Notebookcheck

Acer Swift 3 SF314-41 im Test: Schickes, schlankes Ryzen-Subnotebook zeigt sich leistungsstark und ausdauernd

Sascha Mölck, 👁 Sebastian Jentsch, Felicitas Krohn, 05.11.2019

Ryzen macht sich gut. Acers schicker 14-Zöller wartet mit einem schlanken Metallgehäuse, einer Ryzen-5-APU und im Dual-Channel-Modus laufenden Arbeitsspeicher auf. Auch die übrige Ausstattung stimmt: NVMe-SSD, matter IPS-Bildschirm, Tastenbeleuchtung. Dazu gesellen sich gute Akkulaufzeiten.

Das Acer Swift 3 SF314-41 zählt zu den schicken, schlanken Notebooks im 14-Zoll-Format. Das uns zur Verfügung gestellte Modell wird von einer Ryzen-5-3500U-APU angetrieben. Es handelt sich hierbei um das baugleiche Schwestermodell des bereits von uns getesteten Swift 3 SF314-54. Zu den Konkurrenten zählen Geräte wie das Huawei MateBook D 14 W00D, das Lenovo Ideapad S340-14IWL, das HP 14 und das Asus VivoBook 14 X403FA.

Da das SF314-54 und das SF314-41 baugleich sind, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte und die Lautsprecher ein. Entsprechende Informationen können unserem Testbericht zum Swift 3 SF314-54 entnommen werden.

Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ (Swift 3 Serie)
Grafikkarte
AMD Radeon RX Vega 8 - 2948 MB, Kerntakt: 1200 MHz, Speichertakt: 1299 MHz, Dual-Channel, 26.20.13031.5006 (Adrenalin 19.10.2)
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2666, Dual-Channel, eine Speicherbank (belegt), 4 GB fest verlötet
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, Chi Mei N140HCA-EAC, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
AMD Promontory/Bixby FCH
Massenspeicher
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G, 512 GB 
, 442 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC256 @ AMD K17.1 - Audio Processor - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, 1 Fingerprint Reader, TPM 2.0
Netzwerk
Atheros/Qualcomm QCA6174 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 18 x 323 x 228
Akku
48 Wh, 3220 mAh Lithium-Ion, 15.2 V
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Mozilla Firefox, Norton Security Ultra (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
1.5 kg, Netzteil: 159 g
Preis
599 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.DatumModellGewichtDickeGrößeAuflösungPreis ab
83%11.2019Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
3500U, Vega 8
1.5 kg18 mm14"1920x1080
85%05.2019Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
2500U, Vega 8
1.5 kg16 mm14"1920x1080
85%06.2019Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
8565U, GeForce MX230
1.6 kg17.9 mm14"1920x1080
84%09.2019Asus VivoBook 14 X403FA
8265U, UHD Graphics 620
1.3 kg16.5 mm14"1920x1200
82%06.2019HP 14-dk0008ng
3700U, Vega 10
1.5 kg20 mm14"1920x1080
82%09.2019Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Pentium Gold 4417U, HD Graphics 610
1.6 kg17.95 mm14"1920x1080

Größenvergleich

335 mm 234 mm 20 mm 1.5 kg323 mm 228 mm 18 mm 1.5 kg323 mm 228 mm 17.95 mm 1.6 kg323 mm 231 mm 17.9 mm 1.6 kg323 mm 208 mm 16.5 mm 1.3 kg323 mm 221 mm 16 mm 1.5 kg
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
71.6 MB/s ∼100% +97%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (8 - 186, n=120)
62.4 MB/s ∼87% +72%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
36.3 MB/s ∼51%
HP 14-dk0008ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
35.2 MB/s ∼49% -3%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
26.1 MB/s ∼36% -28%
Asus VivoBook 14 X403FA
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
19.7 MB/s ∼28% -46%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
83.7 MB/s ∼100% +121%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (17.7 - 251, n=123)
79 MB/s ∼94% +109%
HP 14-dk0008ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
38 MB/s ∼45% +1%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
37.8 MB/s ∼45%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
28.8 MB/s ∼34% -24%
Asus VivoBook 14 X403FA
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
23.5 MB/s ∼28% -38%
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
635 MBit/s ∼100% +41%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Wireless-AC 9560
635 MBit/s ∼100% +41%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
Atheros/Qualcomm QCA6174
450 (min: 234, max: 544) MBit/s ∼71%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Cannon Lake-H/S CNVi: WiFi
251 (min: 184, max: 354) MBit/s ∼40% -44%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Wireless-AC 9560
629 MBit/s ∼100% +13%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
Atheros/Qualcomm QCA6174
558 (min: 428, max: 613) MBit/s ∼89%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
514 MBit/s ∼82% -8%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Cannon Lake-H/S CNVi: WiFi
321 (min: 249, max: 389) MBit/s ∼51% -42%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670Tooltip
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø450 (234-544)
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø250 (184-354)
HP 14-dk0008ng AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø271 (234-285)
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK Intel Pentium Gold 4417U, Intel HD Graphics 610; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø558 (532-575)
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø558 (428-613)
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø321 (249-389)
HP 14-dk0008ng AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø309 (212-410)
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK Intel Pentium Gold 4417U, Intel HD Graphics 610; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø636 (598-663)

Display - Acer-Notebook mit dunklem Bildschirm

Pixelraster
Pixelraster

Das matte 14-Zoll-Display des Acer Swift 3 arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Während der Bildschirm einen guten Kontrast (1.664:1) bietet, fällt die Helligkeit (218,7 cd/m²) viel zu niedrig aus. Wir sehen einen Wert jenseits von 300 cd/m² als gut an. Der noch etwas geringeren Displayhelligkeit im Akkubetrieb kann durch Deaktivierung von AMDs Vari-Bright-Funktion entgegengewirkt werden.

Leider zeigt der Bildschirm bei Helligkeitsstufen von 10 Prozent und darunter ein Flackern mit einer Frequenz von 250 Hz. Die geringe Frequenz kann bei empfindlichen Personen zu Kopfschmerzen und/oder Augenproblemen führen.

231
cd/m²
244
cd/m²
240
cd/m²
209
cd/m²
233
cd/m²
220
cd/m²
182
cd/m²
210
cd/m²
199
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Chi Mei N140HCA-EAC
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 244 cd/m² Durchschnitt: 218.7 cd/m² Minimum: 14 cd/m²
Ausleuchtung: 75 %
Helligkeit Akku: 212 cd/m²
Kontrast: 1664:1 (Schwarzwert: 0.14 cd/m²)
ΔE Color 5.9 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 4.8 | 0.64-98 Ø6.2
62% sRGB (Argyll 3D) 39% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.06
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
IPS, 1920x1080, 14
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
IPS, 1920x1080, 14
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
IPS, 1920x1080, 14
Asus VivoBook 14 X403FA
IPS, 1920x1200, 14
HP 14-dk0008ng
IPS, 1920x1080, 14
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
IPS, 1920x1080, 14
Response Times
-18%
3%
3232%
0%
-9%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
38 (20, 18)
42.4 (22.8, 19.6)
-12%
36 (20, 16)
5%
40.8 (22.8, 18)
-7%
38 (18, 20)
-0%
43 (22, 21)
-13%
Response Time Black / White *
27 (16, 11)
32.8 (18, 14.8)
-21%
27 (16, 11)
-0%
27.2 (16.4, 10.8)
-1%
27 (15, 12)
-0%
28 (16, 12)
-4%
PWM Frequency
250 (10)
198.4 (99)
-21%
24510 (20)
9704%
Bildschirm
3%
-9%
-5%
15%
9%
Helligkeit Bildmitte
233
287
23%
260
12%
250
7%
269
15%
258
11%
Brightness
219
276
26%
250
14%
236
8%
257
17%
252
15%
Brightness Distribution
75
86
15%
87
16%
78
4%
89
19%
90
20%
Schwarzwert *
0.14
0.25
-79%
0.29
-107%
0.27
-93%
0.2
-43%
0.16
-14%
Kontrast
1664
1148
-31%
897
-46%
926
-44%
1345
-19%
1613
-3%
DeltaE Colorchecker *
5.9
5.4
8%
6.29
-7%
5
15%
3.68
38%
5.1
14%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
22.8
18.1
21%
14.77
35%
20.7
9%
7.36
68%
19.99
12%
DeltaE Graustufen *
4.8
3.1
35%
4.65
3%
2.4
50%
1.69
65%
2.5
48%
Gamma
2.06 107%
1.99 111%
2.73 81%
2.05 107%
2.49 88%
2.5 88%
CCT
6589 99%
6769 96%
7331 89%
6697 97%
6406 101%
6829 95%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
39
41.8
7%
37
-5%
38.9
0%
38
-3%
37
-5%
Color Space (Percent of sRGB)
62
64.6
4%
58
-6%
61
-2%
59
-5%
58
-6%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
5
4.51
4.3
4.8
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-8% / -2%
-3% / -7%
1614% / 742%
8% / 13%
0% / 6%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
27 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16 ms steigend
↘ 11 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 54 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
38 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 37 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (39.6 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 250 Hz ≤ 10 % Helligkeit

Das Display flackert mit 250 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 10 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 250 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9266 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Im Auslieferungszustand zeigt der Bildschirm eine akzeptable Farbdarstellung. Mit einer Delta-E-2000-Farbabweichung von 5,9 wird der Zielbereich (DeltaE kleiner 3) allerdings verfehlt. Unter einem Blaustich leidet das Display nicht. Die Farbräume AdobeRGB und sRGB können nicht abgebildet werden. Hier liegen die Abdeckungsraten bei 39 Prozent (AdobeRGB) bzw. 62 Prozent (sRGB).

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Acer bestückt das SF314-41 mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel. Somit ist der Bildschirm aus jeder Position heraus ablesbar. Im Freien sieht dies anders aus. Hier verhindert die geringe Maximalhelligkeit des Displays das Vorhaben weitgehend. Das Gerät ist in erster Linie für den Einsatz innerhalb von Gebäuden gemacht.

Das Swift 3 im Freien
Das Swift 3 im Freien

Leistung - Swift 3 mit Ryzen-Power

Acer hat mit dem Swift 3 SF314-41 ein schlankes 14-Zoll-Notebook im Sortiment. Der Rechner bietet genug Rechenleistung für Office- und Internetanwendungen. Unser Testgerät ist für knapp 600 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Die Preise beginnen aktuell bei 450 Euro. Alternativ kann zu den baugleichen Modellen der SF314-54-Reihe gegriffen werden, die mit Intel-Prozessoren bestückt sind.

Prozessor

Das Swift 3 hat eine Ryzen-5-3500U-(Picasso)-APU der Firma AMD an Bord. Der CPU-Teil der APU besteht aus einem Vierkernprozessor, der mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,1 GHz arbeitet. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf bis zu 3,7 GHz möglich. Der Prozessor unterstützt Simultaneous Multithreading (pro Kern können zwei Threads bearbeitet werden).

Die Multi-Thread-Tests der Cinebench-Benchmarks werden kurzzeitig mit 3,2 bis 3,3 GHz durchlaufen. Dann sinkt der Takt auf 2,9 bis 3 GHz. Die Single-Thread-Tests werden mit 1,6 bis 3,7 GHz bearbeitet. Im Akkubetrieb werden die Multi-Thread-Tests anfänglich mit 2,4 GHz, dann mit 3 bis 3,1 GHz bearbeitet. Die Single-Thread-Tests werden größtenteils mit 1,3 bis 2,4 GHz durchlaufen. Gelegentlich wird ein Kern auf 3,7 GHz beschleunigt.

CPU-Z
CPU-Z
HWInfo
HWInfo

Ob der Turbo im Netzbetrieb auch dauerhaft genutzt wird, überprüfen wir, indem wir den Multi-Thread-Test des Cinebench-R15-Benchmarks für mindestens 30 Minuten in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Resultate sinken vom ersten zum fünften Durchlauf etwas ab und verbleiben dann auf einem konstanten Niveau. Der Turbo kommt zum Einsatz, arbeitet aber nicht mit voller Kraft.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770Tooltip
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ AMD Ryzen 5 3500U, AMD Ryzen 5 3500U: Ø549 (530.85-646.18)
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL AMD Ryzen 5 2500U, AMD Ryzen 5 2500U: Ø583 (578.22-612.26)
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE Intel Core i7-8565U, Intel Core i7-8565U: Ø654 (578.9-760.2)
Asus VivoBook 14 X403FA Intel Core i5-8265U, Intel Core i5-8265U: Ø538 (531.69-621.96)
HP 14-dk0008ng AMD Ryzen 7 3700U, AMD Ryzen 7 3700U: Ø447 (422.06-536.95)
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK Intel Pentium Gold 4417U, Intel Pentium Gold 4417U: Ø227 (224.21-228.14)
CPU-Taktraten während der Ausführung der CB15-Schleife
CPU-Taktraten während der Ausführung der CB15-Schleife
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
4560
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
16980
Cinebench R10 Shading 32Bit
7902
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
145 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
646 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
49.56 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U
175 Points ∼80% +21%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
152 Points ∼70% +5%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U
145 Points ∼67%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (137 - 145, n=8)
142 Points ∼65% -2%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Ryzen 5 2500U
139 Points ∼64% -4%
HP 14-dk0008ng
AMD Ryzen 7 3700U
127 Points ∼58% -12%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (20 - 185, n=280)
117 Points ∼54% -19%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel Pentium Gold 4417U
89 Points ∼41% -39%
CPU Multi 64Bit
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U
760 Points ∼17% +18%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U
646 Points ∼15%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (491 - 665, n=8)
633 Points ∼14% -2%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
622 Points ∼14% -4%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Ryzen 5 2500U
615 (min: 576.4, max: 616.38) Points ∼14% -5%
HP 14-dk0008ng
AMD Ryzen 7 3700U
537 Points ∼12% -17%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (32 - 1051, n=290)
345 Points ∼8% -47%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel Pentium Gold 4417U
228 Points ∼5% -65%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
6038 Points ∼56% +32%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U
4560 Points ∼42%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (4542 - 4565, n=3)
4556 Points ∼42% 0%
HP 14-dk0008ng
AMD Ryzen 7 3700U
4045 Points ∼37% -11%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel Pentium Gold 4417U
3570 Points ∼33% -22%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (322 - 7345, n=466)
3176 Points ∼29% -30%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
20546 Points ∼31% +21%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (16980 - 17578, n=3)
17346 Points ∼27% +2%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U
16980 Points ∼26%
HP 14-dk0008ng
AMD Ryzen 7 3700U
12881 Points ∼20% -24%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel Pentium Gold 4417U
8012 Points ∼12% -53%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (661 - 31463, n=448)
7193 Points ∼11% -58%
Cinebench R20
CPU (Single Core)
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
399 Points ∼78% +7%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U
372 Points ∼72%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (349 - 372, n=5)
363 Points ∼71% -2%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Ryzen 5 2500U
357 Points ∼69% -4%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (107 - 460, n=18)
334 Points ∼65% -10%
HP 14-dk0008ng
AMD Ryzen 7 3700U
285 Points ∼55% -23%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel Pentium Gold 4417U
203 Points ∼39% -45%
CPU (Multi Core)
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (1294 - 1493, n=5)
1438 Points ∼21% +11%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Ryzen 5 2500U
1363 Points ∼20% +5%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
1350 Points ∼20% +4%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U
1294 Points ∼19%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (151 - 2410, n=18)
1115 Points ∼16% -14%
HP 14-dk0008ng
AMD Ryzen 7 3700U
1047 Points ∼15% -19%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel Pentium Gold 4417U
472 Points ∼7% -64%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
14015 Points ∼17% +7%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U
13081 Points ∼16%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (12999 - 13145, n=3)
13075 Points ∼16% 0%
HP 14-dk0008ng
AMD Ryzen 7 3700U
10238 Points ∼13% -22%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1018 - 14015, n=79)
6315 Points ∼8% -52%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel Pentium Gold 4417U
4882 Points ∼6% -63%
32 Bit Single-Core Score
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
3736 Points ∼77% +7%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U
3478 Points ∼71%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (3258 - 3478, n=3)
3404 Points ∼70% -2%
HP 14-dk0008ng
AMD Ryzen 7 3700U
3003 Points ∼62% -14%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (592 - 4051, n=79)
2604 Points ∼53% -25%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel Pentium Gold 4417U
2254 Points ∼46% -35%
Geekbench 4.4
64 Bit Multi-Core Score
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
14927 Points ∼26% +27%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U
11783 Points ∼20%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (10099 - 11837, n=5)
11069 Points ∼19% -6%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2593 - 17643, n=34)
10449 Points ∼18% -11%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Ryzen 5 2500U
10356 Points ∼18% -12%
HP 14-dk0008ng
AMD Ryzen 7 3700U
8907 Points ∼15% -24%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel Pentium Gold 4417U
5248 Points ∼9% -55%
64 Bit Single-Core Score
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
4483 Points ∼71% +15%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1529 - 5280, n=34)
3910 Points ∼62% 0%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U
3893 Points ∼61%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Ryzen 5 2500U
3709 Points ∼59% -5%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (3400 - 3906, n=5)
3695 Points ∼58% -5%
HP 14-dk0008ng
AMD Ryzen 7 3700U
3445 Points ∼54% -12%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel Pentium Gold 4417U
2695 Points ∼43% -31%
Geekbench 5
64 Bit Multi-Core Score
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (3067 - 3076, n=2)
3072 Points ∼18% 0%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U
3067 Points ∼18%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1504 - 3141, n=4)
2710 Points ∼16% -12%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (858 - 1081, n=4)
963 Points ∼72% +9%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (886 - 888, n=2)
887 Points ∼66% 0%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U
886 Points ∼66%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel Pentium Gold 4417U (Edge 44)
2161.7 ms * ∼4% -71%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (740 - 30250, n=162)
1949 ms * ∼3% -54%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Ryzen 5 2500U
1443.2 ms * ∼2% -14%
HP 14-dk0008ng
AMD Ryzen 7 3700U (Edge 44)
1405.2 ms * ∼2% -11%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (1237 - 1693, n=7)
1362 ms * ∼2% -8%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U (Edge 44)
1266.1 ms * ∼2%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U (Edge 44)
1220 ms * ∼2% +4%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U
730.3 ms * ∼1% +42%
Octane V2 - Total Score
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U
43069 Points ∼82% +51%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U (Edge 44)
30968 Points ∼59% +8%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U (Edge 44)
28573 Points ∼55%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (19083 - 29237, n=7)
25961 Points ∼50% -9%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (3963 - 44259, n=154)
25664 Points ∼49% -10%
HP 14-dk0008ng
AMD Ryzen 7 3700U (Edge 44)
23657 Points ∼45% -17%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Ryzen 5 2500U
21539 Points ∼41% -25%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel Pentium Gold 4417U (Edge 44)
16702 Points ∼32% -42%
JetStream 1.1 - Total Score
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U
242.98 Points ∼69% +17%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U (Edge 44)
218.82 Points ∼62% +5%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U (Edge 44)
207.68 Points ∼59%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (34.8 - 297, n=137)
189 Points ∼54% -9%
HP 14-dk0008ng
AMD Ryzen 7 3700U (Edge 44)
177.03 Points ∼50% -15%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (107 - 208, n=7)
176 Points ∼50% -15%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel Pentium Gold 4417U (Edge 44)
124.67 Points ∼35% -40%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Ryzen 5 2500U
118.2 Points ∼34% -43%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Die Kombination aus Ryzen-APU, 8 GB Arbeitsspeicher (Dual-Channel-Modus) und NVMe-SSD sorgt für ein flink und flüssig arbeitendes System. Das Notebook verfügt über mehr als genug Rechenleistung für Office- und Internetanwendungen. Dazu gesellen sich gute Resultate in den PC-Mark-Benchmarks. Problemen sind wir nicht begegnet.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3566 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
3551 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4633 Punkte
Hilfe
PCMark 10
Digital Content Creation
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
Vega 8, 3500U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3453 Points ∼29%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3344 Points ∼28% -3%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8
  (2989 - 3466, n=7)
3270 Points ∼27% -5%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Vega 8, 2500U, SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
3269 Points ∼27% -5%
HP 14-dk0008ng
Vega 10, 3700U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
3082 Points ∼26% -11%
Asus VivoBook 14 X403FA
UHD Graphics 620, 8265U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
3050 Points ∼25% -12%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (534 - 4338, n=95)
2504 Points ∼21% -27%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
HD Graphics 610, Pentium Gold 4417U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
1579 Points ∼13% -54%
Productivity
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
6373 Points ∼66% +7%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
Vega 8, 3500U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5952 Points ∼61%
Asus VivoBook 14 X403FA
UHD Graphics 620, 8265U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
5898 Points ∼61% -1%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8
  (5456 - 5952, n=7)
5739 Points ∼59% -4%
HP 14-dk0008ng
Vega 10, 3700U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
5459 Points ∼56% -8%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Vega 8, 2500U, SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
5425 Points ∼56% -9%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1014 - 7281, n=95)
5268 Points ∼54% -11%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
HD Graphics 610, Pentium Gold 4417U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
3592 Points ∼37% -40%
Essentials
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
8222 Points ∼75% +4%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
Vega 8, 3500U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
7877 Points ∼72%
Asus VivoBook 14 X403FA
UHD Graphics 620, 8265U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
7595 Points ∼69% -4%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8
  (6690 - 8300, n=7)
7435 Points ∼68% -6%
HP 14-dk0008ng
Vega 10, 3700U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
7050 Points ∼64% -10%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2062 - 9664, n=95)
6875 Points ∼63% -13%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Vega 8, 2500U, SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
6756 Points ∼61% -14%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
HD Graphics 610, Pentium Gold 4417U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
4944 Points ∼45% -37%
Score
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4011 Points ∼52% +3%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
Vega 8, 3500U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3907 Points ∼50%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8
  (3485 - 3972, n=7)
3717 Points ∼48% -5%
Asus VivoBook 14 X403FA
UHD Graphics 620, 8265U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
3692 Points ∼48% -6%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Vega 8, 2500U, SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
3534 Points ∼46% -10%
HP 14-dk0008ng
Vega 10, 3700U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
3522 Points ∼45% -10%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (743 - 4609, n=98)
3186 Points ∼41% -18%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
HD Graphics 610, Pentium Gold 4417U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
2178 Points ∼28% -44%
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3641 Points ∼60% +2%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
Vega 8, 3500U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3566 Points ∼59%
Asus VivoBook 14 X403FA
UHD Graphics 620, 8265U, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
3515 Points ∼58% -1%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8
  (3316 - 3566, n=6)
3447 Points ∼57% -3%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Vega 8, 2500U, SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
3420 Points ∼56% -4%
HP 14-dk0008ng
Vega 10, 3700U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
3325 Points ∼55% -7%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1027 - 4211, n=248)
3044 Points ∼50% -15%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
HD Graphics 610, Pentium Gold 4417U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
2196 Points ∼36% -38%

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient eine NVMe-SSD aus dem Hause Western Digital. Es handelt sich um ein Modell im M.2-2280-Format, das 512 GB Speicherplatz bietet. Davon sind im Auslieferungszustand etwa 442 GB nutzbar. Der restliche Speicherplatz verteilt sich auf die Recovery Partition und die Windows-Installation. Die SSD liefert gute Transferraten. NVMe-SSDs erreichen deutlich höhere Transferraten als SATA-III-Modelle (max. 600 MB/s), da sie per PCI Express angebunden sind.

Eine SSD dient als Systemlaufwerk
Eine SSD dient als Systemlaufwerk
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
Sequential Read: 1423 MB/s
Sequential Write: 1361 MB/s
512K Read: 1002 MB/s
512K Write: 1174 MB/s
4K Read: 40.89 MB/s
4K Write: 105.4 MB/s
4K QD32 Read: 306.9 MB/s
4K QD32 Write: 227.3 MB/s
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
HP 14-dk0008ng
Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Kingston RBUSNS8154P3128GJ
Durchschnittliche WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
 
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-47%
19%
3%
-48%
-46%
9%
-6%
Write 4K
134.3
72.31
-46%
160.8
20%
130.8
-3%
90.6
-33%
47.96
-64%
135 (98.2 - 191, n=20)
1%
95.1 (3.23 - 191, n=104)
-29%
Read 4K
43.56
30.77
-29%
50.46
16%
55.09
26%
33.17
-24%
17.62
-60%
43.3 (27.6 - 53.1, n=20)
-1%
68.2 (5.37 - 3738, n=104)
57%
Write Seq
1434
468.1
-67%
1458
2%
962.4
-33%
483
-66%
479.4
-67%
1267 (750 - 1768, n=19)
-12%
809 (48.9 - 2334, n=103)
-44%
Read Seq
1448
517.6
-64%
1447
0%
1634
13%
511.4
-65%
940
-35%
1237 (423 - 1710, n=19)
-15%
1081 (142 - 2760, n=103)
-25%
Write 4K Q32T1
239.1
214.2
-10%
406.5
70%
343.5
44%
170.7
-29%
169.9
-29%
401 (239 - 749, n=20)
68%
292 (3.6 - 868, n=104)
22%
Read 4K Q32T1
327.6
241.1
-26%
476.8
46%
339.7
4%
235
-28%
224.5
-31%
417 (229 - 654, n=20)
27%
327 (17.4 - 1580, n=104)
0%
Write Seq Q32T1
1456
482
-67%
1458
0%
984.2
-32%
496.5
-66%
492.1
-66%
1503 (1319 - 2544, n=20)
3%
954 (16.7 - 2992, n=104)
-34%
Read Seq Q32T1
1734
536.5
-69%
1743
1%
1858
7%
533.8
-69%
1516
-13%
1748 (473 - 3433, n=20)
1%
1818 (113 - 3563, n=104)
5%

Grafikkarte

Die Grafikausgabe erledigt AMDs integrierter Radeon-RX-Vega-8-Grafikkern. Die GPU unterstützt DirectX 12 und arbeitet mit Geschwindigkeiten von bis zu 1.200 MHz. Die Resultate in den 3D-Mark-Benchmarks bewegen sich auf einem normalen Niveau für diese GPU. Der Grafikkern profitiert deutlich vom im Dual-Channel-Modus laufenden Arbeitsspeicher.

Der in die GPU integrierte Decoder kann den Prozessor bei der Wiedergabe von Videos entlasten. Somit stellt die Nutzung von Streamingdiensten kein Problem dar.

GPU-Z
GPU-Z
DXVAChecker
DXVAChecker
3DMark 11 Performance
4019 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
64530 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
13168 Punkte
3DMark Fire Strike Score
2146 Punkte
3DMark Time Spy Score
828 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
HP 14-dk0008ng
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
4056 Points ∼100% +3%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 3500U
3949 Points ∼97%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i7-8565U
3582 Points ∼88% -9%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
3565 Points ∼88% -10%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8
  (1668 - 4317, n=28)
3307 Points ∼82% -16%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
1845 Points ∼45% -53%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (230 - 10699, n=368)
1319 Points ∼33% -67%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel HD Graphics 610, Intel Pentium Gold 4417U
899 Points ∼22% -77%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
HP 14-dk0008ng
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
779 Points ∼100% +5%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 3500U
742 Points ∼95%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8
  (523 - 742, n=12)
650 Points ∼83% -12%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (85 - 2840, n=42)
553 Points ∼71% -25%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
404 Points ∼52% -46%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel HD Graphics 610, Intel Pentium Gold 4417U
189 Points ∼24% -75%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i7-8565U
2729 Points ∼100% +12%
HP 14-dk0008ng
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
2581 Points ∼95% +6%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 3500U
2433 Points ∼89%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
2381 Points ∼87% -2%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8
  (1095 - 2901, n=25)
2095 Points ∼77% -14%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
1281 Points ∼47% -47%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (222 - 3726, n=247)
1057 Points ∼39% -57%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel HD Graphics 610, Intel Pentium Gold 4417U
593 Points ∼22% -76%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 3500U
18528 Points ∼100%
HP 14-dk0008ng
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
18378 Points ∼99% -1%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i7-8565U
17999 Points ∼97% -3%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
17661 Points ∼95% -5%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8
  (7309 - 19351, n=24)
14397 Points ∼78% -22%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
10335 Points ∼56% -44%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1484 - 22615, n=276)
7743 Points ∼42% -58%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel HD Graphics 610, Intel Pentium Gold 4417U
5067 Points ∼27% -73%

Gaming Performance

Die Ryzen APU bringt viele der Spiele, die sich in unserer Datenbank befinden, flüssig auf den Bildschirm. Das gilt in erster Linie für Titel, deren Anforderungen an die Hardware nicht allzu hoch ausfallen - beispielsweise Dota 2 Reborn, Diablo 3, Sims 4, Starcraft 2, Team Fortress 2, League of Legends. Die meisten Spiele erreichen flüssige Bildwiederholraten bei HD-Auflösung (1.366 x 768 Bildpunkte) und mittleren Qualitätseinstellungen - oftmals ist mehr drin. Auch aktuelle Spiele wie Fifa 20 und Total War: Three Kingdoms können genutzt werden. Hier müssen Auflösung und Qualitätsniveau konservativer gewählt werden.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 117.3 67.2 53.4 18.4 fps
Total War: Three Kingdoms (2019) 41.7 10.2 6.5 fps
Ghost Recon Breakpoint (2019) 17 9 9 fps
GRID 2019 (2019) 39.1 18.5 13.6 fps
BioShock Infinite - 1366x768 High Preset
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230
79.18 fps ∼100% +48%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8
53.4 fps ∼67%
HP 14-dk0008ng
AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10
51.3 fps ∼65% -4%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8
  (17.2 - 60.2, n=12)
48.3 fps ∼61% -10%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U, Intel UHD Graphics 620
32.1 fps ∼41% -40%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (6.96 - 169, n=182)
29 fps ∼37% -46%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Intel Pentium Gold 4417U, Intel HD Graphics 610
15.9 fps ∼20% -70%

Emissionen & Energie - Das Acer-Notebook zeigt sich ausdauernd

Geräuschemissionen

Ein Übermaß an Lärm erzeugt der Acer-Rechner nicht. Im Leerlauf arbeitet der Lüfter meistens mit niedriger Geschwindigkeit. Dabei ist er nicht wirklich zu hören. Gelegentlich steht er still und es herrscht Lautlosigkeit. Unter Last dreht der Lüfter nur etwas auf. Während des Stresstests registrieren wir einen Schalldruckpegel von 36,6 dB(A).

Lautstärkediagramm

Idle
30.4 / 30.9 / 30.9 dB(A)
Last
36.3 / 36.6 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.4 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2038.236.236.234.438.22541.136.636.737.441.13141.442.944.340.141.4403534.333.632.3355031.632.932.931.331.66329.533.529.928.429.5802929.128.726.82910027.127.127.427.327.112526.426.627.725.826.416025.624.224.323.725.62002624.823.122.6262502525.122.122.22531523.924.822.120.923.940023.522.721.220.223.55002323.120.419.52363022.923.119.719.222.980024.826.119.418.224.8100026.627.419.21826.6125024.624.8181824.6160027.327.718.117.527.3200026.827.317.817.526.825002626.41817.726315023.723.81817.823.7400020.420.718.21820.4500020.520.718.31820.5630019.919.818.318.219.980001918.818.218.4191000018.718.418.318.418.7125001918.218.118.1191600018.918.118.218.218.9SPL36.336.730.930.436.3N2.42.51.51.42.4median 23.9median 24.2median 18.3median 18.2median 23.9Delta33.11.923hearing rangehide median Fan NoiseAcer Swift 3 SF314-41-R8HZ

Temperatur

Das Swift 3 im Stresstest
Das Swift 3 im Stresstest

Unseren Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das Acer Notebook im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleiche Weise. Der Prozessor arbeitet zu Beginn des Tests mit Geschwindigkeiten zwischen 2,4 und 2,7 GHz. Nach einigen Minuten sinkt der Takt schrittweise auf 1,4 GHz und verbleibt auf diesem Niveau. Die Arbeitsgeschwindigkeit der GPU sinkt von anfänglich 600 bis 800 MHz auf 200 MHz. Der Stresstest stellt ein Extremszenario dar, welches so im Alltag nicht auftritt. Wir überprüfen mit diesem Test, ob das System auch bei voller Auslastung stabil läuft.

Sonderlich stark erwärmt sich das Swift 3 nicht. Während des Stresstests liegen die Temperaturen an allen Messpunkten unterhalb von 40 Grad Celsius. Im Alltagsbetrieb liegen die Werte durchweg im grünen Bereich.

Max. Last
 36.1 °C37 °C31.3 °C 
 35.7 °C37.1 °C28.7 °C 
 30 °C27 °C26.3 °C 
Maximal: 37.1 °C
Durchschnitt: 32.1 °C
28.4 °C39.6 °C35.2 °C
27.1 °C33.4 °C35 °C
26.8 °C29.4 °C33.6 °C
Maximal: 39.6 °C
Durchschnitt: 32.1 °C
Netzteil (max.)  54.3 °C | Raumtemperatur 23.3 °C | FIRT 550-Pocket
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 32.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook v7 auf 30.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 37.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.8 °C (von 22 bis 57 °C für die Klasse Subnotebook v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 39.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 40 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 30 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.6 °C (-1.4 °C).
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2034.534.434.52535.537.435.5314240.142403132.331502931.3296329.328.429.38027.526.827.510026.627.326.612525.625.825.616025.623.725.62003422.63425050.722.250.731551.820.951.840053.820.253.850055.219.555.263056.819.256.880069.118.269.1100064.21864.2125059.81859.8160052.817.552.820005517.555250051.817.751.8315054.717.854.7400053.41853.4500051.21851.2630055.418.255.4800059.818.459.81000055.718.455.71250049.618.149.61600047.618.247.6SPL71.630.471.6N26.71.426.7median 53.4median 18.2median 53.4Delta5.225.2hearing rangehide median Pink NoiseAcer Swift 3 SF314-41-R8HZ
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (69.08 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 17.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.1% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (12.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.3% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (9.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (21.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 66% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 29% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 50% aller getesteten Geräte waren besser, 9% vergleichbar, 41% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieaufnahme

Der Acer-Computer offenbart keinen übermäßigen Energiehunger. Im Leerlauf registrieren wir eine maximale Leistungsaufnahme von 9 Watt. Während des Stresstests (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) steigt der Wert auf bis zu 42,4 Watt. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 45 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.19 / 0.4 Watt
Idledarkmidlight 5.7 / 7.6 / 9 Watt
Last midlight 40.1 / 42.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Unser praxisnaher WLAN-Test simuliert die Belastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Energiesparfunktionen sind deaktiviert, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Swift SF314 erreicht eine Laufzeit von 8:17 h.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 44)
8h 17min
Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
Asus VivoBook 14 X403FA
8265U, UHD Graphics 620, 72 Wh (Firefox 69, Ubuntu 19.04)
806 min ∼31% +62%
Asus VivoBook 14 X403FA
8265U, UHD Graphics 620, 72 Wh (Edge 44)
761 min ∼29% +53%
Acer Swift 3 SF314-54-P2RK
Pentium Gold 4417U, HD Graphics 610, 48 Wh (Edge 44)
570 min ∼22% +15%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
2500U, Vega 8, 57.4 Wh
542 min ∼21% +9%
Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ
3500U, Vega 8, 48 Wh (Edge 44)
497 min ∼19%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (206 - 806, n=222)
475 min ∼18% -4%
HP 14-dk0008ng
3700U, Vega 10, 41.04 Wh (Edge 44)
432 min ∼16% -13%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
8565U, GeForce MX230, 52.5 Wh
361 min ∼14% -27%

Pro

+ matter IPS-Bildschirm
+ schickes, schlankes Metallgehäuse
+ NVMe-SSD
+ gute Akkulaufzeiten
+ Tastenbeleuchtung
+ produziert wenig Lärm
+ erwärmt sich kaum

Contra

- dunkler Bildschirm
- geringe Farbraumabdeckung
- langsamer Speicherkartenleser
- kein Displayport via USB-C
- kein USB-C-Power-Delivery

Fazit

Das Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ, zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland
Das Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ, zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland

Acer verpackt die Technik des Swift 3 SF314-41 in ein schickes, schlankes Metallgehäuse. Die verbaute Ryzen-5-3500U-APU stellt mehr als genug Rechenleistung für Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet bereit. Darüber hinaus ermöglicht sie zumindest in eingeschränktem Maße die Nutzung von Computerspielen. Das Gerät erwärmt sich nur moderat und produziert kein Übermaß an Lärm.

Acer liefert mit dem Swift 3 SF314-41 einen weitgehend gelungenen 14-Zöller. Ein besserer Bildschirm würde das Gerät abrunden.

Eine NVMe-SSD sorgt für ein flink arbeitendes System. Ein Tausch der SSD wäre möglich. Dazu müsste aber das Gehäuse geöffnet werden. Die Tastatur hat einen guten Eindruck hinterlassen. Positiv: Eine Tastenbeleuchtung ist vorhanden. Dazu gesellen sich gute Akkulaufzeiten.

Der IPS-Full-HD-Bildschirm erfreut mit stabilen Blickwinkeln, matter Oberfläche, ordentlicher Farbdarstellung und gutem Kontrast. Die Maximalhelligkeit fällt zu niedrig aus. Hier sollte ein 600-Euro-Notebook mehr bieten. Auch die Farbraumabdeckung überzeugt nicht.

Der verbaute Typ-C-USB-Steckplatz unterstützt weder die Displayport-per-USB-C-Funktion noch Power Delivery 3.0. Gerade Letzteres sollte bei einem mobilen Notebook wie dem Swift heutzutage Pflicht sein. Das Notebook könnte dann über den Typ-C-Steckplatz mit Energie versorgt werden.

Acer Swift 3 SF314-41-R8HZ - 04.11.2019 v7
Sascha Mölck

Gehäuse
84 / 98 → 86%
Tastatur
82%
Pointing Device
86%
Konnektivität
49 / 75 → 65%
Gewicht
69 / 20-75 → 89%
Akkulaufzeit
81%
Display
79%
Leistung Spiele
57 / 78 → 73%
Leistung Anwendungen
76 / 85 → 90%
Temperatur
94%
Lautstärke
93%
Audio
51 / 91 → 56%
Kamera
32 / 85 → 38%
Durchschnitt
72%
83%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Acer Swift 3 SF314-41 im Test: Schickes, schlankes Ryzen-Subnotebook zeigt sich leistungsstark und ausdauernd
Autor: Sascha Mölck,  5.11.2019 (Update:  5.11.2019)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.