Notebookcheck

Deloitte-Studie: Vertrauen in autonomes Fahren steigt, der Diesel ist out.

Deloitte-Studie: Vertrauen in autonomes Fahren steigt, der Diesel ist out.
Deloitte-Studie: Vertrauen in autonomes Fahren steigt, der Diesel ist out.
Deloitte hat in einer groß angelegten Studie weltweit über 22.000 Verbraucher in 15 verschiedenen Märkten zum Thema Auto befragt. Das Resultat: Der Verbrennungsmotor bleibt weiterhin die erste Wahl, der Diesel ist raus. Auch das Vertrauen in autonomes Fahren steigt. Mehrkosten für Elektromobilität werden nicht akzeptiert.

Die Deutschen bleiben derzeit noch dem klassischen Verbrennungsmotor treu. Zumindest sagt das Deloitte und beruft sich dabei auf eine große Studie zum Thema Auto, in der rund um den Globus mehr als 22.000 Verbraucher befragt wurden. Einer der Trends 2018: Die überwiegende Mehrheit der befragten Autofahrer aus Deutschland (66 Prozent) gaben an, dass sie sich beim nächsten Autokauf wieder für einen Verbrennungsmotor entscheiden werden. Während jedoch das Interesse an Dieselmotoren im Vergleich zu 2014 um 35 Prozent abgenommen hat, konnten Benziner im gleichen Zeitraum um 40 Prozent zulegen.

Deutschland bleibt bei Verbrennungsmotoren, China ist Vorreiter bei Elektromobilität

Autointeressenten sind hierzulande laut der Deloitte-Studie nicht bereit, Zusatzkosten für Elektroantriebe zu akzeptieren. So bleibt die Mehrheit der Deutschen derzeit noch dem klassischem Verbrenner als Benziner treu. In den USA liegt der Anteil sogar bei 80 Prozent. In China ist das anders. China ist und bleibt aktuell der Vorreiter für Elektromobilität. Im Reich der Mitte genießt der Elektroantrieb die höchste Popularität unter allen Ländern (16 Prozent, Hybrid: 40 Prozent). In Deutschland würden sich aufgrund mangelnder Reichweite und des höheren Grundpreises nur 7 Prozent für ein reines Elektroauto entscheiden. Für 23 Prozent käme ein Hybridfahrzeug infrage.

Autonomes Fahren: Vertrauen der Deutschen steigt

Eine weitere wichtige Zukunftstechnologie im Mobilitätsbereich heißt autonomes Fahren. Für autonomes Fahren gelten vergleichbar die Umfrageergebnisse zu den Elektroantrieben. Für selbstfahrende Autos hätten es die Hersteller derzeit in Deutschland schwer, die enormen Investitionskosten über den Verkaufspreis hereinzuholen. Die generellen Bedenken gegenüber den selbstlenkenden und autonom fahrenden Autos sind allerdings deutlich gesunken: Hielten im Jahr 2017 noch 72 Prozent die Technik für nicht ausreichend sicher, so ist dieser Anteil auf jetzt 45 Prozent gefallen. Das sei eine Tendenz, die sich laut der aktuellen Deloitte "Global Automotive Consumer Study" auch in anderen Ländern beobachten lässt.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > Deloitte-Studie: Vertrauen in autonomes Fahren steigt, der Diesel ist out.
Autor: Ronald Matta, 20.03.2018 (Update: 20.03.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.