Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Kaspersky arbeitet nach Parlamentsbeschluss nicht mehr mit EU zusammen

Kaspersky arbeitet nach Parlamentsbeschluss nicht mehr mit EU zusammen
Kaspersky arbeitet nach Parlamentsbeschluss nicht mehr mit EU zusammen
Der Software-Entwickler Kaspersky Lab beendet die Zusammenarbeit mit europäischen Institutionen, nachdem das EU-Parlament eine nichtbindende Resolution verabschiedet hat. Die Resolution bezeichnet die Programme des Unternehmens als bösartig.
Silvio Werner,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

In einer aktuellen Resolution zum Thema Cyber-Sicherheit hat sich das europäische Parlament überraschend konkret über den Hersteller Kaspersky Lab geäußert, wobei dieses in dem Antrag als mögliches Sicherheitsrisiko dargestellt wird. Konkret sollen Systeme der EU entsprechend geprüft werden, um die Sicherheit der Systeme zu gewährleisten - dies könnte faktisch zu einem Verbot der als „bösartig“ eingestuften Software gleichkommen.

Firmengründer Eugene Kaspersky reagierte auf den Beschluss und zeigte sich in einer entsprechende Mitteilung enttäuscht und kündigte Konsequenzen an. So werde das Unternehmen die zahlreichen Kooperationen mit europäischen Organisationen und Initiativen beenden, die der Bekämpfung von Cyberkriminalität dienen. Konkret bezieht sich die Mitteilung auf das NoMoreRansom-Project.

Aktuell ist völlig unklar, ob die Einstufung der Kaspersky-Software durch die EU als „bösartig“ auf neuen, bisher öffentlich nicht bekannten Erkenntnisse beruht. Dem Unternehmen wird bereits seit Jahren eine Kooperation mit dem russischen Staat unterstellt, in den USA darf die Software bei bestimmten Institutionen bereits nicht mehr eingesetzt werden.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 4117 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Kaspersky arbeitet nach Parlamentsbeschluss nicht mehr mit EU zusammen
Autor: Silvio Werner, 15.06.2018 (Update: 15.06.2018)