Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Netflix verspricht Audio in "Studioqualität" auf Android-Smartphones dank xHE-AAC

Netflix soll auf Android künftig deutlich besser klingen, vor allem auch über die in Smartphones integrierten Lautsprecher. (Bild: Sayan Ghosh)
Netflix soll auf Android künftig deutlich besser klingen, vor allem auch über die in Smartphones integrierten Lautsprecher. (Bild: Sayan Ghosh)
Netflix hat angekündigt, dass Android-Smartphones ab sofort eine qualitativ bessere Audio-Wiedergabe beim Streaming von Filmen und Serien bieten können, dank der Nutzung eines neuen Codecs. Dabei gibt es durchaus spannende Upgrades, welche das Benutzererlebnis auch ohne Kopfhörer verbessern sollen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Netflix hat in einem Blogeintrag viele Details zum xHE-AAC-Codec verraten, der künftig bei der Wiedergabe von Filmen und Serien über Android 9 und neuer zum Einsatz kommt. Den Angaben des Fraunhofer Instituts zufolge ist der Codec ein nativer Bestandteil des Betriebssystems, die Audioqualität soll bei Bitraten zwischen 12 und 500 kbit/s besser sein als bei regulärem AAC.

Besonders spannend sind aber einige der neuen Features. So soll beispielsweise der Dynamikumfang automatisch angepasst werden, um lautere Stellen leiser und leise Passagen lauter zu machen. Dieser Vorgang mag Heimkino-Enthusiasten abschrecken, da so der Dynamikumfang effektiv reduziert wird, über die in Smartphones integrierten Lautsprecher soll so allerdings das Benutzererlebnis verbessert werden, weil einerseits nicht ständig die Lautstärke manuell geregelt werden muss um den Ton hören zu können, andererseits soll auch Clipping verhindert werden.

Netflix gibt an, dass Nutzer durch xHE-AAC immerhin 7 Prozent seltener zu Kopfhörern greifen – ein Zeichen dafür, dass Dialoge auch ohne Ohrhörer besser zu verstehen sind. Bei HDR-Inhalten verlassen sich Nutzer sogar bis zu 16 Prozent häufiger auf die Smartphone-Lautsprecher. Auch die Bitrate kann dynamisch verändert werden, um auf die verfügbare Internet-Bandbreite zu reagieren. xHE-AAC soll künftig auch auf anderen Plattformen verwendet werden, die den Codec unterstützen – dazu zählt auch iOS, Apples Smartphone-Betriebssystem kann den Codec bereits seit iOS 13 dekodieren.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7020 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Netflix verspricht Audio in "Studioqualität" auf Android-Smartphones dank xHE-AAC
Autor: Hannes Brecher, 25.01.2021 (Update: 25.01.2021)