Notebookcheck

Xiaomi MIX: Randloses Keramik-Phone mit 6,4 Zoll Display ab November

Philippe Starck und Xiaomi haben mit dem MIX ein fast randloses Keramikphone geschaffen.
Philippe Starck und Xiaomi haben mit dem MIX ein fast randloses Keramikphone geschaffen.
Xiaomi hat mit dem MIX ein neuartiges Phone-Konzept vorgestellt, welches ähnlich den Sharp Aquos-Geräten dreiseitig fast randlos erscheint. Mit 6,4 Zoll Display und Keramik-Gehäuse soll es im November ab umgerechnet 475 Euro verkauft werden.

Neben dem Mi Note 2, hat Xiaomi heute auch noch ein spannendes Design-Konzept vorgestellt, welches als MIX bereits ab 4. November in China in den Verkauf gehen soll, obwohl Xiaomi es als Concept-Phone, also eigentlich als Designstudie bezeichnet. Zusammen mit dem französischen Designer Philippe Starck hat Xiaomi an einem Keramik-Gehäuse gearbeitet, welches ähnlich den Sharp Aquos-Geräten seitlich sowie oben nahezu randlos erscheint. Dadurch konnte Xiaomi ein 6,4 Zoll-Display auf einer Grundfläche von 158,8 mm x 81,9 mm x 7,9 mm unterbringen und musste bei der Frontkamera und den üblicherweise auf der Frontseite integrierten Sensoren neue Wege beschreiten, wie es Xiaomi in den Präsentationsfolien (siehe unten) beschreibt.

Hardware

Das Display arbeitet nicht mit QHD-Auflösung, aber etwas mehr als Full-HD: Es sind 2.040 x 1.080 Pixel. Dank dieses 17:9 Formats wird trotz der virtuellen Navigationsbuttons 16:9 für die jeweiligen Inhalte erreicht. Xiaomi will bei der Assemblierung des innovativen Phone-Konzepts auf Klebstoffe verzichtet haben und setzt stattdessen auf präzise Steckverbindungen. Auf der Rückseite gibt es eine einzelne 16 MP Kamera mit F/2.0 Blende, PDAF und 4K-Recording. Die kleine Frontkamera ist unten rechts integriert und bietet 5 MP. WLAN bis 802.11ac und Bluetooth 4.2 sind integriert, LTE wird unterstützt, allerdings hat Xiaomi es verabsäumt, ein World-Modem wie in der Global-Edition des Mi Note 2 zu verbauen. Stattdessen gibt es chinesische LTE-Standardkost mit fehlendem Band 20.

18 Karat Gold optional

Der Akku bietet ganze 4.400 mAh und wird über USB-C geladen, Quick Charge 3.0 wird unterstützt. Auch im Xiaomi MIX sitzt wieder ein 24 bit / 192 kHz-DAC. Ein Snapdragon 821-SOC mit 4 GB bis 6 GB RAM sowie 128 GB bis 256 GB UFS 2.0 Speicher bilden die Basis des Geräts. Der Speicher ist nicht via Micro-SD-Karten erweiterbar. Die kleinere Variante mit 4 GB RAM und 128 GB Speicher kostet umgerechnet 475 Euro, die größere mit 6 GB RAM und 256 GB Speicher sowie 18 Karat Goldverzierungen rund um Kamera und Fingerabdrucksensor käme umgerechnet auf 545 Euro. Verkauft wird das ganz in schwarz gehaltene Gerät in China ab dem 4. November. 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Xiaomi MIX: Randloses Keramik-Phone mit 6,4 Zoll Display ab November
Autor: Alexander Fagot, 25.10.2016 (Update: 25.10.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.