Notebookcheck

Test Acer Swift 3 SF314 (i7-8565U, MX250) Laptop

Mike Wobker, 👁 Sebastian Jentsch, Felicitas Krohn, 27.05.2019

Klein und leicht mit MX250. Acer verspricht Käufern des Swift 3 ein elegantes Design und hohe Mobilität. Mit seinem ansprechenden Aluminiumgehäuse und der geringen Größe kann das 14-Zoll-Notebook diese Versprechen bereits auf den ersten Blick erfüllen. Ob auch die Leistung des kompakten Laptops stimmt, ermitteln wir in unserem Testbericht.

Acer Swift 3 SF314-55G-768V

Das Acer Swift 3 war schon mit unzähligen Inkarnationen in unseren Tests vertreten. Das letzte Modell mit einem 14 Zoll großen Bildschirm war das Acer Swift 3 SF314-55-31N8, das sich durch seine geringe Speicherausstattung einer besseren Bewertung entzog. In unserem aktuellen Testmodell stehen nun 8 GB Arbeitsspeicher und eine 512 GB fassende SSD zur Verfügung. Für den flüssigen Systembetrieb ist ein Intel Core i7-8565U verantwortlich und grafische anspruchsvolle Anwendungen werden von Nvidias GeForce MX250 auf den Bildschirm gebracht.

In der oben genannten Ausstattungsvariante ist das Acer Swift 3 für circa 1.200 Euro erhältlich. Käufer haben aber auch die Wahl zwischen zahlreichen Konkurrenzgeräten, die mit einer ähnlichen Ausstattung bzw. zu einem ähnlichen Preis angeboten werden. Daher vergleichen wird das Swift 3 in diesem Test mit dem Asus ZenBook 14 UX433FA, Lenovos ThinkPad A485, dem Acer TravelMate X3410,  und Huaweis MateBook 14.

Acer Swift 3 SF314-55G-768V (Swift 3 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce MX250 - 2048 MB, Kerntakt: 544 MHz, Speichertakt: 202.5 MHz, 1D52, GeForce 417.35
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, Chi Mei CMN14D5, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Cannon Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G, 512 GB 
, 430 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Cannon Lake-LP - cAVS
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3,5-mm-Audioanschluss, Card Reader: SD, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Wireless-AC 9560 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 14.9 x 323 x 228
Akku
50.7 Wh, 3320 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 0.9MP 16:9 (1280x720)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.5 kg, Netzteil: 208 g
Preis
1200 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - Laptop mit schlichtem Design

Für eine ausführliche Beschreibung des Gehäuses verweisen wir an dieser Stelle auf den Test zum baugleichen Acer Swift 3 mit Intel Core i3-8145U vom Januar 2019.

Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Acer Swift 3 SF314-55G-768V

Größenvergleich

336.6 mm 232.5 mm 19.95 mm 1.6 kg328 mm 238 mm 19.9 mm 1.7 kg323 mm 228 mm 14.9 mm 1.5 kg319 mm 199 mm 15.9 mm 1.2 kg307.5 mm 223.8 mm 15.9 mm 1.5 kg

Ausstattung - USB-Typ-C mit DisplayPort

Linke Seite: Kabelschloss, 1x USB 3.1 Gen1 Typ-A, Speicherkartenleser, kombinierter Audioanschluss
Linke Seite: Kabelschloss, 1x USB 3.1 Gen1 Typ-A, Speicherkartenleser, kombinierter Audioanschluss
Rechte Seite: 1x USB 3.1 Gen1 Typ-A, HDMI, 1x USB 3.1 Gen1 Typ-C, Netzanschluss
Rechte Seite: 1x USB 3.1 Gen1 Typ-A, HDMI, 1x USB 3.1 Gen1 Typ-C, Netzanschluss

SDCardreader

Der SD-Kartenleser des Acer Swift 3 erreicht mit unserer Referenzspeicherkarte Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II auch in dieser Modellvariante lediglich unterdurchschnittliche Übertragungsraten.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
74.2 MB/s ∼100% +176%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (8 - 186, n=111)
61.1 MB/s ∼82% +127%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
36 MB/s ∼49% +34%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
26.9 MB/s ∼36%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
26.7 MB/s ∼36% -1%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
20.9 MB/s ∼28% -22%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
85.6 MB/s ∼100% +168%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (17.7 - 251, n=113)
78.7 MB/s ∼92% +146%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
32 MB/s ∼37%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
29.5 MB/s ∼34% -8%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
25.8 MB/s ∼30% -19%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
25 MB/s ∼29% -22%

Kommunikation

In unserem WLAN-Test erreicht das Swift 3 Geschwindigkeiten von durchschnittlich 615 MB/s beim Datenempfang und 637 MB/s bei der Übertragung von Daten. Damit liegt das Acer-Notebook auf einem Niveau mit vergleichbaren Geräten und profitiert von drahtlosen Netzwerken im 5-GHz-Band sowie dem schnellen 802.11-ac-Standard.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
Intel Wireless-AC 9560
666 (min: 585, max: 685) MBit/s ∼100% +8%
Huawei MateBook 14 KLV-W29
Intel Wireless-AC 9560
663 MBit/s ∼100% +8%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Wireless-AC 9560
630 (min: 523, max: 670) MBit/s ∼95% +2%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Wireless-AC 9560
615 (min: 517, max: 654) MBit/s ∼92%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
551 (min: 441, max: 572) MBit/s ∼83% -10%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
Realtek RTL8822BE Wireless LAN 802.11ac PCIe Adapter
536 MBit/s ∼80% -13%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (30.9 - 950, n=111)
530 MBit/s ∼80% -14%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Huawei MateBook 14 KLV-W29
Intel Wireless-AC 9560
659 MBit/s ∼100% +3%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Wireless-AC 9560
638 (min: 570, max: 673) MBit/s ∼97% 0%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Wireless-AC 9560
637 (min: 467, max: 709) MBit/s ∼97%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
Intel Wireless-AC 9560
631 (min: 503, max: 648) MBit/s ∼96% -1%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
Realtek RTL8822BE Wireless LAN 802.11ac PCIe Adapter
581 MBit/s ∼88% -9%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
565 (min: 533, max: 587) MBit/s ∼86% -11%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (36 - 949, n=111)
521 MBit/s ∼79% -18%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø615 (517-654)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø637 (467-709)

Sicherheit

Nutzer des Acer Swift 3 können ihr Notebook über den eingebauten Fingerabdrucksensor vor unbefugtem Zugriff schützen. In unserem Test verlief die Einrichtung mittels Windows Hello unkompliziert und gespeicherte Fingerabdrücke wurden zuverlässig erkannt.

Zubehör

Im Lieferumfang des Swift 3 befinden sich lediglich das Notebook selbst und ein zugehöriges Netzteil. Weiteres Zubehör, das speziell auf das Swift 3 zugeschnitten wurde, hat Acer nicht im Angebot. Im Shop des Herstellers lassen sich aber diverse Taschen, Docking-Stationen, Eingabegeräte und vieles mehr erwerben.

Wartung

Das Acer Swift 3 bietet nur sehr eingeschränkte Wartungsmöglichkeiten. Während sich der Arbeitsspeicher nicht aufrüsten oder austauschen lässt, müssen Anwender eines der weißen Flachbandkabel entfernen, um auf die darunterliegende SSD und das WLAN-Modul zugreifen zu können.

Wartungsmöglichkeiten
Wartungsmöglichkeiten

Garantie

Acer gewährt Käufern des Swift 3 einen Garantiezeitraum von 24 Monaten. Gegen einen Aufpreis können Nutzer zusätzliche Garantiepakete erwerben, die beispielsweise den Zeitraum auf drei und vier Jahre verlängern oder einen Vor-Ort-Reparaturservice enthalten.

Eingabegeräte - Acer-Notebook mit Tastaturbeleuchtung

Für eine ausführliche Beschreibung der Eingabegeräte verweisen wir an dieser Stelle auf den Testbericht des baugleichen Acer Swift 3 mit i3-CPU vom Januar 2019.

Display - Acer Swift 3 mit guter Farbraumabdeckung

Subpixel
Subpixel

Der Bildschirm des Acer Swift 3 besteht aus einem 14 Zoll großen IPS-Panel und bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Die Helligkeit liegt dabei mit maximal 323 cd/m² etwas höher als beim i3-Modell, die Ausleuchtung ist mit 87 Prozent hingegen etwas niedriger. Bei unserem aktuellen Testmodell kommt außerdem ebenfalls PWM für die Helligkeitsregelung zum Einsatz, allerdings mit dem Unterschied, dass die Frequenz nun deutlich niedriger ausfällt. Diese liegt bei lediglich 250 Hz, wodurch Nutzer mit empfindlichen Augen Probleme bei längerem Blick auf den Bildschirm bekommen könnten.

284
cd/m²
290
cd/m²
280
cd/m²
295
cd/m²
323
cd/m²
299
cd/m²
298
cd/m²
312
cd/m²
309
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 323 cd/m² Durchschnitt: 298.9 cd/m² Minimum: 20 cd/m²
Ausleuchtung: 87 %
Helligkeit Akku: 317 cd/m²
Kontrast: 923:1 (Schwarzwert: 0.35 cd/m²)
ΔE Color 3.13 | 0.6-29.43 Ø6.1, calibrated: 0.9
ΔE Greyscale 4.32 | 0.64-98 Ø6.3
99% sRGB (Argyll 3D) 64% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.29
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Chi Mei CMN14D5, , 1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
NV140FHM-N46, , 1920x1080, 14
Huawei MateBook 14 KLV-W29
Chi Mei CMN8C02, , 2160x1440, 14
Acer TravelMate X3410-M-50DD
N140HCA-EAC, , 1920x1080, 14
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
AU Optronics B140HAN03.2, , 1920x1080, 14
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Chi Mei N140HCE-EN2, , 1920x1080, 14
Response Times
87%
4%
3229%
-3%
3297%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
40 (22, 18)
44.8 (22.8, 22)
-12%
38 (19.6, 18.4)
5%
42 (22, 20)
-5%
42 (21, 21)
-5%
41 (21, 20)
-3%
Response Time Black / White *
28 (15, 13)
35.2 (19.6, 15.6)
-26%
27.2 (17.2, 10)
3%
30 (17, 13)
-7%
28 (16, 12)
-0%
30 (18, 12)
-7%
PWM Frequency
250
1000 (99)
300%
24500 (20)
9700%
25000 (20)
9900%
Bildschirm
-70%
-10%
-32%
-27%
-4%
Helligkeit Bildmitte
323
275
-15%
401.7
24%
255
-21%
321
-1%
291
-10%
Brightness
299
272
-9%
386
29%
218
-27%
282
-6%
276
-8%
Brightness Distribution
87
85
-2%
95
9%
72
-17%
77
-11%
90
3%
Schwarzwert *
0.35
0.26
26%
0.42
-20%
0.08
77%
0.2
43%
0.27
23%
Kontrast
923
1058
15%
956
4%
3188
245%
1605
74%
1078
17%
DeltaE Colorchecker *
3.13
5.9
-88%
4.11
-31%
5.01
-60%
6.35
-103%
3.86
-23%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
6.96
20
-187%
8.93
-28%
17.44
-151%
12.2
-75%
8.26
-19%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
0.9
4.9
-444%
1.36
-51%
4.06
-351%
1.88
-109%
DeltaE Graustufen *
4.32
3.6
17%
6.1
-41%
3
31%
8.35
-93%
5.33
-23%
Gamma
2.29 96%
2.36 93%
2.19 100%
2.26 97%
2.51 88%
2.25 98%
CCT
7436 87%
6798 96%
7222 90%
6185 105%
8227 79%
7426 88%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
64
38.1
-40%
62.7
-2%
40
-37%
59
-8%
62
-3%
Color Space (Percent of sRGB)
99
59.6
-40%
98.6
0%
63
-36%
91
-8%
98
-1%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
9% / -36%
-3% / -8%
1599% / 667%
-15% / -23%
1647% / 757%

* ... kleinere Werte sind besser

Farbraumabdeckung (sRGB) - 99 Prozent
Farbraumabdeckung (sRGB) - 99 Prozent
Farbraumabdeckung (AdobeRGB) - 64 Prozent
Farbraumabdeckung (AdobeRGB) - 64 Prozent

Unsere Messungen bescheinigen dem Acer Swift 3 ein vergleichsweise niedriges Kontrastverhältnis von 923:1 und einen leicht erhöhten Schwarzwert von 0,35 cd/m². Dadurch wirken Farben nur mäßig gut voneinander abgegrenzt und schwarze Bildinhalte sind von einem leichten Grauschleier überzogen.

Die CalMAN-Analyse zeigt außerdem, dass der Bildschirm des Acer Swift 3 im Auslieferungszustand einen deutlichen Blaustich aufweist. Durch eine Kalibrierung lässt sich dieser aber vollständig ausgleichen. Das entsprechende Profil kann oben links im Kasten neben der Grafik zur Ausleuchtung des Displays heruntergeladen werden.

CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung (kalibriert)
CalMAN - Sättigung (kalibriert)

Das Acer Swift 3 lässt sich im Freien gut verwenden, solange dabei schattige Plätze bevorzugt werden. Durch den matten Bildschirm halten sich Reflexionen und Spiegelungen von Objekten in der Umgebung in Grenzen. Für den Einsatz in direktem Sonnenlicht ist das Display allerdings nicht hell genug, wodurch sich Bildinhalte nicht mehr ablesen lassen.

Screenbleeding
Screenbleeding
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
28 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15 ms steigend
↘ 13 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 59 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.2 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
40 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 44 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (40.3 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 250 Hz

Das Display flackert mit 250 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 250 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9533 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das IPS-Panel des Acer Swift 3 ist sehr blickwinkelstabil. Bildinhalte lassen sich aus nahezu jedem Winkel ablesen, ohne dass diese verzerrt oder mit verfälschten Farben angezeigt werden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Swift-3-Laptop mit GeForce MX250

In unserer aktuellen Testversion des Acer Swift 3 sorgen ein Intel Core i7-8565U und 8 GB Arbeitsspeicher für einen flüssigen Systembetrieb. Für die Darstellung von grafisch anspruchsvolleren Bildinhalten ist eine Nvidia GeForce MX250 verantwortlich und eine 512 GB große SSD bietet ausreichend Speicherplatz für Programme und eigene Dateien. Mit dieser Ausstattung eignet sich das 14-Zoll-Notebook für anspruchsvollere Office-Anwendungen und kann auch einige moderne Spiele mit niedrigen bis mittleren Grafikeinstellungen ausführen.

 

Prozessor

Intels Core i7-8565U ist ein sparsamer Vier-Kern-Prozessor auf Basis der Whiskey-Lake-Architektur, der für den Einsatz in kleinen Note- und Ultrabooks geeignet ist. Im Vergleich zum Vorgänger Intel Core i7-8550U bietet der i7-8565U einen höheren Turbo-Takt und unterstützt Thermal Velocity Boost. Diese Funktion erhöht den Turbo-Takt nochmals, solange sich die Kerntemperaturen in einem moderaten Bereich befinden. Wie hoch und über welchen Zeitraum dieser Takt gehalten werden kann, hängt dabei maßgeblich vom Kühlsystem des Notebooks ab.

Unser Cinebench-R15-Dauerlasttest zeigt, dass die Performance des Swift 3 bereits nach kurzer Zeit um circa sieben Prozent abfällt. Bis zum Ende des Tests kann die Leistung mit geringen Schwankungen auf diesem Niveau gehalten werden und liegt damit knapp über Geräten mit Intel Core i7-8550U oder Ryzen 5 PRO 2500U. In den Cinebench-R15-Einzeltests kann das Swift 3 mit i7-8565U unser Testfeld bei der Single-Core-Perfomance anführen. Die Multi-Core-Werte dominiert allerdings das Huawei MateBook 14 und auch das Asus ZenBook 14 kann mit seinem i5-8265U noch ein besseres Ergebnis erzielen. Im Vergleich zum Acer Swift 3 mit Intel Core i3-8145U fällt die Leistung um circa 50 Prozent höher aus.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570Tooltip
Acer Swift 3 SF314-55G-768V Intel Core i7-8565U, Intel Core i7-8565U: Ø525 (504.86-564.35)
Acer Swift 3 SF314-55-31N8 Intel Core i3-8145U, Intel Core i3-8145U: Ø349 (347.66-361.38)
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE AMD Ryzen 5 PRO 2500U, AMD Ryzen 5 PRO 2500U: Ø504 (495-536)
Acer TravelMate X3410-M-50DD Intel Core i7-8550U, Intel Core i7-8550U: Ø501 (497-532)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U
180 Points ∼100%
Huawei MateBook 14 KLV-W29
Intel Core i7-8565U
177 Points ∼98% -2%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (73.1 - 191, n=31)
169 Points ∼94% -6%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
Intel Core i7-8550U
167 Points ∼93% -7%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U
165 Points ∼92% -8%
HP Pavilion 15-cs2019ng
Intel Core i5-8265U
157 Points ∼87% -13%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
150 Points ∼83% -17%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
Intel Core i5-8265U
149 Points ∼83% -17%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
AMD Ryzen 5 PRO 2500U
134 Points ∼74% -26%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (20 - 184, n=262)
114 Points ∼63% -37%
CPU Multi 64Bit
Huawei MateBook 14 KLV-W29
Intel Core i7-8565U
656 Points ∼100% +16%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
Intel Core i5-8265U
654 Points ∼100% +16%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
Intel Core i5-8265U
647 Points ∼99% +15%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (361 - 815, n=32)
599 Points ∼91% +6%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U
564 Points ∼86%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
AMD Ryzen 5 PRO 2500U
553 Points ∼84% -2%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
Intel Core i7-8550U
540 Points ∼82% -4%
HP Pavilion 15-cs2019ng
Intel Core i5-8265U
528 Points ∼80% -6%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U
493 Points ∼75% -13%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
361 Points ∼55% -36%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (32 - 721, n=272)
332 Points ∼51% -41%
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
180 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
564 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
94.33 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe

System Performance

In den PCMark-Benchmarks erreicht das Acer Swift 3 ebenfalls nur einen mittleren Platz in unserem Testfeld. Dabei muss sich das Notebook mit Intel Core i7-8550U-Prozessor ein weiteres mal hinter Geräten mit dem eigentlich langsameren Intel Core i5-8265U platzieren. Im Vergleich zum Swift 3 mit Core i3-8145U liegt die Leistung im PCMark-10-Gesamtscore um circa 30 Prozent höher und in den PCMark-8-Work und -Home-Tests werden 14 und 9 Prozent höherer Ergebnisse erreicht.

Welche Leistung andere Laptops im Vergleich zum Acer Swift 3 erreichen, lässt sich unserer CPU-Benchmarkliste entnehmen.

PCMark 10
Digital Content Creation
HP Pavilion 15-cs2019ng
GeForce MX250, 8265U, Toshiba KBG30ZMV256G
3604 Points ∼100% +4%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
  (3470 - 3778, n=4)
3553 Points ∼99% +2%
Huawei MateBook 14 KLV-W29
GeForce MX250, 8565U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3488 Points ∼97% +1%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3475 Points ∼96% 0%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3470 Points ∼96%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
GeForce MX130, 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
3071 Points ∼85% -11%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
UHD Graphics 620, 8265U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
2902 Points ∼81% -16%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (534 - 3704, n=78)
2404 Points ∼67% -31%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
2392 Points ∼66% -31%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
Vega 8, PRO 2500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
2359 Points ∼65% -32%
Productivity
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
7212 Points ∼100% +2%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
  (6916 - 7392, n=4)
7139 Points ∼99% +1%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
7037 Points ∼98%
Huawei MateBook 14 KLV-W29
GeForce MX250, 8565U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6916 Points ∼96% -2%
HP Pavilion 15-cs2019ng
GeForce MX250, 8265U, Toshiba KBG30ZMV256G
6604 Points ∼92% -6%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
UHD Graphics 620, 8265U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
5939 Points ∼82% -16%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
GeForce MX130, 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
5437 Points ∼75% -23%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
5274 Points ∼73% -25%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1014 - 7281, n=78)
5170 Points ∼72% -27%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
Vega 8, PRO 2500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
3759 Points ∼52% -47%
Essentials
HP Pavilion 15-cs2019ng
GeForce MX250, 8265U, Toshiba KBG30ZMV256G
8394 Points ∼100% +13%
Huawei MateBook 14 KLV-W29
GeForce MX250, 8565U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
8367 Points ∼100% +12%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
8233 Points ∼98% +11%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
  (7446 - 8367, n=4)
8007 Points ∼95% +8%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
UHD Graphics 620, 8265U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
7618 Points ∼91% +2%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
7446 Points ∼89%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
GeForce MX130, 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
7368 Points ∼88% -1%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
6911 Points ∼82% -7%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2062 - 8549, n=78)
6699 Points ∼80% -10%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
Vega 8, PRO 2500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
5848 Points ∼70% -21%
Score
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4236 Points ∼100% +4%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
  (4061 - 4341, n=4)
4211 Points ∼99% +4%
Huawei MateBook 14 KLV-W29
GeForce MX250, 8565U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4205 Points ∼99% +4%
HP Pavilion 15-cs2019ng
GeForce MX250, 8265U, Toshiba KBG30ZMV256G
4190 Points ∼99% +3%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4061 Points ∼96%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
UHD Graphics 620, 8265U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
3643 Points ∼86% -10%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
GeForce MX130, 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
3565 Points ∼84% -12%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
3179 Points ∼75% -22%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (743 - 4344, n=81)
3095 Points ∼73% -24%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
Vega 8, PRO 2500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
2673 Points ∼63% -34%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5272 Points ∼100% +2%
HP Pavilion 15-cs2019ng
GeForce MX250, 8265U, Toshiba KBG30ZMV256G
5223 Points ∼99% +1%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5174 Points ∼98%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
  (4796 - 5277, n=4)
5130 Points ∼97% -1%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
GeForce MX130, 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
5030 Points ∼95% -3%
Huawei MateBook 14 KLV-W29
GeForce MX250, 8565U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4796 Points ∼91% -7%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
UHD Graphics 620, 8265U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
4715 Points ∼89% -9%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
4556 Points ∼86% -12%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
Vega 8, PRO 2500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
4123 Points ∼78% -20%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1283 - 5363, n=203)
4028 Points ∼76% -22%
Home Score Accelerated v2
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4220 Points ∼100% +18%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
  (3581 - 4220, n=4)
3866 Points ∼92% +8%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
UHD Graphics 620, 8265U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
3733 Points ∼88% +4%
Huawei MateBook 14 KLV-W29
GeForce MX250, 8565U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3612 Points ∼86% +1%
HP Pavilion 15-cs2019ng
GeForce MX250, 8265U, Toshiba KBG30ZMV256G
3603 Points ∼85% +1%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3581 Points ∼85%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
GeForce MX130, 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
3578 Points ∼85% 0%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
3281 Points ∼78% -8%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1027 - 4182, n=231)
3026 Points ∼72% -15%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
Vega 8, PRO 2500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
2937 Points ∼70% -18%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3581 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5174 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Anwendern steht im Acer Swift 3 eine 512 GB fassende SSD zur Verfügung, von der circa 430 GB für die Speicherung eigener Daten und zur Installation von Programmen genutzt werden können. In den Speicherbenchmarks erreicht der verbaute Western-Digital-Speicher sehr gute Schreib- und Leseraten, die nicht nur die Konkurrenz übertreffen sondern auch den Durchschnitt aller von uns getesteter Massenspeicher.

Welche Leistung andere Festplatten im Vergleich zur hier verbauten SSD erreichen, lässt sich in unserer HDD-/SSD-Benchmarkliste nachlesen.

Acer Swift 3 SF314-55G-768V
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
Huawei MateBook 14 KLV-W29
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Acer TravelMate X3410-M-50DD
Micron 1100 MTFDDAV256TBN
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Kingston RBUSNS8154P3128GJ
Durchschnittliche WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-20%
-6%
-62%
-21%
-41%
-6%
Write 4K
185.5
114.8
-38%
165.9
-11%
85.44
-54%
99.9
-46%
96.83
-48%
143 (98.2 - 191, n=11)
-23%
Read 4K
50.17
41.33
-18%
28.04
-44%
26.4
-47%
40.03
-20%
36.99
-26%
44.2 (27.6 - 53.1, n=11)
-12%
Write Seq
1175
1271
8%
1009
-14%
402.5
-66%
973.1
-17%
463.1
-61%
1244 (750 - 1768, n=11)
6%
Read Seq
1132
1171
3%
962
-15%
461.2
-59%
1111
-2%
794.2
-30%
1255 (884 - 1710, n=11)
11%
Write 4K Q32T1
472.6
218.4
-54%
571.5
21%
175.8
-63%
424.6
-10%
291.7
-38%
432 (258 - 749, n=11)
-9%
Read 4K Q32T1
642.1
308.5
-52%
611.4
-5%
228.8
-64%
255.9
-60%
352
-45%
439 (318 - 654, n=11)
-32%
Write Seq Q32T1
1453
1460
0%
1720
18%
442.9
-70%
1300
-11%
468.1
-68%
1554 (1453 - 2544, n=11)
7%
Read Seq Q32T1
1738
1529
-12%
1775
2%
522.1
-70%
1723
-1%
1489
-14%
1882 (1681 - 3433, n=11)
8%
Write 4K Q8T8
1207.8
309
Read 4K Q8T8
982.6
247.1
AS SSD
-43%
6%
-68%
-29%
-51%
-4%
Copy Game MB/s
356.13
1215.69
522.51
549.22
166.41
761 (528 - 930, n=4)
Copy Program MB/s
209.45
473.63
453.56
246.84
88.37
348 (240 - 415, n=4)
Copy ISO MB/s
811.61
1837.24
922.54
600.52
310.15
1159 (765 - 1404, n=4)
Score Total
3397
1669
-51%
3743
10%
922
-73%
2048
-40%
1386
-59%
3292 (2696 - 4334, n=11)
-3%
Score Write
1514
567
-63%
1653
9%
444
-71%
815
-46%
524
-65%
1446 (1075 - 1879, n=11)
-4%
Score Read
1242
724
-42%
1369
10%
310
-75%
829
-33%
586
-53%
1222 (1075 - 1638, n=11)
-2%
Access Time Write *
0.03
0.049
-63%
0.026
13%
0.056
-87%
0.028
7%
0.048
-60%
0.028 (0.021 - 0.036, n=11)
7%
Access Time Read *
0.081
0.046
0.114
0.184
0.0682 (0 - 0.129, n=10)
4K-64 Write
1210.98
378.06
-69%
1376.69
14%
312.84
-74%
605.06
-50%
390.87
-68%
1184 (871 - 1459, n=11)
-2%
4K-64 Read
1050.98
558.96
-47%
1190.11
13%
234.16
-78%
652.98
-38%
425.45
-60%
1034 (916 - 1296, n=11)
-2%
4K Write
167.94
77.39
-54%
137.58
-18%
85.06
-49%
130.83
-22%
89.96
-46%
137 (104 - 180, n=11)
-18%
4K Read
47.35
42.46
-10%
56.44
19%
26.89
-43%
37.3
-21%
40.9
-14%
43.8 (40 - 48.3, n=11)
-7%
Seq Write
1352.25
1117.7
-17%
1385.7
2%
462.23
-66%
794.94
-41%
434.46
-68%
1255 (412 - 2407, n=11)
-7%
Seq Read
1437.82
1223.72
-15%
1225.02
-15%
492.92
-66%
1388.77
-3%
1201.27
-16%
1440 (579 - 2934, n=11)
0%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-32% / -33%
0% / 1%
-65% / -65%
-25% / -25%
-46% / -47%
-5% / -5%

* ... kleinere Werte sind besser

WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
Sequential Read: 1148 MB/s
Sequential Write: 1176 MB/s
512K Read: 646.3 MB/s
512K Write: 773.1 MB/s
4K Read: 38.09 MB/s
4K Write: 129.2 MB/s
4K QD32 Read: 390.8 MB/s
4K QD32 Write: 244 MB/s

Grafikkarte

Neben einer in der CPU integrierten Intel UHD Graphics 620 kann das Acer Swift 3 auf eine Nvidia GeForce MX250 für die Darstellung von Bildinhalten zurückgreifen. Dabei kommt die leistungsschwächere Variante 1D52 mit einem TDP von 10 Watt zum Einsatz. In den 3DMark-Benchmarks liegt deren Leistung um bis zu 33 Prozent unter der einer MX250-1D13 mit 25 Watt TDP. Gegenüber dem Swift 3 mit Intel Core i3-8145U, welches lediglich auf die integrierte UHD Graphics 620 zurückgreifen kann, liegt die Grafikleistung deutlich höher.

Wie sich Nvidias GeForce MX250 im Vergleich mit anderen Grafikkarten schlägt, zeigt unsere GPU-Benchmarkliste.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
HP Pavilion 15-cs2019ng
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
4761 Points ∼100% +33%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
4633 Points ∼97% +29%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (3593 - 4761, n=6)
4475 Points ∼94% +25%
Huawei MateBook 14 KLV-W29
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
4459 Points ∼94% +24%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
3593 Points ∼75%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
NVIDIA GeForce MX130, Intel Core i7-8550U
3203 Points ∼67% -11%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 PRO 2500U
2794 Points ∼59% -22%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
1851 Points ∼39% -48%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i3-8145U
1415 Points ∼30% -61%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (230 - 4905, n=351)
1257 Points ∼26% -65%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Huawei MateBook 14 KLV-W29
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
1130 Points ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (1050 - 1134, n=4)
1101 Points ∼97%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
1090 Points ∼96%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (85 - 1130, n=31)
498 Points ∼44%
1920x1080 Fire Strike Graphics
HP Pavilion 15-cs2019ng
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
3690 Points ∼100% +24%
Huawei MateBook 14 KLV-W29
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
3664 Points ∼99% +23%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
3616 Points ∼98% +21%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (2977 - 3863, n=6)
3551 Points ∼96% +19%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
2977 Points ∼81%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
NVIDIA GeForce MX130, Intel Core i7-8550U
2495 Points ∼68% -16%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 PRO 2500U
1757 Points ∼48% -41%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
1292 Points ∼35% -57%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (222 - 3726, n=231)
1035 Points ∼28% -65%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i3-8145U
838 Points ∼23% -72%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Huawei MateBook 14 KLV-W29
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
22615 Points ∼100% +11%
HP Pavilion 15-cs2019ng
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
22232 Points ∼98% +10%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (20283 - 23354, n=6)
21864 Points ∼97% +8%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
21545 Points ∼95% +6%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
20283 Points ∼90%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
NVIDIA GeForce MX130, Intel Core i7-8550U
14880 Points ∼66% -27%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
10968 Points ∼48% -46%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 PRO 2500U
10370 Points ∼46% -49%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1484 - 22615, n=259)
7531 Points ∼33% -63%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i3-8145U
7152 Points ∼32% -65%
3DMark 11 Performance
3942 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
14136 Punkte
3DMark Fire Strike Score
2762 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Nvidias GeForce MX250 1D52 ist für Spiele bedingt geeignet. Ältere Spiele und Titel mit geringen Ansprüchen an die Grafikleistung sind auch auf hohen Detailstufen lauffähig. Moderne Spiele können unter Umständen ebenfalls ausgeführt werden, wobei hier häufig nur niedrige Grafikeinstellungen möglich sind.

Welche Spiele von Nvidias GeForce MX250 ausgeführt werden können, lässt sich in unserer GPU-Spieleliste nachlesen.

The Witcher 3
1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
HP Pavilion 15-cs2019ng
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
16 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (10.7 - 16, n=4)
12.5 fps ∼78%
Huawei MateBook 14 KLV-W29
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
11.9 fps ∼74%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
11.4 fps ∼71%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (3.1 - 12.6, n=16)
8.06 fps ∼50%
1920x1080 High Graphics & Postprocessing (Nvidia HairWorks Off)
HP Pavilion 15-cs2019ng
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
21 fps ∼100% +17%
Huawei MateBook 14 KLV-W29
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
21 fps ∼100% +17%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
20.4 fps ∼97% +13%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (18 - 21.2, n=5)
20.3 fps ∼97% +13%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
18 fps ∼86%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX130
15.3 fps ∼73% -15%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (3.8 - 22.6, n=24)
12 fps ∼57% -33%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
AMD Ryzen 5 PRO 2500U, AMD Radeon RX Vega 8
9.8 fps ∼47% -46%
1366x768 Medium Graphics & Postprocessing
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
37.9 fps ∼100% +15%
HP Pavilion 15-cs2019ng
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
37 fps ∼98% +12%
Huawei MateBook 14 KLV-W29
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
36.5 fps ∼96% +11%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (33 - 37.9, n=5)
36.2 fps ∼96% +10%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
33 fps ∼87%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX130
28.2 fps ∼74% -15%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (5.6 - 39.7, n=33)
19 fps ∼50% -42%
1024x768 Low Graphics & Postprocessing
HP Pavilion 15-cs2019ng
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
65 fps ∼100% +12%
Huawei MateBook 14 KLV-W29
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
64.5 fps ∼99% +11%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (58 - 67.1, n=5)
63.6 fps ∼98% +10%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
63.5 fps ∼98% +9%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
58 fps ∼89%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX130
47.3 fps ∼73% -18%
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
AMD Ryzen 5 PRO 2500U, AMD Radeon RX Vega 8
29.5 fps ∼45% -49%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (7.4 - 70.5, n=52)
25.8 fps ∼40% -56%
BioShock Infinite
1366x768 High Preset
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
94 fps ∼100% +12%
HP Pavilion 15-cs2019ng
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
93 fps ∼99% +11%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (84 - 99.7, n=4)
92.7 fps ∼99% +10%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
83.98 fps ∼89%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX130
68.75 fps ∼73% -18%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
Intel Core i5-8265U, Intel UHD Graphics 620
31 fps ∼33% -63%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (6.96 - 93.4, n=165)
27.6 fps ∼29% -67%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U, Intel UHD Graphics 620
19.1 fps ∼20% -77%
1366x768 Medium Preset
HP Pavilion 15-cs2019ng
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
110 fps ∼100% +12%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (98.4 - 115, n=4)
108 fps ∼98% +10%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
107 fps ∼97% +9%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
98.43 fps ∼89%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX130
80.21 fps ∼73% -19%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
Intel Core i5-8265U, Intel UHD Graphics 620
36.7 fps ∼33% -63%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (8 - 110, n=175)
31.8 fps ∼29% -68%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U, Intel UHD Graphics 620
23.3 fps ∼21% -76%
1280x720 Very Low Preset
HP Pavilion 15-cs2019ng
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
197 fps ∼100% +12%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (176 - 197, n=4)
186 fps ∼94% +6%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
180.2 fps ∼91% +3%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
175.53 fps ∼89%
Acer TravelMate X3410-M-50DD
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX130
138.15 fps ∼70% -21%
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
Intel Core i5-8265U, Intel UHD Graphics 620
67.4 fps ∼34% -62%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (16.9 - 195, n=177)
55.9 fps ∼28% -68%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U, Intel UHD Graphics 620
40.2 fps ∼20% -77%
Dota 2 Reborn
1920x1080 ultra (3/3) best looking
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (52.9 - 59.7, n=3)
55.8 fps ∼100% +2%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
54.7 (min: 47.4) fps ∼98%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
52.9 fps ∼95% -3%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (5.9 - 54.7, n=13)
25.6 fps ∼46% -53%
1920x1080 high (2/3)
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
66.4 fps ∼100% +9%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (60.7 - 69, n=3)
65.4 fps ∼98% +8%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
60.7 (min: 54.2) fps ∼91%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (6.5 - 60.7, n=15)
27.7 fps ∼42% -54%
1366x768 med (1/3)
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
98.7 (min: 83.8) fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (79.5 - 98.7, n=3)
89.1 fps ∼90% -10%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
79.5 fps ∼81% -19%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (14.3 - 98.7, n=15)
49 fps ∼50% -50%
1280x720 min (0/3) fastest
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
118 (min: 103) fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (89.2 - 118, n=3)
103 fps ∼87% -13%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
89.2 fps ∼76% -24%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (15.9 - 118, n=15)
63.6 fps ∼54% -46%
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 175.5398.4383.9832.27fps
The Witcher 3 (2015) 583318fps
Dota 2 Reborn (2015) 11898.760.754.7fps

Emissionen - Notebook für leise Umgebungen

Geräuschemissionen

Geräuschcharakteristik
Geräuschcharakteristik

Die Lüfter des Swift 3 stehen im einfachen Office-Betrieb still, womit das Acer-Notebook für den Einsatz in lärmsensiblen Umgebungen durchaus geeignet ist. Steigt die Systemlast an, drehen auch die Lüfter hörbar auf und geben ein gleichmäßiges, aber deutlich wahrnehmbares Geräusch von sich. Spulenfiepen oder ähnliches konnten wir bei unserem Testgerät nicht feststellen.

Lautstärkediagramm

Idle
31.5 / 31.5 / 31.5 dB(A)
Last
33.4 / 33.6 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.4 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.631.230.831.435.62534.232.231.530.734.23135.833.933.231.735.84031.831.73029.831.85032.431.831.13132.46329.930.629.928.529.98027.427.227.126.327.41002726.426.724.92712527.22725.525.427.216025.324.72423.225.320024.623.823.722.224.625023.624.3232223.631524.924.722.421.424.940022.522.421.220.722.550021.522.120.619.821.563020.821.620.318.820.880021.421.819.918.221.4100022.322.619.718.322.3125021.921.91917.721.9160021.62219.417.421.6200021.922.119.417.721.925002222.118.817.722315021.92218.717.821.9400020.220.818.618.220.2500020.220.21918.120.2630019.319.31918.319.3800019.319.219.118.419.31000019.21919.118.419.21250019.118.919.418.319.11600019.71919.118.419.7SPL33.433.631.630.533.4N1.81.81.51.31.8median 21.9median 22median 19.4median 18.4median 21.9Delta1.81.81.91.81.8hearing rangehide median Fan NoiseAcer Swift 3 SF314-55G-768V

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Unsere Messungen bescheinigen dem Swift 3 Oberflächentemperaturen von mindestens 25 °C im Leerlauf und bis zu 49,2 °C unter Last. Dabei fühlt sich das Acer-Notebook vor allem im hinteren Bereich unter dem Monitor sehr warm an, wird aber nie zu heiß, um es beispielsweise auf den Oberschenkeln verwenden zu können.

Im Inneren des Swift 3 steigen die Temperaturen während unseres Stresstests auf bis zu 89 °C, wobei der CPU-Takt deutlich unter den Basistakt fällt. Bis zum Ende des circa einstündigen Tests stabilisieren sich die Werte zwar wieder, bleiben aber dennoch unter dem Basistakt von 1,8 GHz. Da ein solches Szenario in der Praxis aber nahezu ausgeschlossen ist, müssen Anwender keine Einschränkungen wegen zu hoher Temperaturen befürchten.

Max. Last
 37.4 °C48.6 °C46.8 °C 
 29 °C39.3 °C38 °C 
 27.1 °C28.7 °C30.9 °C 
Maximal: 48.6 °C
Durchschnitt: 36.2 °C
48.4 °C49.2 °C40.6 °C
40.1 °C40.3 °C31 °C
33.6 °C32.4 °C29.1 °C
Maximal: 49.2 °C
Durchschnitt: 38.3 °C
Netzteil (max.)  49.4 °C | Raumtemperatur 23.2 °C | FIRT 550-Pocket
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36.2 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook auf 30.7 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 48.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.8 °C (von 22 bis 57 °C für die Klasse Subnotebook).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 49.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 40.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 30.9 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.6 °C (-2.3 °C).
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Oberseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Oberseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Unterseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Unterseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Oberseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Oberseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Unterseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Unterseite

Lautsprecher

Lautsprechercharakteristik
Lautsprechercharakteristik

Die Lautsprecher des Acer Swift 3 bieten eine mittelmäßige Lautstärke mit einem vergleichsweise ausgeglichenen Klangspektrum. Die Wiedergabequalität ist dabei geeignet, um Audioinhalte in sehr ruhigen Umgebungen wiederzugeben. Für den häufigeren Einsatz sollten aber Kopfhörer oder externe Lautsprecher verwendet werden.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.331.433.32534.730.734.73133.131.733.14030.629.830.65032.63132.66329.928.529.98026.926.326.910026.724.926.712526.525.426.516035.323.235.320040.322.240.32504722473155121.45140057.320.757.350058.919.858.963061.418.861.480072.118.272.1100069.318.369.3125066.517.766.5160063.917.463.9200066.117.766.125006517.765315064.817.864.8400065.318.265.350006718.167630063.118.363.1800060.218.460.21000061.918.461.91250067.118.367.1160006118.461SPL7830.578N38.51.338.5median 61.9median 18.4median 61.9Delta8.31.88.335.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseAcer Swift 3 SF314-55G-768VApple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Acer Swift 3 SF314-55G-768V Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (72.14 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 24.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.6% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (9.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 64% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 32% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 44% aller getesteten Geräte waren besser, 9% vergleichbar, 47% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung - Höherer Verbrauch mit dGPU

Energieaufnahme

Unsere Messungen bescheinigen dem Acer Swift 3 eine Leistungsaufnahme von mindestens 7,4 Watt im Leerlauf und maximal 52 Watt unter Last. Damit liegt der Energieverbrauch auf einem Niveau mit vergleichbaren Notebooks, die eine dedizierte MX-Grafikkarte besitzen. Das Acer Swift 3 mit i3-8145U und integrierter Grafikeinheit verbraucht im Vergleich circa 37 Prozent weniger Energie.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.3 / 0.62 Watt
Idledarkmidlight 7.4 / 9.9 / 11.7 Watt
Last midlight 29 / 52 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
8565U, GeForce MX250, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
PRO 2500U, Vega 8, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ, IPS LED, 1920x1080, 14
Huawei MateBook 14 KLV-W29
8565U, GeForce MX250, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS, 2160x1440, 14
Acer TravelMate X3410-M-50DD
8550U, GeForce MX130, Micron 1100 MTFDDAV256TBN, IPS LED, 1920x1080, 14
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
8265U, UHD Graphics 620, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G, IPS, 1920x1080, 14
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
8145U, UHD Graphics 620, Kingston RBUSNS8154P3128GJ, IPS, 1920x1080, 14
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
Stromverbrauch
2%
-16%
-5%
26%
37%
-5%
2%
Idle min *
7.4
5.3
28%
3.7
50%
4.6
38%
2.7
64%
2.9
61%
4.51 (2.16 - 7.4, n=5)
39%
6.69 (1 - 36, n=587)
10%
Idle avg *
9.9
8.3
16%
9.3
6%
6.5
34%
5.8
41%
5.6
43%
7.81 (5.04 - 9.9, n=5)
21%
9.9 (2.06 - 39, n=587)
-0%
Idle max *
11.7
11.4
3%
12.8
-9%
8.5
27%
10.2
13%
6.1
48%
10.6 (8.64 - 12.8, n=5)
9%
12.2 (3.9 - 55, n=587)
-4%
Last avg *
29
42
-45%
58.8
-103%
56
-93%
34.9
-20%
29
-0%
53.2 (29 - 63.2, n=5)
-83%
33.5 (6.3 - 75, n=577)
-16%
Last max *
52
48.8
6%
65
-25%
67
-29%
35
33%
35.3
32%
57.2 (38 - 67.5, n=5)
-10%
40.5 (7.6 - 111, n=580)
22%
Witcher 3 ultra *
55.8

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das Swift 3 eine Laufzeit von wenig mehr als acht Stunden. Damit erreicht das Acer-Notebook den vorletzten Platz in unserem Testfeld. Das Acer Swift 3 mit i3-8145U erreicht in unseren Test eine um 37 Prozent bessere Laufzeit.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
16h 08min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
8h 04min
Last (volle Helligkeit)
1h 44min
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
8565U, GeForce MX250, 50.7 Wh
Lenovo ThinkPad A485-20MU000CGE
PRO 2500U, Vega 8, 48 Wh
Huawei MateBook 14 KLV-W29
8565U, GeForce MX250, 57.4 Wh
Acer TravelMate X3410-M-50DD
8550U, GeForce MX130, 57 Wh
Asus Zenbook 14 UX433FA-A6018T
8265U, UHD Graphics 620, 50 Wh
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
8145U, UHD Graphics 620, 50.7 Wh
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
Akkulaufzeit
-33%
19%
23%
16%
27%
-8%
Idle
968
671
-31%
1435
48%
1041
8%
616 (87 - 2557, n=546)
-36%
WLAN
484
330
-32%
503
4%
651
35%
563
16%
614
27%
467 (206 - 805, n=204)
-4%
Last
104
68
-35%
109
5%
131
26%
121 (40 - 347, n=552)
16%
H.264
368
695
461 (182 - 950, n=109)

Pro

+ matter IPS-Bildschirm
+ Full-HD-Auflösung
+ NVMe-SSD
+ Tastenbeleuchtung
+ arbeitet immer leise
+ Displayport via USB-C
+ Energieversorgung per USB-C möglich

Contra

- fest verlöteter Arbeitsspeicher
- Arbeitsspeicher nicht aufrüstbar
- PWM zur Helligkeitsregelung
- MX250 nur in der 10-Watt-Variante verbaut

Fazit - Mehr Leistung für weniger Laufzeit

Im Test: Acer Swift 3. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Acer Swift 3. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

In unserem Test zeigt sich das Acer Swift 3 mit einer guten Leistung für anspruchsvollere Office-Anwendungen und gelegentliches Spielen auf niedrigem Grafikniveau. Die Performance des i7-8565U fällt dabei zwar bereits nach kurzer Zeit etwas ab, hält sich daraufhin aber leicht über dem Niveau eines Core i7-8550U oder eines Ryzen 5 PRO 2500U. Die Akkulaufzeit ist mit circa acht Stunden ebenfalls gut und macht das Swift 3 in Verbindung mit seinen kompakten Ausmaßen zu einem guten Begleiter.

Das Acer Swift 3 liefert mit leistungsstärkerer Hardware auch eine bessere Performance, die allerdings mit einer kürzeren Akkulaufzeit und einem höheren Energieverbrauch erkauft wird.

Beim Bildschirm macht Acer aber im Vergleich zu unserem Test des Swift 3 vom Januar 2019 einen Schritt zurück. Die Helligkeit liegt zwar etwas höher, dafür kommt PWM mit einer deutlich niedrigeren Frequenz zum Einsatz. Außerdem liefert die dedizierte Nvidia GeForce MX250 zwar eine bessere Grafikleistung, dies geht aber mit einem höheren Energieverbrauch und einer kürzeren Akkulaufzeit einher. Für Nutzer, die zugunsten der höheren Leistung auf eine längere Laufzeit verzichten können, ist das Swift 3 einen Blick wert.

Acer Swift 3 SF314-55G-768V - 27.05.2019 v6
Mike Wobker

Gehäuse
86 /  98 → 87%
Tastatur
82%
Pointing Device
86%
Konnektivität
56 / 80 → 70%
Gewicht
69 / 35-78 → 79%
Akkulaufzeit
90%
Display
89%
Leistung Spiele
75 / 68 → 100%
Leistung Anwendungen
91 / 87 → 100%
Temperatur
88 / 91 → 97%
Lautstärke
92%
Audio
55 / 91 → 60%
Kamera
44 / 85 → 52%
Durchschnitt
77%
86%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Acer Swift 3 SF314 (i7-8565U, MX250) Laptop
Autor: Mike Wobker, 27.05.2019 (Update: 29.05.2019)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.