Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Digimine: Mining-Trojaner verbreitet sich über Facebook

Digimine: Mining-Trojaner verbreitet sich über Facebook Bild: Trend Micro
Digimine: Mining-Trojaner verbreitet sich über Facebook Bild: Trend Micro
Sicherheitsforscher haben eine neue Malware identifizieren können, welche fremde Rechenkapazität zur Generierung von Kryptowährung missbraucht.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Wie die Experten von Trend Micro in einem aktuellen Blogbeitrag beschreiben, werden Facebook-Nutzer aktuell von einer neuen Schadsoftware bedroht. Die Digimine benannte Malware wurde zuerst in Asien identifiziert, hat sich inzwischen aber bereits auch auf andere Kontinente ausgebreitet. 

Die in AutoIt programmierte Schadsoftware betrifft aktuell lediglich Desktop-Nutzer des Facebook-Messengers. Hat der Nutzer das Auto-Login aktiviert, so wird der Facebook Messenger manipuliert und der Link zur Schadsoftware selbst an die Facebook-Freunde des Opfers geschickt. 

Der eigentliche Angriffsvektor liegt dabei in der Installation einer infizierten Chrome-Erweiterung, wozu ein entsprechender Sicherheitsmechanismus des Browsers umgangen wird. Der Schaden für den Nutzer hält sich glücklicherweise in Grenzen: So wird zwar die Rechenleistung des Nutzers zum Schürfen der Kryptowährung Monero missbraucht, allerdings werden etwa keine Passwörter gestohlen. Da die Software von einem Server gesteuert wird, lässt sich eine weitere Eskalation aber nicht ausschließen. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3823 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Digimine: Mining-Trojaner verbreitet sich über Facebook
Autor: Silvio Werner, 26.12.2017 (Update: 15.05.2018)