Notebookcheck

Apple-Zulieferer: iPhone X ist ein Flop, Aktienkurse fallen

Apple-Zulieferer: iPhone X ist ein Flop, Aktienkurse fallen
Apple-Zulieferer: iPhone X ist ein Flop, Aktienkurse fallen
Die Aktienkurse mehrere Apple-Zulieferer sind stark gefallen, da sich das iPhone X einem Bericht zufolge schlecht verkauft.

Nach einem Report der taiwanischen Publikation Economic Daily sinken die Aktienkurse mehrerer Apple-Zulieferer bereit den zweiten Tag in Folge - so soll sich Analysten zufolge das iPhone X wesentlich schlechter als von Apple erhofft verkaufen. 

So soll Apple für das erste Quartal 2018 anfänglich mit 50 Millionen ausgelieferten Exemplaren gerechnet haben, hat die Prognose inzwischen allerdings auf 30 Millionen korrigiert, wie das Medium unter Berufung auf mit der Sache vertraute Quellen berichtet.

Einige Analysten rechnen dabei sogar mit noch geringeren Absatzzahlen, konkret gibt JL Warren Capital das Auslieferungsvolumen mit 25 Millionen Exemplaren an und begründet diese Zahl mit dem aufgrund des hohen Preises und den fehlenden, wirklichen Innovationen ausbleibenden Interesse der Kunden. 

Apple selbst kommentierte den Bericht der Economic Daily erwartungsgemäß nicht, während eines China-Besuch äußerte sich Tim Cook allerdings zufrieden über die dortige Nachfrage nach dem iPhone X.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Apple-Zulieferer: iPhone X ist ein Flop, Aktienkurse fallen
Autor: Silvio Werner, 26.12.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.