Notebookcheck

Acer Swift 3 SF313-52-52AS: Sollten Käufer lieber zum Core i5 greifen?

Mit weniger Leistung zu mehr Akkulaufzeit: Das Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Mit weniger Leistung zu mehr Akkulaufzeit: Das Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Notebookhersteller bieten ihre Geräte häufig mit verschiedenen CPU-Optionen an. Bei Intel-Prozessoren stehen neben Core-i3, meist auch i5- und i7-Modelle zur Wahl. Aber brauchen Nutzer die höhere Leistung überhaupt?
Mike Wobker, 👁 Sebastian Jentsch, 🇺🇸
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Vor einiger Zeit konnten wir uns bereits einen Eindruck vom Acer Swift 3 SF313-52-71Y7 mit Intel Core i7-1065G7 machen. Dessen Leistung lag auf einem ordentlichen Niveau, auch wenn der Turbo nicht besonders gut ausgenutzt wurde. Nach unserem Test zum Acer Swift 3 SF313-52-52AS mit Intel Core i5-1035G4 stellt sich nun die Frage, für welches Modell sich Kaufinteressenten entscheiden sollten.

Die offensichtlichen Unterschiede zeigt das Datenblatt, welches bei der Core-i5-Variante des Swift 3 SF313 nicht nur die etwas schwächere CPU ausweist, sondern auch 8 statt 16 GB RAM sowie eine 512 GB statt 1 TB fassende SSD. Der Arbeitsspeicher ist fest verlötet, wurde aber in beiden Modellen in einer Dual-Channel-Konfiguration verbaut.

Was bringt die CPU im Alltag?

Für geduldige Anwender ist ein Intel Core i3-1005G1 aus der aktuellen Ice-Lake-Generation vollkommen ausreichend. Während des täglichen Betriebs werden der Internet-Browser und Office-Programme flüssig ausgeführt. Auch kleinere Bilder lassen sich in Verbindung mit der internen Grafikeinheit gut bearbeiten, lediglich beim Speichern könnte es vielleicht mal etwas länger dauern.

Wer auf Nummer sicher gehen will, greift zu einem Intel Core i5-1035G4, wie er im Acer Swift 3 SF313-52-52AS verbaut ist. Dieser geht auch bei sehr vielen geöffneten Browser-Tabs nicht in die Knie und öffnet Datenbanken sowie große Excel-Dateien zügig. Außerdem werden die meisten Kühlsysteme hier noch nicht an ihre Grenzen gebracht bzw. werden diese in der Regel im Office-Alltag nicht auf die Probe gestellt.

Beim Acer Swift 3 SF313-52-71AS mit Intel Core i7-1065G7 spiegelt sich die Mehrleistung zwar in besseren Benchmarkergebnissen wieder, sorgt aber auch für eine kürze Akkulaufzeit und deutlich höhere Kerntemperaturen. Der eigentliche Vorteil dieses Modells sind die 16 GB Arbeitsspeicher. Hier wäre daher die Kombination aus Core i5 und 16 GB RAM die durchaus bessere Wahl.

Quelle(n)

Einen genaueren Eindruck zum erwähnten Notebook liefert der Notebookcheck-Testbericht zum Acer Swift 3 SF313-52-52AS

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Acer Swift 3 SF313-52-52AS: Sollten Käufer lieber zum Core i5 greifen?
Autor: Mike Wobker,  6.06.2020 (Update:  5.06.2020)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.