Notebookcheck Logo

iPhone X: Materialkosten analysiert, hohe Zahlungen an Samsung

iPhone X: Materialkosten analysiert, hohe Zahlungen an Samsung
iPhone X: Materialkosten analysiert, hohe Zahlungen an Samsung
In Fernost sind erste Analysen zu den Herstellungskosten des neuen Apple-Flaggschiffs iPhone X aufgetaucht. Kostentreiber ist wenig überraschend das extravagante Display.

Unter Berufung auf Informationen aus der Lieferkette berichtet ichunt, dass der Herstellungspreis für ein iPhone X bei rund 412,75 Dollar liegen soll. Davon entfallen Industriekreisen zufolge um die 80 Dollar allein für das von Samsung gefertigte Display, wodurch der Konkurrent gewissermaßen am Erfolg des iPhone X teilhaben dürfte.

Direkt an zweiter Stelle folgt das aus Metall und Glas gefertigte Gehäuse, welches mit 53 Dollar zu Buche schlagen soll. Die Kosten für den neuen A11-Prozessor betragen dem Bericht zufolge 26 Dollar, die 3D-Kamera soll 25 Dollar kosten. Für 256 GByte Speicher sollen Kosten in Höhe von 45 Dollar anfallen.

Von den reinen Herstellungskosten auf die tatsächliche Gewinnspanne zu schließen ist nicht möglich: Insbesondere die beim iPhone X angefallen Entwicklungskosten dürften auch durch die Probleme mit dem ins Glas integrierte Touch ID vergleichsweise hoch sein. 

Quelle(n)

Alle 11 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > iPhone X: Materialkosten analysiert, hohe Zahlungen an Samsung
Autor: Silvio Werner, 15.09.2017 (Update: 15.05.2018)