Notebookcheck

Twitter verbietet Kaspersky-Werbung

Twitter verbietet Kaspersky-Werbung
Twitter verbietet Kaspersky-Werbung
Als großes Unternehmen zahlt der Entwickler Kaspersky Lab hohe Beiträge für das Marketing - unter anderem auch an Twitter. Nun untersagt der Mikroblogging-Dienst Twitter Kaspersky, Werbung auf der Plattform zu schalten.

Kaspersky wird bereits seit einiger Zeit und wiederholt vorgeworfen, intensive Kontakte mit staatlichen Stellen in Russland zu halten und auch mit diesen zu kooperieren. In den USA führten diese Vorwürfe bereits zu staatlichen Maßnahmen, so dürfen etwa bestimmte Einrichtungen Software des Unternehmens nicht mehr verwenden.

Nun hat Twitter verkündet, dass Kasperky keine Werbung mehr auf Twitter schalten darf. CEO Eugene Kaspersky hat sich zu der Entscheidung in einem Tweet und einem offenen Brief geäußert und kritisiert diese heftig. Unter anderem zeigt der Firmenchef, dass die am häufigsten bezahlt angezeigten Werbe-Tweets in erster Linie auch als generelle Sensibilisierung für das Thema Cybersicherheit zu verstehen sind.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Twitter verbietet Kaspersky-Werbung
Autor: Silvio Werner, 21.04.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.