooltip
; League of Legends: Wild Rift; 3.1.0.5408: Ø60.4 (55-61)
; PUBG Mobile; HD; 1.9.0: Ø58.9 (50-61)
; PUBG Mobile; Ultra HD; 1.9.0: Ø39.9 (36-42)

Emissionen - Gute Lautsprecher im Samsung-Tablet

Temperatur

Im Leerlauf bei maximaler Displayhelligkeit erwärmt sich das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra nur leicht. Selbst unter andauernder Last übersteigt es nur partiell die 30-Grad-Marke.

Mit den Stresstests des 3DMark haben wir die Leistungsstabilität des Highend-SoCs im Tablet auf die Probe gestellt. Trotz der großen Fläche gelingt es dem Tab S8 Ultra nicht, die Performance konstant zu halten und drosselt auf ein ähnliches Niveau wie die meisten Smartphones, welche ebenfalls auf den Snapdragon 8 Gen 1 setzen. Das Samsung-Tablet bleibt aber zu jeder Zeit schneller als ein vergleichbares Produkt mit dem Vorgänger-Chipsatz zu Beginn des Stresstests und generiert auf Dauer beinahe doppelt so viele Frames.

3DMark Wild Life Stress Test

05101520253035404550Tooltip
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø40.4 (34.9-53.1)
Lenovo Tab P12 Pro Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø25.2 (25.1-25.3)
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.8.1: Ø10.9 (9.55-14.1)
Lenovo Tab P12 Pro Adreno 650, SD 870, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.8.1: Ø7.3 (7.29-7.33)
Max. Last
 33.7 °C32.4 °C28.3 °C 
 28.7 °C29.6 °C27.5 °C 
 30.1 °C29.6 °C27.7 °C 
Maximal: 33.7 °C
Durchschnitt: 29.7 °C
27.6 °C27.6 °C29.9 °C
26.3 °C27.7 °C27.8 °C
25.3 °C26.8 °C26 °C
Maximal: 29.9 °C
Durchschnitt: 27.2 °C
Raumtemperatur 22 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 29.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30.4 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 33.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.4 °C (von 22 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 29.9 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.7 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.4 °C.

Lautsprecher

Die vier Lautsprecher des Samsung Galaxy Tab S8 Ultra wurden von AKG getuned und unterstützen Dolby Atmos. Der Klang präsentiert sich sehr ausgewogen, könnte jedoch gerne etwas mehr Tiefe besitzen. Für ein Tablet ist die gebotene Soundausgabe jedoch sehr gut.

Eine Audioklinke ist nicht vorhanden, wer einen analogen Kopfhörer oder Lautsprecher anschließen möchte, muss auf einem optionalen USB-Adapter (ca. 10 Euro) zurückgreifen. Alternativ kann der Ton auch über Bluetooth ausgegeben werden. Wie bei Samsung üblich ist die Audio-Codec-Auswahl jedoch sehr beschränkt und es stehen lediglich SBC, AAC, aptX und LDAC zur Verfügung. Wenn auf zwei Bluetooth-Empfänger gleichzeitig gestreamt wird, kann ausschließlich SBC genutzt werden.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2037.429.8252828.63132.624.94027.723.3503434.86327268023.636.810022.340.312517.748.716016.163.120012.861.525013.1663151271.5400970.75001171.663010.772.580010.373.7100010.974.3125012.168.8160011.867.620001269.1250011.873.2315011.981.3400012.980.7500013.374.8630013.477800013.575.91000013.677.21250014.8701600014.160.1SPL24.688N0.677median 12.8median 71.5Delta1.15.349.348.943.950.537.142.237.943.643.848.131.835.72839.627.95323.557.123.861.119.664.3196917.57415.274.516.877.72179.122.382.518.781.717.380.915.880.715.872.817.464.918.469.820.277.120.377.420.17721.476.621.870.521.369.421.86631.689.91.688median 20.1median 741.85.7hearing rangehide median Pink NoiseSamsung Galaxy Tab S8 UltraLenovo Tab P12 Pro
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (88 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 13% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2% abweichend
(+) | lineare Mitten (2.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (10.8% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 7% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 89% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 5% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 94% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Lenovo Tab P12 Pro Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (89.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.1% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (11.9% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 15% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 83% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 7% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 91% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung - Galaxy Tab S8 Ultra mit 11.200 mAh

Energieaufnahme

Bei der Leistungsaufnahme zeigt sich das große Display als sehr leistungshungrig und benötigt im Leerlauf über 60 Prozent mehr Energie gegenüber dem Galaxy Tab S8, ist aber fast gleichauf mit dem Tab S8+. In der Spitze unter Last ist das Ultra-Tablet jedoch recht genügsam.

Das Tab S8 Ultra unterstützt kabelgebundenes Laden mit bis zu 45 Watt und kann damit den Akku immerhin binnen rund anderthalb Stunden vollständig aufladen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.15 Watt
Idledarkmidlight 3.18 / 3.84 / 3.88 Watt
Last midlight 8.04 / 10.44 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
11200 mAh
Samsung Galaxy Tab S7 FE 5G
10090 mAh
Lenovo Tab P12 Pro
10200 mAh
Huawei MatePad Pro 12.6 2021
10050 mAh
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
 mAh
Lenovo Yoga Tab 13
10000 mAh
Stromverbrauch
-12%
17%
-78%
-67%
-9%
Idle min *
3.18
1.06
67%
2.2
31%
6.2
-95%
1.8
43%
3
6%
Idle avg *
3.84
6.25
-63%
2.6
32%
9.07
-136%
9.6
-150%
3.4
11%
Idle max *
3.88
6.3
-62%
3.2
18%
9.12
-135%
9.8
-153%
4.1
-6%
Last avg *
8.04
8.76
-9%
7.1
12%
8.79
-9%
12.2
-52%
9.9
-23%
Last max *
10.44
9.54
9%
11.5
-10%
12.07
-16%
12.6
-21%
13.8
-32%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

0123456789101112131415Tooltip
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1: Ø9.1 (3.64-15.9)
Lenovo Tab P12 Pro Qualcomm Snapdragon 870 5G: Ø6.84 (2.48-12.9)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)