Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Meizu M6 Note (Note 6): Erstes Meizu-Phone mit Qualcomm Snapdragon-SOC

Das Meizu M6 Note (oder auch Note 6 genannt) ist das erste Gerät der Chinesen mit Qualcomm-SOC.
Das Meizu M6 Note (oder auch Note 6 genannt) ist das erste Gerät der Chinesen mit Qualcomm-SOC.
Meizu setzt erstmals in einem seiner Smartphones auf eine Mobilplattform von Qualcomm und will damit wohl vor allem Xiaomi angreifen. Das Note M6 ist ein hübsches 5,5 Zoll Midrange-Gerät mit rückseitiger Dual-Cam, hochauflösender Selfie-Cam und recht günstigen Preisen geworden.
Alexander Fagot,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Es dürften düstere Zeiten für MediaTek's Chipsatz-Sparte bevorstehen, wenn selbst der treueste Abnehmer der Helio-SOCs künftig ebenfalls vermehrt auf die US-amerikanische Konkurrenz setzt und Snapdragon-Prozessoren verbaut. Das Note M6 aus der Blue Charm-Serie integriert den populären Snapdragon 625-SOC aus dem Vorjahr, und greift damit direkt das Xiaomi Redmi Note 4X an, welches mit gleichem Prozessor und ebenfalls 5,5 Zoll IPS-Display mit Full-HD-Auflösung aufwarten kann, im Kamerabereich aber weniger gut ausgestattet ist.

Meizu bietet das 5,5 Zoll Geräte Note 6 in drei Varianten zwischen 3 und 4 GB RAM sowie 16, 32 oder 64 GB Speicher an. Die rückseitige Dual-Cam besteht aus einem 12 Megapixel-Sony IMX 362-Sensor mit F/1.9 Blende und 1,4 um großen Pixeln sowie einer 5 Megapixel Sidekick-Linse für Bokeh-Effekte. An der Front ist eine hochauflösende 16 Megapixel-Selfie-Cam mit F/2.0 Blende integriert. Das 8,35 mm dünne Metallgehäuse in vier Farboptionen integriert einen ausdauernden 4.000 mAh Akku der mCharge mit bis zu 18 Watt unterstützt. 

Das Dual-SIM-Gerät hat an der Front einen Fingerabdrucksensor integriert, bietet Dual-Band-WLAN sowie Bluetooth 4.2 aber offensichtlich kein NFC. Die Meizu-Oberfläche FlyMe 6 basiert auf Android 7.1.1. Zu den unterstützten LTE-Bändern schweigt sich Meizu im Specsheet wie immer aus. Ab 1. September wird das neue M6 Note erhältlich sein. Die günstigste Variante mit 3 GB RAM und 16 GB Speicher kommt auf 1.100 Yuan (138 Euro), mit 32 GB RAM kostet sie 1300 Yuan (164 Euro). Im Vollausbau mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher muss man in China 1.700 Yuan (215 Euro) auf den Tisch legen.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7364 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > Meizu M6 Note (Note 6): Erstes Meizu-Phone mit Qualcomm Snapdragon-SOC
Autor: Alexander Fagot, 27.08.2017 (Update: 27.08.2017)