Notebookcheck

Das Asus ZenBook Flip 13 erhält ein Upgrade mit Intel Ice Lake, schnellem LPDDR4x-RAM und Thunderbolt 3

Das neue Asus ZenBook Flip 13 (UX363) sieht seinem Vorgänger recht ähnlich, bei der Leistung gibt es aber große Fortschritte. (Bild: Asus)
Das neue Asus ZenBook Flip 13 (UX363) sieht seinem Vorgänger recht ähnlich, bei der Leistung gibt es aber große Fortschritte. (Bild: Asus)
Asus hat ein neues Modell des ZenBook Flip 13 (UX363) angekündigt, das beim bekannten, schlanken Gehäuse samt 360-Grad-Scharnier bleibt, neben ein paar Design-Anpassungen erhält die Performance massive Upgrades dank Intel Ice Lake-U, schnellem LPDDR4x-Arbeitsspeicher und zweier Thunderbolt 3-Anschlüsse.
Hannes Brecher,

Asus hat heute ein brandneues ZenBook Flip 13 vorgestellt, das mit einem 13,9 Millimeter dünnen und 1,3 Kilogramm leichten Gehäuse nach wie vor zu den kompaktesten Convertibles am Markt gehört. Das Ultrabook setzt auf einen 13,3 Zoll großen Touchscreen im 16:9-Format mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, durch das ErgoLift-Scharnier wird die Tastatur beim Aufklappen automatisch etwas angewinkelt, um den Tippkomfort zu erhöhen.

Beim Gehäuse gibt es zwei wichtige Upgrades: Das Trackpad ist um 30 Prozent gewachsen, durch integrierte LEDs kann auf Wunsch ein Ziffernblock eingeblendet werden, die Tastatur bietet auf der rechten Seite zusätzliche Funktionstasten. Der 67 Wh fassende Akku soll stolze 16 Stunden lang durchhalten, geladen wird über USB-C. Das neue Modell bietet neben dem USB-A- und dem HDMI-Anschluss auch zwei Thunderbolt 3-Ports (USB-C).

Die wichtigsten Upgrades findet man allerdings im Inneren: Das Convertible ist künftig mit einem Intel Ice Lake-Chip ausgestattet, wahlweise mit dem Core i5-1035G1 oder mit dem Core i7-1065G7 – gerade letztere APU hat dank der schnellen Intel Iris Plus Graphics G7 ein mächtiges Grafik-Upgrade erhalten. Dazu kommen bis zu 16 GB LPDDR4x-3733-Arbeitsspeicher sowie eine 512 GB fassende PCIe 3.0 x2 M.2-SSD. 

Wie bei Ice Lake üblich gehören auch Wi-Fi 6 (802.11ax) sowie Bluetooth 5.0 zur Ausstattung. Eine Infrarot-Webcam ermöglicht den Login per Windows Hello. Das Asus ZenBook Flip 13 (UX363) wird in den USA noch im September zu Preisen ab 899 US-Dollar (ca. 752 Euro) ausgeliefert, Informationen zum Launch in Europa liegen uns noch nicht vor.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Das Asus ZenBook Flip 13 erhält ein Upgrade mit Intel Ice Lake, schnellem LPDDR4x-RAM und Thunderbolt 3
Autor: Hannes Brecher, 31.08.2020 (Update: 31.08.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.