Notebookcheck

Asus A8F

Asus A8F
Asus A8F

Asus Werbetext für das A8F

Ein Sub-Notebook ist Ihnen zu klein, ein Multimedia-Notebook zu groß? Die A8-Serie mit 14” Color Shine-Display könnte eine echte Alternative für Sie sein. Mit WLAN, DVD-D/L Double-Layer sind Sie den Herausforderungen des Alltags immer und überall gewappnet.

Asus A8F

Ausstattung / Datenblatt

Asus A8F
Asus A8F
Prozessor
Intel Core Solo T1300
Bildschirm
14.1 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel
Massenspeicher
,  GB 
, : 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
2.4 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 76.25% - Gut
Durchschnitt von 4 Bewertungen (aus 7 Tests)
Preis: 69%, Leistung: 74%, Ausstattung: 76%, Bildschirm: 71% Mobilität: 72%, Gehäuse: 80%, Ergonomie: 84%, Emissionen: 80%

Testberichte für das Asus A8F

71% Office-Notebooks
Quelle: Chip.de Deutsch
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test ist online abrufbar

(von 100): 71, Preis/Leistung gut, Mobilität 63, Ausstattung 86, Leistung 64, Ergonomie 81, Display 52
Vergleich, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 04.11.2006
Bewertung: Gesamt: 71% Preis: 85% Leistung: 64% Ausstattung: 86% Bildschirm: 52% Mobilität: 63% Ergonomie: 81%
Asus A8F
Quelle: c't Deutsch
Im leisen und preiswerten Asus A8F steckt eine Webcam. Das glatte Touchpad fühlt sich unangenehm klebrig an. günstiges Gerät mit Core Solo; gute Ausstattung mit S-Video/Composite, aber langsame Festplatte, unangenehm klebriges Touchpad
langer und ausführlicher Testbericht; nur in der Zeitschrift verfügbar

Leistung zufriedenstellend, Display zufriedenstellend, Ausstattung zufriedenstellend, Display gut, Ergonomie zufriedenstellend, Laufzeit gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 10.07.2006
Bewertung: Leistung: 75% Ausstattung: 75% Bildschirm: 75% Ergonomie: 75%
78% Einzel(kern)-Kämpfer: Im günstigen A8F setzt Asus den Core Solo ein, Intels neuen Einkern-Prozessor
Quelle: PC Welt Deutsch
Der Core Solo T1300 im Asus A8F arbeitet mit 1,66 GHz Taktrate. Er besitzt im Gegensatz zum Core Duo nur einen Rechenkern – die Größe des L2-Cache (2 MB), der Takt des Front-Side-Bus (667 MHz) sowie die Speicherunterstützung (maximal DDR2-667) sind aber identisch zum Doppelkern-Bruder. Angesichts des Preises geht die Ausstattung des A8F in Ordnung. Im Akkubetrieb war das Asus A8F genügsamer als ein vergleichbar ausgestattetes Centrino-Duo-Notebook. Das Asus A8F bietet eine konkurrenzfähige Rechenstärke und ist deutlich günstiger als ein Dual-Core-Notebook. Auch im Akkubetrieb überzeugte es.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

(in Noten): 3.2, Preis/Leistung 2.8, Leistung 3.9, Ausstattung 3.8, Ergonomie 2.0, Akkulaufzeit 2.4
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 07.07.2006
Bewertung: Gesamt: 78% Preis: 82% Leistung: 71% Ausstattung: 72% Ergonomie: 90%
80% Schneller mit Doppel-CPU und UMTS
Quelle: PC Professionell Deutsch
Notebooks werden zu Hightech-Boliden. Nach Intel stattet jetzt auch AMD die Mobilen mit Doppelprozessor aus. Günstiger 14-Zöller mit hellem und gut lesbarem Breitbild-Display. Die Ausstattung ist Durchschnitt.
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

(von 100): 80, Leistung 84.6, Ausstattung 70.8, Ergonomie 91.9, Akkulaufzeit 72.3
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 07.07.2006
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 85% Ausstattung: 71% Ergonomie: 92%
76% Asus A8F-H006H
Quelle: Connect Deutsch
Dank seiner ausgewogenen Talente landet das 999 Euro teure Asus A8F zusammen mit dem HP Compaq auf dem ersten Platz in diesem Test. Solide Sache: Das Asus bietet für weniger als 1000 Euro ein Fast-Rundum-Sorglos-Paket. Freie Bahn für VOIP: Sogar eine VGA-Kamera ist im oberen Displayrand des Asus verbaut. Das A8F-H006H bietet weder Infrarot noch Bluetooth. Dafür wartet es mit einem Card-Reader für SD-/MMC-Karten und Memory Sticks auf.
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

(von 100): 76, Leistung 73.6, Ausstattung 68, Ergonomie 82.3, Akkulaufzeit 80
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 14.06.2006
Bewertung: Gesamt: 76% Leistung: 74% Ausstattung: 68% Ergonomie: 82%

Ausländische Testberichte

Asus A8F Notebook Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The Asus A8F is an excellent choice for people on a relatively tight budget looking for a portable system to do general office tasks. Power users and gamers should avoid it, as should those looking for something to carry around constantly. This notebook computer is most comfortable with general computing tasks and flies through them all without a hitch. The long battery life and silence make it the perfect choice for students looking to work in a lecture or in the library. The included Asus carry bag and optical mouse are nice touches for first time users. There are certainly cheaper options for this specification, but as the saying goes, you get what you pay for.
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

Preis/Leistung teuer, Mobilität gut, Verarbeitung gut, Emissionen gut
Vergleich, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 27.04.2007
Bewertung: Preis: 40% Mobilität: 80% Gehäuse: 80% Emissionen: 80%
A new workhorse in Asus’ stable
Quelle: Star Techcentral Englisch EN→DE
The screen comes with Asus’ “Colour Shine” technology, and I found it to be bright, with sufficient contrast and vibrant colours. Its side viewing angles are good, though its vertical viewing angle could be better. If you’re not interested in new games, and can live without a PC Card slot, the A8F would be a good choice as a general-purpose notebook. It offers great performance, decent battery life of about five hours, a quality screen, and is quite affordable at under RM4,600. Pros: Great performance; quality screen; good specs. Cons: Mediocre graphics performance.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

Leistung zufriedenstellend, Ausstattung gut, Display gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 20.06.2006
Bewertung: Leistung: 75% Ausstattung: 85% Bildschirm: 85%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950: Integrierter (onboard) Grafikchip auf Mobile Intel 945GM/C/Z/ME/ML Chipsätzen und Nachfolger des GMA 900. Kein Hardware T&L (für manche Spiele benötigt). Für Spiele kaum geeignet. 3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core Solo: Einzelkernversion des Core Duo und Nachfolger des Intel Pentium M. Geringerer Stromverbrauch als Pentium M (maximal 27 Watt). Leistung etwa mit gleichgetaktetem Pentium M vergleichbar (etwas schneller dank leichter Verbesserungen).
T1300: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
14.1":
Diese Bildschirmgröße stellt den Übergangsbereich zwischen den kleinen Displays von Subnotebooks, Ultrabooks und den Standard-Größen von Office- und Multimedia-Notebooks dar. Displays mit dieser Größe sind heutzutage eher selten geworden. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
2.4 kg:
Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.

Asus: ASUSTeK Computer Inc. ist ein großer taiwanesischer Hersteller von Computer-Hardware mit Sitz in Taipeh, gegründet 1989. Das Unternehmen hat weltweit über 100.000 Angestellte, die meisten davon in China, wohin der Großteil der Produktion schon vor einiger Zeit ausgelagert wurde. Im Geschäftsbereich mit dem Markennamen Asus fertigt das Unternehmen Notebooks, Komplettsysteme und PC-Bauteile für Endkunden. Asus betreibt Niederlassungen in Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Russland und den USA sowie ein europäisches Servicecenter in Tschechien. Mit dem Eee PC hat Asus 2008 den Netbook-Boom ausgelöst. Am Notebook-Sektor hatte Asus von 2014-2016 einen globalen Marktanteil von ca. 11% und war damit auf Platz 4 der größten Laptop-Hersteller. Im Smartphone-Bereich ist Asus nicht unter den Top 5 und hat nur einen kleinen Marktanteil (2016).
76.25%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Herstellerlinks

Asus Startseite

Produktseite des A8F

Testberichte für Asus A8F

Preisvergleich

Geizhals.at

Asus A8F-H006H

eVendi.de

Asus A8F-H006H

Preistrend.de

Asus A8F-H006H

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator 950

Es handelt sich um einen onboard Grafikchip und kann als schneller getakteter GMA 900 bezeichnet werden (auf Mobile Intel 945GM Express Chipsatz) mit 400 MHz Kerntakt, 4 Pixel-Pipelines, Shared Memory, Direct X 9 Vertex Shader 3.0 und Transorm und Lighting Support sowie HDTV Hardware Motion Compensation. Der Chip ist in unserem Grafikkarten-Vergleich in der zweitschlechtesten Leistungsklasse 5 (1=beste, 6=schlechteste) eingeordnet und kann daher nur für ältere Spiele sinvoll eingesetzt werden. Für Büroanwendungen und zum Surfen reicht es aber ohne Probleme. Der Vorteil von integrierten Grafiklösungen ist ein geringer Stromverbrauch, was längere Akkulaufzeiten ermöglicht. Speziell für Subnotebooks, wo Mobilität wichtig ist, ist das nützlich. Intel Graphics Media Accelerator 950 ist bei den integrierten Grafik-Lösungen derzeit sehr empfehlenswert. Die Benchmarks-Liste zeigt detaillierte Eigenschaften der Grafikkarten in tabellarischer Form.

Intel Core Solo

Dieser Prozessor ist ein Nachfolger des Pentium M und zugleich die Einzelkernversion des Core Duo. Dank der auf 65nm verringerten Strukturbreite hat er einen geringeren Stromverbrauch als Pentium M (maximal 27 Watt). Die Leistung ist etwa mit einem gleichgetaktetem Pentium M vergleichbar (etwas schneller dank leichter Verbesserungen) Aufgrund geringen Stromverbrauchs eignen sich diese Prozessoren auch für Subnotebooks. Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren.

14.1 Zoll Display

Diese Displaygrösse stellt ein Mittelding zwischen den kleinen Subnotebook-Formaten und dem 15 Zoll-Standard-Display dar. Stundenlanges Lesen von Texten könnte anstrengend für die Augen sein, dafür profitiert man ein wenig von den Vorteilen des geringeren Stromverbrauchs (günstig für die Akkulaufzeit) und der kompakteren Dimensionierung des Gehäuses. Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

2.4 kg

Es handelt sich um ein relativ leichtes Notebook, das einigermaßen bequem getragen werden kann.
Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Asus

Asus ist ein internationaler Hersteller mittlerer Grösse. Im deutsch- und englischsprachigen Raum werden in jüngerer Zeit sehr viele Notebook-Modelle von Asustec getestet. Allerdings schafften es in diesen Tests bisher relativ wenige Modelle in Top-Positionen bzgl. Gesamtwertung und Preis/Leistungs-Bewertung.

Ähnliche Laptops

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

ASRock F14
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Celeron Dual-Core T1400
Twinhead Durabook S14Y
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T7200
Wortmann Terra Mobile-Business 4204
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5300
Samsung X11-Pro Baviall
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2600
Samsung X11
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2300
Acer Aspire 4710
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Pentium Dual Core T2080
Acer TravelMate 2484WXMI
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Celeron M 440
Twinhead Durabook D14RY
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T7600
Toshiba Satellite M100
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2300
Lenovo / IBM ThinkPad Z61t
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2500
Acer TravelMate 3273WXMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5500
Acer TravelMate 2482NWXMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Celeron M 430
Acer TravelMate 2480
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Celeron M 430
Maxdata Pro 600 IW Select
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5500
Tarox Lightpad 1470
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T7600
Samsung X11-Pro Bugomi
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5500
HP Pavilion dv2000t
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2300
HP Compaq nc6400
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2400
Dell Latitude D620
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2300
Dell Inspiron 640m
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2300
Bullman AERO 5cen
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2500

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

LG T1
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo L2400, 1.9 kg
Dell Latitude ATG D620
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T7200, 3.1 kg
Alb R14
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T7600, 1.6 kg
LG T1-DGBG
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2400, 1.9 kg
LG T1-3DGAG
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo L2400, 1.9 kg
Fujitsu-Siemens Lifebook S7110
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2400, 1.8 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Asus UL50AT
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo SU7300, 15.6", 2.6 kg
Nexoc S634
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Pentium Dual Core T4400, 15.6", 2.6 kg
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Asus A8F
Autor: Stefan Hinum, 23.07.2006 (Update: 15.01.2013)