Notebookcheck

Endlich: Raspberry Pi erlaubt nun einfaches Booten via USB

Endlich: Raspberry Pi erlaubt nun einfaches Booten via USB (Symbolbild)
Endlich: Raspberry Pi erlaubt nun einfaches Booten via USB (Symbolbild)
Der Raspberry Pi unterstützt in der aktuellen Version nun standardmäßig das Laden des Betriebssystems von USB. Das nötige Update des Bootloaders sollte auch Einsteiger vor keine allzu großen Herausforderungen stellen.
Silvio Werner,

Der Raspberry Pi kommt auch in der aktuellen Version mit einem für Einplatinenrechner typischen Feature: So wird das Betriebssystem auf einer microSD-Karte installiert, was den Installationsvorgang einfach macht - konkret werden passende Images einfach von einem PC aus auf die Speicherkarte gebracht.

Hingegen war es bislang nicht respektive nur im Rahmen von Beta-Lösungen möglich, von einem der USB-Ports zu booten. Das ist etwa dann sinnvoll, wenn das Betriebssystem gleich auf einer großen Festplatte installiert oder der microSD-Slot anderweitig genutzt werden soll.

Bereits seit gut einem Monat war das Feature nun in der Beta-Version des Bootloaders integriert, nun ist die Funktionalität auch in der aktuellen Standard-Version 2020-09-03 implementiert. Das Update des Bootloaders ist vergleichsweise einfach über die Kommandozeile innerhalb des Betriebssystems möglich und erfordert dementsprechend keine aufwendigen Konfigurationen.

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Endlich: Raspberry Pi erlaubt nun einfaches Booten via USB
Autor: Silvio Werner, 19.09.2020 (Update: 19.09.2020)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.