Notebookcheck

Khadas VIM3: Neuer Raspberry-Konkurrent bringt PCIe mit

Khadas VIM3: Neuer Raspberry-Konkurrent bringt PCIe mit
Khadas VIM3: Neuer Raspberry-Konkurrent bringt PCIe mit
Mit dem Khadas VIM3 kündigt sich ein neues Board auf Grundlage des durchaus leistungsstarken Amlogic S922X an. Dabei unterstützt das Khadas VIM3 auch WiFi 5 und sogar die Anbindung besonders schneller NVMe-SSDs über PCIe.

Der Khadas VIM3 soll in zwei Varianten erscheinen: Die Pro-Version bringt vier Gigabyte LPDDR4- und einen 32 Gigabyte großen eMMC-Speicher mit, die Basisversion muss mit jeweils halb so großem Speicher vorlieb nehmen.

Beide Varianten sind mit einem S922X von Amlogic ausgestattet. Dieser bringt vier Cortex A73- und zwei A53-Kerne mit, wobei eine Mali-GPU eingebaut ist. Ein weiterer Cortex-M4-Kern ist integriert.

Bildsignale können via HDMI 2.1, MIPI-DSI und FPC ausgegeben werden, wobei auch die Verarbeitung und Anzeige von 4K-Material mit bis zu 75 Bildern in der Sekunde möglich sein soll. Die Anbindung an ein Netzwerk erfolgt via Gigabit-Ethernet und WiFi 802.11 a/b/g/n/ac. Das Modul beherrscht auch den Bluetooth-Standard in Version 5.

Während zur externen Anbindung von weiteren Geräten mehrere USB-Ports bereitstehen, können wie für Einplatinenrechner üblich auch Sensoren und Aktoren via GPIO-Pins angeschlossen werden. Zur weiteren Ausstattung zählen unter anderem ein PWM-Ausgang und Infrarot-Empfänger.

Das 82 x 58 Millimeter große Board ist aktuell nur angekündigt, Informationen zum Liefertermin oder dem Preis liegen noch nicht vor.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Khadas VIM3: Neuer Raspberry-Konkurrent bringt PCIe mit
Autor: Silvio Werner, 14.05.2019 (Update: 14.05.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.