Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Google veröffentlicht Android Things für IoT-Geräte

Google veröffentlicht Android Things für IoT-Geräte
Google veröffentlicht Android Things für IoT-Geräte
Am Montag hat Google das neueste Spin-Off seines Android-Betriebssystems veröffentlicht: Android Things ist das neue OS für IoT-Heimanwendungen und andere Geräte. Damit hält beispielsweise der Google Assistent Einzug in die heimischen Kühlschränke, aber auch in Roboter und mehr.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Google veröffentlicht die Version 1.0 ihres Betriebssystems Android Things für heimische Internet-of-Things-Gerätschaften, Roboter usw. Die Vorstellung erfolgte im Zuge der Eröffnung der hauseigenen Entwicklerkonferenz.

Das Ziel sei es, so der Produktmanager Venkat Rapaka bei Google, Entwickler dabei zu unterstützen Geräte schneller, preiswerter und sicherer zu entwickeln. Für jahrelang werbepenetrierte Ohren heißt das natürlich erstmal nicht viel, außer Marketing-Blabla.

Allerdings bringt der Suchgigant auch gleich folgende, neue Hardware im Sinne von System on Modules heraus: NXP i.MX8M, Qualcomm SDA212, Qualcomm SDA624 und MediaTek MT8516. Der Raspi 3 Model B wird ebenfalls noch unterstützt, für ihn gilt allerdings kein Langzeit-Support. Ansonsten garantiert Google für alle Geräte einen Long-Term Support von mindestens drei Jahren. In der Zeit möchte man Hardware-Hersteller mit kostenfreien Sicherheitspatches beliefern.

Natürlich gibt es darüber hinaus auch weitere Serviceoptionen gegen Bezahlung. Aber grundsätzlich soll das Betriebssystem kostenlos sein, Google verspricht sich davon mehr Marktanteile bei IoT-Geräten und natürlich die Verwendung seiner Apps wie Youtube und den Play Store im Zuge der Verwendung der neuen Geräte durch die Nutzer.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Google veröffentlicht Android Things für IoT-Geräte
Autor: Christian Hintze,  8.05.2018 (Update:  8.05.2018)