Notebookcheck

Das iPhone 11 Pro deaktiviert die Tele-Kamera im Nachtmodus

Apple setzt im Nachtmodus auf digitalen statt optischen Zoom. (Bild: Thai Nguyen, Unsplash)
Apple setzt im Nachtmodus auf digitalen statt optischen Zoom. (Bild: Thai Nguyen, Unsplash)
Der Nachtmodus im iPhone 11 Pro erlaubt dem Nutzer wie üblich die Verwendung der Tele-Kamera über den "2x"-Button. Einem neuen Bericht zufolge wird dabei allerdings nicht die Kamera gewechselt, sondern mit digitalem Zoom vorgetäuscht, die Tele-Kamera zu verwenden.
Hannes Brecher,

Wie PetaPixel berichtet arbeitet der Nachtmodus des iPhone 11 Pro (ab 1.099 Euro auf Amazon) nicht so, wie man das erwarten würde. Aktiviert man den Nachtmodus, während man mit dem Tele-Objektiv fotografiert, so wechselt das iPhone heimlich auf das Weitwinkel-Objektiv, der Bildausschnitt wird durch digitalen Zoom aber beibehalten.

In den EXIF-Daten der Bilder wird schließlich auch die Brennweite des Weitwinkel-Objektivs angegeben. Einfach testen kann man dies, indem man die Tele-Kamera mit einem Finger abdeckt, während das iPhone behauptet, damit im Nachtmodus Fotos zu schießen – da die Hauptkamera verwendet wird, klappt das nämlich trotzdem. 

Apple selbst gibt weder in den technischen Daten des iPhone noch in einem Support-Dokument an, dass der Nachtmodus mit der Tele-Kamera nicht funktioniert. Wer bei wenig Licht möglichst gute Fotos machen möchte, sollte aber unbedingt auf die Verwendung der längeren Kamera verzichten – digital vergrößerte Bilder bieten eine deutlich geringere effektive Auflösung. Die technischen Hintergründe für diese Vorgehensweise sind derzeit noch nicht klar.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Das iPhone 11 Pro deaktiviert die Tele-Kamera im Nachtmodus
Autor: Hannes Brecher,  3.01.2020 (Update:  3.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.