Notebookcheck

Apple boomt mit watchOS, Google mit Wear OS trägt die rote Laterne

Hersteller setzen lieber auf ihr proprietäres Betriebssystem, als auf Googles Wear OS
Hersteller setzen lieber auf ihr proprietäres Betriebssystem, als auf Googles Wear OS
Die Marktanteile der Smartwatch-Marken sprechen klare Worte und geben auch Rückschlüsse auf die Verbreitung der verwendeten Betriebssysteme. Apple liegt Dank ihrer Apple Watch und watchOS unangefochten an erster Stelle. Google hingegen findet sich mit seiner Wear OS am hinteren Ende der Liste wieder. Hier fehlt dem Suchmaschienen-Dienst neben Verbesserungen an der OS auch eigene Hardware.

Der Smartwatch-Markt legt im vergangenen Jahr um 61 Prozent zu, dies geht aus dem aktuellen NPD-Report hervor. Rund 16 Prozent der Erwachsenen in den USA trugen Ende des Jahres 2018 eine Smartwatch am Handgelenk, im Jahr davor waren es nur zwölf Prozent. Bemerkenswert ist die Marktdominanz von Apple mit der Apple Watch und ihrer watchOS, die wenig überraschend hier klar die Führung für sich behauptet und zusammen mit Samsung und Fitbit 88 Prozent des Marktes unter sich aufteilen. 

Doch wer repräsentiert die restlichen zwölf Prozent an Marktanteilen im Smartwatch-Sektor? Das wären kleinere Hersteller, die OS Wear von Google als Betriebssystem für ihre Android-Smartwatches in Verwendung haben. Hier teilt man sich die zwölf Prozent aber zusammen mit noch anderen Herstellern wie Garmin. Somit kommt Google wohl eher auf knapp zehn Prozent. Google baut zwar (noch) keine eigene Smartwatch-Hardware, bleibt aber mit seiner Wear OS zumindest noch im Rennen.

Jedoch könnten auch die zehn Prozent noch unter Druck kommen, denn gerade hat Huawei die Watch GT veröffentlicht. Auf dieser läuft nicht OS Wear, sondern Huaweis neueste Version des LiteOS. Solche proprietären Betriebssysteme, wie auch Tizen, das auf den Smartwatches der Samsung Gear-Serie installiert ist, setzen Google zu, denn diese machen das Wear OS überflüssig.

Möchte Google sich hier ein paar Marktanteile zurückerkämpfen, muss einiges am Wear OS verbessert werden. Die schwachen Akkulaufzeiten und lahme Performance in Verbindung mit dem zwei Jahre alten Snapdragon 2100 von Qualcomm haben das Betriebssystem nicht unbedingt populärer gemacht. Mittlerweile ist aber mit dem Snapdragon 3100 bereits der neue SoC von Qualcomm erschienen und beispielsweise schon seit November 2018 in der neuen Fossil Sport verbaut.

Was Google auch einen Sprung nach vorne verhelfen könnte, wäre eine Smartwatch endlich aus dem eigenen Haus. Zumindest wird dies bereits erwartet, nachdem neulich auch eine Stellenanzeige für den Leiter des Hardware-Engineerings für Wearables im Internet aufgetaucht ist. Bis dorthin heißt es durchhalten.

 

 

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > Apple boomt mit watchOS, Google mit Wear OS trägt die rote Laterne
Autor: Daniel Puschina, 17.02.2019 (Update: 17.02.2019)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.