Notebookcheck

Acer Swift 3 SF314-52-517Z

Ausstattung / Datenblatt

Acer Swift 3 SF314-52-517Z
Acer Swift 3 SF314-52-517Z (Swift 3 Serie)
Hauptspeicher
8192 MB 
, LPDDR3
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, IPS, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel Kaby Lake-U iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
256 GB NVMe, 256 GB 
Soundkarte
Realtek ALC255 @ Intel Sunrise Point PCH - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5mm, Card Reader: SD, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Dual Band Wireless-AC 7265 (a/b/g/h/n/ac), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 17.95 x 338 x 234
Akku
48 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.6 kg
Preis
700 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 79.25% - Gut
Durchschnitt von 4 Bewertungen (aus 4 Tests)

Testberichte für das Acer Swift 3 SF314-52-517Z

70% Acer Swift 3 Review: Built for basics
Quelle: Htxt Africa Englisch EN→DE
As has been the case with previous Acer Swift 3 notebooks, this latest offering ticks all the necessary boxes. The problem is that there are no bells and whistles, which one expects there to be a couple of considering the notebook costs R11k. Yes, it will take care of the basics and see you through a normal work day, but there is nothing about the Swift 3 that makes you want to open it after you clock off.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 13.12.2018
Bewertung: Gesamt: 70%
80% Acer Swift 3 Review
Quelle: Gotta Be Mobile Englisch EN→DE
You can order a Razer Blade Stealth with as little or as much power as you need. It supports up to a quad-core 8th Generation Intel Core i7 processor, 1TB solid state drive and 16GB of RAM. It has a 3.5mm headset jack, 2 USB 3.0 ports, an HDMI port and a Thunderbolt 3 port. That Thunderbolt 3 port communicates with the Razer Core add-on.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 09.02.2018
Bewertung: Gesamt: 80%
90% Review: Acer Swift 3 Laptop
Quelle: Techspot Englisch EN→DE
The Acer Swift 3 is not the slimmest, nor the lightest, nor the most powerful laptop I’ve used, but it’s also significantly more affordable than those other options. The line includes models with an Intel Core i3 processor, 4GB RAM and 128GB SSD for $499, all the way up to a model with an Intel Core i7 processor, discreet NVIDIA GPU, 8GB RAM and a 256 SSD for $999. The model I tested out falls in the middle and retails for $680.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 08.12.2017
Bewertung: Gesamt: 90%
77% Fantastyczna gra kolorów, a jak z mocą? Test notebooka Acer Swift 3
Quelle: Komputerswiat Polnisch PL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 02.09.2018
Bewertung: Gesamt: 77%

Kommentar

Modell: Das Acer Swift 3 SF314-52-517Z ist einer der Laptops mit größtem Wert. Allerdings unterscheidet es sich in vielerlei Hinsicht vom Vorgänger: Es verfügt über eine andere Bauweise und ein anderes Design, diesmal über einen glänzenden Bildschirm ohne Touch-Unterstützung, eine Tastatur mit Hintergrundlicht und neuem Design, neuer Hardware im Inneren und eine optionale eigenständige Nvidia MX150 Grafikkarte. Das neue Swift 3 erhielt auch eine kleine Designveränderung. Die alte Version sah wie ein MacBook Air aus, während dieses Gerät eher wie ein normaler Acer-Laptop aussieht. Es verfügt über Linien und Markenmerkmale, die Acer an allen ihren Computern verwendet, beispielsweise die Switch-Gravierung auf dem Kunststoffteil zwischen den Bildschirmscharnieren. Das aktualisierte Swift 3 hat gegenüber der Vorgängergeneration etwas an Gewicht zugelegt. Es wiegt fast 1,72 kg (3,8 Pfund) und ist zirka 18 mm dick. Damit ist es ziemlich durchschnittlich dimensioniert: Es ist ausreichend portabel, um es in Tasche oder Rucksack mitzunehmen, jedoch etwas schwerer als die neue Generation 14-Zöller, etwa das Lenovo IdeaPad 320S oder das Asus Zenbook UX410. Zudem ist es um einige Millimeter größer, denn die Bildschirmrahmen sind ziemlich klobig. Allerdings sind all die kompakter gebauten 14-Zöller auch teurer. Der 14-Zoll-Bildschirm wird von Gorilla-Glas geschützt. Touch-Eingaben werden allerdings nicht unterstützt. Acer hat sich zugunsten besserer Stärke und Schutz für die glänzende Oberfläche entschieden. Dank IPS-Panel sind Blickwinkel und Kontrast ziemlich gut. Ansonsten ist der Bildschirm dunkel und in puncto Farbabdeckung beschränkt.

Im Inneren des Laptops arbeiten eine Intel Core i5-8250U CPU, 8 GB RAM und eine 256 GB SSD. Entscheidend ist, dass sich die gebotene Leistung anders als bei noch billigeren Laptops gut für Multitaskting eignet. Acers Laptop Laptop ist diesbezüglich nicht alleine, denn jeder Laptop mit Intel UHD 620 Grafikchip leidet unter der gleichen schwachen Gaming-Leistung. Während es sich kaum um ein starkes Gaming-Gerät handelt, kann man dennoch ältere Titel mit sehr niedriger Auflösung spielen. Die Lautsprecher sind wirklich druckvoll und eine Stufe besser als beim älteren Modell. Sie befinden sich weiterhin an der Unterseite, verzerren jedoch bei hoher Lautstärker nicht mehr und klingen nicht mehr seltsam, wenn man den Laptop am Schreibtisch oder auf den Oberschenkeln nutzt und die Lautsprecher gelegentlich abdeckt. Mit einer maximalen Lautstärke von bis zu 80 dB klingen sie zudem überraschend satt und klar. Die Webcam befindet sich oberhalb des Bildschirms und wird von Mikrofonen flankiert. Es handelt sich um eine durchschnittliche Lösung mit HD-Auflösung, die für gelegentliche Skype-Anrufe gut geeignet sein sollte. Acer hat im Swift 3 einen 48-Wh-Akku verbaut, was für einen Budget-Laptop nicht schlecht ist, vor allem da dieses Gerät keinen stromfressenden Bildschirm nutzt. Dennoch ist der Akku etwas kleiner als das, was die Konkurrenz bietet.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Intel UHD Graphics 620: Integrierte Grafikkarte (GT2-Ausbau, 24 EUs), welche in einigen Kaby-Lake-CPUs (Refresh, ULV-Modelle, 15 Watt TDP) verbaut wird. Technisch identisch zur HD Graphics 620 in den Kaby-Lake Modellen aus 2016. Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
8250U: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 1,6 - 3,4 GHz und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik (14nm+) gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
14":
Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.6 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Acer: 1976 wurde das Unternehmen unter dem Namen Multitech in Taiwan gegründet und 1987 in Acer unbenannt bzw. Acer Group. Zur Produktpalette gehören beispielsweise Laptops, Tablets, Smartphones, Desktops, Monitore und Fernseher. Der Konzern ist seit 2007 mit Gateway Inc. und Packard Bell zusammengeschlossen, die ebenfalls eigene Laptop-Produktlinien vermarkten. 2008 hatte Acer noch den drittgrößten globalen Marktanteil bei Notebooks. 2016 dagegen liegt Acer in diesem Segment aufgrund kontinuierlicher Marktanteil-Verluste auf Rang 6 mit 9% Marktanteil. Es gibt dutzende Acer-Laptop-Testberichte pro Monat, die Bewertungen sind durchschnittlich (Stand 2016). 
79.25%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Acer > Acer Swift 3 SF314-52-517Z
Autor: Stefan Hinum, 15.02.2018 (Update: 15.02.2018)