Notebookcheck

Lenovo: AMD Ryzen-Modelle ThinkPad A285 und ThinkPad A485 erstmals online gelistet

Lenovo: Ryzen-Modelle ThinkPad A285 und ThinkPad A485 erstmals online gelistet
Lenovo: Ryzen-Modelle ThinkPad A285 und ThinkPad A485 erstmals online gelistet
Lenovo hat im Jahr 2018 schon zahlreiche ThinkPad-Notebooks auf den Markt gebracht, doch Modelle mit Ryzen waren bisher noch nicht dabei. Das ändert sich nun, die Modelle ThinkPad A285 und A485 sind nämlich erstmals auf der Lenovo Webseite gelistet.

Lenovo ThinkPads waren immer eine feste Bastion der Intel-Prozessoren. Das ist schon seit der Einführung der Notebook-Serie im Jahr 1992 durch IBM der Fall. Ausnahmen gab es nur wenige, zum Beispiel gab es in den 90ern Modelle mit PowerPC-Prozessoren, die sich aber nicht durchsetzen konnten. Seit 2010 hat Lenovo auch ThinkPads mit AMD-Prozessoren wie das ThinkPad X100e auf den Markt gebracht, diese Modelle bewegten sich aber immer im günstigeren Bereich. Die "echten" ThinkPads enthielten weiterhin ausnahmslos Intel-Prozessoren.

Das war zumindest bis zum letzten Jahr der Fall, denn im Jahr 2017 hat Lenovo eine neue ThinkPad-Serie angekündigt, die ausschließlich mit AMD-CPUs ausgestattet wird. Dabei handelt es sich bei der ThinkPad A-Serie aber nicht um eine komplette Neuentwicklung, denn die A-ThinkPads nutzen einfach die Designs der ThinkPad T- und ThinkPad X-Serie – das ThinkPad A275 basierte dementsprechend auf dem ThinkPad X270 und das ThinkPad A475 basierte auf dem ThinkPad T470. Die erste Generation der A-Serie kam im Herbst 2017 auf den Markt, womit sie für die AMD Ryzen Mobile Prozessoren noch zu früh kam – A275 und A475 enthalten deshalb noch ältere Bristol-Ridge-CPUs, die leistungstechnisch nicht mit Intel-Prozessoren mithalten können.

Das Jahr 2018 ist nun schon bald zur Hälfte vorbei und Lenovo hat in der Zwischenzeit eine neue Generation von ThinkPad-Laptops mit Intel-CPUs auf den Markt gebracht, unter anderem auch das ThinkPad X280 und das ThinkPad T480. Von den A-Serien-Ablegern dieser Modelle gab es bisher kaum eine Spur. Das hat sich nun geändert, denn ThinkPad A285 und das ThinkPad A485 sind nun erstmals auf der Lenovo-US-Seite zu finden.

Sehr umfangreich sind die Spezifikationen noch nicht, ebenso wenig gibt es hochauflösende Bilder. Auf Basis der Spezifikationen ist es aber klar, dass das A285 quasi ein "ThinkPad X285" und das A485 ein "ThinkPad T485" ist, denn das Gewicht der AMD-Modelle entspricht genau den Modellen ThinkPad X280 und ThinkPad T480. Die Einträge bestätigen auch, dass diese neuen ThinkPads die Ryzen-Prozessoren nutzen, denn sie enthalten maximal den AMD Ryzen 7 Pro 2700U Prozessor.

Zur Verfügbarkeit und den Preisen gibt es noch keine Informationen, allerdings gehen wir von einer Markteinführung in der nahen Zukunft aus.

Quelle(n)

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Lenovo: AMD Ryzen-Modelle ThinkPad A285 und ThinkPad A485 erstmals online gelistet
Autor: Benjamin Herzig, 10.05.2018 (Update: 10.05.2018)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.