Notebookcheck

CES 2018 | Lenovo veröffentlicht Stand-Alone-VR-Headset für unter 400 Dollar und VR-Kamera

Lenovo veröffentlicht Stand-Alone-VR-Headset für unter 400 Dollar und VR-Kamera
Lenovo veröffentlicht Stand-Alone-VR-Headset für unter 400 Dollar und VR-Kamera
Lenovo präsentiert auf der CES neben dem ersten Stand-Alone-Daydream-Headset auch eine Kamera zur Aufnahme eigener VR-Inhalte.

Beim Lenovo Mirage Solo with Daydream handelt es sich um das erste allein lauffähige VR-Headset auf Basis von Daydream OS. Das weiße, mit einem Snapdragon 835-Prozessor und vier Gigabyte RAM ausgestattete Headset löst mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf, die Bildwiederholfrequenz soll bei 75 Hz liegen. Die Größe des Sichtfelds beziffert Lenovo auf 110°.

Das WorldSense-Tracking soll eine besonders immersive Erfahrung realisieren, die beiden Kameras sollen sechs Freiheitsgrade tracken. Direkt im Headset ist unter anderem ein microSD-Kartenslot integriert, dazu kommen weitere Sensoren wie ein Gyroskop, Beschleunigungssensor und WLAN 802.11 ac/n. Das 645 Gramm schwere Headset ist durch einen 4.000 mAh großen Akku zumindest eine Zeitlang auch komplett ohne Kabel nutzbar. Ein Controller gehört zum Lieferumfang. 

Zum aktuellen Zeitpunkt rechnet Lenovo mit einem Preis von unter 400 US-Dollar, die Veröffentlichung soll im zweiten Quartal des Jahres erfolgen.

Zusätzlich soll für unter 300 Dollar mit der Mirage Camera with Daydream eine Kamera für die Aufnahme von 3D-VR-Content erscheinen. Die Akkulaufzeit der Kamera gibt Lenovo mit bis zu zwei Stunden an, eine (teuere) Variante mit LTE erlaubt den direkten Upload der Aufnahmen auf Google Photo oder YouTube. 

Lenovo Mirage with Daydream - Kamera für VR-Inhalte
Lenovo Mirage with Daydream - Kamera für VR-Inhalte

Source(s)

Lenovo

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Lenovo veröffentlicht Stand-Alone-VR-Headset für unter 400 Dollar und VR-Kamera
Autor: Silvio Werner,  9.01.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.