Notebookcheck

Google Youtube: PiP kommt für alle auf Android, aber ...

Google erlaubt den Picture-in-Picture-Modus auch für Nicht-Red-Abonnenten.
Google erlaubt den Picture-in-Picture-Modus auch für Nicht-Red-Abonnenten.
Seit Version 8 Oreo unterstützt Android den Picture-in-Picture-Modus für laufende Videos im Hintergrund, doch ausgerechnet bei Youtube beschränkte Google das Feature für zahlende Red-Abonnenten. Das lockert sich derzeit, doch es gibt weiterhin einige Einschränkungen, vor allem für Nutzer außerhalb der USA.

Der Picture-in-Picture-Modus wäre besonders für Youtube-Nutzer sinnvoll, doch derzeit beendet Google die Wiedergabe, wenn die App gewechselt, oder der Bildschirm am Handy abgeschaltet wird - für die Musikwiedergabe oder Podcast-Inhalte eigentlich völlig sinnfrei. Seit Android 8 unterstützt das Betriebssystem nämlich die Wiedergabe eines Videos in einem kleinen Overlay-Fenster, was beispielsweise bei der Navigation in Google Maps praktische Dienste leistet.

Youtube beschränkte dieses Feature aber von Beginn an auf Red-Abonnenten, das ist ein zahlungspflichtiger aber dafür werbefreier Youtube-Zugang mit einigen Zusatzfeatures, der aber bisher nur in 5 Ländern der Welt verfügbar ist. Immer mehr Nutzer auf Reddit berichteten jüngst allerdings, dass sie auch ohne Red-Abo den PiP-Modus in Youtube erhalten, wer nun allerdings auf eine völlige Freigabe des praktischen Features hofft, wird weiterhin enttäuscht. 

Erstens kann der Inhalteanbieter das Feature weiterhin auf Red-Abonnenten beschränken, was inbesondere bei Musikvideos der Fall zu sein scheint, zweitens beschränkt Google das Feature von sich aus auf Youtube-Nutzer in den USA, wie Google in der Youtube-Hilfe erläutert. Es hilft hierzulande also nicht, auf die neueste Youtube-Version zu wechseln, wie gern empfohlen wird. Ob diese Länderbeschränkung künftig fallen wird, ist nicht bekannt.

Musikvideos stehen weiterhin nur Red-Abonennten im PiP-Modus zur Verfügung.
Musikvideos stehen weiterhin nur Red-Abonennten im PiP-Modus zur Verfügung.

Quelle(n)

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Google Youtube: PiP kommt für alle auf Android, aber ...
Autor: Alexander Fagot, 10.05.2018 (Update: 10.05.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.