Notebookcheck

Test Acer Swift 3 SF313 (i5-8250U, 8 GB, SSD, FHD) Laptop

Sebastian Bade, 👁 Sebastian Jentsch, Felicitas Krohn, 28.01.2019

Modernes Swift 3! Mit einem Intel Core i5-8250U und einer sehr schnellen SSD bietet das Acer Swift 3 SF313 eine gute Ausstattung. Dank LTE eignet sich das Subnotebook auch als kleiner Businessbegleiter für unterwegs. So stört das Fehlen einer dedizierten Grafikkarte nicht, wovon vor allem die Akkulaufzeiten profitieren.

Das Acer Swift 3 SF313 ist ein kleines Subnotebook im 13-Zoll-Format und bietet trotzdem auf Basis des Intel Core i5-8250U eine ordentliche Rechenleistung. Den kompakten Reisebegleiter bietet Acer auch mit einem Intel Core i7-8550U und einer 512 GB großen SSD an.

Unser Testgerät ist für 1.019 Euro erhältlich und ist zugleich das Basisgerät des Acer Swift 3 SF313, welches neben dem Core i5 mit einer 256 GB großen SSD ausgestattet ist. Dafür bietet diese jedoch NVMe-Support, was sich vor allem in sehr guten Lese- und Schreibraten widerspiegelt. Beim Arbeitsspeicher gibt es leider keine Alternativen. 8 GB sind das Minimum und auch gleichzeitig das Maximum, denn ein Aufrüsten ist leider nicht möglich.

Nutzer, die mit dem Gerät häufig unterwegs sind, werden den Vorteil eines LTE-Modems zu schätzen wissen, doch für eine preiswertere Variante wäre eine  Non-LTE-Ausstattung wünschenswert.

Alles in allem bietet das Acer Swift 3 SF313 eine solide Basis, um die alltäglichen Office-Arbeiten bestens zu meistern. Ob das Gerät auch das hält, was versprochen wird, haben wir uns im Detail angeschaut. Als Vergleichsgeräte haben wir uns aktuelle Subnotebooks im 13- und 14-Zoll-Format herausgesucht und auch preislich liegen alle fünf Kontrahenten fast auf Augenhöhe.

Acer Swift 3 SF314 Lenovo IdeaPad 320S Asus VivoBook S13 Asus ZenBook 13 Honor Magicbook
CPU Intel Core i3-8145U Intel Core i5-8250U Intel Core i7-8550U Intel Core i5-8625U Intel Core i5-8250U
GPU Intel UHD Graphics 620 Nvidia GeForce MX150 Intel UHD Graphics 620 Intel UHD Graphics 620 Nvidia GeForce MX150
Display 14 Zoll 1.920 x 1.080 (IPS) 13,3 Zoll 1.920 x 1.080 (IPS) 13,3 Zoll 1.920 x 1.080 (IPS) 13,3 Zoll 1.920 x 1.080 (IPS) 14 Zoll 1.920 x 1.080 (IPS)
RAM 4 GB DDR4 8 GB DDR4 8 GB LPDDR3 8 GB DDR3 8 GB
Speicher 128 GB SSD 512 GB SSD (NVMe) 512 GB SSD 256 GB SSD 256 GB SSD
Wertung 86% 85% 85% 84% 86%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ (Swift 3 Serie)
Grafikkarte
Intel UHD Graphics 620, Kerntakt: 300 - 1100 MHz, Speichertakt: 1200 MHz, 23.20.16.4974 DCH
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2400, fest verbaut
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, BOE NV133FHM-N62, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Kaby Lake-U + iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
Kingston RBUSNS8154P3256GJ1, 256 GB 
, M.2 2280 NVMe SSD, 200 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek Audio
Anschlüsse
1 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3,5mm Klinke, Card Reader: microSD, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Dual Band Wireless-AC 7265 (a/b/g/h/n/ac), Bluetooth 4.2, LTE
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16 x 309 x 214
Akku
48.8 Wh, 3200 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: stereo, Tastatur: 6-Zeilen-Chiclet, Netzteil, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.313 kg, Netzteil: 157 g
Preis
1019 EUR
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse - Mehr Schein als Sein

Acer Swift 3 SF313
Acer Swift 3 SF313

Auf den ersten Blick wirkt das Gerät recht hochwertig und mit der silbernen Farbe zeitlos elegant. Was die Haptik angeht, sind wir etwas zwiegespalten, da das Acer Swift 3 SF313 überwiegend aus Kunststoff gefertigt wird. Die Oberflächen sind glatt, bieten aber dennoch einen guten Halt. Ein Aluminium-Case würde dem Gerät jedoch besser stehen und hätte gleichzeitig den Vorteil eine bessere Stabilität zu liefern.

Aufgrund der kompakten Bauweise ist die Stabilität jedoch kein großes Thema. Trotz der Kunststoffbase ist das Gerät an den Rändern recht stabil, wenngleich jedoch mittig der Tastatur ein deutliches Nachgeben zu beobachten ist. Ein Verwinden der Base ist ohne erheblichen Kraftaufwand möglich und quittiert die Versuche zudem mit leisen Knarzgeräuschen. Relativ leicht verwinden lässt sich auch der Displaydeckel. Dieser kann jedoch unseren Druckversuchen sehr gut standhalten, sodass wir keine Wellenbildung auf dem Display sehen können.

Den Displayrahmen umschließt eine schwarze Gummilippe, welche als kleiner Puffer zwischen Base und Displaydeckel im zusammengeklappten Zustand dient. Mittig im Bereich über der Kamera ragt diese leicht über den Displayrand hinaus, was das Öffnen des Deckels erleichtern soll. Tatsächlich funktioniert dieses sehr gut und auch die Scharniere ermöglichen trotz des geringen Gewichts ein einhändiges Öffnen. Ein Nachwippen verhindern die kleinen Scharniere leider nicht. Der Öffnungswinkel ist mit 180° mehr als ausreichend.

Insgesamt zeigt sich das Gerät jedoch von einer guten Seite. Gefallen hat uns das Design mit den schmalen Displayrändern, was das Gerät modern und elegant wirken lässt.

Acer Swift 3 SF313
Acer Swift 3 SF313
Acer Swift 3 SF313
Acer Swift 3 SF313
Acer Swift 3 SF313
Acer Swift 3 SF313
Acer Swift 3 SF313
Acer Swift 3 SF313
Acer Swift 3 SF313
Acer Swift 3 SF313
Acer Swift 3 SF313
Acer Swift 3 SF313
Acer Swift 3 SF313

Größenvergleich

Das Acer Swift 3 SF313 beansprucht eine Stellfläche von 30,9 x 21,4 Zentimetern für sich. Im Vergleich zu den beiden Geräten von Asus ist dies etwas mehr. Etwa gleichviel Platz gönnt sich das Lenovo IdeaPad 320. Die beiden 14-Zöller benötigen aufgrund der Displaygröße etwas mehr Platz, was aber zu erwarten war. Unser Testgerät bringt mit 1,3 Kilogramm etwas mehr auf die Waage als unsere drei anderen 13,3-Zoll-Kontrahenten. Mit 1,4 respektive 1,5 Kilogramm wiegen die beiden größeren Geräte etwas mehr. Das kleine Netzteil ist mit 157 Gramm relativ leicht.

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Ausstattung - Für die meisten Nutzer ausreichend

Die Anschlussausstattung des Acer Swift 3 SF313 ist ausreichend. Insgesamt finden wir drei USB-Anschlüsse, von denen einer den 2.0-Standard bietet. Die anderen beiden Anschlüsse sind in Typ-A und Typ-C unterteilt. Somit ist für alle Eventualitäten gesorgt. Externe Monitore lassen sich bequem über den HDMI-Ausgang anschließen. Aber auch eine DisplayPort-Verbindung ist möglich. Der USB-C-Anschluss bietet hierfür die Möglichkeit. Das Acer-Notebook verfügt auf der linken Seite über einen Kartenleser, welcher nur mit einem spitzen Gegenstand geöffnet werden kann. Dies ist vor allem dann hinderlich, wenn oft microSD-Karten verwendet werden. Der Kombianschluss beinhaltet auch die Möglichkeit, eine SIM-Karte hineinzuschieben. Das zugehörige LTE-Modem ist bereits verbaut.

Links: Netzanschluss, USB 2.0, Audio, microSD + SIM-Karte
Links: Netzanschluss, USB 2.0, Audio, microSD + SIM-Karte
Rechts: USB-C, HDMI, USB 3.0, Steckplatz für Sicherheitsschloss
Rechts: USB-C, HDMI, USB 3.0, Steckplatz für Sicherheitsschloss
Vorn: keine Anschlüsse
Vorn: keine Anschlüsse
Hinten: keine Anschlüsse
Hinten: keine Anschlüsse

Kommunikation

WLAN-Adapter
WLAN-Adapter
LTE-Modem
LTE-Modem

Acer bestückt das Swift 3 mit einem Intel-Dual-Band-Wireless-AC-7265-Adapter. Dieser bietet neben der WLAN-Fähigkeit auch Bluetooth in der Version 4.2. Im Test konnte unser Subnotebook recht gute Messergebnisse erzielen. So betrug die durchschnittliche Transferrate 628 MBit/s, wenngleich beim Datenempfang mit 536 MBit/s ein etwas geringerer Wert gemessen wurde. Im Vergleich steht das Acer Swift 3 jedoch trotzdem recht gut dar, auch wenn sich das Asus ZenBook 13 mit 673 MBit/s beim Datenempfang den ersten Platz sichert, denn beim Senden von Daten patzt das ZenBook 13 deutlich. Wer auch unterwegs nicht auf eine Internetverbindung verzichten möchte, für diejenigen bietet das Acer Swift 3 SF313 ein LTE-Modem.

Eine RJ45-Schnittstelle bietet das Subnotebook leider nicht. Eine Ausweichmöglichkeit ist hier eine Adapterlösung per USB.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Asus ZenBook 13 UX333FA
Intel Wireless-AC 9560
673 MBit/s ∼100% +26%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Wireless-AC 9560
630 (min: 523, max: 670) MBit/s ∼94% +18%
Honor Magicbook
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
540 (min: 268, max: 550) MBit/s ∼80% +1%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
536 (min: 506, max: 552) MBit/s ∼80%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (71 - 950, n=97)
534 MBit/s ∼79% 0%
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
410 (min: 231, max: 484) MBit/s ∼61% -24%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
326 MBit/s ∼48% -39%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Wireless-AC 9560
638 (min: 570, max: 673) MBit/s ∼100% +2%
Honor Magicbook
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
628 (min: 281, max: 654) MBit/s ∼98% 0%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
628 (min: 591, max: 673) MBit/s ∼98%
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
623 (min: 313, max: 643) MBit/s ∼98% -1%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (72 - 949, n=97)
523 MBit/s ∼82% -17%
Asus ZenBook 13 UX333FA
Intel Wireless-AC 9560
347 MBit/s ∼54% -45%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
295 MBit/s ∼46% -53%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø536 (506-552)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø628 (591-673)

Sicherheit

Fingerprint-Scanner
Fingerprint-Scanner

Als Sicherheitsfunktionen finden wir bei unserem Testgerät einen Fingerprint-Scanner, welcher nach kurzer Einrichtung die Windows-Anmeldung übernehmen kann. Ein nützliches Feature, was lästiges Passwort-Eintippen erspart. Außerdem befindet sich an der rechten Flanke eine Vorrichtung für ein Sicherheitsschloss, um das Gerät zu sichern. Als Softwarelösung bietet das Acer Swift 3 in unserer Ausstattung eine Testversion von Norton Security.

Zubehör

Beim Zubehör bietet Acer beim Swift 3 SF313 nur das Minimalpaket. Dieses besteht aus dem Netzteil und den Servicebroschüren inklusive der Garantiehinweise. Einen USB zu RJ45-Adapter hätten wir gut gefunden. Für diverse Adapter ist die Palette der Dritthersteller fast endlos.

Wartung

Wartungen sind bei unserem Acer-Laptop kein Thema. Das Fehlen einer Wartungsklappe stört nicht sonderlich, denn im Inneren gibt es kaum Möglichkeiten, das Gerät zu erweitern. Einzig das Reinigen des Lüfters wäre eine Maßnahme. Dafür muss dann die komplette Bodenplatte demontiert werden. Dies ist bei unserem Testgerät nach dem Lösen der vielen Schrauben problemlos möglich. Trotzdem sollte man Vorsicht walten lassen, denn viele Kunststoffhaken befinden sich an den Rändern. Unsere Empfehlung ist das Verwenden eines kleinen Hebels aus Kunststoff. Nach dem Entfernen der Abdeckung nimmt der Akku schon einen Großteil der Fläche ein. Da der Arbeitsspeicher bei diesem Gerät fest verbaut ist, ist ein Aufrüsten unmöglich. Einzig der Tausch der SSD ist eventuell sinnvoll, falls einem die 256 GB der Basisausstattung irgendwann nicht mehr ausreichen sollten.

Das Acer Swift 3 SF313 ohne Bodenplatte
Das Acer Swift 3 SF313 ohne Bodenplatte

Garantie

Das Acer Swift 3 SF313 besitzt beim Kauf die Acer-Standard-Garantie. Diese besteht 24 Monate und beinhaltet einen Einsende- und Rücksendeservice. 

Eingabegeräte

Tastatur

Tastatur des Acer Swift 3 SF313
Tastatur des Acer Swift 3 SF313
Tastatur des Acer Swift 3 SF313 (beleuchtet)
Tastatur des Acer Swift 3 SF313 (beleuchtet)

Die Tastatur des Subnotebooks ist sehr gut in die Base eingearbeitet und alle Tasten befinden sich mit den Handballenauflagen auf einer Höhe. Für ein 13-Zoll-Notebook bietet das Acer mit 16 x 15 Millimetern recht große Tasten, was durchaus praktisch ist. Insgesamt wirkt die Tastatur ziemlich aufgeräumt und nicht überladen. Die schwarzen Tasten sind strukturlos und bieten dennoch einen guten Grip beim schnellen Tippen. Die weiße Aufschrift lässt sich sehr gut ablesen und wird zudem von einer weißen Hintergrundbeleuchtung untermauert. Diese lässt sich wahlweise ein- oder ausschalten. Eine Dimmfunktion gibt es nicht. Gewöhnungsbedürftig sind wie so häufig die nur halbhohen Pfeiltasten, wodurch es schnell zum Vertippen kommen kann. Das Schreibgefühl ist aufgrund des knackigen Anschlags recht gut. Der Druckpunkt ist gut spürbar und die Tippgeräusche halten sich deutlich in Grenzen. Wie schon beim Gehäuse erwähnt, ist beim Schreiben ein leichtes Nachgeben der Base erkennbar. Dies war unserer Ansicht nach aber nicht weiter störend und Nachteile haben sich hieraus nicht ergeben.

Touchpad

Das Touchpad bietet mit 10 x 6,5 Zentimetern eine ausreichende Eingabefläche. Damit ist der zur Verfügung stehende Platz hervorragend ausgenutzt worden. Optische Highlights wie eine Chrom-Einfassung bietet das Acer-Notebook nicht. Dafür passt das Eingabemedium farblich perfekt zur Base und die glatte Eingabefläche lässt den Mauszeiger präzise und schnell über den Bildschirm gleiten. Dabei haben wir keine ungenau arbeitenden Bereiche festgestellt, wie es oftmals in den Ecken der Fall ist. Im unteren Bereich befinden sich die beiden Eingabetasten, welche nicht als solche optisch zu erkennen sind. Beim Betätigen machen diese allerdings mit einem deutlichen Klacken auf sich aufmerksam. Bei unserem Testgerät war etwas Spiel zwischen der Eingabefläche und der Eingabetasten am unteren Rand, wodurch die Eingabefläche leicht klapperte. Funktionseinschränkungen ergaben sich dadurch nicht. Selbst für Multi-Touch-Gesten bietet das Clickpad des Acer Swift 3 SF313 genügend Platz.

Display - IPS aber ohne Touch-Funktion

Subpixelstruktur
Subpixelstruktur
Leicht sichtbares Clouding an den Rändern
Leicht sichtbares Clouding an den Rändern

Unser Acer Swift 3 SF313 ist mit einem matten 13,3-Zoll-IPS-Panel ausgestattet. Das Display verfügt über 1.920 x 1.080 Bildpunkte, welches einer Pixeldichte von 166 ppi entspricht. Im Test erreichte das Display eine durchschnittliche Displayhelligkeit von 277 cd/m². Hier im Vergleich reicht dieser Wert dennoch für den zweiten Platz hinter dem Lenovo IdeaPad 320S (304 cd/m²). Bei der Ausleuchtung schlägt sich unser Testsample recht gut und erreicht einen Wert von 87 Prozent. Auch hier liegen alle Geräte wieder dicht beieinander.

Obwohl die durchschnittliche Displayhelligkeit mit 277 cd/m² nicht sehr hoch ist, erreicht das Panel dank des geringen Schwarzwertes (0,26) ein ordentliches Kontrastverhältnis von 1.154:1. PWM haben wir bei unserem Acer Swift 3 Notebook mit einer Frequenz von 500 Hz messen können. Aufgrund der Höhe der Frequenz sollte dies bei den meisten Personen nicht zu Problemen führen. Clouding konnten wir bei unserem Gerät in allen vier Ecken beobachten. Allerdings ist dies nicht sehr stark ausgeprägt, sodass es auch hier im Alltag nicht zu Einschränkungen kommen sollte.

279
cd/m²
269
cd/m²
281
cd/m²
285
cd/m²
300
cd/m²
277
cd/m²
265
cd/m²
276
cd/m²
261
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 300 cd/m² Durchschnitt: 277 cd/m² Minimum: 20.4 cd/m²
Ausleuchtung: 87 %
Helligkeit Akku: 300 cd/m²
Kontrast: 1154:1 (Schwarzwert: 0.26 cd/m²)
ΔE Color 5.96 | 0.4-29.43 Ø6.2, calibrated: 2.47
ΔE Greyscale 7.64 | 0.64-98 Ø6.4
88% sRGB (Argyll 3D) 57% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.44
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
BOE NV133FHM-N62, IPS, 1920x1080, 13.3
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Chi Mei N140HCE-EN2, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
InfoVision M133NWF4R0, IPS LED, 1920x1080, 13.3
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
N133HCE-EAA, IPS LED, 1920x1080, 13.3
Asus ZenBook 13 UX333FA
AU Optronics B133HAN05.C, IPS, 1920x1080, 13.3
Honor Magicbook
BEO0764 (TV140FHM-NH0), IPS LED, 1920x1080, 14
Response Times
1641%
-26%
1711%
-14%
-17%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
44 (22, 22)
41 (21, 20)
7%
56.8 (27.6, 29.2)
-29%
40.8 (22, 18.8)
7%
54.4 (24.4, 30)
-24%
44.4 (23.2, 21.2)
-1%
Response Time Black / White *
36 (21, 15)
30 (18, 12)
17%
31.6 (17.6, 14)
12%
29.6 (16.4, 13.2)
18%
37.6 (18.8, 18.8)
-4%
32.8 (18, 14.8)
9%
PWM Frequency
500 (90)
25000 (20)
4900%
198.4 (99)
-60%
26040 (20)
5108%
200 (100)
-60%
Bildschirm
10%
25%
-16%
13%
-11%
Helligkeit Bildmitte
300
291
-3%
330
10%
280
-7%
276
-8%
287
-4%
Brightness
277
276
0%
304
10%
265
-4%
263
-5%
273
-1%
Brightness Distribution
87
90
3%
88
1%
89
2%
89
2%
86
-1%
Schwarzwert *
0.26
0.27
-4%
0.25
4%
0.24
8%
0.21
19%
0.21
19%
Kontrast
1154
1078
-7%
1320
14%
1167
1%
1314
14%
1367
18%
DeltaE Colorchecker *
5.96
3.86
35%
1.8
70%
5.6
6%
4.85
19%
5
16%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
10.6
8.26
22%
4.3
59%
20.7
-95%
8.24
22%
20.1
-90%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
2.47
4.3
-74%
1.6
35%
4.5
-82%
DeltaE Graustufen *
7.64
5.33
30%
2.5
67%
4.1
46%
5.7
25%
2.7
65%
Gamma
2.44 90%
2.25 98%
2.11 104%
2.44 90%
2.08 106%
2.18 101%
CCT
6877 95%
7426 88%
6588 99%
6614 98%
7424 88%
6653 98%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
57
62
9%
61.8
8%
40.1
-30%
63
11%
40.59
-29%
Color Space (Percent of sRGB)
88
98
11%
97.3
11%
63
-28%
98
11%
62.66
-29%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
826% / 386%
-1% / 14%
848% / 354%
-1% / 9%
-14% / -12%

* ... kleinere Werte sind besser

Acer Swift 3 SF313 vs. sRGB (88 %)
Acer Swift 3 SF313 vs. sRGB (88 %)
Acer Swift 3 SF313 vs. AdobeRGB (57 %)
Acer Swift 3 SF313 vs. AdobeRGB (57 %)

Die Darstellungsqualität ist aufgrund des guten Kontrastverhältnisses recht ordentlich. Die Farben wirken satt und nicht verwaschen oder ausgeblichen. Allerdings bringt das Display seine Qualitäten erst nach einer Kalibrierung so richtig zur Geltung. Denn im Auslieferungszustand sind die Delta-E-2000-Abweichungen gegenüber den Farben und den Graustufen deutlich zu hoch. Diese konnten durch die Kalibrierung erheblich gesenkt werden und liegen nun deutlich unter dem Wert von 3. Das passende ICC-Profil finden Sie über der Vergleichstabelle.

Bei den Farbraumabdeckungen hinterlässt der Acer-Swift-Laptop ebenfalls einen recht guten Eindruck, wenngleich einige Kontrahenten hier eine bessere Abdeckung der Farbräume liefern. Mit 88 Prozent sRGB und 57 Prozent beim AdobeRGB-Farbraum braucht sich das Acer Ultrabook nicht zu verstecken und ist damit für die hobbymäßige Fotobearbeitung bestens geeignet.

CalMAN: Graustufen
CalMAN: Graustufen
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
Das Acer Swift 3 SF313 bei bedecktem Himmel
Das Acer Swift 3 SF313 bei bedecktem Himmel

Dem matten Display steht eine relativ geringe Displayhelligkeit gegenüber, was die Outdoor-Eignung des 13-Zöllers leider einschränkt. Da Spiegelungen komplett vermieden werden, lässt sich das Gerät durchaus im Freien verwenden, wenn ein schattiges Plätzchen gefunden wurde. Bei direkter Sonneneinstrahlung wird es mitunter schwierig, etwas auf dem Display erkennen zu können. 

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
36 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 21 ms steigend
↘ 15 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 91 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
44 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22 ms steigend
↘ 22 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 63 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 500 Hz ≤ 90 % Helligkeit

Das Display flackert mit 500 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 90 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 500 Hz ist relativ hoch und sollte daher auch bei den meisten Personen zu keinen Problemen führen. Empfindliche User sollen laut Berichten aber sogar noch bei 500 Hz und darüber ein Flackern wahrnehmen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9258 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Beim Blickwinkeltest zeigt das Acer Swift 3 SF313 minimale Schwächen bei den vier Eckbildern. Diese sind mit einem leichten Schleier überzogen, welcher die Farben deutlich blasser wirken lässt. Dieser Effekt tritt jedoch nur bei einem sehr schrägen und zugleich sehr flachen Betrachtungswinkel auf. Bei normaler Nutzung ist das Bild immer sehr gut und ohne Einschränkungen erkennbar.

Das Acer Swift 3 SF313 beim Blickwinkeltest
Das Acer Swift 3 SF313 beim Blickwinkeltest

Leistung - Genügend Reserven

Für die vorgesehenen Einsatzzwecke ist das Acer Swift 3 SF313 gut ausgestattet und bietet noch ausreichend Reserven, um auch in naher Zukunft noch gut zu performen. Der moderne Intel Core i5-8250U ist energiesparend und zugleich trotzdem leistungsstark. Der Arbeitsspeicher ist mit 8 GB ebenfalls mehr als ausreichend und sollte den meisten Anwendern keine Sorgen bereiten. Ein Aufrüsten ist ohnehin nicht möglich, da dieser fest verlötet ist. Alternativ bietet Acer das Swift 3 auch mit einem Intel Core i7-8550U an. Ob dieser aber auch von dem höheren Basistakt profitieren kann, können wir nicht sagen. Hier kann nur ein direkter Vergleich im Test Aufschluss geben. Das Acer-Notebook in unserer Testausstattung sollte jedoch mit den meisten Anwendungen im Alltag spielend zurechtkommen. 

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
DPC-Latenzen
HWiNFO
Intel Extreme Utility
Intel Extreme Utility (Benchmark)

Prozessor

Intel Core i5-8250U
Intel Core i5-8250U

Beim Prozessor setzt das Acer Ultrabook auf einen Intel Core i5-8250U. Dieser bietet einen Basistakt von 1,6 GHz und vier Rechenkerne samt Hyperthreading. Im Test lag die Leistung des SoC etwas über dem Gesamtdurchschnitt. Im Vergleich zum Lenovo IdeaPad 320S konnte sich das Acer Swift 3 SF313 jedoch deutlich absetzen. Das Asus ViviBook S13 ist dank des schnelleren i7-Prozessors einen Tick schneller und sichert sich den ersten Platz. Im direkten Vergleich liegt unser Testgerät auf Augenhöhe mit dem Honor Magicbook, welches ebenfalls mit einem Intel Core i5-8250U ausgestattet ist.

Mit der Cinebench-R15-Multi-Schleife haben wir uns auch das Leistungsverhalten bei Dauerbelastung genauer angeschaut. Im ersten Durchlauf waren noch 576 Punkte möglich, doch mit jedem weiteren Durchlauf ist die Leistung des Prozessors etwas eingebrochen, bis sich das Ergebnis bei ca. 450 Punkten eingependelt hat. Das Honor Magicbook kann hier ein deutlich stabileres Ergebnis liefern, wie aus der Grafik sehr gut hervorgeht.

Für weitere Vergleiche und Benchmarks verweisen wir hier auf unsere CPU-Vergleichstabelle.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700Tooltip
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ Intel Core i5-8250U, Intel Core i5-8250U: Ø475 (441.38-576.87)
Acer Swift 3 SF314-55-31N8 Intel Core i3-8145U, Intel Core i3-8145U: Ø349 (347.66-361.38)
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB Intel Core i5-8250U, Intel Core i5-8250U: Ø470 (392.82-506.64)
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T Intel Core i7-8550U, Intel Core i7-8550U: Ø579 (552-696)
Asus ZenBook 13 UX333FA Intel Core i5-8265U, Intel Core i5-8265U: Ø512 (506.95-595.21)
Honor Magicbook Intel Core i5-8250U, Intel Core i5-8250U: Ø552 (547.12-598.25)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
Intel Core i7-8550U
171 Points ∼100% +20%
Asus ZenBook 13 UX333FA
Intel Core i5-8265U
159 Points ∼93% +11%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
150 Points ∼88% +5%
Honor Magicbook
Intel Core i5-8250U
145 Points ∼85% +1%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼84%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (81 - 147, n=90)
141 Points ∼82% -1%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Intel Core i5-8250U
132 Points ∼77% -8%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (20 - 184, n=248)
113 Points ∼66% -21%
CPU Multi 64Bit
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
Intel Core i7-8550U
703 Points ∼100% +22%
Asus ZenBook 13 UX333FA
Intel Core i5-8265U
603 Points ∼86% +5%
Honor Magicbook
Intel Core i5-8250U
590 Points ∼84% +2%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
576 Points ∼82%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (320 - 730, n=94)
570 Points ∼81% -1%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Intel Core i5-8250U
516 Points ∼73% -10%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
361 Points ∼51% -37%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (32 - 721, n=258)
322 Points ∼46% -44%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
1.77 Points ∼100% +8%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
1.64 Points ∼93%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (0.91 - 1.79, n=34)
1.614 Points ∼91% -2%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.09 - 1.98, n=272)
1.155 Points ∼65% -30%
CPU Multi 64Bit
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
6.38 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (3.15 - 7.76, n=34)
6.03 Points ∼95% -5%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
4.01 Points ∼63% -37%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.33 - 7.22, n=411)
2.54 Points ∼40% -60%
JetStream 1.1 - Total Score
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Intel Core i5-8250U
248.05 Points ∼100% +15%
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
Intel Core i7-8550U
237.88 Points ∼96% +10%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
216.21 Points ∼87%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (155 - 256, n=76)
216 Points ∼87% 0%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
215.86 Points ∼87% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (34.8 - 277, n=118)
186 Points ∼75% -14%
Octane V2 - Total Score
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Intel Core i5-8250U
35817 Points ∼100% +28%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (22772 - 35817, n=51)
30273 Points ∼85% +8%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
29392 Points ∼82% +5%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
28023 Points ∼78%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (3963 - 41665, n=129)
24638 Points ∼69% -12%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (797 - 30250, n=137)
2072 ms * ∼100% -57%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
1322 ms * ∼64%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
1313.6 ms * ∼63% +1%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (986 - 1410, n=52)
1218 ms * ∼59% +8%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Intel Core i5-8250U
1028.8 ms * ∼50% +22%
SPECviewperf 12
1900x1060 Solidworks (sw-03)
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (24.1 - 24.4, n=2)
24.3 fps ∼100% +1%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
24.09 fps ∼99%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.97 - 26.3, n=8)
15.3 fps ∼63% -36%
1900x1060 Siemens NX (snx-02)
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (2.73 - 3.08, n=2)
2.91 fps ∼100% +7%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
2.73 fps ∼94%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1.28 - 3.08, n=8)
2.39 fps ∼82% -12%
1900x1060 Showcase (showcase-01)
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (6.61 - 13.2, n=2)
9.92 fps ∼100% +50%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2.63 - 13.2, n=8)
7.49 fps ∼76% +13%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
6.61 fps ∼67%
1900x1060 Medical (medical-01)
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (3.49 - 10.3, n=2)
6.89 fps ∼100% +97%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
3.49 fps ∼51%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.96 - 10.3, n=8)
3.24 fps ∼47% -7%
1900x1060 Maya (maya-04)
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (13.1 - 26.2, n=2)
19.7 fps ∼100% +50%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
13.1 fps ∼66%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2.49 - 26.2, n=8)
10.3 fps ∼52% -21%
1900x1060 Energy (energy-01)
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.06 - 17.4, n=7)
3.93 fps ∼100% +1686%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (0.22 - 0.49, n=2)
0.355 fps ∼9% +61%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
0.22 fps ∼6%
1900x1060 Creo (creo-01)
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
12.37 fps ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (11.2 - 12.4, n=2)
11.8 fps ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.91 - 12.4, n=8)
7.9 fps ∼64% -36%
1900x1060 Catia (catia-04)
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (13.8 - 16.4, n=2)
15.1 fps ∼100% +9%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
13.79 fps ∼91%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (6.86 - 16.4, n=6)
11.9 fps ∼79% -14%
1900x1060 3ds Max (3dsmax-05)
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (13 - 22, n=2)
17.5 fps ∼100% +35%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (13 - 22, n=3)
16.5 fps ∼94% +27%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
12.95 fps ∼74%
SPECviewperf 13
Solidworks (sw-04)
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
 
31.9 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
31.9 fps ∼100% 0%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
31.86 fps ∼100%
Siemens NX (snx-03)
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
4.89 fps ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
 
4.89 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
4.89 fps ∼100% 0%
Creo (showcase-02)
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
6.68 fps ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
 
6.68 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
6.68 fps ∼100% 0%
Medical (medical-02)
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
2.09 fps ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
 
2.09 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
2.09 fps ∼100% 0%
Maya (maya-05)
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
 
19.6 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
19.6 fps ∼100% 0%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
19.58 fps ∼100%
Energy (energy-02)
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
1.79 fps ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
 
1.79 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
1.79 fps ∼100% 0%
Creo (creo-02)
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
16.93 fps ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
 
16.9 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
16.9 fps ∼100% 0%
Catia (catia-05)
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
20.3 fps ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
 
20.3 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
20.3 fps ∼100% 0%
3ds Max (3dsmax-06)
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
 
13.4 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
13.4 fps ∼100% 0%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
13.38 fps ∼100%
Blender 2.79 - ---
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (769 - 6275, n=10)
1707 Seconds * ∼100% -110%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (813 - 1209, n=3)
978 Seconds * ∼57% -20%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
812.5 Seconds * ∼48%
X264 HD Benchmark 4.0
Pass 2
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (29.5 - 37.7, n=4)
32.8 fps ∼100%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
22.6 fps ∼69%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1.96 - 39.1, n=112)
15.7 fps ∼48%
Pass 1
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (125 - 158, n=4)
139 fps ∼100%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
117.6 fps ∼85%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (11.6 - 162, n=113)
82.7 fps ∼59%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - 4k Preset
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
4.49 fps ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (4.02 - 4.78, n=3)
4.43 fps ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.63 - 4.9, n=6)
3.54 fps ∼79% -21%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
2.64 fps ∼59% -41%
wPrime 2.0x
1024m
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (243 - 4608, n=284)
1064 s * ∼100% -251%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
463.891 s * ∼44% -53%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (243 - 402, n=12)
310 s * ∼29% -2%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
303.05 s * ∼28%
32m
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (7.39 - 174, n=285)
33 s * ∼100% -317%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
13.1 s * ∼40% -65%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U
  (7.39 - 13.8, n=12)
9 s * ∼27% -14%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel Core i5-8250U
7.917 s * ∼24%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R10
Cinebench R10
Cinebench R11.5
Cinebench R11.5
Cinebench R15
Cinebench R15
Jetstream 1.1
Jetstream 1.1
Octane V2
Octane V2
Mozilla Kraken 1.1
Mozilla Kraken 1.1
Cinebench R10 Shading 32Bit
5725
Cinebench R10 Rendering Single CPUs 64Bit
7174 Points
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 64Bit
24120 Points
Cinebench R10 Shading 64Bit
6140 Points
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
5527
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
18809
Cinebench R11.5 CPU Multi 32Bit
5.83 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 32Bit
47.32 fps
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.64 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
6.38 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
47.18 fps
Cinebench R11.5 CPU Single 32Bit
1.46 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
143 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
52.98 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
576 Points
Hilfe

System Performance

Die gesamte Systemleistung des Acer-Laptops ist durchweg als positiv zu werten. Bei allen PCMark-Tests liegt das Ergebnis über dem Klassen- und CPU-Durchschnitt. Der Vorsprung des schnelleren Intel Core i7-8550U beim Asus VivoBook S13 ist so gut wie nicht mehr vorhanden. Einen großen Vorteil bringt vor allem die sehr schnelle NVMe-SSD mit sich. Diese sorgt für sehr kurze Ladezeiten und ein rundum flüssig arbeitendes System.

PCMark 10
Digital Content Creation
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
UHD Graphics 620, 8550U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
3160 Points ∼100% +9%
Asus ZenBook 13 UX333FA
UHD Graphics 620, 8265U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
3142 Points ∼99% +8%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
UHD Graphics 620, 8250U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
2905 Points ∼92%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U, Intel UHD Graphics 620
  (2778 - 3082, n=61)
2734 Points ∼87% -6%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
2392 Points ∼76% -18%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (678 - 3704, n=63)
2318 Points ∼73% -20%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
2115 Points ∼67% -27%
Productivity
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
UHD Graphics 620, 8550U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
6302 Points ∼100% +3%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
UHD Graphics 620, 8250U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
6090 Points ∼97%
Asus ZenBook 13 UX333FA
UHD Graphics 620, 8265U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
6025 Points ∼96% -1%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
5995 Points ∼95% -2%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U, Intel UHD Graphics 620
  (3851 - 6653, n=61)
5728 Points ∼91% -6%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
5274 Points ∼84% -13%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1690 - 7281, n=63)
5083 Points ∼81% -17%
Essentials
Asus ZenBook 13 UX333FA
UHD Graphics 620, 8265U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
7786 Points ∼100% +3%
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
UHD Graphics 620, 8550U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
7783 Points ∼100% +3%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
UHD Graphics 620, 8250U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
7574 Points ∼97%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U, Intel UHD Graphics 620
  (5855 - 9289, n=61)
7401 Points ∼95% -2%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
6955 Points ∼89% -8%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
6911 Points ∼89% -9%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (3073 - 8549, n=63)
6631 Points ∼85% -12%
Score
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
UHD Graphics 620, 8550U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
3851 Points ∼100% +5%
Asus ZenBook 13 UX333FA
UHD Graphics 620, 8265U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
3787 Points ∼98% +3%
Honor Magicbook
GeForce MX150, 8250U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
3740 Points ∼97% +2%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
UHD Graphics 620, 8250U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
3668 Points ∼95%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U, Intel UHD Graphics 620
  (3407 - 4081, n=61)
3278 Points ∼85% -11%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
3191 Points ∼83% -13%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
3179 Points ∼83% -13%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1102 - 4344, n=66)
3026 Points ∼79% -18%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
UHD Graphics 620, 8550U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
5033 Points ∼100% +4%
Honor Magicbook
GeForce MX150, 8250U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
4852 Points ∼96% 0%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
UHD Graphics 620, 8250U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
4845 Points ∼96%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
4826 Points ∼96% 0%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U, Intel UHD Graphics 620
  (2699 - 5106, n=53)
4647 Points ∼92% -4%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
4556 Points ∼91% -6%
Asus ZenBook 13 UX333FA
UHD Graphics 620, 8265U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
4341 Points ∼86% -10%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1283 - 5363, n=191)
3980 Points ∼79% -18%
Home Score Accelerated v2
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
3796 Points ∼100% +1%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
UHD Graphics 620, 8250U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
3773 Points ∼99%
Honor Magicbook
GeForce MX150, 8250U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
3741 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche Intel Core i5-8250U, Intel UHD Graphics 620
  (2986 - 4458, n=64)
3602 Points ∼95% -5%
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
UHD Graphics 620, 8550U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
3566 Points ∼94% -5%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
3281 Points ∼86% -13%
Asus ZenBook 13 UX333FA
UHD Graphics 620, 8265U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
3150 Points ∼83% -17%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1027 - 4182, n=217)
3014 Points ∼79% -20%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3773 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
4759 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4845 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

256 GB NVMe SSD von Kingston
256 GB NVMe SSD von Kingston

Beim Massenspeicher handelt es sich um eine SSD im M.2-2280-Format von Kingston. Diese nutzt das NVMe-Protokoll und bietet dadurch deutlich höhere Transferraten im Vergleich zu SSDs, welche nur die SATA-Geschwindigkeit bieten. Gegen die nochmals schnellere Samsung PM961 kann unsere Kingston-SSD im Swift 3 nicht mithalten. Gefallen haben uns vor allem die guten 4K-Lesewerte, welche das Laden vieler kleiner Dateien deutlich beschleunigt. Ein zweiter Massenspeicher kann in dem Acer Swift 3 SF313 leider nicht verbaut werden. 

AS SSD
AS SSD
CDM 3
CDM 3
CDM 5
CDM 5
CDM 6
CDM 6
CDI
CDI
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Kingston RBUSNS8154P3128GJ
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
Asus ZenBook 13 UX333FA
WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
Honor Magicbook
Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
CrystalDiskMark 5.2 / 6
7%
124%
-40%
32%
-31%
Write 4K
113.7
96.83
-15%
170.9
50%
64.54
-43%
113.7
0%
82.08
-28%
Read 4K
40.6
36.99
-9%
46.43
14%
24.91
-39%
43.18
6%
21.11
-48%
Write Seq
844.5
463.1
-45%
995.7
18%
453.4
-46%
970.1
15%
451.7
-47%
Read Seq
1137
794.2
-30%
941.9
-17%
424.9
-63%
1085
-5%
477.7
-58%
Write 4K Q32T1
867.7
291.7
-66%
469.1
-46%
257.8
-70%
396.8
-54%
242.2
-72%
Read 4K Q32T1
1579.9
352
-78%
539.8
-66%
200.4
-87%
317.8
-80%
257.4
-84%
Write Seq Q32T1
345.6
468.1
35%
1582
358%
504.2
46%
517.7
50%
525.8
52%
Read Seq Q32T1
411.7
1489
262%
3218
682%
459.6
12%
1741
323%
549.7
34%
Write 4K Q8T8
646.7
284.4
-56%
Read 4K Q8T8
684.7
301.2
-56%
AS SSD
-43%
64%
-63%
11%
-37%
Copy Game MB/s
478.45
166.41
-65%
587.93
23%
151.04
-68%
412.95
-14%
259.56
-46%
Copy Program MB/s
315.19
88.37
-72%
448.48
42%
106.15
-66%
713.52
126%
163.81
-48%
Copy ISO MB/s
585.97
310.15
-47%
1717.38
193%
546.41
-7%
1089.99
86%
332.96
-43%
Score Total
2163
1386
-36%
3757
74%
1150
-47%
1870
-14%
1114
-48%
Score Write
789
524
-34%
1512
92%
537
-32%
705
-11%
410
-48%
Score Read
921
586
-36%
1508
64%
403
-56%
776
-16%
459
-50%
Access Time Write *
0.045
0.048
-7%
0.029
36%
0.174
-287%
0.032
29%
0.04
11%
Access Time Read *
0.074
0.184
-149%
0.063
15%
0.108
-46%
0.068
8%
0.07
5%
4K-64 Write
606.21
390.87
-36%
1236.27
104%
439.87
-27%
510.35
-16%
279.75
-54%
4K-64 Read
738.16
425.45
-42%
1226.47
66%
323.82
-56%
617.52
-16%
378.59
-49%
4K Write
99.67
89.96
-10%
127.64
28%
61.58
-38%
113.99
14%
84.46
-15%
4K Read
42.19
40.9
-3%
50.28
19%
30.94
-27%
39.69
-6%
32.46
-23%
Seq Write
835.83
434.46
-48%
1478.65
77%
351.05
-58%
808.71
-3%
458.49
-45%
Seq Read
1402.9
1201.27
-14%
2309.62
65%
485.47
-65%
1186.04
-15%
481.6
-66%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-18% / -25%
94% / 86%
-52% / -53%
22% / 19%
-34% / -35%

* ... kleinere Werte sind besser

Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
Sequential Read: 1128 MB/s
Sequential Write: 846.3 MB/s
512K Read: 860 MB/s
512K Write: 761.2 MB/s
4K Read: 36.92 MB/s
4K Write: 91.16 MB/s
4K QD32 Read: 297 MB/s
4K QD32 Write: 232 MB/s

Grafikkarte

Da beim Swift 3 SF313 keine dedizierte Grafikkarte zum Einsatz kommt, sollten Nutzer in Sachen 3D-Leistung keine Wunder erwarten. Der Vergleich zum Honor Magicbook zeigt schon sehr deutlich, welcher Unterschied zwischen der Intel UHD Graphics 620 und der Nvidia GeForce MX150 besteht. Im Vergleich performt die Intel-Grafikeinheit unseres Testsamples recht ordentlich und liegt durchweg über dem Durchschnitt. Da der Arbeitsspeicher im Dual-Channel-Modus arbeitet, wird auch schon die beste Leistung aus der Grafikeinheit herausgequetscht. Die Intel UHD Graphics 620 kann den H.265/HEVC im Main10-Profil mit 10 Bit Farbtiefe sowie Googles VP9-Codec in der Hardware decodieren, was den Prozessor bei der Wiedergabe von hochauflösenden Videos entlastet.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Honor Magicbook
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
4494 Points ∼100% +147%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
2796 Points ∼62% +54%
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8550U
1949 Points ∼43% +7%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1818 Points ∼40%
Asus ZenBook 13 UX333FA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
1732 Points ∼39% -5%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (1235 - 1979, n=126)
1691 Points ∼38% -7%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i3-8145U
1415 Points ∼31% -22%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (230 - 4905, n=336)
1208 Points ∼27% -34%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (85 - 905, n=26)
434 Points ∼100% +24%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
349 Points ∼80%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (299 - 402, n=21)
347 Points ∼80% -1%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Honor Magicbook
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
3459 Points ∼100% +182%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
2324 Points ∼67% +90%
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8550U
1320 Points ∼38% +8%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1225 Points ∼35%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (557 - 1399, n=98)
1099 Points ∼32% -10%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (222 - 3726, n=218)
980 Points ∼28% -20%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i3-8145U
838 Points ∼24% -32%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Honor Magicbook
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
21461 Points ∼100% +115%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
16227 Points ∼76% +63%
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8550U
10677 Points ∼50% +7%
Asus ZenBook 13 UX333FA
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
10660 Points ∼50% +7%
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
9974 Points ∼46%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (6910 - 11294, n=113)
8991 Points ∼42% -10%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1484 - 21755, n=246)
7196 Points ∼34% -28%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i3-8145U
7152 Points ∼33% -28%
3DMark 11 Performance
2021 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
76685 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
8769 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1122 Punkte
3DMark Fire Strike Extreme Score
512 Punkte
3DMark Time Spy Score
400 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Die integrierte Grafikeinheit reicht nicht aus, um komplexe 3D-Spiele flüssig darzustellen. Ältere und anspruchslose Titel lassen sich hingegen in 720p mit dem minimalen Preset flüssig wiedergeben. Ein angenehmes Spielerlebnis resultiert daraus aber nicht. Mit einfach gestrickten Browsergames hat die Intel UHD Graphics 620 keine Probleme.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 68.237.531.410.2fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 23.214.67.5fps
Rocket League (2017) 78.435.823.2fps

Emissionen - Leise und ausdauernd

Geräuschemissionen

Ein kleiner Lüfter befindet sich im Gerät, um die Komponenten zu kühlen. Dieser steht im Leerlauf oftmals still, sodass wir im Energieprofil Höchstleistung mit 30,7 dB(A) nur eine sehr geringe Geräuschbelastung messen konnten. Erst bei geringer Belastung dreht der Lüfter etwas auf und erreicht im Durchschnitt 33,7 dB(A). Mit 34 dB(A) messen wir den Höchstwert, welcher im alltäglichen Gebrauch nur sehr selten zu erreichen ist. Deutlich leiser arbeitete das Acer Swift 3 SF314 (31,4 dB(A)). Das Honor Magicbook ist mit 43,8 dB(A) Schlusslicht hier im Vergleich.

Bei unserem Testgerät regelte der Lüfter sehr angenehm und es kam nicht zu Drehzahlschwankungen.

Lautstärkediagramm

Idle
30.4 / 30.4 / 30.7 dB(A)
Last
33.7 / 34 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.4 dB(A)
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
UHD Graphics 620, 8250U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
UHD Graphics 620, 8550U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
Asus ZenBook 13 UX333FA
UHD Graphics 620, 8265U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
Honor Magicbook
GeForce MX150, 8250U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
Geräuschentwicklung
3%
-1%
6%
3%
-8%
aus / Umgebung *
30.4
30.3
-0%
29.4
3%
29
5%
28.6
6%
30.3
-0%
Idle min *
30.4
30.3
-0%
30
1%
29
5%
28.6
6%
30.3
-0%
Idle avg *
30.4
30.3
-0%
30
1%
29
5%
28.6
6%
30.3
-0%
Idle max *
30.7
30.3
1%
30
2%
29
6%
28.6
7%
30
2%
Last avg *
33.7
31
8%
32.2
4%
29.9
11%
28.6
15%
40.4
-20%
Last max *
34
31.4
8%
38.8
-14%
33.3
2%
42.4
-25%
43.8
-29%
Witcher 3 ultra *
35.2

* ... kleinere Werte sind besser

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2029.430.130.929.42533.130.630.733.13136.632.835.236.64033.429.929.333.45030.427.926.930.46326.627.326.726.68025.925.625.325.910025.424.224.525.412525.125.424.925.116025.324.923.625.320023.623.22223.625023.123.220.823.131523.723.320.123.740022.22119.622.250023.52318.823.563022.92318.222.980022.722.91822.7100024.324.21824.3125022.622.717.822.6160022.222.717.922.2200021.922.318.221.9250021.621.917.921.6315020.221.21820.240002020.718.420500019.820.718.319.8630019.92118.419.9800019.420.318.619.41000019.220.318.619.21250019.120.118.619.11600019.420.218.919.4SPL33.734.130.533.7N1.81.91.31.8median 22.2median 22.7median 18.6median 22.2Delta1.81.211.8hearing rangehide median Fan NoiseAcer Swift 3 SF313-51-59SZ

Temperatur

3DMark 11 nach Stresstest
3DMark 11 nach Stresstest

Mit Ausnahme des Honor Magicbook verhalten sich die Gehäusetemperaturen der Testkandidaten und unseres Acer Swift 3 SF313 sehr ähnlich. Mit maximal 42,1 °C erwärmt sich unser Testgerät nicht sonderlich stark und bleibt im Vergleich zum Magicbook (max. 56,1 °C) vergleichsweise kühl.

Beim einstündigen Stresstest schauen wir uns die Temperaturen von Prozessor und Grafikeinheit genauer an und notieren beim Intel Core i5-8250U eine maximale Temperatur von 85 °C. Zu Beginn taktet er noch mit dem vollen Turbotakt von 3,4 GHz. Ab 80 °C wird dieser jedoch sukzessive verringert, sodass er sich im weiteren Verlauf bei 1,6 GHz einpendelt. Dies entspricht auch dem Basistakt, welcher trotz der Dauerbelastung gehalten werden kann. Die Temperatur lag nach einer Stunde bei knapp 70 °C unter Last.

Beim Furmark-Test erwärmte sich die integrierte Grafikeinheit auf 68 °C, wenngleich der GPU-Takt bei durchschnittlich 820 MHz lag. Die gleichzeitige Belastung der CPU und GPU sorgt dafür, dass der Core i5-8250U nur noch mit 900 MHz arbeitet und die Grafikeinheit noch mit 700 MHz taktet. Der Grund hierfür ist die TDP, welche sich beide teilen müssen.

Durch den Lasttest ist die 3D-Leistung beim anschließenden Test mit 3DMark 11 etwas gesunken.

Stresstest: Prime95 solo
Stresstest: Prime95 solo
Stresstest: FurMark solo
Stresstest: FurMark solo
Stresstest: FurMark+Prime95
Stresstest: FurMark+Prime95
Max. Last
 31.7 °C40.4 °C36.8 °C 
 28.7 °C36.6 °C36.4 °C 
 34.7 °C35.7 °C26.2 °C 
Maximal: 40.4 °C
Durchschnitt: 34.1 °C
31.6 °C42.1 °C35.9 °C
30.1 °C38.9 °C29.4 °C
26.3 °C26.8 °C25.6 °C
Maximal: 42.1 °C
Durchschnitt: 31.9 °C
Netzteil (max.)  46.4 °C | Raumtemperatur 22.3 °C | FIRT 550-Pocket
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook auf 30.7 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 40.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.8 °C (von 22 bis 57 °C für die Klasse Subnotebook).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 42.1 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 40.2 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 35.7 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.6 °C (-7.1 °C).
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
UHD Graphics 620, 8250U, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
UHD Graphics 620, 8550U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
Asus ZenBook 13 UX333FA
UHD Graphics 620, 8265U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
Honor Magicbook
GeForce MX150, 8250U, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ
Hitze
5%
-3%
5%
2%
-14%
Last oben max *
40.4
40.2
-0%
45
-11%
41.3
-2%
37
8%
52.3
-29%
Last unten max *
42.1
40
5%
47
-12%
43
-2%
44
-5%
56.1
-33%
Idle oben max *
26.2
24.4
7%
24.9
5%
23
12%
26
1%
25.1
4%
Idle unten max *
26
24.1
7%
24.7
5%
23.2
11%
25.6
2%
25.7
1%

* ... kleinere Werte sind besser

Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Idle)
Wärmeentwicklung Oberseite (Idle)
Wärmeentwicklung Unterseite (Idle)
Wärmeentwicklung Unterseite (Idle)

Lautsprecher

Das Acer Swift 3 SF313 bietet zwei kleine Speaker auf der Unterseite, was bei einer weichen Unterlage zu einem gedämpften Soundgenuss führt. Qualitativ bieten die beiden Membrane einen klaren Sound, welcher Sprache sehr gut wiedergeben kann. Leider fehlt es den Lautsprechern an Tiefen. Somit werden Bässe gänzlich unterdrückt. Insgesamt betrachtet eignet sich das Acer Swift 3 SF313 für Videotelefonie. Wer ein besseres Soundvergnügen wünscht, muss auf externe Lautsprecher zurückgreifen. Diese lassen sich über einen 3,5-mm-Klinkenanschluss mit dem Gerät verbinden.

Lautsprecherausgang auf der Unterseite
Lautsprecherausgang auf der Unterseite
Lautsprecher unter der Abdeckung
Lautsprecher unter der Abdeckung
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2031.730.931.72532.430.732.43136.535.236.54033.729.333.75029.926.929.9632826.7288026.525.326.510025.624.525.612526.124.926.116025.823.625.820023.32223.32502620.82631532.620.132.640041.619.641.65004618.84663048.418.248.480058.51858.5100060.71860.7125058.517.858.5160056.717.956.7200055.718.255.7250053.417.953.4315056.11856.1400052.418.452.4500054.418.354.4630053.818.453.8800052.418.652.41000047.118.647.11250046.618.646.6160004718.947SPL67.630.567.6N19.31.319.3median 48.4median 18.6median 48.4Delta9.719.735.735.63433.132.131.83133.430.531.130.530.629.629.927.430.526.333.925.941.226.348.925.653.82555.824.558.624.160.123.960.623.759.323.564.323.26623.165.922.760.52358.92354.722.852.2235422.860.122.96422.962.422.856.722.853.835.373.62.432.2median 23.2median 58.61.15.1hearing rangehide median Pink NoiseAcer Swift 3 SF313-51-59SZAsus ZenBook 13 UX333FA
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (60.71 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 7.2% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (13.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.8% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(-) | hörbarer Bereich ist nur wenig linear (32.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 91% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 6% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 93% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 4% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Asus ZenBook 13 UX333FA Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (66 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 14.6% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.7% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 50% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 42% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 30% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 63% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung

Energieaufnahme

45-Watt-Netzteil
45-Watt-Netzteil

Beim Energieverbrauch hinterlässt unser Acer-Notebook einen recht guten Eindruck. Mit 3,4 bis 8,8 Watt verbraucht das Gerät nicht sonderlich viel Energie, wenngleich die Konkurrenz hier teilweise noch sparsamer agiert. Zwischen den Kontrahenten geht es allerdings sehr eng zu. Unter Last gönnt sich das Swift 3 SF313 mit durchschnittlich 34 Watt nicht viel mehr als das etwas schwächere Acer Swift 3 SF314 auf Basis des Core-i3-Prozessors. Im Vergleich zum Lenovo IdeaPad 320S profitiert unser Testsample von dem Verzicht einer dedizierten GPU. Mit maximal 42 Watt wird deutlich, dass auch das kleine Netzteil mit seinen 45 Watt Ausgangsleistung ausreichend dimensioniert ist.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.29 / 0.45 Watt
Idledarkmidlight 3.4 / 5.8 / 8.8 Watt
Last midlight 34 / 42 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
8250U, UHD Graphics 620, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1, IPS, 1920x1080, 13.3
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
8145U, UHD Graphics 620, Kingston RBUSNS8154P3128GJ, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
8250U, GeForce MX150, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP, IPS LED, 1920x1080, 13.3
Asus VivoBook S13 S330UA-EY034T
8550U, UHD Graphics 620, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ, IPS LED, 1920x1080, 13.3
Asus ZenBook 13 UX333FA
8265U, UHD Graphics 620, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G, IPS, 1920x1080, 13.3
Honor Magicbook
8250U, GeForce MX150, Samsung SSD PM871b MZNLN256HAJQ, IPS LED, 1920x1080, 14
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
 
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
Stromverbrauch
16%
-13%
-9%
15%
-29%
-10%
-41%
Idle min *
3.4
2.9
15%
3.4
-0%
2.8
18%
1.6
53%
3.9
-15%
3.98 (1.3 - 12.4, n=133)
-17%
6.77 (1 - 36, n=572)
-99%
Idle avg *
5.8
5.6
3%
6.1
-5%
5
14%
4.6
21%
7.3
-26%
7.23 (4.3 - 15.5, n=133)
-25%
9.98 (2.06 - 39, n=572)
-72%
Idle max *
8.8
6.1
31%
7.7
12%
8.3
6%
7.3
17%
8
9%
9.08 (5.2 - 16.6, n=133)
-3%
12.3 (3.9 - 55, n=572)
-40%
Last avg *
34
29
15%
44.2
-30%
42.8
-26%
37.9
-11%
55.4
-63%
35.2 (12.9 - 51.6, n=133)
-4%
33.4 (6.3 - 75, n=562)
2%
Last max *
42
35.3
16%
60.3
-44%
65.8
-57%
44.8
-7%
63.6
-51%
42.6 (22 - 79, n=133)
-1%
40.4 (7.6 - 111, n=565)
4%
Witcher 3 ultra *
37.6
45.6

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

3DMark 11 im Akkubetrieb
3DMark 11 im Akkubetrieb
Cinebench R15 im Akkubetrieb
Cinebench R15 im Akkubetrieb

Das Acer Swift 3 SF313 ist mit einem 48,8-Wh-Lithium-Ionen-Akku ausgestattet. Dieser ist fest im Gerät verbaut und lässt sich nicht auf die Schnelle wechseln. Im Leerlauf erreichte das Notebook eine Laufzeit von gut 18,5 Stunden. Unter Last schrumpft die Laufzeit zwar auf 137 Minuten, aber mit dieser Leistung braucht sich das Gerät keineswegs zu verstecken. Das Asus ZenBook 13 bietet etwas mehr Akkukapazität, was aber nicht reichte, um unseren Acer-Laptop zu gefährden. Bei unserem WLAN-Test konnte eine komplette Akkuladung das Gerät rund 9,5 Stunden mit Strom versorgen, bevor dieses wieder aufgeladen werden musste. Für diesen Test wurde die Displayhelligkeit auf 150 cd/m² reduziert (40 % Helligkeit). Mit gleicher Displayhelligkeit wird auch der H.264-Test durchgeführt, welchen unser Testgerät mit einer Laufzeit von 8,25 Stunden absolvierte. Das reicht locker für einen ausgedehnten Filmeabend. Um den Akku wieder aufzuladen, benötigt das Acer Swift 3 SF313 knapp drei Stunden. Das haben wir bei anderen Geräten allerdings schon schneller gesehen.

Im Akkubetrieb konnten wir keine Verschlechterung der Performance im Vergleich zum Netzbetrieb feststellen. Die Tests mit Cinebench R15 und 3DMark 11 zeigten nahezu identische Ergebnisse. 

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)